DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Morgen werden die Märkte zusammenbrechen,weil..... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

alle übersehen,daß es hierfür keine Gründe gibt.Nun aber Scherz beiseite.Es gibt dutzende Faktoren,die für eine Erholung der Märkte sprechen.Diese will ich hier nicht alle wiederholen-sie sind an verschiedenen Stellen schon zu oft erwähnt und erläutert worden.Wichtig ist nur,daß der Markt natürlich erst einmal schwankungsfreudig bleiben wird.ich gehe davon aus,daß es in den nächsten tagen gegen Norden geht,bei darauf folgenden Rücksetzer sollte man dann die Nerven behalten und nicht wieder sofort Gewinne mitnehmen-zumindest was die 1a-Werte anbelangt.Ich gehe von einer echten Trendwende auf mittelfristiger Sicht aus.
Ein paar returns und leere Zeilen würden deinen Text auch lesbar machen!
ungefähr so:

alle übersehen,daß es hierfür keine Gründe gibt.

Nun aber Scherz beiseite.Es gibt dutzende Faktoren,die für eine Erholung der Märkte sprechen.Diese will ich hier nicht alle wiederholen-sie sind an verschiedenen Stellen schon zu oft erwähnt und erläutert worden.

Wichtig ist nur,daß der Markt natürlich erst einmal schwankungsfreudig bleiben wird.ich gehe davon aus,daß es in den nächsten tagen gegen Norden geht,bei darauf folgenden Rücksetzer sollte man dann die Nerven behalten und nicht wieder sofort Gewinne mitnehmen-zumindest was die 1a-Werte anbelangt.

Ich gehe von einer echten Trendwende auf mittelfristiger Sicht aus.
ich
werde
mich
das
nächste
mal
bemühen,
versprochen!
deine kritik ist gerechtfertigt!
:)

Also ich glaube,es geht jetzt erstmal ne Weile hoch,aber die baisse ist nicht zuende!
arminios,natürlich ist die baisse noch nicht zu ende,solange die bodenbildung nicht bestätigt wurde.

ich denke allerdings,daß wir zurzeit die bodenbildung beobachten können und somit das ende der baisse naht.

wir sind alle ,denke ich,von aufregenden börsenmonaten gezeichnet.wichtig ist nun bei evt. rücksetzern mit kühlen kopf zu reagieren und sich nicht gleich wieder rezessionspanik aufschwatzen zu lassen.

viele daten unterstützen die annahme einer trendwende.
@arminios
tröste dich falls es schiefgeht,ich bin auch 100% long.

hoffentlich sind hier auch noch einige die dies nicht sind,sonst müssen wir wieder umdenken. :-)))

ich sehe das derzeitige problem darin,daß der markt die trendwende zu schnell erhofft.wie sollen die zinssenkungen in ami-land bereits jetzt eine enorme wirkung zeigen?normalerweise geht man von einer zeitspanne zwischen 6-9 monate aus.

deswegen sage ich hier nochmals,egal was demnächst passiert,wir müssen mit kühlen kopf analysieren und nicht vorschnell aus dem bauch heraus reagieren.
Naja,ih hab mir Aktien zugelegt,die ich für unterbewertet halte,die sind zwar jetzt schon mit 30 % im minus:laugh:,aber das ist mir egal.Ich weiss,was meine Aktien wert sind,der Rest interessiert mich nicht.
da kann ich mich nur anschließen, werte suchen die sich sympatisch präsentieren, dann wieder augen zu und abwarten, ich glaube an das beginnen des vierten quartals, vorher haben wir noch einiges zu erdulden

denk ich mal so
Da kann ich nur zustimmen,wie schon wieder alle in den überbewerteten Nemax 50 reinspringen,unglaublich! Es klappt immer wieder.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.