DAX+0,46 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,08 % Öl (Brent)0,00 %

SCM führt Abkommen mit US-Regierungs-Dienstleister Maximus - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US45170X2053 | WKN: A11404 | Symbol: INVE
5,200
$
14.12.19
NYSE
-0,57 %
-0,030 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das deutsch-amerikanische Hightech-Unternehmen SCM Microsystems hat ein strategisches Abkommen mit dem Regierungs-Dienstleistungs-Unternehmen Maximus unterzeichnet. Im Rahmen dieser Übereinkunft wird SCM ab sofort verschiedene Smartcard-Lesegeräte liefern, die die Ausrüstung behördlicher Einrichtungen mit einer auf Smartcards basierende Authentifizierungs-Technologie gewährleisten.

Maximus liefert bereits derartige Lösungen an öffentliche Einrichtungen wie die US-Streitkräfte und an das Außenministerium, die den Zugang zu Gebäuden, den Zugriff auf ’E-Government’-Anwendungen oder medizinische Informationen zu kontrollieren. Daher sieht SCM dort eine Möglichkeit, ihre Smartcard-Entwicklungen zu etablieren. “Maximus verfügt über die erforderlichen Verbindungen zu den Behörden in den USA“, so Robert Schneider, Vorstandschef von SCM. Die Bundeseinrichtungen würden Verwaltungsabläufe umstrukturieren, und zunehmend auf Smartcards basierende Sicherheitsanwendungen nutzen, so Schneider. Hier fände sich zukünftig Gelegenheit, die neuen Smartcard-Leser in Anwendung zu bringen.


Dienstag 10. Juli 2001, 14:40 Uhr

SCM Microsystems Kursziel 15 Euro - neue märkte


Aktienkursübersicht
SCM Microsystems
909247.F
10.00
-0.50



Indizes
Dax 30 - Nemax 50 - Dow Jones


Verzögerung: 15-30 Min.
Wichtiger Disclaimer
Wertpapierkennummer


Die Finanzexperten von neue märkte sehen bei der Aktie von SCM Microsystems (Frankfurt: 909247.F - Nachrichten) (WKN 909247) bei Kursen von über 11 Euro ein Gewinnpotenzial von über 30 Prozent, mithin ein Kursziel von 15 Euro.

Das deutsch-amerikanische Unternehmen entwickele und verkaufe Hardware-, Firmware- und Softwareprodukte, die in Smartcard basierten und Datensicherheits- und Zugriffsteuerungssystemen verwendet würden.

Durch die am 22. Mai veröffentlichte Kooperation mit Kodak hätte der Aktienkurs den Abwärtstrend beenden und zu einem neuen Aufwärtstrend ansetzen können. Durch die Partnerschaft setze der Fotokonzern in seiner digitalen Foto-Kiosk-Lösung „Picture Maker II“ Schreib-/Lesegeräte der SCM-Marke Microtech ein. Nach Recherchen von Gartner Dataquest werde sich die Anzahl der weltweit eingesetzen Foto-Kiosks bis Ende 2001 auf 60.000 verdoppeln. SCM Microsystems halte am weltweiten Markt für Kiosk-Kartenleser-Technologie 80 Prozent Marktvolumen.

Für weitere Impulse hätte die vier Tage später veröffentlichte Meldung über das strategische Abkommen mit MAXIMUS gesorgt. Dabei handele es sich um eines der größten IT-Dienstleistungsunternehmen für den Regierungssektor in den USA. Die Vertragsregelung beinhalte, dass SCM ab sofort Smartcard-Leser an MAXIMUS liefere, die die Ausrüstung behördlicher Einrichtungen mit einer auf Smartcards basierenden Authentifizierungs-Technologie übernehme. Das Management sehe die Möglichkeit, dass durch anstehende Umstrukturierungen der US-Bundeseinrichtungen ein zunehmender Bedarf an Smartcard basierten Sicherheitsanwendungen vorliegen werde.

Festzustellen bleibe, dass nach den schwachen Quartalszahlen mehrere interessante Unternehmensmeldungen gefolgt seien, was den Aktienkurs unterstützt hätte.

In Anbetracht der aufgezeigten Faktoren halten die Analysten von neue märkte ein Engagement in die Aktie von SCM Microsystems (Frankfurt: 909247.F - Nachrichten) für aussichtsreich.
Auch das Pentagon wird mit SCM Sicherheitstechnologie beliefert. Wie werden sich die Ereignisse der letzten Tage auf diese Geschäftsbeziehungen auswirken?
(Bitte nicht falsch verstehen, aber das soll keine pietätlose Frage sein.)

tgrII.
auf diese frage habe ich, besonders
im zusammenhang mit SCMM schon
gewartet tgrll.

es wird kommen wie es kommen
muß. der überwachungsstaat ist
nach den letzten ereignissen
nicht mehr zu verhindern.

vielleicht können wir in
einigen jahren keine tür mehr
öffnen, ohne daß unsere personalien
erfasst und irgendwo gespeichert
werden.

die wege des einzelnen werden
dokumentiert und sind jederzeit
nachvollziehbar.

wir werden erleben, daß bei den
gefahren von biologischen und
chemischen waffen diese techniken
der überwachung auch auf politisches
verständnis stoßen werden.

vielleicht spinne ich, aber ich halte
es für möglich.
Überwachungsstaat hin, Überwachungsstaat her ...

Hauptsache SCM steigt auf 200 EUR !

Und nicht vergessen: Digi-TV kommt ! Langsam, aber gewaltig !
@xanda1 und fritz6

ich bitte euch beide es nicht zu übertreiben.

bleibt locker!
Kritik zur gestrigen ntv Telebörse:

Im neue Märktestudio kam ein Bericht über den "positiven" Effekt der letzten Tage auf die Nachfrage für Sicherheitstechnologien. v.a. digitale Signatur und dazugehörende Smartcard Anwendungen.

Es wurde eine Tafel eingeblendet mit möglichen Profiteuren am Neuen Markt. Abgesehen von Fehlern wie "Smart Cart" wurden die Werte OTI, Mühlbauer und Amatech (penny stock!) angegeben.

In diesem Zusammenhang nicht den Weltmarktführer SCM Microsystems anzugeben, halten wir für einen peinlichen Recherchenfehler bzw. für ein bewußtes Ignorieren.
SCM erwirtschaftet mit Abstand einen höheren Umsatz mit Smartcardtechnologie als alle die angeführten Werte.

Das Niveau der ntv-Berichte läßt in letzter Zeit jedenfalls zu wünschen übrig. Anstatt von wichtigen Unternehmensmeldungen solider Firmen zu berichten, verlegt man sich auf die Interpretation nachrichtenloser Kurssprünge von penny stocks. Nach dem Motto: Spektakuläre Kurssprünge = höhere Quote.
Mit seriöser Berichterstattung eines v.a. Wirtschaftssenders hat dies nichts zu tun.

Mit der Hoffnung auf Verbesserung verbleiben

AlpagInvesting
For the six months ended 6/01, revenues rose 48% to $91.7 million. Net loss totaled $23.4 million, vs. a net income of $3.9


23.4 Mio Miese macht SCMM.
Das ist ein Buchverlust! Schon mal was von Bilanzierung gehört?
Wie hat sich der Cashbestand des Unternehmens in diesem Zeitraum verändert? .... nämlich gar nicht!

Wenn SCM soviel verlieren würde, könnte die Firma nicht überleben. Mal schauen, ob es SCM in einem Jahr noch gibt und zu was für einen Preis. Dann werden sich solche Postings von selbst relativieren.

MfG
tgrII.
Buchverluste sind wohl keine Verluste????

In einem Jahr werden sich solche Beiträge wirklich erledigt
haben!
Jetzt ist die Panik da.
Rational wird nun gar nichts mehr bewertet. Nicht im Dax und auch einige NM-Werte nicht. Jetzt da durchtauchen und in einiger Zeit wieder steigende Kurse miterleben.

MfG
tgrII.

@Flack
Die SCM Übernahmen wurden bereits getätigt und bezahlt! Jetzt werden diese nur in die Bilanz eingebucht. Warte einmal auf die nächsten Q-Zahlen und dann schau bitte auf die Veränderungen im Cashbereich. Dann kannst Du Deine Theorien weiterbegründen.
kaufen und 3 jahre halten - unglaublich irrational was hier abgeht. Und alles nur ,weil vor -3 jahren die ganzen Kinder an die Börse gelockt wurden.

Diese schmeissen jetzt alles ohne Hirn und Verstand.
@tgrII: Was jetzt in die Bilanz eingebucht wird, das sind
die Abschreibungen, die nur deswegen nötig wurden, weil SCM
die Firmen zu teuer eingekauft hat.

Andere Firmen, deren Management auch andere Firmen übernimmt,
aber zu vernünftigen Preisen, können ZUSCHREIBEN!!!

Aber soviel Kompetenz kann man vom SCM-Management natürlich
nicht erwarten. Deren Kompetenz liegt in der Steigerung von
Umsatz und Verlust.

Der Markt hats kapiert; gestern war SCM intraday schon
bei 5,99€. Die 5 € rücken näher.

Flack
@ Flack

Weißt Du eigentlich was für einen Unsinn Du da erzählst ?

Sag mir doch mal wie Du vor 1 oder 2 Jahren eine günstige
High-Tech Firma übernehmen wolltest ?

Damals war alles überbewertet.

Klar man hätte einfach bis heute warten können, und den Laden
jetzt kaufen können.

Der Witz ist nur, dass Sie dann wahrscheinlich von irgendjemand
anders gekauft worden wären.

Und wo ist eigentlich das Problem ?

Man besitzt nun die zugekauften Technologien
Die Abschreibungen sind erledigt.
Es ist immer noch genug Geld in der Kasse.
Für nächstes Quartal sind keine Abschreibungen mehr geplant.
SCM macht operativ Gewinn. (In diesen Zeiten)

Also wenn Du weiter über die Versäumnisse der Vergangenheit
reden möchtest, dann schließ Dich doch einem Historiker-Club
an.

Wahrscheinlich hat es Dir noch keiner gesagt, aber bei Aktien
geht es um die Zukunft.

Der Kaptain
Eins hab ich noch vergessen:

Deine Antwort wird jetzt etwa so aussehen:

Und in der Zukunft wird es schlimm.
Verluste bla bla bla, unfähige Manager bla bla bla....
@Flack

Der heutige (und gestrige) Abschlag liegt wohl weniger an SCM als am Marktumfeld. Die dünnen Umsätze sagen ja alles und selbst die alten Lieblinge wie Qiagen und Aixtron werden voll zerschossen - PANIK PUR !
Gestern kam die Meldung von Kirch, daß man sich jetzt für CAM`s entschiedenhat. Wird wohl ein Giga Push für SCM werden. Alte Settops umrüsten bzw. austauschen, neue Marktanbieter....Rumours sagen 250TD CAM`s im Monat braucht Kirch für sein Betascript.

Zur weiteren Entwicklung des Marktes werden zukünftig Common Interface Module für das Verschlüsselungssystem „BetaCrypt“ auf MHP-Basis auch durch PREMIERE WORLD vertrieben

Strategische Entscheidung: KirchGruppe setzt auf MHP für ihre digitalen Fernsehaktivitäten
PREMIERE WORLD und BetaResearch richten sich auf offene Plattform aus
Veränderungen in Unternehmensführung

20.09.2001, Ismaning, KirchHolding GmbH & Co. KG - Die KirchGruppe hat eine weitreichende strate­gische Entscheidung getroffen: Ab sofort richtet die Gruppe ihre technische Strategie im digitalen Fernsehen konsequent auf die Einführung der neuen MHP-Technologie (Multimedia Home Platform) für ihre Set Top-Boxen aus. MHP ist ein weltweit anerkannter offener Standard für das digitale Fernsehen und ermöglicht die ganze Bandbreite interaktiver Dienste und Anwendungen bis hin zum Inter­net­zugang unabhängig von Herstellern und Geräten.
@flack
Ich habe keine Ahnung, welche Laus über Deine Leber gelaufen ist. Vielleicht warst Du mal SCM - Angestellter, und bist fristlos rausgeflogen, weil Du goldene Löffel geklaut hast. Jedenfalls haben Deine Aussagen mit der Realität genau so viel gemeinsam, George Bush und Osama bin Laden.
SCM hat ein stark positives EBITDA, genügend Cash an Bord, ist in mehreren zukunftsträchtigen Bereichen Weltmarktführer, und hat aufgrund der US-Gaap - Rechnungslegung die meisten Beteiligungsaufwendungen abgeschrieben, nicht-cash-wirksam, versteht sich.
Wer die Presse verfolgt, hat gestern sicherlich vernommen, das Kirch sich a. zur MHP commitet, und b. ab dem nächsten Jahr auf die d-box verzichtet, und auf Common-Interface geht. Und wer wird wohl die CI-Module dazu liefern ???
Dreimal darfst Du raten, lieber flack, die Aufgabe dürftest sogar Du auf die Reihe kriegen. SCM hat ca. 80% Weltmarktanteil bei CI-Modulen, und den Auftrag von Kirch werden die sich bestimmt nicht entgehen lassen.
mit zittern und bangen
habe ich den entschluß
gefasst einige papiere
von scmm zu kaufen.

ich finde, daß scmm
unter "normalen bedingungen"
betrachtet, unterbewertet ist.

hoffentlich liege ich nicht
ganz falsch.
Jaja, Ihr habt ja alle recht; darum notiert SCM ja heute
auch schon bei 5,20€, d.h. nur noch 20 cent über meinem
Kursziel von 5 €!

Viel Feind, viel Ehr: Ich erniedrige mein Kursziel auf
3,50€, falls die 5€ unterschritten werden sollten.

Flack

P.S. Wenn was zu teuer ist, dann kaufe ich es nicht! So
einfach kann Wirtschaften sein!!! Denn wer zu teuer kauft,
den bestraft die Börse.
@Flack

"...Wenn was zu teuer ist, dann kaufe ich es nicht! ..."

Bist Du der Logik auch 1999 nachgegangen ? Dann hast Du sicherlich kein "sinnvolles" Investment gefunden ! ;)
1. Heute wird (fast) alles verschleudert

2. in der neuen Börse-Online wird SCM auf verkaufen gestellt



Aber: Börse-Online stellt Qiagen bei 18 auf kaufen!


mfg
thefarmer
wie ich hörte, gibt
es viele anleger die
aus verschiedensten
gründen verkaufen MÜSSEN.

da kann der kurs momentan
nur runter gehen.

SCMM dürfte derzeit
mit dem 0,5! fachen
umsatz bewertet sein.

das bedeutet: wenn es
SCMM schafft 10% vom
umsatz gewinn zu machen
ist das papier auch ohne
wachstum das doppelte wert.
@thefarmer

tja , wenn Boerse Online Scm auf verkaufen stellt , dann
frage ich mich welche Intention damit verfolgt wird.
Wahrscheinlich haben die in ihren Analysen bis jetzt nur das
erste Quartal diesen Jahres beruecksichtigt.
Oder weil es gerade Mode ist alles auf verkaufen zu stellen,
aber immernoch besser als Haltekommentare.

Eins noch zum Konsumentenvertrauen :

Fuer mich scheint das ganze Gerede ueber einen Einbruch des Konsumentenvertrauens langsam zu einer Farce zu werden.
Es muss nur staendig wiederholt werden,doch nur dadurch
tritt keine Besserung ein.

@Flack

Sag doch mal , anhand welcher Kriterien du bei Scm
deine Kursziele herbeiorakelst.
Bitte nicht nur qualitative Kriterien.


mfg jabog33
Ich kann den Kurs schon erklären:

1. Hält steiler Aufwärtstrend nicht, testen wir den langfristigen,

2. Hält langfristiger Aufwärtstrend nicht, testen wir Substanzwert (=BW + stille Reserven),

3. Hält Substanzwert (schätze bei SCM bei 30 Euro) nicht, testen wir Buchwert (ca. 14 Euro)

4. Hält Buchwert nicht, testen wir Cash (4-5 Euro).


Traurig, verrückt, aber wahr.

Hoffe aber, daß wir es heute hinter uns haben - Verfallstermin !






mfg
thefarmer
welcher boden letztlich
hält ist derzeit unabsehbar.

wenn man aber an positive
ergebnisse bei SCMM glaubt,
unabhängig davon ob diese
in ein oder zwei jahren
erreicht werden, dann ist
das papier deutlich unterbewertet.

ich frage mich auch, wo die
versicherungen den cash geparkt
haben den sie demnächst brauchen
werden. es wird doch nicht ein
finsterer keller sein.
vermutlich großteils anleihen
und immobilien. aber bis zu
einem gewissen grad auch aktien.
weiß jemand näher bescheid?
SCM ist nicht "deutlich unterbewertet"; wenn dem so wäre, und wenn SCM zugleich eine rosige Zukunft ins Haus stünde, dann würde ein substanzkräftiger Konzern die Firma sofort übernehmen.

Aber anscheinend scheint keine dieser Firmen SCM irgendwas zuzutrauen. Warum auch? Wer kauft schon gerne Verlustbringer?

Flack
Effectenspiegel zitiert Aktien Research (13.9.2001):

"SCM... ist ein der finanzkräftigsten Werte am neuen Markt.

Die Firma setzt auf Bereiche, die den Boom noch vor sich haben, digitales Fernsehen und Smartcard. Mit einem Kurs von knapp unter 8 Euro notiert SCM bei knapp der Hälfte des Buchwertes. Bankverbindlichkeiten gibt es keine, dafür aber 50 Mio $ Cash in der Kasse. Die Ebit Marge liegt bei durchschnittlich 34 % und ab dem ersten Quartal 2001 (2002 Druckfehler nehme ich an Anm.des Verf.) will SCM nicht nur operativ profitabel sein.

Der konservative Bolko hat 1000 Stck in seinem Musterdepot
allerdings mit einem Durchschnittseinstand von 23,85.

wenn sich die Welt wieder "normalisiert" sind m.E. einige 100 % drin

good luck
dein argument hat natürlich
etwas für sich.

bedenke aber bitte, daß sich
in den vergangenen zwei jahren
viele firmen die finger mit
zukäufen verbrannt haben.

SCMM ist bis vor ca. einem
jahr mit dem 10 bis 15 fachen
von heute bewertet gewesen.

die kassen für zukäufe sind
bei (fast) allen firmen leer.

und mir fällt in dem moment
auch auf, dass mir keine firma
einfällt zu der SCMM passen
könnte.
@xanda1
Motorola, ST, Schlumberger, Gemplus, Intel,...
Genügend potenzielle Übernehmer.
Glaube kaum, dass sich eine der genannten US-Firmen diesen Verlustbringer ans Bein binden will. Die Übernahmephantasie gab`s auch bei Marconi, allerdings wäre Cisco nur zur Übernahme bereit, wenn der Laden aufgeräumt ist. Inzwischen hat Marconi 99% Kurswert verloren. Auch bei SCM ist einiges im argen.
Die 50 Mio $ Cash bei SCM sind nicht viel, das ist bei so einem Umfeld in 1 Jahr schnell verbraten und dann muß SCM zusehen, dass es neue Kreditgeber findet. Falls nicht, droht sogar der Bankrott.
Ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen, aber die vergangenen Monate haben gezeigt, wie schnell so etwas gehen kann.
@wc-analyst

da es sich beim
produktspektrum von
SCMM jeweils um "offene"
systeme handelt macht es
keinen sinn, dass sich eine
der genannten firmen
SCMM einverleibt.

digital TV muß offen sein.
smart-cards ebenfalls.
übertragungstechnik sowieso.

erfreulich ist allerdings,
dass alle diese firmen die
infrastruktur-produkte von
SCMM brauchen können.
ich bin überzeugter SCM Aktionär!!!!!!!!!!!!!!
wenn es auch sehr viel Nerven kostet.
Für mich ist SCM stark unterbewertet!!!!!!!
All die negativen Postings und Argumente sind zu einem
Großteil wiederlegbar.
Börse Online die Ihre 6 DM nicht wert ist,
stellt SCM auf verkaufen.
Argument: Das Management hat zu oft enttäuscht. Nur Tech kein Hightech.
Was für eine schwachsinnige Aussage!!!!!!!!
Das soll eine Analyse sein, Börse Online sollte sich lieber
mit den Produkten und der Zukunft derer auseinandersetzen.
Ich verweise auf den Beschluß der großen TV Sender den
MHP Standard einzuführen.
Es ist ermütend und langweilig immer gleiche Postings einzelner
User zu lesen (z.B. Flack), es fehlt der Vergleich.
Flack und andere reden über den reduzierten Cashbestand.
Der Cashbestand hat sich vorallem durch die Firmenzukäufe reduziert.
Das jetzt Abschreibungen anstehen ist normal, da die Firmen
heute weniger wert wären.
Andere Firmen haben bezogen auf Umsatz und Ertrag sehr viel
höhere Abschreinbungen, z.B. JDS Uniphase in einem Q.
den höchsten Verlust der Amerikanischen Börsengeschichte ausweisen müßen.
Verlust war 50.000.000.000 Dollar
Oder Nortel Networks 2.Q 25.000.000.000 Dollar
wodurch kommen diesen riesigen Verluste, durch überhöhte Zukäufe!!!!!!!!
Ein anderes Argument was ich des öfteren lese,
SCM muß schlecht sein, sonst wäre sie schon längst übernommen worden.
Ich habe schon vor einigen Wochen bei SCM in Pfaffenhofen angerufen
und fragte ob nicht die Gefahr einer Übernahme besteht.
Der Sprecher der IR Abteilung gab mir die Antwort, daß es
lt. Delaware Gesetz zu keiner feindlichen Übernahme kommen kann.
Jetztb zur Bewertung von SCM.
Kurs 4,7$ Buchwert 12§
lt. Comdirekt: Analystenschätzungen des Cashflow von 0,9E - 1,20E je Aktie für 2001.
Cashflow = Einnahmen - Ausgaben + Abschreibungen + Rückstellungen.
Also mehr Geld in der Kasse als ausgegeben wird.
Umsatzbewertung von SCM:
geplanter Umsatz 2001 = 180 Mio § - 220 Mio §
derzeitiger Börsenwert 75 Mio $ = KUV 0,4 - 0,35 ein Witz.
Desweiteren 50 Mio. $ Cashbestand, kein Schulden
Zum Schluß zu den Abschreibungen
mich interessieren sie nicht, weil die Übernahmen schon bezahlt sind.
in Aktien und Cash.

So, meine Meinung

Auf eine Beruhigung der Märkte und gute Geschäfte für SCM.
Best Buy u.a. eine Kette die SCM Produkte verkauft, hat ein gutes Q. hingelegt.

MfG
jozo
Wer kritisiert, wird aggressiv angegangen. Mit Argumenten, dass Abschreibungen nicht interessieren. Starke Argumente, muß ich sagen.
Ich war auch mal SCMM-Aktionär. Schon lange her. Damals schrieb der Barrons schonmal, dass jeder gute Student die Technik in der Garage nachmachen kann. Ob´s stimmt, keine Ahnung. Jedenfalls hatte mich das Management auch nicht überzeugt. Teure Übernahmen, die gar nicht recht zum Unternehmen paßten, und Gewinnschätzungen, die mit einer Regelmäßigkeit unterboten wurden, brachten in Amerika immer besonders hohe short-Positionen. Nun sind sie erbärmlich mit abgestürzt. Ich würde erstmal die shortys in Amerika betrachten, was die so machen, und dann über ein Investment nachdenken.
Klar erscheint man jetzt billig, aber da fallen mir noch ganz andere auch ein.

Edelmax
abschreibung auf firmenzukäufe -
eine lustige berechnung.

offen gesagt, weiß ich nicht
wie die zukäufe abgewickelt
wurden.

die folgende rechnung basiert
auf reiner zahlung mit aktien.

nehmen wir an, ein zukauf kostet
20 mio us$ und wird mit aktien
von SCMM bezahlt. zum tag x kostet
eine aktie von SCMM us50$. es werden
daher 400.000 aktien zu 50$ = 20mio$
bezahlt. SCMM könnte damals mit ca
1000 mio $ bewertet gewesen sein.
der preis entspräche dann ca 2% vom
eigenen firmenwert.

wie das leben so spielt, fällt der
kurs von SCMM von 50,- auf 5$.
das bedeutet nun, daß der zukauf
eigentlich aus jetztiger sicht
400.000 aktien x 5$ gekostet hat.
das sind 2.000.000 us$.

in den büchern steht aber immer
noch der kaufpreis von 20mio$.
was ist nun zu bilanzieren?
WERTBERICHTIGUNG obwohl der
zukauf damals wie jetzt 2% vom
eigenwert gekostet hat.

mit heißer luft wurde heiße
luft bezahlt.

der verkäufer hat übrigens
das gleiche problem. er hat
20mio$ erhalten die aber jetzt
nur mehr 2mio$ wert sind. (wenn
er nicht inzwischen in cash
getauscht hat).

interessant wird es aber erst
dadurch, daß diese verluste
gegen operative gewinne gegen
gerechnet werden können.

ganz witzig wird die sache,
wenn man bedenkt, daß es zeiten
gab in denen intershop eine
ähnliche marktkapitalisierung
wie VOLKSWAGEN aufwies.

mit 10% der intershop-aktien
hätte man (rein rechnerisch)
10% von VW kaufen können.
wäre dies bei einem VW kurs
von 60,- geschehen müßte der
mann heute ebenfalls eine
wertberichtigung von 50% vornehmen
da ja VW derzeit um die 30,-
notiert. trotzdem wäre es
vermutlich das geschäft seines
lebens gewesen.

schlimmer hätte es den verkäufer
von VW erwischt weil dieser die
wertlosen intershop-papiere
auf die toilette schleppen kann.
An xanda1


Deiner Logik zufolge müßte ein 50 DM - Schein, den ein

Rauchsüchtiger, den es nach einer Schachtel Zigaretten aus

dem Automaten dünstet, aus Verzweifelung gegen ein 5 Mark

Stück eintauscht, ebenfalls auf 5 DM wertberichtigt werden,

da der 50er in diesem Falle nur einen Marktwert von DM 5 hatte.


mfg
thefarmer
@thefarmer,
ich habe dein posting zwar
nicht auf anhieb verstanden,
aber du liegst richtig für
den fall, dass der rauchsüchtige
eine bilanz erstellt und
die zigarette als anlagevermögen
in der bilanz ausweist.
da der rauchsüchtige aber die
zigaretten vermutlich
sofort verpafft muß er die
zigaretten als (teuren)wareneinsatz
verbuchen.
dies hat etwa die selbe wirkung
wie wenn ein baumeister seine
ziegel zum 10fachen preis wie
seine konkurrenten einkauft.
er ist in kürze pleite.

du kannst ganz beruhigt sein,
die berechnung ist richtig.

um dich aber noch mehr zu verwirren,
behaupte ich, daß der kauf
aufgrund des steuervorteils theoretisch
sogar gratis sein könnte.
Hm,schwere Lektüre......Aber amüsant!
Habe seit Millenium aufgehört zu rauchen -
Wie muss ich das bilanzieren?;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.