DAX-0,46 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,74 %

Neuer Markt : Kursfeuerwek !!!!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Neuer Markt: Kursfeuerwerk

(gatrixx) An der Nasdaq - die wieder die 2.000 Punkte-Marke überschritten hat - schnappt offenbar die Bärenfalle zu. Daher kannten auch die Kurse in Frankfurt fast ausnahmslos nur eine Richtung. Der Nemax 50 kletterte bis zum Handelsende 55 Zähler oder 4,7 Prozent. Schlußstand: 1.226 Punkte. Der breiter gefaßte Nemax All Share legte 35 Zähler oder 2,8 Prozent auf 1.289 Punkte zu.


Im Blickpunkt
Im gerade abgelaufenen zweiten Quartal verdoppelte Pixelnet seinen Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode auf knapp 61 Millionen Euro. Die Konsolidierung von Photo-Porst hinterließ hier offenbar Spuren. Vor Steuern sei mit 250.000 Euro der Sprung in die Gewinnzone geglückt, teilte der Photodienstleister mit. Die Aktie zog 7,3 Prozent auf 4,88 Euro an.

Brokat baute seinen Vortagesgewinn von 50 Prozent mit 5,7 Prozent weiter aus. Schlußkurs: 3,90 Euro. Am Mittwoch hatten Übernahmegerüchte für Aufregung gesorgt, nun unterstützte die Nachricht, wonach das US-Brokerhaus Wall Street Access die Brokat-Software für den Aufbau einer Online-Handelsplattform nutzen wolle, die Kurserholung. Der Auftrag sei im Vergleich zum Gesamtumsatz eher unbedeutend, sagte ein Unternehmenssprecher gegenüber gatrixx, ohne jedoch genaue Zahlen zu nennen.

Kräftige Kursgewinne verzeichnete auch die angeschlagene Multimedia-Agentur Pixelpark (+ 27 Prozent auf 6,35 Euro). Die einstigen Vorzeigeunternehmer Paulus Neef (Pixelpark) und Stephan Schambach (Intershop) hatten am Dienstag ein Stelldichein beim Staatsminister im Kanzleramt Hans-Martin Bury, wo auch über Finanzierungsfragen gesprochen worden sei, berichtete die "Berliner Zeitung. Die Betätigung des Bundeskanzleramtes als Venture Capital Geber löste auf dem Parkett nur ungläubiges Kopfschütteln aus.
Allerdings dementierte das Bundespresseamt den Zeitungsbericht später als falsch, während die beteiligten Unternehmen das Treffen gegenüber gatrixx bestätigt hatten.
Die beiden Glasfaserspezialisten ADVA und Pandatel machten zur Abwechslung mit kräftigen Kursgewinnen auf sich aufmerksam - dank der Vorlagen von Cisco & Co. ADVA legte 40 Prozent auf 4,48 Euro zu, die Augusta-Tochter 20 Prozent auf 10,50 Euro.

Die Softwareentwickler Broadvision und Intershop erwachten zu neuem Leben und erfreuten ihre noch verbliebenen Anteilseigner mit deutlichen Aufschlägen. Während der US-Konzern 6,9 Prozent auf 4,78 Euro zulegte, erreichte Intershop 3,37 Euro (+ 9,8 Prozent).

Chiphändler ACG erholte sich von seinen zuvor erlittenen Verlusten - am Dienstag hatte das Unternehmen seine Prognosen gesenkt - und schraubte sich 20,2 Prozent auf 10,40 Euro in die Höhe.
Der Münchener Wettbewerber CE Consumer, der in den ACG-Abwärtssog geriet, verteuerte sich um 9,5 Prozent. Schlußkurs: 6,95 Euro.

Der Filmproduzent Constantin Film setzte nach vorläufigen Zahlen in den ersten sechs Monaten des Jahres 44,1 Millionen Euro um und fuhr einen Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 1,7 Millionen Euro ein. Im Vorjahreszeitraum hatte die Gesellschaft noch 64 Millionen Euro umgesetzt sowie ein positives EBIT von 5,3 Millionen Euro erzielt. Nun richtet Constantin seine Hoffnungen auf das zweite Halbjahr, in dem die Bernd-Eichinger-Produktion "Resident Evil" die Rolle des bisher ausgebliebenen Kassenschlagers übernehmen soll. Anleger zahlten 8,80 Euro für einen Anteilsschein - ein Minus von 0,6 Prozent.

Der Anbieter von Versicherungssoftware Cor erwartet im Gesamtjahr statt eines Gewinns in Höhe von 6,8 Millionen Mark nun einen Verlust von 8 Millionen Mark. Gleichzeitig senkte das Unternehmen seine Umsatzprognose von bisher 65,8 auf 44,4 Millionen Mark.
Bereits im zweiten Quartal blieb der Umsatz mit 10,3 Millionen deutlich hinter den anvisierten 15,7 Millionen Mark zurück. Grund seien nicht zustande gekommende Verträge, die bereits in den Planungen berücksichtigt gewesen seien, hieß es. Im freundlichen Umfeld rutschte der Kurs 19,6 Prozent auf 5,55 Euro ab.



Neuemissionen
Die Zeichnungsbücher sind immer noch fest verschnürt.

Weitere Details zu bevorstehenden Börsengängen finden Sie in unserer Rubrik Neuemissionen.


Gewinner des Tages
ADVA + 40,00 Prozent (Schlußkurs: 4,48 Euro)

Antwerpes + 36,36 Prozent (Schlußkurs: 6 Euro)

Pixelpark + 27,00 Prozent (Schlußkurs: 6,35 Euro)

Verlierer des Tages
Orad - 27,27 Prozent (Schlußkurs: 2,40 Euro)

Cor - 19,57 Prozent (Schlußkurs: 5,55 Euro)

Teamwork - 18,38 Prozent (Schlußkurs: 1,51 Euro)



12.07. - 20:14 Uhr Artikel drucken | Artikel senden

Und morgen geht es weiter !!!
Meine Auffassung bestätigt sich immer wieder: Die Deutschen sind die dummen Lemminge der Amerikaner!
@TUBODYNE

was willst du uns mit deinem posting sagen ????

die nasdaq hat vom hoch ca. 60% verloren.
der nemax ca 90%

im den letzten wochen ist der nemax von betrüger unternehmen und
leerverkäufen regelrecht geschlachtet worden.
wir haben heute 54 punkte !!!!im index + gemacht.
die nastaq auf einem wesentl.höheren niv. 105 punkte
und der dow 250 punkte ++
und da redest du von den dummen deutschen lemmingen.

ich sage nur lachnummer und der völlige realitätsverlust.

ich hoffe nur das die leute mal wieder aktien kaufen und
nicht nach 10 oder 20% kurssteiger. wieder verkaufen.

nur so ist eine erholung des marktes überhaupt möglich.
vor allem den shortis gönne ich einen kontinuirl. anstieg
des nemax index,die sollen mit ihren short position verbrennen.

gruss herby


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.