Pankl joins US - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 10.07.01 12:08:42 von
neuester Beitrag 10.07.01 12:12:51 von

ISIN: AT0000800800 | WKN: 914732
42,00
05.06.18
Lang & Schwarz
0,00 %
0,00 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
10.07.01 12:08:42
Pankl joins the US-Army
10.7.2001


Die in Kalifornien beheimatete Tochter des steirischen Hochtechnologie-Unternehmens Pankl Racing Systems AG, hat mit der US-Regierung einen Liefervertrag über 3,8 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Pankl Aerospace wird die Produktion der Hauptrotormasten für die Black Hawk Hubschrauber der US-Army übernehmen. Im ersten Schritt sollen Hauptrotormasten im Wert von 1,9 Millionen US-Dollar geliefert werden. Der Rest der Vereinbarung über diese Ersatzteile für den Black Hawk Hubschrauber sollen dann bis September 2002 durchgeführt werden, so das Unternehmen.

Bereits im Mai hatte Pankl im Zuge eines Bundesheer-Kompensationsgeschäftes einen 10-Jahres-Vertrag für die Produktion von Helikopterantriebswellen für Sikorsky Aircraft erhalten.


Quelle: http://www.bluebull.at

mfg

junkstro
Avatar
10.07.01 12:12:51
10.07.2001
10:36 MEZ
Pankl unterzeichnet Vertrag über 62 Millionen Schilling mit der US-Army


Hauptrotormasten für den Black Hawk Hubschrauber wird gebaut



Wien - Pankl Aerospace, eine Tochter des steirischen Hochtechnologie-Unternehmens Pankl Racing Systems AG, hat mit der amerikanischen Regierung einen Liefervertrag über die Produktion der Hauptrotormasten für die Black Hawk-Hubschrauberflotte der US-Army abgeschlossen. Der Auftrag habe ein Volumen von 3,8 Millionen US-Dollar, teilte Pankl am Dienstag mit.
Im ersten Schritt sollen Hauptrotormasten im Wert von 1,9 Millionen US-Dollar geliefert werden. Der Rest der Vereinbarung über die Ersatzteile für den Black Hawk-Hubschrauber werde bis September 2002 durchgeführt.

Clark and Wheeler eingebunden

Pankl Racing Systems habe im Juli 2000 das US-Unternehmen Clark and Wheeler gekauft und als Pankl Aerospace in die Pankl Unternehmensgruppe eingebunden. Clark and Wheeler werde im laufenden Jahr erstmals konsolidiert.

Bereits im Mai habe Pankl im Zuge eines Kompensationsgeschäftes des österreichischen Bundesheeres mit den USA einen Zehn-Jahresvertrag über die Produktion von Helikopterantriebswellen für das amerikanische Unternehmen Sikorsky Aircraft unterfertigt.

Aktie fester

Pankl notierten am Dienstag am Neuen Markt in Frankfurt mit 48,00 (46,90) um 2,35 Prozent fester, an der Easdaq notierten sie mit 47,25 (46,95) um 0,64 Prozent fester. Damit lagen sie jeweils im Marktschnitt. (Reuters)

mfg
js

http://derstandard.at/


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Pankl joins US