Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

DGAP-Ad hoc: Tele Atlas N.V. deutsch = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Tele Atlas veröffentlicht Halbjahresergebnisse 2001

`s-Hertogenbosch, 2. August 2001 - Tele Atlas, weltweit größter Anbieter von digitalen Landkarten und am Neuen Markt in Frankfurt notiertes Unternehmen (WKN 927101), konnte die Umsatzerlöse im ersten Halbjahr um 34% auf EUR 36,5 Millionen steigern.

Das zweite Quartal 2001 wies verglichen mit dem ersten Quartal 2001 eine Umsatzanstieg um 31% auf. Gegenüber dem zweiten Quartal 2000 erhöhte sich der Umsatz um 19%. Da sich das Umsatzwachstum in zweiten Quartal etwas verlangsamte, glich Tele Atlas seine Ausgaben entsprechend an. Somit konnte das Unternehmen ein zufriedenstellendes EBlTDA und EBIT erzielen.

Treibende Kraft bei den gestiegenen Umsatzerlösen in Europa sind nach wie vor Navigationsprodukte für Kraftfahrzeuge. Dieser Bereich trug im ersten Halbjahr 2001 mit EUR 24,7 Millionen zum europäischen Umsatz bei. Das entspricht einer Steigerung um 26% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Umsätze von Tele Atlas North America waren im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zu den ersten sechs Monaten 2000 konstant.

Aufgrund von Investitionen in den Aufbau der US-Datenbank sowie höherer Ausgaben für Vertrieb und Marketing sind die operativen Kosten von Tele Atlas erwartungsgemäß signifikant gestiegen.

Um seine mittel- und langfristigen Wachstumspläne zu finanzieren, hat Tele Atlas im Berichtszeitraum eine Verlust des Betriebsergebnisses (EBIT) in Höhe von EUR 10,4 Millionen in Kauf genommen. Im ersten Halbjahr 2000 belief sich das Betriebsergebnis auf EUR -1,5 Millionen. Der Verlust ist vor allem auf die Akquisition der früheren ETAK im Mai 2000 zurückzuführen. Das europäische Geschäft von Tele Atlas war mit EUR 1,0 Millionen im zweiten Quartal 2000 positiv.

Der Nettoverlust belief sich in den ersten sechs Monaten 2001 auf EUR 7,3 Millionen gegenüber EUR -1,4 Millionen im Vergleichszeitraum 2000.

Trotz des möglichen Risikos einer wirtschaftlichen Rezession sowie einem Abschwung der Märkte ist Tele Atlas zuversichtlich, die mittel- und langfristigen Wachstumsziele erreichen zu können.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Tele Altas N.V. Jasper Vredegoor Mobil: +32 (479) 659487 Telefon: +32 (9) 244 8706 Telefax: +32 (9) 2227412 jasper.vredegoor@teleatlas.com http://www.teleatlas.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 02.08.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 927101; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

020801 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),08:04 02.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.