DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

DGAP-Ad hoc: Schwarz Pharma AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Umsatz +4,5% auf 382,1 Mio. EUR Ergebnis nach Steuern +81,9% auf 36,2 Mio. EUR Fortschritte in der Entwicklungspipeline

Im Zeitraum Januar bis Juni 2001 erzielte die Schwarz Pharma-Gruppe ein Umsatzplus von 4,5% und damit ein Volumen von 382,1 Mio. EUR. Gleichzeitig steigerte die Gruppe das Bruttoergebnis um 9% auf 233,9 Mio. EUR.

Trotz um 31,5% auf 46,8 Mio. EUR erhöhter Forschungs- und Entwicklungskosten erreichte das Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2001 12,4 Mio. EUR; über 90% hiervon wurden im II. Quartal erwirtschaftet. Ein ungeplanter, nicht wiederkehrender Ertrag steigerte das nicht-operative Ergebnis auf 49,3 Mio. EUR. Das Ergebnis vor Steuern betrugt 60,7 Mio. EUR (+105,8%). Nach Steuern ergibt sich ein Ergebnis von 36,2 Mio. EUR (+81,9%) oder 1,65 EUR je Aktie.

Für das Geschäftsjahr 2001 erwartet der Vorstand einen Umsatzanstieg um 3-4%. Das Betriebsergebnis soll sich weiter verbessern. Der Jahresüberschuss ohne Sondereinfluss soll um 15% ansteigen und wird sich mit Sondereinfluss mehr als verdoppeln.

Alle Projekte der Pipeline konnten weiterentwickelt werden. Studien der klinischen Phase III zu Rotigotine CDS, dem Parkinson Wirkstoffpflaster beginnen im Herbst 2001; ebenso Studien der Phase IIB zu dem Harninkontinenz-Wirkstoff SPM 907.

Mehr Informationen erhalten Sie im Internet: www.schwarzpharma.com oder unter der Tel.-Nr.: +49-(0)2173-48-1866

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 01.08.2001

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

"Wir sind mit dem Verlauf des II. Quartals zufrieden," sagt Patrick Schwarz- Schütte, Vorstandsvorsitzender der Schwarz Pharma AG. "Wir haben unser Betriebsergebnis im II. Quartal mit plus zwölf Prozent deutlich gesteigert und damit über 90% des Halbjahresergebnisses erwirtschaftet. Dieser Trend wird sich fortsetzen: Wir werden das Betriebsergebnis weiter verbessern. Für das Geschäftsjahr 2001 gehen wir von einem Umsatzanstieg um drei bis vier Pro-zent aus. Allein das verbesserte Betriebsergebnis sollte den Jahresüber-schuss 2001 um 15% steigern. Unter Berücksichtigung des im II. Quartal zu-geflossenen Sonderertrages wird sich der Jahresüberschuss 2001 mehr als verdoppeln." "Wir freuen uns, dass Frau Prof. Dr. Iris Löw-Friedrich das Vorstandsteam der Schwarz Pharma AG seit heute verstärkt. Sie verfügt über intensive Erfahrun-gen in der Arzneimittelentwicklung und wird unsere Pipeline weiter vorantrei-ben."

-------------------------------------------------------------------------------- WKN: 722190; Index: MDAX Notiert: Amtlicher Handel in Düsseldorf und Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Hamburg, München und Stuttgart

010801 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),08:04 01.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.