DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Lamba Physik Pressemeldung! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Finance Online

Lambda: Inbetriebnahme neuer Laser-Anlage

Die Lambda Physik AG, ein weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-UV-Lasergeräten, hat in Göttingen die weltweit modernste Produktionsanlage in der industriellen UV-Lasertechnologie in Betrieb genommen. Das neue Gebäude sichert Kapazitäten der nächsten zwei bis drei Jahre.
Mit der Erweiterung befriedigt man die steigende Nachfrage nach Lambda-Produkten in der Lithographie und Industrie und bewältigt das hohe Wachstum mit der erforderlichen Qualität.

Die Inbetriebnahme der neuen Anlagen schließt die erste Phase der laufenden Expansion der Produktionskapazitäten ab. Lambda Physik hat die Fertigung der Lithographielaser bereits vollständig auf die neuen 3.155 Quadratmeter umfassenden Flächen verlagert.

Die zweite Expansionsphase sieht den Ausbau von weiteren 18 Lasertestplätzen für Engineering, Montage und Endtest im zweiten Obergeschoss des neuen Produktionszentrums vor. Die Inbetriebnahme ist für Oktober 2001 geplant.


12.07.01 12:21 -mj-


VWD


Lambda Physik erweitert Produktion
Göttingen (vwd) - Die Lambda Physik AG, Göttingen, hat in Göttingen eigenen Angaben zufolge die weltweit modernste Produktionsanlage in der industriellen UV-Lasertechnologie in Betrieb genommen. Das neue Gebäude sichert mit 29 Lasertestplätzen Kapazitäten der nächsten zwei bis drei Jahre, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.Die Erweiterung sei notwendig geworden, um der steigenden Nachfrage in der Lithographie und Industrie gerecht zu werden. Die zweite Expansionsphase sehe den Ausbau von weiteren 18 Lasertestplätzen für Engineering, Montage und Endtests vor. Die Inbetriebnahme sei für Oktober geplant. +++ Jana Gerlach

vwd/12.07.2001/jag/kib/mr


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.