DAX+0,95 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,29 % Öl (Brent)+0,76 %

Bankgesellschaft Berlin: SEB mit Interesse - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die schwedische SEB-Bank ist offenbar grundsätzlich an der angeschlagenen Bankgesellschaft Berlin interessiert. Diesen Schluss lassen auffallend wohlwollende Äußerungen von Lars Lundquist, dem Deutschland-Chef der Bank, zu. In einem Gespräch mit der „Berliner Zeitung“ bezeichnet der Manager die Bankgesellschaft als „sehr gute Bank, die in vielen Bereichen ein sehr gutes Geschäft“ mache. Unglücklicherweise sei das Institut jedoch „durch einzelne Bereiche in Schwierigkeiten geraten“, bedauert Lundquist.

Die SEB plane aber in nächster Zeit keine weitere Übernahmen in Deutschland, schränkt der Bank-Vertreter sogleich ein. Gleichwohl wolle das schwedische Geldhaus seinen Marktanteil in Deutschland in den kommenden fünf Jahren um 50% steigern. Zur Erreichung dieses Ziels setzt das Institut insbesondere auf das Internet-Banking. Ferner solle die Zusammenarbeit mit dem Versicherungskonzern Gerling weiter ausgebaut werden, skizziert der Deutschland-Chef die Marschroute seines Unternehmens.

Zwar betrage der Marktanteil der SEB in der Bundesrepublik momentan lediglich 1%. Die groß angelegte Werbekampagne der vergangenen Monate, für die man den bekannten Schauspieler Sir Peter Ustinov gewinnen konnte, habe aber den Bekanntheitsgrad der Bank bereits deutlich gesteigert. Auch in den kommenden Jahren werde man eine offensive Marketingstrategie verfolgen und weitere 100 Mio. Euro in die Werbung investieren, kündigt der Spitzenmanager weiter an.


Es könnte - ob SEB oder jemand anders - so laufen,
daß das Land Berlin die Fehlbeträge übernimmt
- ist ja kein Problem ne neue Anleihe rauszuhauen ;-)
und die 53% für ´ne Mark verkauft.

Und erst wenn sich SEB/Inverstor mit anderen WESTLB u.a.
geeinigt haben, wirds für und 18% Freiaktionäre interessant.

-SL-


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.