DAX-0,48 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+0,46 %

Ist das noch ein guter Sparfond ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

Ich habe den Julius Bär Multistock (986012) Fond vor gut 2 Jahren bei Consors mir als als Sparfond ausgesucht.

Nun bin ich mittlerweile 51,33% im minus trotz das jeden 15. im Monat nachgekauft wird für 160 Euro.

Außerdem habe ich den eindruck das er sich zur zeit schlechter als der Markt entwickelt, seid der Ochner entlassen wurde.

Nun stelle ich mir die frage ist es besser darauf zu hoffen das der Neue Markt wieder steil nach oben geht oder sollte ich in einen nicht so Volatilen Fond wechseln.

Generel würde ich wenn ich es noch mal machen würde niemals mehr einen solch volatilen Fond als Sparfond nehmen.

Gibt es irgend jemand der vor so einer ähnlichen situation steht, und sich auch solche fragen stellt, oder schon für sich beantwortet hat??
Hatte für diesen Fonds auch einen Sparplan bei Consors laufen und bin
ebenfalls mit etwa 50% im Minus. Vor einiger Zeit habe ich den Sparplan eingestellt, da
ich dem Segment nicht mehr so richtig traue. Ich konnte mich aber noch nicht
dazu durchringen, das bissel, was noch da ist, zu verkaufen. Mal sehen, was damit wird.

Würde ich Dir auch empfehlen. Eine solche Kursexplosion, wie wir sie hatten (bevor ich
eingestiegen bin :( ), wird so schnell nicht wieder kommen. Und wenn doch, hast Du ja bisher
genügend zum niedrigen Preis eingekauft.
Also: Sparplan einstellen, anderen Fonds nehmen.
Ob Du das angesammelte verkaufst, musst Du entscheiden. Immerhin bestünde ja die Möglichkeit,
mit einem anderen Fonds den Verlust schneller wieder gutzumachen...

Grüße
@Pudlich

Danke für deine Antwort!!

Ja, mit dem Neuen Markt hast du vollkommen recht.
Habe da vor 2 Wochen ein interssantes Buch gelesen "Der große Börsenschwindel" in dem Buch wurde klar beschrieben was der Neue Markt doch für ein Rechtsfreier Raum ist, wo sich allerhand Abzocker tummeln.
Und das die großen US-Fonds schon mal der Deutschen Börse angedroht haben sich ganz aus dem Neuen Markt zurück zu ziehen wenn sich an der Gesetzeslage und an der Ausführung nichts ändert.
(im meinem Depot ist generell nichts deutsches mehr)
Ich glaube das sich FAST alle Märkte auf der Welt schneller erholen als der Neue Markt.

Nur welche Fonds (die Consors hat) eignen sich besser für die nächsten Jahre als Sparfond?

Von Technologie und New Economy habe ich erlich gesagt die Schnauze voll.
Na, wer wird denn da gleich die Flinte ins Korn werfen?
Technologie ist prinzipiell aussichtsreich, von New Economie würde
ich momentan auch die Finger lassen. Also, was wäre denn bei Consors geeignet:

Threadneedle Europ. Sel. Growth
Henderson European
Gartmore Contl. E.
Henderson Glob. Technol.
DWS Vermögensbild. I oder Intervest

Aber Du bist doch nicht an Consors gebunden! Kannst so ziemlich
für jeden Fonds einen Sparplan starten bei der jeweiligen Kapitalgesellschaft.

Grüße
P.
Danke Pudlich,

Werde sie mir mal unter die Lupe nehmen.

Ich bin halt sehr verbittert über meine nicht unwesentlichen verluste, da ich zu gutgläubig an die Börse gestartet bin.

Ich mußte erst begreifen das allerlei Leute mein geld haben wollen, notfalls durch beschieß.
Ging mir übrigens genauso. Mein erstes Investment in einen Fonds
ging ziemlich in die Hose, heute ist das noch etwa 40% wert. Das zweite
oder dritte war dann der JB Special German. :(
Habe dabei aber viel gelernt. :)

Ich würde dabei aber nicht von Beschiß reden. Im nachhinein versteht man, warum das
so kommen musste, wundert sich, warum man nicht vorher darauf gekommen ist, und weiss
jetzt, was man also nur noch mit Vorsicht anfassen sollte.

Kopf hoch!
P.
Merkt Ihr denn nicht, daß Aktienfonds eine Einbahnstraße ist.

Schaut meine Ergebnisse mal an.
Wer da 1996 mit 10.000DM eingestiegen ist und monatlich als Sparleistung 500DM dazu getan hatte, besaß Ende 2000 107.000DM auf seinem Konto.


K1 Fonds GbR
Bisherige Monatsergebnisse in Prozent

Januar 1996 bis Mai 2001

1996 +10,6 -25,8 -5,70 +31,0 +8,40 -3,50 +4,41 +0,12 -5,80 +29,4 +1,74 +1,50
1997 +4,44 +1,44 +2,04 +2,04 -1,60 -8,20 +6,30 +12,9 +8,22 +4,02 +2,34 +3,44
1998 -0,90 +2,63 +2,33 +3,07 +7,84 +4,52 +2,94 +2,23 -2,30 +4,55 +3,51 +1,24
1999 +2,20 +0,96 +2,78 +2,08 -0,40 +2,53 +0,49 +2,22 +0,63 +0,36 +3,77 +4,85
2000 +2,39 +7,12 +3,05 +0,21 +0,16 +1,96 +0,72 +3,25 +1,48 +0,44 -2,20 +3,46
2001 +0,72 -0,90 +1,18 +2,22 +1,73

Dies sind die ausgeschütteten Monatsgewinne in Prozent der persönlichen Einlage.
Bitte beachten Sie, wenn Sie die Gewinne nicht ausbezahlt bekommen wollen, haben Sie eine Wertsteigerung mit Zinzeszinsrechnung auf Monatsbasis.
Der re-investierte Monatsgewinn nimmt ab dem Folgemonat am nächsten Handel wieder teil.


Mindestanlagesumme DM 5.000,--

Weitere Einzahlung nach belieben ab DM 100,--
Es bestehen keine vertragliche Bindungen

Auszahlungen mit 30 Tage Kündigungszeit zum Monatsende
(Den Gesamtbetrag oder
Teilbeträge bis zur Mindesteinlagesumme möglich)


Vereinbarungen Wird ein Auszahlungsplan vereinbart, kann dieser
jederzeit durch Mitteilung an den Treuhänder abgeändert werden.


Gute monatliche Wertsteigerung verbunden mit einer optimalen Risikominimierung um stets liquide ohne große Verlustphasen zu bleiben, das war und ist das Anlageziel des K1 Fonds GbR


Kann jedem außer dem offiziellen Anlageprospekt viele weitere Infos und Tips mitteilen, die ich als Anleger und Vermittler zusammengetragen habe.

Gruß

Jaeger.d@t-online.de
@Pudlich

Konnte gestern mich nicht mehr drum kümmern weil ich in die Schicht mußte, muß mir mein Geld noch schwer mit meinen Händen verdienen.

Habe bei Stiftung Warentest nachgeschaut, für mich noch das seriöseste um sich zu informieren.

(847652) Dt. Vermögensbildungsfond I steht bei Aktienfonds international an 2 bester stelle:
Max. Verlust -22,1%
Verlustphase 6 Monate
Werteentwicklung 5 Jahre 35,6%

(974433) Gartmore CSF-Continental Europe steht bei Aktienfonds Europa an 1 stelle:
Max. Verlust -24,6%
Verlustphase 8 Monate
Werteentwicklung 5 Jahre 38,3%


(987663) Threadneedle europe Select Growth steht bei Aktienfonds Europa an 2 stelle:
Max. Verlust -25,4%
Verlustphase 15 Monate
Werteentwicklung 5 Jahre 37,7%

Die hören sich alle 3 gut an.
Jetzt muß ich mir nur noch meine fehl investition eingestehen und mich für einen von diesen 3 entscheiden.

Mein erster Fond war der DWS Deutsche AKT. Typ 0 (847428) da bin ich mit gewinn raus, heute sage ich das ich in hätte behalten sollen.
Dann hatte ich noch wo ich mit gewinn ausgestiegen bin: Invesco Gt SIC.-Nippon Enterpr Actions (973793)
DWS Biotech-Aktien Typ 0 (976997)

Mit Verlust bin ich ausgestiegen beim:
DWS Internet-Aktien Typ 0 (984800)


@leenaneu@freenet@.de

sorry, nichts gegen dich persönlich, aber bei Leuten die was verkaufen wollen muß ich immer daran denken das sie sich ja ihren Lebensunterhalt damit verdienen.
Obwohl du recht haben kannst.
was Dir Herr Jäger, alias Lena(alt/neu), anbietet ist kein Investmentfonds und unterliegt keinerlei staatlichen Überwachung. Die Geldanlage ist dem grauen Kapitalmarkt zuzuordnen und ein Totalverlust nicht auszuschließen.
Was ist wenn ich meine 160EURO teile, 80 in den Julius Bär (986012) weiter zahle und 80 in den Vermögensbildungsfond (847652) neu einzahle.
Oder sind 80 EURO als monatliche Sparrate zu wenig?

Ich kann mich halt einfach nicht dazu durch ringen den Julius Bär abzuschreiben.
Stell die Raten komplett ein und such dir einen anderen breiteren
Fonds. Gut geht zum Beispiel auch der Henderson Global Technol. Ähnliches Segment,
aber weltweit anlegend und nicht vom NM abhängig.
Was Du mit den JB-Anteilen machst, mußt Du selber wissen ;). Ob es derzeit sinnvoll
ist, zu verkaufen oder ob man auf die nächste Erholung warten soll und dann erst verkaufen? Wer
kann das sagen.
Vielleicht verkaufst Du einen Teil davon in der nächsten Zeit und steckst diesen per Sparplan in
was anderes, zB den henderson.

Ist schwierig was zu empfehlen.

Immer dran denken: Der Nemax kann auch noch auf 700 fallen...

Grüße
P.
Danke Pudlich

Ja, ich werde es am besten gar nicht erst auf die lange Bank schieben und mich noch heute dazu durchringen mich zu entscheiden und es durchzuführen.
Schnick Schnack

Ich werde den Fond behalten und erst wieder in 5 Jahren hinsehen.

Es heißt ja auch Langfrist Anlage.

Ich denke die kleinen Unternehmen werden wieder in werden und dann werde ich froh sein jetzt billig eingekauft zu haben.
Hallo,

Es lässt mir immer noch keine ruhe.

Habe eben in ntv gesehen das die deutsche Börse die Gesetze des Neuen Marktes der NASDAQ angleichen will.
Auch will die Bundesregierung das Transparents Gesetz schnell zum abschluß bringen.

Nach meinen iformationen hatten ja besonders die US-Fonds gedroht gehabt sich aus Deutschland besonders aus dem Neuen Markt zurück zuziehen wenn die Gesetzeslage nicht besser wird.
Nun frage ich mich könnte die Gesetzliche sicherheit nicht auch für einen auftrieb in dem Markt sorgen in nächster Zeit.

Außerdem hatte ich JB eine mail geschickt, außer eine bestätigung das sie an die richtige stelle weitergeleitet wird habe ich noch nichts von denen gehört.

Als Bechmarke ist ja der SDax angegeben, die Kurve folgt aber eher dem neuen markt, auch würde mich mal intressieren was mit den Schrottaktien ist die der Ochner mit einer haltefrist gekauft hatte.
Hallo Katzennarr,

ich dachte, Du wolltest erst in 5 Jahren wieder hinschauen!

Solche Reformen des NM sind schon so oft gefordert und angekündigt wurden, und es hat
sich nichts dramatisches getan. Ich glaube nicht dran, daß es bald passiert. Und wenn doch, dann
wird es noch lange dauern, bis das Vertrauen in den NM wiederkommt.

Immer dran denken: Um den Verlust von 60% wieder auszugleichen, muß der Fonds auf 250% zulegen.
Und ich sehe im Moment nicht, wie das der NM demnächst hinbekommen soll.

Hast Du nun die Raten eingestellt oder zahlst Du weiter ein?

Grüße
P.
Hi Katzennarr,

habe das gleiche Problem wie Du. Habe als Neuer Markt-Altlasten noch Uni Neue Märkte und Euro Action N.M. als Sparplan auch mit ca. 60% Minus und immer schön nachgekauft. :mad:
Ich finde folgende Vorgehensweise ganz gut: Sparplan aussetzen und monatliche Zahlungen in andere Fonds investieren. Vielleicht probiere ich`s mal mit dem Uni Global der kann so wohl in Blue Chips als auch in Nasdaq und N.M.-Werte investieren und tut das auch recht erfolgreich, obwohl ich kein Union-Fan bin. Die vorhandenen Fonds werde ich vorerst mal nicht verkaufen bzw. in andere umschichten und wenn dann erst bei einer nachhaltigen Erholung die früher oder später kommen wird. Im Mai z.B. als sich die Nasdaq erholt hat, hat Uni Neue Märkte innerhalb von ein paar Tagen gut 20% gemacht.
Also alles ist möglich.

mfg
Nicht alles ist möglich:
Wenn deine verbliebenen 40% um 20% zulegen, bist Du erst bei 48%. Also immer noch
mehr als 50% im Minus. Und dann mußt Du den Verkauf zeitlich genau hinbekommen. Ein paar tage zu
spät, und du bist wieder bei -60%. Da nämlich alle auf die nächste Erholung warten,
um ihren Müll loszuwerden, hält so ein Aufschwung nicht lange.

UniGlobal ist übrigens nicht eben der Brüller...

@Katzennarr
Was ich noch fragen wollte: Was steht denn in der mail an JB?

Grüße
P.
Meine nächste Rate ist am Montag fällig.
Ich tue mich halt verdammt schwer damit, es heißt ja auch das ein Sparfond dazu da ist in guten wie in schlechten Zeiten anzusparen.

Dann überlege ich halt auch das das ja ein Volatiler Fond ist und er wenn das Börsenumfeld wieder besser wird er ja auch schnell wieder steigen kann.

JB habe ich halt meine entäuschung mitgeteilt und das ich am überlegen bin auszusteigen.
Ob es eine Stradegie änderung von Herr Seregni gibt.
Wie es um die haltefristen einiger Aktien steht und wie Herr Seregni damit umzugehen gedenkt.
Außerdem intressiert mich der Halbjahresbericht.
QPudlich,

natürlich hast Du recht, die Verluste sind leider noch Altlasten aus Zeiten an den man an unendliches Wachstum glaubte, nun hinterher sind wir alle schlauer. Aber was jetzt tun mit den Dingern? Natürlich kann ich sie gleich heraushauen, ich war halt immer der Meinung, man könne eine Fonds im spekulativen Bereich eher mal liegen lassen als Einzelwerte, was eigentlich auch stimmt. Das Problem bei einem 50%igem Verlust 100% gut machen zu müßen bleibt.
Beim UniGlobal ging mir`s in meinem Fall darum innerhalb der Fondgesellschaft wechseln zu können. Es gibt sicherlich attraktivere Fonds, wobei sich der UniGlobal in letzter Zeit wacker geschlagen hat und von der Anlagestrategie von spekulativen in konservative Segmente hin und her zuwechseln ganz gut ist.
Ich weiß ja auch nicht warum ich mich mit diesen Sparfond so schwer tue?
Bei Aktien kann ich das leichter, sie mit minus zu verkaufen wenn ich feststelle das ich mich geirrt habe.

Vielleicht hängt es damit zusammen das man mir das so verkauft hat, das ein Fond auch wenn er mal fällt doch auch wieder steigt wenn die Börse wieder steigt.
Das man auf längerer sicht immer gewinnt mit einem Fond.

Auf jeden fall verfluche ich den Tag vor 2 Jahren als ich mich von diesem scheiß Börsenfieber habe anstecken lassen.
Ich kann auch nicht verstehen das die Bundesregierung es fördern will das Fonds zur Rentenabsicherung benutzt werden.
Fonds zur Rentensicherung finde ich viel zu unsicher.

@Bruder Leichtsinn

Wenn du doch denkst das eine steigerung des neuen marktes wieder möglich ist, warum zahlst du dann nicht weiter in den JB ein? Man käme doch so leichter wieder in die gewinn zone bei dem Fond.
So denke ich, darum fällt es mit so schwer zu wechseln.


Jetzt muß ich in die Arbeit, da weiß ich wenigstens das ich Geld verdiene.
@all

Vielen Dank für euer intresse.
Und ich wünsche jedem mehr Glück als was ich hatte.
Ich weiß gar nicht was das rumgerede hier soll!!
Ich habe unteranderem auch den Julius Bär 986012 als Sparfond.
Die New Ecomeny und der Neue Markt sind nicht für IMMER tot.
Es muß sich jetzt erst mal die Spreu vom Weizen trennen, das kann auch durchaus ein paar Jahre dauern.
Wenn ich bares kapital habe und es in einem Fond anlegen will dann nehme ich mir selbstverständlich einen der gut am laufen ist.
Wenn ich allerdings vorhabe über einen zeitraum von 7-15 Jahren Geld anzusparen, dann nehme ich mir einen wo ich annehme das ich über ein paar Jahren billig einkaufen kann und wenn er zum laufen kommt ich Anteile habe und nicht erst teuer einkaufen muß.
Außerdem sollte man nicht außer acht lassen das wenn in ein paar Jahren der Neue Markt wieder ins laufen kommt, er so schwergewichte wie internationale Aktien schnell wieder überholt haben kann.
Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.
Aktuell geht der Neue Markt ja auch hoch.

Gruß
Liesi45
Das Problem ist, daß wenn man jetzt in einen "soliden" Fond
investiert auch Schiffbruch erleiden kann, weil die Indizes sehr, sehr
hoch berwertet sind!
Bei den NM und Nasdaq Werten hat eine Reinigung stattgefunden; jetzt auszusteigen könnte fatal sein!:(
Ich habe den ersten einkauf zu einen Kurs von 452,70 euro betätigt, jetzt sind wir bei ca. 82 euro.

Ich glaube um die sache jetzt abzubrechen ist es viel zu spät, leider habe ich mir bis jetzt keine Gedanken darüber gemacht, war zu blauäugig.

Was soll also noch groß passieren?

Wenn ich jetzt aussteige und stelle später fest das wir den Boden haben würde ich mich tot Ärgern.

Außerdem kann die Stimmung gar nicht schlechter werden wie momentan wo nur noch mit dem Knüppel auf den Neuen Markt geschlagen wird.

Ich werde mir noch eine frist setzen von 3 Monaten, sieht es dann nicht danach aus das die jetzigen Kurse der Boden sind dann werde ich den Sparfond wechseln.

Ich glaube das außer der bestätigung das JB meine Mail erhalten und an die zuständige Adresse geleitet wurde, ich von denen nichts hören werde.
Auf so kleine Lichter Pfeifen die.

Nee andere Frage?
Was passiert eigentlich wenn JB den Fond mangels intresse schließt?
Werde ich dann nach dem momentanen Kurs ausbezahlt oder wie läuft das?
Hi,

ich kann mich den Worten von Liesi45 nur anschließen.
Klar ist es sch... wenn man mit ansehen muß, dass der Fonds in den ich spare derart den Keller hinuntergeht. Aber jetzt auszusteigen wäre der größte Fehler.
Denn genau dies ist doch der "Sinn" eines Sparplans, dass in Zeiten schlechter Börsenentwicklung viel mehr Anteile gekauft werden um dann bei einem möglichen Aufschwung (und wenn er auch noch ein wenig auf sich warten läßt...) dabeizusein.
Es war Dir doch sicher klar, dass Du den Sparplan langfristig betrachten mußt oder?!
Man muß sich über die Psychologie der Anleger doch immer wundern. In Zeiten steigender Börsen sind Sie happy weil sich Ihr gekaufter Anteil immer mehr verteuert und sie dadurch immer weniger Anteile bekommen. Sobald Sie die gleichen Anteile zu einem extrem günstigeren Preis bekommen, kriegen sie kalte Füße.
Wenn Du mit dem richtigen Gedanken, also LANGFRISTIGER Sparplan, an die Sache ran gegangen bist, dann freue Dich doch über die billigen Preise, denn ich bin überzeugt in ein paar Jahren stehst Du um ein vielfaches besser dar.

Wenn Du aber nur mit dem Kurzfrist Gedanken diesen Sparplan angegangen bist und das Geld schon nächstes oder übernächstes Jahr brauchst, dann hast Du Dir schon die falsche Sparmöglichkeit rausgesucht...

ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück...
@BaBernd

Du hast recht.

Geplant waren mindestens 8-10 Jahre.

Die erste zeit habe ich mich ja auch immer gefreut so billig an Anteile zu kommen, nur wurde mir jetzt so langsam doch Angst ums Herz.
Richtig, Sparpläne wie auch normale Fondsanlagen sollte man langfristig sehen. Nur gibt
es Fonds, wie zB diesen JB, die sich eher weniger für eine langfristige Anlage eignen.
Da sollte man schon hinterher sein und das Anlagesegment beobachten. Was passiert, wenn
man das nicht macht, seht ihr ja.
Und dann sollte man sich fragen, ob man dem gewählten Anlagesegment noch ein Wachstum zutraut.

Augen zu und durch kann sehr teuer werden.

>Aber jetzt auszusteigen wäre der größte Fehler.
Sicher?? Das habe ich im März (Kurs ca. 150) auch gedacht. Hätte ich es gemacht, wäre jetzt
nicht mehr nur die Hälfte da :(.

Gruß
P.

Aufgelöst wird dieser Fonds sicherlich nicht. Er ist mit 300Mio eigentlich ausreichend groß.
@Katzennarr

Ich bin in genauso einer Situation wie Du! Nach 3 Jahren
Börsenstreß und auch Gewinn habe ich immer neidisch auf
die Förtsch Fonds geschaut, die einfach immer weiter
gestiegen sind und sich dabei immer positiver zu den
Benchmarks entwickelt haben! Das gleiche
galt sicher auch für den Ochner Fond.

Da habe ich mir gesagt, laß die doch machen!!
Seitdem ist es leider genau umgekehrt!!!:mad:
Ich denke, daß in der guten Phase sehr viel Liquidität in
diese Fonds gepumpt wurde, die diese immer weiter steigen
liessen. Nun wird sehr viel Geld gerade IN DIESEN Fonds
abgezogen, so daß verkauft werden muß.
Vielleicht läßt sich deshalb momentan nicht sagen, ob
die Managementqualität schlechter geworden ist!
Auch Fondsgurus wie Harmon, Prior oder Hager haben
nach phantastischer Performance ÜBERDURCHSCHNITTLICH
verloren. Deshalb denke ich und habe die Hoffnung, daß
nach einer endgültigen Beruhigung mit der Sparplanmethode
verlorenes Geld wieder gerettet werden kann!!
@all,

ein Fonds, der in Zockerwerte investiert, ist auch ein Zockerfonds und bleibt dies auch. Er ist meines Erachten als Sparfonds ungeeignet(Ausnahme: als Beimischung für einen Sparplan mit mehreren Fonds).

Stell Dir vor, Du hättest vor zehn Jahren begonnen, in den Fonds einzuzahlen (wir nehmen einmal an, daß es ihn damals schon gab) und bräuchtest das Geld heute. Du hättest im Laufe des letzten Jahres gut 75% gegenüber dem Top vor etwa einem Jahr verloren. Möglicherweise hättest Du zwar noch einen kleinen Gewinn, weil Du vor zehn Jahren recht günstig eingekauft hast, aber die Einzahlungen des letzte Jahr waren völlig für die Katz` und 75% Verlust sind auch kein Spaß.

Es ist zwar nicht wahrscheinlich, daß das gleiche in zehn Jahren erneut in diesem Ausmaß passieren wird, aber dieser geringen Wahrscheinlichkeit steht ein hohes Verlustrisiko gegenüber, falls es doch geschehen sollte.

Oft zitiert, aber trotzdem erwähnt: der Dt.Verm.Bild.Fonds I hat in den letzten 12 Monaten "nur" etwa 15% verloren.

Gruß,
Marc Aurel
Meine Lehre daraus ist:

-Wenn man Geld nur für einen Sparfond hat, dann einen der breit gestreut in vielen Märkten ist.

-Diesen Fond den ich mir ausgesucht habe wäre nur etwas als beimischung unter mehreren Sparfonds.

-Schneller den Mut aufbringen auch einen Fond zu wechseln wenn er nicht rosig aussieht, auch wenn man in den Medien und von Banken hört das Fonds eine sichere Geldanlage sind.

Ich habe mich jetzt fest entschlossen den JB weiter zu behalten, da ich einen günstigen Ausstieg verpasst habe. Vielleicht werde ich wirklich schon in ein paar Jahren darüber Lachen und mich über Gewinne freuen.

Noch was, wann zahlt ihr denn in den Sparplan ein am 1 oder 15 gibt es da einen unterschied??
Ich habe 3 bekannte die sich zur selben Zeit wie ich diesen JB Fond genommen haben, die zahlen alle zum 1 jeden Monats.
Einer meint aber der 1 jeden Monats wäre nicht so gut, ist da was dran das ich mit dem 15 besser fahre?
Habe darauf noch nicht geachtet, muß ich mal die nächsten Monate verfolgen.
Hallo Katzennarr,

klar kann es sein, dass der JB Special auch wieder steigen wird. Die Frage ist halt: Gibt es bis dahin nicht eventuell andere Anlageformen, die auch Wertzuwachs versprechen, breiter streuen und dadurch das Risiko im Vergleich zu Deinem Fonds ein wenig minimieren?!

Natürlich kannst Du weiter warten bis der Neue Markt seine Auslese abgeschlossen hat, was aber durchaus noch ein wenig dauern könnte (und meiner Meinung nach auch noch dauern wird). Nur werden Deine schon gekauften Anteile dadurch ja auch immer weniger wert und müssen daher anschließend - wie ja schon angeführt - umso deutlicher steigen, um Deinen Einstiegskurs annähernd wieder zu erreichen.

Mein Ratschlag wäre also: Umschichten! Du wirst sehen, dass Du Dich danach besser fühlst, weil Du die Entscheidung endlich getroffen hast und mit neuem Mut an die Sache rangehen kannst. Neben breit streuenden Aktienfonds kämen eventuell auch Rentenfonds in Frage, da das Aktienumfeld ja - noch - nicht unbedingt rosig aussieht. Später, wenn der NM seine Auslese beendet hat (oder wenn wir glauben, dass er es getan hat), kannst Du doch immer wieder zurückswitchen, hast doch nix zu verlieren. Den JB gibt`s meines Wissens ohne Ausgabeaufschlag, ebenso z.B. den DWS Internationale Renten Typ 0 oder auch internationale Aktienfonds. Wenn Du unbedingt willst, kannst Du ja Deinen Sparplan weiter auf den JB laufen lassen, dann profitierst Du später von Kursanstiegen in diesem Segment und sicherst aber bis dahin zumindest Deine schon erworbenen Anteile ein wenig besser ab.

Ist aber natürlich nur meine Meinung...

toitoitoi
:) Berchi
Hi Katzennarr, ich denke, wir haben vielleicht dieselben Haustiere!
Hi all,
Also ich würde mich nicht auf fremde Empfehlungen verlassen bzw. tu es auch nicht. Das Problem ist, wenn man nicht selbst weiß, wann man einen Fonds gekauft hat, weiß man auch nicht, wann man sich geirrt hat bzw. auf falscher Grundlage gekauft hat. Ich benutze seit 1,5 Jahr eine Fondsanalysesoftware von Standard & Poor`s. Habe mir die verschiedenen Programme auf dem Markt angesehen und mich auf ner Messe mit den Jungs unterhalten. S&P ist Weltmarktführer mit einer Fondssoftware für institutionelle Investoren für über 100000 DM im Jahr, und aus dieser Software werden einmal im Monat die Daten für das Programm für Fondsanleger gezogen, man hat also die gleiche Datenbasis wie ein Profi. Vor diesem Hintergrund relativiert sich auch der Preis von 1000 DM im Jahr. Ich hab mit 50000 DM angefangen, da waren 1000 DM gerade 2%. Die hatte ich schon nach einem Monat drin, wenn ich bedenke, was ich ohne die Software für Fonds genommen hätte. Ich hab mir Fonds rausgesucht, die nicht nur eine gute Performance haben, sondern auch in schwachen Jahren so gut wie nie verloren haben. Börse Online, DM, Consors, Börse Now, Cash und ich weiß nicht wer noch alles ziehen ihre Daten alle aus derselben Datenbank von S&P.

Demo-Vollversion kann man sich kostenlos runterladen unter
www.Fondsanalyst.de

Fivecats
PS: Die meisten Fondsgesellschaften bieten an, daß du ohne neuen Ausgabeaufschlag in einen anderen Fonds derselben Gesellschaft switchen kannst. Das geht aber nur, wenn du die Anteile bei der Depotbank hats, nicht bei Discountbroker oder Hausbank. Kannst du aber für ein paar Mark transferieren. Dann kannst Du auch bei einigen Gesellschaften innerhalb von 24 Monaten ohne neuen AA Fonds zurückkaufen. Informiere dich also gut, bevor du einfach verkaufst!
Hallo Katzenarr, hallo Fivecats (teile Eure Begeisterung und hätte mich auch 15cats nennen können, statt nach meinem Kater). Ich finde diese Entscheidung auch schwierig, werde mich nach Fivecats Hinweis aber mal erkundigen, ob es einen guten Deka-Fonds gibt und wie die Konditionen bei einem Wechsel aus dem Technologie-Fonds wären. Danke Fivecats und ich drücke Katzenarr die Daumen, daß er mit seiner Entscheidung im Reinen mit sich ist.
@Fivecats
@agabimu

Schön das es noch andere Katzen liebhaber gibt, die Katzen strahlen so viel Ruhe aus.

Habe 2.

Ich hatte hier am Montag noch mal gekauft gehabt, werde aber in einen anderen Fond gehen und die bisher gekauften Anteile liegen lassen bis es vielleicht doch mal einen guten Ausstieg gibt.

Schwancke noch zwischen 847652 und 974433.

Denn Fond zu wechseln kostet mich bei consors ja nichts.
Eben beim Essen lief der Fernseher, ZDF und in der Pause bei Soko war eine Werbung für den Vermögensbildungs Fond 847652.

Ich habe einen bekannten der ist Psychologe und der sagt es gibt keine zufälle im Leben.

Ich denke ich soll den Wink mit dem Zaunpfahl annehmen und den Vermögensbildungs Fond nehmen.

Die JB Anteile werde ich liegen lassen, brauchs ja nicht das Geld.
Vielleicht wird das in ein paar Jahren bei +/- 0,00 sein.
Ich glaube, Du hast eine gute Wahl getroffen, er legt weltweit an, hält sich nicht völlig stur an value oder growth-Strategien fest und erzielte langjährig gute Ergebnisse. Ich lege darin auch mit Einmalanlagen und Sparplan an (wie so viele). Mit Dir hoffe ich (;-( halte noch einen Nemaxx 50 Trading-Fonds, da nicht rechtzeitig reagiert, wenigstens bei den einzelnen Aktien bin ich rechtzeitig raus) auf bessere Zeiten am Neuen Markt.
Gruß, Jacqueline
@agabimu

Neue Markt Aktien hatte ich fast keine, da mir der Markt von meinen Börsenbegleiter (der mich vor 2 Jahren auf die Börse aufmerksam gemacht hat) als nicht gut empfohlen wurde.

Darum eigentlich umso unverständlicher das ich mir diesen blöden Ochner Mist als Sparfond genommen habe.

Mein Aktien schwerpunkt liegt in HK und USA.

Bekomme morgen meine 3 Katze, genau so eine wie in der Whiskas Werbung, mal sehen wie meine reagieren.

Grüße und viel Erfolg
HK und USA sind derzeit bei mir noch eher untergewichtet, ich plane aber das zu ändern. Im Moment fehlt mir aber eher der Nerv zum aktiven Trading, da ich das Gefühl habe, "alle" Marktteilnehmer revidieren mindestens alle 2 Wochen ihre Einschätzung darüber, wie es an den Börsen weitergeht.

Dich mit Neuen-Markt-Aktien zurückzuhalten, war sicher nicht verkehrt, ich bin auch erst im Frühjahr rein, da ich kurzfristig auf Erholung gezockt habe und Gott sei Dank schnell wieder den Absprung geschafft habe.

Deine dritte Katze muß ja hübsch ausschauen, ich drück Dir ganz dick die Daumen, daß es nicht so schwierig wird mit dem Anfreunden, wie meist bei unseren. Allerdings glückten die Arrangements meistens nach z.T. dramatischen Anfängen, also nur Mut auch bei starkem Fauchen!

Wie alt sind denn die drei und welches Geschlecht haben sie? Kater werden bei uns tendenziell problemloser integriert als Katzen.

Viel Spaß mit den dreien wünscht Dir Jacqueline.
@Anleger15

Alf war schon immer eine meiner Lieblingssendungen.

@agabimu

Ich habe eine 10 Jahre alte Katze und einen Kater der 6 Jahre ist.

Früher hatte ich einen anderen Kater mit der Katze zusammen, der ist aber leider überfahren worden.

Den neueren Kater holte ich aus dem Tierheim.
Die Katze hat den voll im Griff, spielen aber auch schön zusammen.
Es wird schon gut gehen.

Wenn ich das mal so sagen darf, meine aktuellsten US Aktien in denen ich viel Hoffnung und Geld stecke sind ASL und NPCT.OB

Ich will dich nicht verführen, aber schau sie dir mal an.
Ein Tip unter Katzen Freunden.

Viel Erfolg und Freude noch an der Börse.


PS: Ich Fühle mich nach der Entscheidung wegen des Sparfonds jetzt besser.
@anleger15
ich mag Alf auch, nur Lucky finde ich ein wenig "unbedarft-doof".

@Katzenarr,
bei der Konstellation denke ich auch, daß es funktioniert, ältere Katzen sind eben etwas eigen und mit jüngeren Tieren, die akzeptieren nach wessen Regeln gespielt wird, klappt es besser. Schön, daß Du den Kater aus dem Tierheim holst, dort warten so viele Tiere.

Hier bei uns auf dem Land finden die Katzen die Menschen(oder die Nachbarn lassen sie beim Umzug da, oder....). Katzen werden selten kastriert und Überzählige "entsorgt". Wir sind mit 2 Katzen aus München nach Niedersachsen gekommen und seitdem ist die Zahl (auch wenn unsere alle kastriert wurden) gewachsen.

Danke übrigens für Deine Aktien-Tipps, ich fühle mich nicht "verführt", sondern werde sie mir gerne ansehen.

Ich wünsche Dir auch viel Freude und Erfolg (an der Börse, wie mit Deinen drei Katzen).

Schön, daß Du Dich mit der Fonds-Entscheidung besser fühlst.
Schönen Abend, Jacqueline.
@agabimu

Komme eben aus dem Krankenhaus, die Schwester meiner Lebensgefährtin hat versucht sich mit Insulin und Beta- Blocker umzubringen.
Sie liegt im Koma auf der Intensiv- Station, das Problem ist das sie wohl Stunden im Koma lag als sie gefunden wurde.
Selbst wenn sie es überleben sollte wird sie wahrscheinlich geschädigt sein.
Als man sie fand hatte sie einen Zuckerwert von 8.
Ich bin kein Arzt aber ich habe verstanden das es kritisch ist.
Das es auch sein kann das sie nie wieder aus dem Koma aufwacht und der Ehemann irgend wann vor der Wahl steht die Maschinen abschalten zu lassen.
Das ist ein harter Schlag.

Zu ASL: sollte da eine übernahme ins gespräch kommen würde das den Kurs dementsprechend nach oben jagen.
Vom Goldkurs hat sich die Aktie sowieso schon gelöst.
Hat allerdings auch ein hohes Risiko.

Zu NPCT.OB: Total hohes Risiko, wenn man nicht aufpaßt kann man sogar fast alles verlieren.
Man kann aber ein Vermögen damit machen wenn der erste Kunde für den Wafer gefunden ist.
Diese Aktie ist meine Liebste.
Habe zu den Patenten gutes vertrauen.
Denke das die Entscheidung bald Fällt.

Vielleicht sollten wir irgendwo einen KatzenBoard eröffnen.
Wohne auch auf dem Land und das schon immer.
In Hessen an der Grenze zu Rheinland- Pfalz.
Hohle meine Katzen immer aus dem Tierheim.
Diese jetzt nehme ich von einem Bekannten dem seine Frau eine Katzenalergie hat und sie das vorher nicht wußten.

Na den, werde mich jetzt vor dem Fernseher legen und mich von diesem Schlafmittel benebeln lassen.

Grüße
KN
@agabimu

Wir haben versucht die Schwester in ein anderes Krankenhaus zu verlegen, machen sie aber nicht.

Sie liegt in Limburg, nichts gegen das Limburger Krankenhaus, aber es ist ein Provinz Krankenhaus.
Wir wollen sie nach Wiesbaden haben, sie Arbeitet selber im Wiesbadener Krankenhaus.
Wir denken das wenn sie in einem ihr bekannten umfeld und von bekannten Menschen gepflegt wird, sie vielleicht eher aus dem Koma aufwacht.

Seltsam warum geht es bei den Promis so einfach sich das beste raus zu suchen.

Begründung ist die nicht Transport fähigkeit, naja wird wohl stimmen.
Außerdem sagen die Wiesbadener müßte das Limburger Krankenhaus sie darum anfordern.

Grüße
und einen erfolgreichen Tag
Hallo Katzennarr,

das mit der Schwester Deiner Lebensgefährtin ist ja schrecklich, ich hoffe, daß sie doch ohne Schaden aus dem Koma erwacht. Ich kann gut verstehen, daß Ihr sie verlegen möchtet. Ich denke, es gibt Kliniken, die auf Komapatienten spezialisiert sind, ich versuche mal, ob ich im Internet was dazu finde. Vielleicht können die was Hilfreiches sagen über den Sinn und die Möglichkeit einer Verlegung.

Hinsichtlich der Aktien habe ich mich noch nicht reingekniet (klingt spannend aber ziemlich riskant), ich bin jetzt erst am Rechner und habe erst noch anderes zu tun. Ich wollte Dir aber möglichst sofort auf Eure momentane Sorge bezogen schreiben.

Das mit dem Katzenboard ist eine gute Idee.

Ich wünsche Dir und Deinen Lieben Zuversicht und Stärke und vor allem eine positive Nachricht über den Zustand der Patientin. Jacqueline
Ich habe nur bedingt was Passendes gefunden, einen auch in menschlicher Hinsicht ansprechenden Artikel von einem spezalisierten Arzt (mit Adresse in Oldendorf, vielleicht kann er raten)
http://bidok.uibk.ac.at/texte/beh6-98-grenze.html

Ich denke, Ihr habt Recht mit der Einschätzung, daß die Anwesenheit gewohnter Menschen ihr helfen könnten, gerade wenn sie aus dem Leben scheiden wollte und nun in diesem Zustand ist. Zumindest könnt Ihr zeitweise bei Ihr sein. Aus dem was ich eben gelesen habe, ersehe ich aber auch, daß unspezialisierte Krankhauser wohl viele Fehldiagnosen stellen und es hinsichtlich von Reha-Möglichkeiten auf eine frühestmögliche Förderung ankommt. Und daß selbst von Ärzten mit sehr negativen Diagnosen bedachte Patienten z.T. wieder erwacht sind und vieles wieder selbst machen konnten.

Ich wünsche ihr und Euch, daß auch sie dazugehört.
Liebe Grüße, Jacqueline.
@agabimu

Danke für die Anteilnahme und danke das du im Internet nachgesehen hast.
Bin eben dabei es auszudrucken.

Ja, die Aktien sind riskant, wenn dann würde ich eher npct.ob kaufen.
Achte aber darauf das du sie wenn überhaupt nicht zu teuer einkäufst, das Preisverhältnis gegenüber der USA ist oft überzogen.
Limit also auf gar keinen fall vergessen.

Grüße
KN
Ich habe noch nicht mal herausgefunden, was sich hinter NPCT.OB verbirgt (Wafer schreibst Du...?). ASL scheint Ashanti Goldfields zu sein.
Ich habe noch nie US-Aktien direkt gekauft. Zwischen den hiesigen Kursen und den drüben scheinen ja z.T. ziemliche Unterschiede zu herrschen, da ist ein Limit ein Muß bei dem engen Markt hier, glaube ich. Es eilt mir im derzeitigen Börsenumfeld ohnehin nicht, auch wenn ich heute mal mit einer ersten Tranche ins AMEX-Biotechnologie-Zertifikat wiedereingestiegen bin. Wenn Du Lust hast erzähle mir doch ein wenig von Deinen Lieblingsaktien, wenn Du den Kopf wieder freier hast.
Grüße, Jacqueline.
@agabimu

Noch nee Frage an dich?
Wenn ich in ca. 3 Wochen in den Urlaub gehe, werde ich ein paar Aktien abstoßen, zur sicherheit.
Lohnt es sich für ca. 3 Wochen das Geld in einen Fond zu legen oder sollte ich es einfach auf dem Konto lassen?

Zu npct.ob: normal sollte man ca. 5% zum Dollar Kurs zu rechnen.
Aber am Beispiel von npct.ob siehst du das die jungs hier aber so heiß sind das sie fast Idiotische Preise zahlen.
Um sich positionen auf zubauen ist das schlecht, man bekommt selten Aktien zu einem Vernünftigen Kurs.
(Bin zum Glück gut rein gekommen 0,39/0,48/0,89 euro)
Zum Zocken ist das gut, kaufe heute zu 0,80 euro und verkaufe übermorgen zu 0,95 euro.
Habe ich eine Zeitlang gemacht, ist mir aber jetzt zu gefährlich da jetzt jederzeit eine gute Nachricht kommen kann, ich würde dem Kurs dann nur noch hinterher laufen.

Zur Stunde wird in den USA ein neuer Angriff gestartet, npct.ob läuft am besten wenn die NASDAQ nach unten geht.

Die 0,70$ waren ein Wiederstand der heute wieder mal nach oben gebrochen wurde.
0,80$ ist der nächste Wiederstand.


Grüße
KN
Ich bin wirklich keine Expertin, bei 3 Wochen ist - glaube ich - nicht mal ein Geldmarktfonds sinnvoll, da die meisten AA kosten. Frage an die Fonds-Experten???

Im derzeitigen Umfeld würde ich auch nicht 3 Wochen ruhig mit einer größeren Aktienposition in Urlaub fahren. Ich hab ein Online-Tagesgeldkonto bei der Santander, das bis 50.000 DM mit 4,5% verzinst wird und einlagengesichert ist. Ob bei moneyshelf (5%) die volle Summe (bis max. 100.000 DM) einlagengesichert ist, konnte ich bislang nicht zweifelsfrei klären. Das ist für mich um Cash (und Rücklagen) zu parken ideal.
Wenn Du Neukunde wirst, dauert es aber eine Zeit, bis die Formalien abgewickelt sind.
Du kannst jederzeit über Dein Geld verfügen. Kleiner Nachteil bei Santander ist, daß Du selbst online den Kontostand nur um 2 Tage verzögert siehst.

Welche WKN hat nptc.ob und wo gibt es Infos darüber? Wie bist Du darauf gestoßen?
@agabimu

Es gibt bei Consors eine Menge Fonds ohne Aufschlag.


Die WKN von npct.ob ist 916132
Intressant ist der Orginal Chart und Kurs.
zb: http://quote.yahoo.com/q?s=npct.ob&d=c

Aktuell 7-8 % Plus
Denke dran nicht zu viel zu zahlen.

Hier ein Info:
Kannst auch hier im Wallstreet Board schauen.

Aktuelle Börsenman-Info vom 19.7.:

NanoPierce (WKN 916132) ist - ähnlich wie iQ Power,
unsere Technologie-Empfehlung aus dem Monat Mai - ein
Unternehmen, das gerade seine Research- & Development-
Phase abschließt und sein Produkt in den nächsten
Monaten auf den Markt bringt.In dieser Phase steckt
erhebliches Kurspotential - aber auch erhebliche
Risiken.

NanoPierce hat eine Technologie für die
Halbleiterindustrie entwickelt, die die Montage von
Chips auf Leiterplatten (Boards) erheblich
rationalisieren und vereinfachen könnte. Bisher gibt
es für die Kontakte zwischen Chip und Board zwei
Verfahren:
- Verdrahtung (wire-bonding) zwischen den
- Kontaktflächen am Chip und denen am Board; dazu
- müssen Hunderte von Kontakten nacheinander
- verlötet werden, was einen erheblichen
- Zeitaufwand in der Produktion bedeutet und vor
- allem Fläche auf dem Board kostet
- Kleben der Kontakte mit elektrisch leitenden
- Klebefolien unter hohem Druck und mit größter
- Präzision bei der Positionierung aller
- Komponenten.

Beide Verfahren sind teuer aufgrund der eingesetzten
Materialien, des Zeitaufwands, des Flächenverbrauchs
auf dem Board und schließlich des Aufwands beim Testen
(die Kontakte müssen erst härten, bevor das System
dann getestet werden kann, und das verzögert den
Produktionsprozess und damit den Durchsatz).

NanoPierce hat ein grundsätzlich anderes System zur
Herstellung der Kontakte entwickelt: im NanoPierce
Connection System (NCS) wird die Oberfläche des
Kontakts mit mikroskopisch kleinen Partikeln (z.B.
Diamantstaub) aufgeraut und mit elektrisch leitendem
Nickel überzogen. Dadurch entsteht eine elektrisch
leitende Oberfläche mit Hunderten oder Tausenden von
Kanten und Spitzen, die sich in die glatte
Metalloberfläche des Gegenkontakts bohren und so einen
stabilen, dauerhaften Kontakt herstellen. Dies ist der
Kern der NanoPierce-Technologie und darauf hat das
Unternehmen ein Patent.

Die Forschung ist abgeschlossen, NanoPierce hat nach
einer Finanzierungsrunde vom Frühjahr 7,5 Mio. US-
Dollar Kapital, um das Produkt in den nächsten zwei
Jahren im Markt zu platzieren. Dabei soll die Montage
von Chips zunächst in Eigenregie gestartet werden,
später will NanoPierce Lizenzen an große
Chiphersteller vergeben. Das Marktpotential ist nach
Angaben des Unternehmens groß: pro Jahr werden
weltweit 2,4 Billionen elektrische Verbindungen
hergestellt zu einem Preis von rund 1 Cent pro Stück.
Das entspricht einem Markt von 24 Milliarden Dollar.
Davon will sich NanoPierce ein Stück abschneiden. Bei
Erfolg hat die Aktie, die derzeit bei 80 Eurocent
notiert, die Chance, ihren Wert zu vervielfachen. Der
Startschuss für die Kursralley fällt, wenn einer der
großen Chiphersteller eine Kooperation mit NanoPierce
bekannt gibt. Solange lassen wir das Unternehmen auf
der Watchlist. Risikobewusste Anleger steigen
allerdings jetzt schon ein - mit der Aussicht auf
höhere Profite, aber auch größere Gefahren.
@agabimu

PS: wenn du hier beim Wallstreet Board von 916132 ließt dann glaub nicht alles was kimple01 Schreibt, ist ein zocker.
Danke Katzennarr, ich seh mir NanoPierce mal in Ruhe an.

Bei Geldmarktfonds bin ich wirklich nicht fit, ich habe nur mal kurz geschaut, welche bei Ferri-Trust gut hinsichtlich der Performance abgeschnitten haben (z.T. Mindestanlagesummen ab 100.000 DM aufwärts) und war hinsichtlich der Verzinsung (abzüglich Verwaltungsgebühren und evtl. AA) wenig überzeugt. Im Grunde meines Herzens mag ich Fonds auch nicht besonders, oder kennst Du sonst ein Produkt, dessen Produzenten es sich leisten können, Dir den Preis nach dem Kauf mitzuteilen (Limits kannst Du ja auch nur bei wenigen Fonds setzten)? Wenn ich also Alternativen sehe, wähle ich diese.

Ich bin im Moment unsicher, ob ich mich nach der Schwester Deiner Lebensgefährtin und Eurem Befinden erkundigen sollte oder ob Du das Board und die Themen nicht als bewußtes Ablenken von der Problematik nutzen möchtest.

Diesmal gibt es keine Katzenrauferei und ich vergesse nicht zu grüßen. Einen sonnigen Tag wünsche ich Dir und allen Lesern.
Jacqueline
@agabimu

Für den Fall das ich mein Geld in meiner Urlaubszeit in einem Fond lege, werde ich mir einen nehmen den man sofort an der Börse Ordern kann.

Die Schwester meiner Lebensgefährtin hat gestern selbstständisch zu Atmen angefangen, das läßt hoffen.

Bei mir zu Hause geht Katzen mäßig der Punk ab.
Der Kater kommt wenigstens nach Hause auch wenn er Knurt, aber die Katze ist so stinkisch das sie gar nicht erst nach Hause kommt.

NPCT.ob gestern in den USA knapp 10% hoch, würde aber am Montag nicht mehr als 0,80 euro zahlen.
Melde dich doch falls du es noch nicht getan hast hier an:
http://www.berlinerboerse.de/
Ist kostenlos und du hast den vollen Einblick in das Orderbuch der Berliner Börse.
Dann kannst du besser sehen was die jungs zahlen wollen.

Würde aber an deiner stelle nicht so viel investieren, weil es doch sehr riskant ist, es locken aber sehr hohe gewinne.
Soviel das es dir nicht weh tun würde für den fall das es nichts wird.

Ich bin sehr risiko freudig und habe (jetzt wirst du die Hände an den Kopf Schlagen) ca. 65% meines Geldes in der Aktie.

Ich bin aber auch nicht normal.

Sieh es als ein kleines Spiel an und nehme nur dem entsprechend Geld.
500 oder 1000 stück so zum Spaß.
Hallo Katzennarr,

das mit der Schwester Deiner Freundin läßt ja wirklich hoffen!

Die Reaktion Deiner Katzen hält sich ja in Grenzen, die brauchen eben ihre Zeit, um sich an den Neuen zu gewöhnen und die Rangordnung und Wege auszuhandeln. Das wird schon werden.

Ein Trading-Fonds ist sicher wenn Du in einen Fonds gehen möchtest für die kurze Zeit das Beste. Da die Indices zur Zeit aber meist gegen Süden marschieren und ich auch kaum einen Sektor kenne, dem ich zur Zeit drei Wochen lang Zuwächse zutraue, fiele mir kaum was ein. Aber vielleicht hast Du ja mehr Ideen oder bist kurzfristig gesehen optimistischer als ich.

;-) Ich habe übrigens nicht die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, da Du Dich ja durchaus realistisch als sehr risikofreudig einschätzt. Dann finde ich das o.k., auch wenn es meine Risikobereitschaft übersteigen würde. Aber wer viel riskiert und sich dessen bewußt ist, kann nicht nur viel verlieren, sondern auch viel gewinnen. Und ich finde es ausgesprochen o.k. von Dir, daß Du mich auf das Risiko hinweist. Seit ich bei Intasys und IQ-Power intraday ziemlich ins Schwitzen kam und erstere mit leichtem Gewinn und letztere mit mittlerem Verlust verkauft habe, weil ich nicht den Nerv hatte, sie zu halten, weiß ich um die Grenzen meiner Risikobereitschaft. Intasys hat sich seitdem halbiert, IQ Power hätte ich behalten sollen, aber hinterher ist man immer schlauer.
;-) Es ist komisch, wenn man einen thread liest entsteht ein vages Bild von demjenigen, der postet. Dich hätte ich zunächst aufgrund Deiner Überlegungen mit dem JB Multistock-Fonds für weitaus weniger risikofreudig gehalten. Schon spannend, wie sich so ein Bild dann verändern kann.

Ich werde mich morgen näher mit NanoPierce und den Fonds beschäftigen. Heute bin ich bei dem schönen Wetter im Garten am pflanzen und heute abend werde ich der Katzendedektivin Mrs. Murphy in der Glotze (RTL) zusehen. Die Bücher von Rita Mae Brown mag ich, aber ob man das gut verfilmen kann??

So und nun marschiere ich wieder in den Garten und drücke bei Euch Mensch und Tier die Daumen, daß sich alles zum Guten wendet.
Gruß, Jacqueline.
Hallo agabimu

Es hat bei mir nicht nur mit Risiko freude zu tun, ich bin auch ein alter Suchtbolzen (alt nicht an Jahren).

Als ich vor 2 Jahren meine Lebensversicherung bekam wurde mir geraten an die Börse zu gehen.

Habe ein Konto bei Consors eröffnet und los gings, das Lehrgeld zahlen.
Erst nur mit Fonds, bin dann schnell zu Aktien übergegangen wegen der Spannung.
Da ich Polytoximane bin hat aber alles ein Suchtfaktor für mich.
Lebe zeit 11 Jahren Stoff ungebunden, kämpfe aber immer mit so Dingen wie zuviel Essen, Joggen, Zocken usw.

Mein ehemaliger Therapeut und jetziger Freund hat mich an die Börse begleitet, also alles im Griff.

Werde den Film heute abend auch sehen.

Meine Freundin meint das ihre Schwester in den geschloßenen Augen Regung zeigt wenn sie mit ihr redet und die Hand drückt.
PS:
Danke für das Daumen drücken,
Und viel Spaß im Garten,

Grüße
KN
Tja Katzennarr,

es ist nicht so, daß ich das nicht nachvollziehen könnte, beim Zocken ist der Adrenalinspiegel auch bei mir ziemlich hoch, das mit dem Essen kann ich voll nachvollziehen, fürs joggen bin ich allerdings nicht mal in Maßen zu bewegen. Bei mir ist es verliebt sein, dann setzt bei mir die absolute Risikobereitschaft ein. Geht mir damit aber eher so wir Dir wohl zur Weihnachten ging... Tja, man kann alles in den Sand setzen.

Ich glaube auch, daß es der Schwester gut tut, wenn sie Deine Freundin in ihrer Nähe weiß. Im Grunde genommen sind das die wirklich wichtigen Dinge, so spannend und absurd Börse auch ist.

;-) Dein ehemaliger Therapeut scheint auch nicht so "ganz normal" zu sein (ist positiv gemeint, das weißt Du hoffentlich, mit 15 Katzen findet einen auch kein Mensch "normal").

So und nun amüsieren wir uns hoffentlich mit Mrs. Murphy. Schönen Abend noch, Jacqueline.
Ich wußte, weshalb ich Zweifel habe, ob das gut zu verfilmen ist. Da bleib ich lieber bei der literarischen Vorlage....

Schönen Sonntag, Jacqueline.
Hallo agabimu

Noch etwas in punkto Risiko:
Wäre man bei dem JB Fond auf dem höchsten stand eingestiegen hätte man jetzt über 80% verloren. Bei so einer Aktie wie npct.ob kann ich auch so viel verlieren, aber sehr viel mehr gewinnen. Also wo liegt da das höhere Risiko?

Noch etwas zu Boards wie bei npct.ob:
Es ist überlebenswichtig sich klar zu machen das jeder nur dein Geld will. Fast alles ist Lug und Trug, aber wenn du weißt was jemand bezwecken will kann man schön mitschwimmen.
Denke dran das es Leute gibt die hier unter mehreren Namen vertreten sind (Schizophrene), ich würde sagen das es mindestens 30% weniger tatsächliche Wallstreet- Online Besucher gibt. Wenn einer die Aktie schlecht macht hat er sie mit ziemlicher Sicherheit bei einem Preishüpfer nach oben verkauft und will den Kurs jetzt zum wiedereinstieg nach unten drücken. Das selbe geht umgekehrt. Um sich über eine Person ein Bild zu machen klicke auf seinen Namen, es geht ein Fenster auf wo du siehst welche Boards er eröffnet hat. Anhand dieser Boards kannst du feststellen wenn du vor dir hast und ob sich Namen wiederhohlen. In dem Fenster klicke auf Userinfo und du siehst ob er Online ist, wie viele Kommentare er gegeben, wie viele Boards er eröffnet hat und wann er sich bei Wallstreet- online angemeldet hat. Ist einer 4 Wochen angemeldet und hat schon 10 Boards eröffnet, ist das schon seltsam, ich würde sagen er hat mal den Namen gewechselt.
Schlechte Erfahrungen habe ich aber auch mit offensichtlich gebildeten Usern gemacht.
Ich hatte mal den Bad Schwalbacher Finanzdienstleister VMR, der Board war außergewöhnlich anständig und vernünftig. Nach dem aber die Aktie abgestürzt war wurde mir zugesteckt das 2 VMR Mitarbeiter sich in dem Board befunden haben und so den Kurs nach oben getrieben haben.

Ich denke ein einstieg zu 0,80 euro wird jetzt so langsam schwierig, die 0,60$ sind 2 mal erfolgreich in den USA angetestet worden, es ist fraglich ob die 0,60$ nochmals getestet werden. Das Volumen bei dem erneuten Ansturm nach oben ist in den USA höher als das letzte mal, für mich auch ein Zeichen das wir die 0,60$ vergessen können.

Wie ich schon mal erwähnt habe, habe ich das Zocken an dieser Aktie eingestellt, weil ich glaube das es in nächster zeit fast nur nach oben geht und ich es nicht verpassen will. Außerdem glaube ich das jetzt vermehrt normale Anleger einsteigen.

Noch so ein Wert ist China Online (Bermuda) HK WKN 383 Deutschland 885023.
Dieser Wert hat auch ein hohes Risiko bei außergewöhnlichen gewinn möglichkeiten.
Die Holding wurde früher von einem Chinesischen Unterwelt Fürst geführt der jetzt nicht mehr dabei ist. Auch ist die Firma auf den Bermudas angemeldet.
Ist immer für ein Zock gut gewesen, sind jetzt aber dabei sich zu was anständigem zu mausern.
Bei der Deutschen Telekom gab es in diesem Jahr ( bei einem Kurs von 25 euro) wenn man 1000 euro eingesetzt hat 22,80 euro Dividende, wenn man 1000 euro bei China Online eingesetzt hätte 46,20 euro Dividende.
Habe meine Aktie wieder zu 0,010 euro gekauft, stand vor einer Woche bei 0,016 euro.
In HK werden zur zeit zum 2 mal die 0,080 HK Dollar angetestet.
Die hohe Dividenden Zahlung zeigt auch das sie es jetzt ernst meinen und vor allem das genügend Kapital vorhanden ist.
Kann man durchaus jetzt ETWAS kapital investieren, solange sie noch zu 0,010 euro zu haben ist.

Ja der Film gestern war nichr besonders gut.

Es gibt natürlich wichtigere Dinge im Leben als die Börse, aber es macht doch schon einen gewaltigen Spaß.

Die Schwester meiner Freundin macht jetzt auch die Augen auf und dreht sich im Bett um, aber die Augen sind Tot.
Sie wird wohl für immer Pflegebedürftig bleiben.
Das ist hart für ihren Mann, dem sein Sohn aus erster Ehe hatte ein Skiunfall vor Jahren und ist seitdem am Rollstuhl gefesselt.
Das Schickssal ist unfaßbar.

Einen schönen Sonntag
wünscht
KN
PS:

So Paradox es klinkt, zum Zocken ist in den nächsten Monaten der Neue Markt angesagt.
Wer fliegt raus wer bleibt drin, das ist zum spielen optimal.
Hallo Katzennarr,

daß regelmäßig (sicher nur ein Bruchteil) Doppel- und Mehrfach-ID`s auffliegen, habe ich auch schon mitbekommen, ebenso wie das gezielte gepushe und gebashe von einigen Boardteilnehmern. Das finde ich - solange der Umgangston gewahrt bleibt (was ja wahrlich nicht immer der Fall ist) z.T. ganz amüsant. Die meisten sind - meiner Ansicht nach - nicht schizophren, sondern machen das zielgerichtet oder/und leben unterschiedliche Aspekte aus. Ein wenig schizophren oder multiple sind die meisten Menschen, wenn sie sich trauen Ambivalenzen zu leben. So lange man nicht blauäugig alles glaubt (aber das wäre auch ziemlich naiv, schließlich kann jemand auch ganz linear und gutgläubig Unzutreffendes posten, = eine eigene Meinung muß man sich immer bilden),kann wenig passieren. Analystenmeinungen sind schließlich auch interessengesteuert und zudem oft weitaus weniger aktuell.
Damit Du mich nicht falsch verstehst, ich finde es auch wesentlich authentischer (zumindest für die anderen), seine Ungereimtheiten unter einer ID kenntlich zu machen, aber ich fühle mich auch nicht hintergangen, wenn das nicht der Fall ist. ;-) Vielleicht ist mein Koordinatensystem in der Hinsicht auch etwas verschoben, weil ich in der "realen Welt" jemand kenne, der sich zumindest überlegt, ob die Diagnose "multiple Persönlichkeit" auf ihn zutrifft. Dagegen ist das hier am Board wirklich virtueller Kinderkram.

Mit NanoPierce bin ich noch am überlegen...

China Online ist bei dem Umgang Chinas mit den "Gefahren des Internets" wirklich riskant, auch wenn ein riesiger Markt lockt. Die Regierung wird es nicht dauerhaft schaffen die potentiellen User abzuschotten und die Kontrolle zu behalten, aber die Schließung von 8000 Internet-Cafes zeigt, daß sie es versuchen. Der nordasia.com hat ja auch noch Erholungspotential ;-)

Bei größeren Summen lohnt es sich vermutlich im Ausland statt in Frankfurt oder Berlin zu ordern. Mit den Summen mit denen ich zocke, bleib ich besser hier ;-). Die Kursgewinnchancen sind sicher höher bei einer Einzelaktie als bei einem Fonds, aber wenn eine Aktie aufgrund einer Unternehmens-News den Bach runtergeht, stehen die Chance bei einem, Fonds wesentlich besser, daß er sich zumindestens teilweise wieder erholt. Aber Kurseinbrüche gab es ja nun auch bei blue chips wie Daimler, der Telecom, Nokia und Infinion...Nur die werden nicht so schnell pleite gehen und/oder ihre Produkte gar nicht los.
Die Höchstkurse werden wir überall lange nicht mehr sehen, wenn überhaupt...

Klar macht Börse Spaß (zumindest wenn es halbwegs gut läuft). Momentan habe ich aber so gar kein Bauchgefühl dafür, was aus welchen Gründen läuft oder nicht (selbst bei etablierten Werten). Vom Kopf her ist das derzeitige Geschehen - diese Echternacher Springprozession meist südwärts - ohnehin kaum zu begreifen. Das läßt mich vorsichtig sein. ;-) Auch am Neuen-Zocker-Markt!
Ich könnte mir auch vorstellen:
wenn Argentinien zahlungsunfäig wird, der Zloty weiter fällt und diese Krisentendenzen in den Emerging Markets weitere Kreise ziehen,
wenn die Erholung in den USA doch noch länger auf sich warten läßt,
daß es dann doch noch erheblich nach unten gehen könnte.


Der Mann Deiner Freundin scheint ja wirklich vom Schicksal gebeutelt zu sein. Aber glaubst Du, nach so kurzer Zeit läßt sich das Ausmaß der Schädigung wie der Chancen bereits so genau absehen?

Ich wünsche Dir (je nachdem wann Du dies liest) einen schönen Abend oder Tag. Gruß, Jacqueline
Hallo agabimu

Das mit dem Schizophen war ja auch ein spaß.
Ich meine damit nicht das es hier wirklich kranke gibt.

Ja China und Internet das ist ein heißes Eisen, aber die gewinn möglichkeiten sind so reizvoll.

Das puhsen und bashen ist ja grad der reiz in den Boards, aber es ist auch gut das es ein paar ruhigere und ernstere Boards gibt.

Wie ich sehe bist du noch Online.

Viel Spaß noch,
KN
Hallo Katzennarr,

;-) "Krank" "normal" wollte ich gerade in Frage stellen.

Die Gewinnmöglichkeiten sind wirklich reizvoll, vielleicht fallen sie ja noch...

Ich find vor allem die Vielfalt der Meinungen spannend, manchmal wird mir beim Lesen ja klar, worauf manche Kursbewegungen beruhen (oder ich bilde es mir ein ;-)

Ich wünsche Dir auch noch viel Spaß, Jacqueline
@agabimu

Man muß die Boards nur von der richtigen Seite sehen.
Zuerst hatte ich die Sache zu ernst genommen.
Heute verstehe ich besser damit umzugehen.


NPCT.ob hat den Abwärtstrend durchbrochen bei steigendem Volumen.
Ist aber NOCH ein OTC-BB Wert.
Es war aber schon mal geplant in die NASDAQ zu kommen, ich denke wenn sie es schaffen ihr Produkt an den Mann zu bringen wird das Thema wieder aktuell.

Viel Spaß und Erfolg
KN
Ich habe heute morgen erst mal einen Kaufrausch bei 50% verbilligten Gartenpflanzen gehabt (da gehen auch nicht alle Hoffnungen auf, aber die Summen sind gefahrlos, dafür gibts auch nicht so viel Adrenalin).

Die Biotechs steigen wieder, da hätte ich evtl. weniger zögerlich ordern sollen. Jetzt habe ich auch nur kurz reingeschaut, später mehr (und zu "Deinen" Aktien) ...

Viel Spaß und Erfolg, Jacqueline.
@agabimu

npct.ob, bei einem stand von 1 euro bin ich etwas über 100% im plus, dazu braucht man nichts sagen.

Wozu braucht man jetzt noch so viel Gartenpflanzen, es blüht doch schon alles?

Biotech, hatte mal einen Fond 976997 DWS, guten gewinn gemacht, ist aber schon länger her.

Grüße
KN
@agabimu

Schau mal im Board von npct.ob 916132 vorbei, ist lustig.
@Katzennarr

Ich schau gleich mal am Board nach, ich habe heute mittag schon gesehen, daß ich mit dem Limit, daß Du empfohlen hattest, nicht zum Zug gekommen wäre. Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Anlage, ich freu mich mit Dir. Das blüht ja wirklich! Jetzt scheinen einige auf den Zug aufzuspringen.

China Mobile war gegen Mittag allerdings etwas gefallen, ich weiß nicht wie sie jetzt stehen.

Zur Zeit wäre ich auch nicht unfroh über 100%, da ich eben erfahren habe, daß mein Traumhaus mit Traumgrundstück zum Verkauf steht. Wäre zunächst eher für meine Mutter (lebt noch im Saarland)interessant, zieh mal mit 15 Katzen um (hier haben wir mittlerweile mit hohem Zaun Waffenstillstand mit den Nachbarn geschlossen)und allein hätten wir auch erfolgreicher spekulieren müssen. Na ja wir gehen uns morgen es mal von innen ansehen.

So nun seh ich mal am Board nach...
Bis denne, Jacqueline
Sorry
@agabimu

Ich habe dir das realistische Umrechnungs Limit gegeben, weil wenn ich dir was höheres gesagt hätte ich dann wie ein Kurs treiber da stehe.

Ich dachte für den fall das dir die Aktie gefällt wäre es deine Entscheidung gewesen einen höheren Preis zu zahlen.

Vielleicht gibt es noch mal einen guten Einstiegs Kurs.

schönen Abend

wünscht

KN
Achso, ich hatte hier ja schon mal erwähnt das ausser mir sich noch 3 bekannte damals für den JB Fond entschieden haben.

Die steigen auch aus habe ich heute erfahren.

So long
@Katzennarr

Das mit dem Limit war völlig o.k. und gut und nett von Dir gemeint, ich war ohnehin noch unentschlossen und bin heute börsentechnisch gar nicht am Ball geblieben. Mein Limit ist in jedem Fall meine Entscheidung, so war das wirklich nicht gemeint ;-)! Vielleicht geht es ja noch mal ein wenig runter, Du hälst das nach Deinem Diskussionsbeitrag für möglich, wenn auch nicht unter 0,70 (die Diskussion ist wirklich lustig, kein Wunder auch, wenn es zur Zeit so gut läuft). Ich muß mir ohnehin erst mal klar werden ob und wenn ja zu welchem Preis ich einsteigen möchte. ;-) Ich bin nicht immer so unentschlossen!

Hinsichtlich des JB-Fonds scheint das Abwägen des Für und Widers ja öfter zu Deinem Ergebnis zu führen. Das bestärkt Dich sicher noch zusätzlich.

Morgen seh ich mir mal wieder stärker an, was die Börse so treibt und schmöker jetzt noch kurz rum.

So long, Jacqueline
@agabimu

Es ist schon seltsam, geht ein Kurs runter wie zb. bei dem JB Fond, fällt mir die Entscheidung zum Ausstieg so schwer.

Geht der Kurs hoch wie bei der Aktie npct.ob, tue ich mich schwer den gewinn nicht zu realisieren. Wo ich doch eigentlich so überzeugt bin das es auch wenn es vielleicht noch mal ein stück runter geht es in Zukunft weiter hoch geht.

Schönen Tag allen

KN
@agabimu

Nicht China Mobile ich meine China Online (Bermuda)

Gruß

KN
Ich kann gut verstehen, daß trotz der festen Überzeugung das konsequente Handeln schwer fällt. Damit habe ich auch öfter Probleme, obwohl es sich bessert und ich Verluste weniger als früher laufen lasse (die ersten Verluste sind die geringsten, wenn ich das verpaßt habe finde ich es ab einer gewissen Grenze auch nur noch bedingt sinnvoll zu verkaufen, wenn ich eine Erholungsmöglichkeit sehe). In solchen Zeiten wie jetzt fällt es mir allerdings auch schwer auf Gewinnmitnahmen zu verzichten. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß es insgesamt noch runter geht....

NanoPierce ist ja in Maßen zurückgekommen, was bei dem Anstieg ja auch zu erwarten war. China Online besticht derzeit ja eher durch Verkäufe (bei dem Kurs von 0,01 kann man allerdings wirklich viele Aktien kaufen ;-).

Viel Spaß und Erfolg, Jacqueline
@agabimu

Ich habe mir angewöhnt zu kaufen wenn andere verkaufen.
Ist zwar nicht immer richtig, aber ich habe damit gute erfahrungen gemacht.

Wenn sich am Unternehmen an sich nichts geändert hat, spricht doch nichts dagegen?

Kennst du den Kostolany Test "Habe ich Talent für die Börse"?
Wenn nicht dann kann ich ihn mal hierrein stellen.

Viel Spaß bei dem schönen Wetter.

KN
@agabimu

Weißt du noch denn anderen Tip den ich dir vor paar Tagen noch gegeben habe.

ASL kommt jetzt aus den Startlöcher.

Es waren keine schlechten Tips, oder?

Gruß

KN
seid Ihr mit Euren Zocker-, Katzen-, Betroffenheittipps nicht im falschen Forum ?
Katzennarr sieh bitte mal in Deinem Postfach nach. Gruß, Jacqueline.
@Anleger15

Wenn du dieses Forum ganz durch liest wirst du feststellen das es sich halt einfach so ergeben hat.

Aber du hast recht wir werden jetzt das Mailing system von Wallstreet- Online benutzen.
Hallo,

Ich habe den traed noch mal hervorgeholt um zu sagen das wohl alle diejenigen recht behalten die gesagt haben das der Neue Markt auf 700 Punkte fällt.

Beschämender weiße muß ich eingestehen das ich es nicht vertieg gebracht habe den Sparfond JB 986012 zu beenden.

Nachdem meine bekannten alle ausgestiegen sind hat mein Ego gesagt denen laufe ich nicht hinterher.

Jetzt ist der Sparfond mit 60,12% im minus.

Jetzt bleibt mir nur noch die Hoffnung das, das Sprichwort stimmt (Kostolany) nur was tief fällt kann auch wieder hoch steigen.

Ich denke mittlerweile auch das der Neue Markt im September die 700 Punkte sieht, glaube aber auch das er schon nächstes Jahr wieder am aufsteigen sein wird.

Wo sollte er den auch noch hinstürzen?

Vielleicht habe ich Glück und in 5 Jahren bin ich bei +/- 0,00.
Hallo, Katzennarr,
nur Mut und weiter drin bleiben.
Du hast doch nichtfür die
schnelle Mark einen Sparplan eingerichtet,
sondern investierst langfristig,
d.h. 5 Jahre und länger.
Zur Zeit ist die Nacht am
schwärzesten und dehalb
wird es irgendwann wieder Tag.
Stell´deinen Sparplan auf einen
anderen Fonds um, der nach der
Trendwende gutes Erholungs-
potential besitzt. Bei
Neuer Markt-Fonds kann es lange
dauern, bis die Verluste aufgeholt sind.
Gruß, Tron.
@Tron66

Ja genau,

Eben war in NTV ein bericht über Versicherungen und Sparpläne und da haben sie auch gesagt man sollte nicht den fehler machen und den Sparplan beenden nur weil die Börse mal runter geht, auch wenn es 2 -3 Jahre sind.

Ganz im gegenteil sollte man die Zeit nutzen und den Sparplan aufstocken.
Hallo,

Ich habe den Thread noch mal aus der Schublade geholt.

Ich kann nur sagen, "gut das ich den Sparfond 986012 nicht gewechselt habe".

Es werden alle die Recht bekommen die der Meinung waren ich sollte den Fond behalten.

Der Neue Markt ist Volatiler als die alten Märkte und daher glaube ich wird der Fond auch wieder schneller steigen als andere.
Mein Sparfond ist von -64% jetzt auf -51% hoch gerutscht, das ist doch schon was.
Das dumme war ja das ich in am 15.03.00 begann und somit nur die Basse mit eingekauft habe.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.