DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

Peregine profitiert von IBM-Deal - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Um fast 4 Prozent legen die Aktien des Software-Herstellers Peregrine Systems im mittäglichen US-Handel zu, nachdem das Unternehmen eine Wiederverkäufer-Übereinkunft mit dem Computer-Dienstleister IBM bekannt gibt. Peregrine nennt die Vereinbarung, die über zehn Jahre laufen soll, einen Meilenstein und erhofft sich davon eine schnelle Vergrößerung seiner Kundenbasis. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben.

Die Allianz zielt darauf ab, IBM-Kunden zu helfen, Computersysteme einzurichten, die Peregrines Software nutzen. Die Programme werden eingesetzt, um Unternehmenressourcen wie Computer-Ausrüstung oder Wagenflotten zu verwalten.

Gleichzeitig wird IBM seinen Kunden Peregrines Produkte als Miet-Software über das Internet anbieten. Peregrine zahlt IBM einen nicht genannten Betrag, während der Computer-Gigant für die Peregrine-Lizenzen zahlt, die er weiterverkauft. Die Kooperation sieht nicht vor, dass IBM eine Beteiligung an dem kleineren Unternehmen erwirbt.

Peregrine, die den größten Teil ihres Geschäfts in den USA abwickeln, wollen vor allem das internationale Geschäft ausweiten. Bislang werden in Europa 40 Prozent der Produkte verkauft, während es in Asien nur 2 bis 3 Prozent sind. IBM und Peregrine haben bereits seit dem vergangenen Dezember an der Allianz gearbeitet.

Autor: Björn Junker (© wallstreet:online AG),19:27 01.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.