DAX-0,32 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-2,19 %

An alle Exel Programmierer - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Habe mir mit Exel 97 eine kleine Aktiendatei erstellt, wobei ich in den Spalten a4 – a30 die zu beobachtenden Aktientitel, in b4 – b30 die WPKs, in c4 – c30 den Einstiegskurs, in d4 – d30 den aktuellen Kurs und schliesslich in e4 – e30 die Veränderungen in % eintrage. Während ich es nun in den Spalten e4 – e30 schon geschafft habe die prozentuale Veränderung mit Hilfe einer Formel durch Exel zu errechnen, würde ich nun zum Abschluss von diesem Programm noch folgendes fordern: Das Prg. soll nun auf Tastendruck eine Internetverbindung herstellen, dann die Webseite z.B. Yahoo Börsenkurse oder eine andere aufrufen, sich aus den Exel-Spalten b4 – b30 die WPKnummern nehmen und die Kurse dieser Aktien abrufen, und diese anschliessend in die dazugehörigen Spalten von d4 – d30 eintragen. Da ich mit Exel sehr selten arbeite und für mich schon die Prozentprogrammierung der Spalten e4 – e30 zu einer mittelprächtigen Sensation zählte, stellt jedoch diese Anforderung ein unüberwindbares Hinderniss für mich dar, sodass ich auf eure Hilfe angewiesen bin. Ich habe schon die Erstellung eines Makros ins Auge gefasst, komme damit aber überhaupt nicht klar. Für jeden Tip bedanke ich mich bereits jetzt.
Mit freundlichen Grüßen
Emtidi
Function WebAufruf(wName$, TB As Worksheet)
wName = "http://de.finance.yahoo.com/q?m=F&s=" + WKN + "&d=t"
`On Error Resume Next
On Error GoTo NOCHMAL
NOCHMAL:
With ActiveSheet.QueryTables.Add(Connection:="URL;" & wName, Destination:=Range("A1"))
.FieldNames = False
.RefreshStyle = xlInsertDeleteCells
.RowNumbers = False
.FillAdjacentFormulas = False
.RefreshOnFileOpen = False
.HasAutoFormat = True
.BackgroundQuery = True
.TablesOnlyFromHTML = True
.Refresh BackgroundQuery:=False
.SavePassword = False
.SaveData = True
End With
End Function

Dann mit Suchfunktion weiter ...
@Emtidi1

versuche ebenfalls einen Kurszugriff in meine Exeldatei zu integrieren. Hast Du die Möglichkeit von dontpanic schon ausprobiert. Komme damit überhaupt nicht weiter.

Vielleicht kannst Du helfen, oder evtl. kann

DONTPANIC

nochmals hilfreich zur Seite stehen.

Danke im voraus.

Frod
@dontpanic + frod
Habe auch schon probiert, die Routine in Makros einzusetzen. Klappt bei mir auch nicht. Vielleicht kann dontpanic uns einmal alles Schritt für Schritt erklären. Zumindest bei mir ist das notwendig. Ach übrigens: Das Exel Prg. findet meinen Internetzugang unter Arbeitsplatz, Netzwerkverbindung und dann die Datei tonline, danach Verbinden.
Im Vorraus an allen Beteiligten vielen Dank
Emtidi
bei dieser gelegenheit moechte ich auch gerne eine relevante frage ins
board stellen.

ist es moeglich, dass die internetverbindung nicht
per tastendruck, sondern automatisch, z.b. jede 10 minuten, oder per
eine bestimmte eingehende email `getriggert` wird? es geht mir darum,
dass man die tastatur dabei nicht anfassen muss.

die anwendung, die mir dabei im kopf schwebt ist, dass der rechner
mich bei einem gewissen, von mir vordefiniertem boersengeschehen
z.b. akustisch informiert.

waere fuer vorschlaege dankbar.

cheers, guuruh
keine ideen?
oder ist etwa die problematik nicht interessant?

mein rechner koennte piepsen (oder mir per handy
eine SMS schicken), wenn die umsaetze
einer bestimmten aktie explodieren, oder stop loss
erreicht wurde, oder wenn er meint, dass ich kaufen soll.

interessiert es wirklich keinen?

cheers, guuruh
Natürlich kann man automatisch eine Internetverbindung herstellen lassen, z.B. in einer höheren Programmiersprache (C++) oder auch über Skriptsprachen (VBScript).
Die Frage ist, was du genau machen willst. ;)

Mathefreak
@ Mathefreak

Du kennst es wahrscheinlich. Man sitzt Stundenlang vom Rechner,
besucht 10 Boersen-seiten und stellt fest, dass sich immer noch nichts
getan hat. Zwischendurch schaut man in die Foren und stellt dasselbe fest.
Ich wuerde gerne die Ueberwachungsaufgaben an den Rechner delegieren.
Wie ich mir das vorstelle?

1. Mein Rechner soll alle 10 Minuten Kurslisten aus dem I-net durchforsten.
Die Kurse werden sollen z.B. in eine Excel-Tabelle (oder eine andere)
eingelesen werden. Wichtig ist es mir, dass der Trigger intern
ausgeloest wird und ich dazu nicht extra per Hand die Reload Taste
betaetigen muss.

2. Aus dieser Fuelle an Informationen sollen diejenige ausgefischt werden,
die fuer meine Watchlist relevant sind.

3. Nach einem bestimmten Algorithmus sollen vom `business as usual`
die fuer mich herausragenden Ereignisse ausgesiebt werden. Das sollen
z.B. Macros im Excel erledigen.

4. Rechner unterbricht meine Zeitungslektuere und meldet mir,
wo sich etwas fuer mich relevantes tut.

... weitere Punkte liessen sich weiteraufzaehlen.
Vorschlaege fuers Trading, automatische Order, Stimmungsbarometer
in den Foren, usw.

Die Frage ist, was Du fuer Punkt 1. empfehlen wuerdest. vom VBScript habe
ich bisher nichts gehoert. Ich versuche, mich schlau zu machen.
Bin fuer Tips dankbar.

cheers, guuruh
... oder kann das alles etwa ein der vorhandenen tools?

ahnungslos
cheers, guuruh
Ein periodischer Abruf einer Web-Seite aus Excel ist kein Problem.

In der von @dontpanic vorgegebenen Funktion (im Thread weiter oben) muß lediglich die Eigenschaft .RefreshPeriod = 1 (Aktualisierung dann jede Minute, das ist übrigens die kleinstmögliche Periode) zugefügt werden.

So weit so gut.

Die von euch gewünschten Szenarien sind mit Excel durchaus zu realisieren. Allerdings bedarf es dazu schon umfangreicher Kenntnisse in VBA.

@ludi2 gibt zwar die HP von Taipan (http://www.stoploss.de) an, er meint aber wohl die Software von Stockbell(http://www.stockbell.de). Diese Software deckt im Prinzip das ab, was die meisten als Lösung wünschen.

Hier ein Auszug aus der HP von Stockbell:

Was macht stock bell?
stock bell ist ein Programm zur Überwachung von intraday - Kursen.

Es prüft kontinuierlich die eingehenden Kursmeldungen nach einem vom Anwender individuell konfigurierbaren Satz von Bedingungen (Trigger). Treffen diese Bedingungen zu, dann erfolgt eine entsprechende Meldung.

Es müssen also nicht ständig alle vorhandenen Titel selbst im Auge behalten werden, diese Arbeit übernimmt stock bell und der Anwender braucht sich nur noch um die wirklich interessanten Werte zu kümmern.

Zusätzlich können die überwachten Titel nach konfigurierbaren Kriterien gefiltert und ausgewertet werden.

Ein stock bell - Regelsatz (Trigger) besteht aus Bedingungen wie z.B. "Kurs ist in den letzten soundsoviel Sekunden um soundsoviel Prozent gestiegen", "Titel gehört zu den x umsatzstärksten Werten", "Kurs liegt soundsoviel Prozent über dem gleitenden Durchschnitt" u.v.a.m.

Es können praktisch beliebig viele solcher Trigger aufgestellt und realtime überprüft werden.

...


Die Stockbell-Software benötigt aber einen Realtime-Datenfeed, z.B. über Taipan oder Winbis (nicht Netbis!)

Gruß
wildspitze
>Die Stockbell-Software benötigt aber einen Realtime-Datenfeed, z.B. über Taipan oder Winbis (nicht Netbis!)<

stock bell nur mit TaiPan wird realtime zu brülltime :laugh:
Na wer so gut programmieren kann wie Ihr, sollte sich auf meiner neuen Seite umschauen. www.wealth-lab.de!

vk
An Alle,

im Forum 50er Club gibt es den Thread Aktienanalyse
und Depotverwaltung mit Excel
. In diesem Workshop
ist die Kursaktualisierung aus dem Internet
bereits integriert.

Das Programm ist Freeware und kann aus dem
Internet geladen werden.

MfG
Pete


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.