DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

advanced..Das zweite Quartal könnte ganz gut verlaufen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Frankfurt, 15. Jun (Reuters) - Die Aktien des Lizenzhändlers e-m-s new media AG haben am Freitag ihre seit Tagen anhaltende Talfahrt am Neuen Markt fortgesetzt, was Marktteilnehmer mit dem Verkauf einer größeren Anzahl an Stücken durch einen institutionellen Anleger begründeten. Aus dem Unternehmen gebe es keine neuen Nachrichten, sagte e-m-s-Sprecher Michael Westerhoff am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir gehen davon aus, dass ein Fonds verkauft." Ein Sprecher der Gontard & Metallbank sagte, "es zeichnet sich seit Mittwoch ab, dass ein größerer Abgeber am Markt agiert". Gontard selbst verkaufe keine Stücke. Das Bankhaus ist Designated Sponsor. Die Aktie verlor zeitweise mehr als 20 Prozent und fiel auf ein neues Jahrestief von 1,43 Euro. Am Dienstag tendierte das Papier noch bei 2,50 Euro und fiel dann am Mittwoch auf 2,05 Euro.
Bei der geplanten Aufstockung der Anteile am Filmhändler Advanced Medien (Frankfurt: 509300.F - Nachrichten) gebe es keine Neuigkeiten. Entscheidend sei, wie sich das Geschäft entwickle, sagte Westerhoff. "Das zweite Quartal könnte ganz gut verlaufen." E-m-s sei, was den Geschäftsverlauf von Advanced angehe, optimistischer als noch vor einigen Wochen. Der Film "Heartbreakers" sei gut angelaufen. Derzeit hält e-m-s nach eigenen Angaben über 25 Prozent an Advanced Medien. Das Dortmunder Unternehmen verfügt noch über eine Option auf weitere 13 Prozent der Anteile an Advanced.

nro/ben
@ die übriggebliebenen:dieses Posting hat`s in sich,`hab das hierher kopiert damit es ein paar mehr AMler erreicht.
MfG:Bratwurstmitnutella

von Horseman1 17.06.01 17:57:32 3754430
Und schon wieder ein überflüssiger Thread bezüglich eines weiteren Pleitekandidaten des NM werdet Ihr denken.

Advanced Medien, momentane MK 14.98 Mio Euro. Für jeden, der das Unternehmen abgeschrieben hat und nicht an eine Zukunft glaubt immer noch eine viel zu hohe Bewertung.

Und für die, die in DVN stecken ein Witz?!

DVN hat in den vergangenen 8 Monaten alles getan, um dort anzulangen, wo sie momentan stehen.
Aber sie gehören nicht zu den PLeitefirmen des NM.
Sie verfügen mit den Firmen Red Cliff und UFO, sowie der Cooperation mit EAMS zu den intesseranteren Werten im Medienbereich.
Das Ergebnis je Aktie wird sich in den kommenden Jahren stark verbessern.
DVN wird und hat damit schon begonnen, alles für eine kontinuierliche Aufbesserung des Firmen und Markwertes zu tun.
Die nächsten Zahlen kommen am 28.Juni!
Diese Zahlen werden seit 6 Monaten die ersten sein, die ein Licht am Ende des Tunnels erahnen lassen.
Der Film Heartbreakers wird DVN nicht aus den Schulden reißen, aber er wird einige wichtige Euro einspielen und das Ergebnis verbessern helfen.
Da der Film erst in den kommenden Monatn in andern europäischen Ländern anlaufen wird, wird er auch Einfluß auf die kommenden Zahlen ausüben.
Der Chart von DVN ist miserabel. Da muß man nach keinen Unterstützungslinien oder ähnlichem suchem. DVN liegt charttechnisch am Boden.
Am Boden heißt aber auch, daß sie nach unten abgesichert sind. Ich bin mir bewußt, daß derlei Sprüche in den Boards auch schon vor Monaten geäußert wurden. Die momentane Situation ist aber eine andere, als sie es damals war.
Größtes Problem des Wertes ist nach wie vor, daß sich viele Zocker mit ihm beschäftigen und sobald er leicht anzieht aufspringen, um ihn kurz später zu verkaufen.
Sollte DVN untergehen, so sehe zumindest ich dafür momentan noch keinen Anhaltspunkt, hingegen sprechen viele Dinge für einen Ausbruch. Endlich bessere Zahlen, verbesserte innerbetriebliche Struktur, Verhandlungen mit anderen Medienfirmen bezüglich Kooperation oder Übernahme und nochmal, die Aktie liegt so weit am Boden; nur ein Insolvenzantrag, der ausgeschlossen scheint, könnte ein weiteres Abfallen noch hervorrufen.

Warum ich gerade heute diesen Thread verfasste: bezüglich dessen, daß DVN Freitag die Zahlen rausbringen wird, denke ich über ein "Dazukaufen" nach und das obwohl mich der Wert viel Nerven gekostet und Unverständnis hervorgerufen hat.
Ich habe den Einstieg in DVN als den größten meiner Fehler bezüglich Stocks bezeichnet und gesagt "niemals wieder einzusteigen oder dazu zu kaufen". Dies sehe ich nun anders.
Ich empfehle den Wert keinem konservativen Anleger oder Börsenneuling, sondern jedem der ein paar Mark über hat und sie vervielfachen möchte. Er sollte sich natürlich selbst mit dem wert beschäftigen, vielleicht kommt er ja zu einer andern Einschätzung der Lage. Das ist Börse.
Hi!
Ich nochmal,bin mir nicht ganz sicher bezgl. Horsemans
Posting,aber ich
meine das die Q1-Zahlen erst in der letzten Juni-Woche
kommen.
Wenn die Q1_Zahlen doch schon in dieser Woche erscheinen,
dann werden wir ja wohl noch `nen käftigen Kursanstieg erleben.
Hervorgerufen durch die Zocker.
Egal,
1.für den Fall eines schlechten Q1-Ergebnisses:wie auch immer das ausfällt,das werden wohl vorläufig
die letzten negative Meldunge sein.
2.Kann man sich in dem Fall eines negativen Q1-Ergebnisses darüber im Klaren sein warum die Commercial-
abteilung von DVN so spärlich mit positiven Meldungen umgegangen ist.
Die würden dadurch dann nämlich auch im Nichts verpuffen.
Im Fall eines positiven Q1-Berichtes wird der Kurs wohl tatsächlich explodieren.
Oder?
Was meint die Fau von Herrn Wirsing?

MfG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.