wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

EMPRISE entwickelt neues Abrechnungssystem - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Düsseldorf / Hamburg, 2. August 2001 - Die EMPRISE Consulting Düsseldorf GmbH (ECD) entwickelt gemeinsam mit der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) ein neues Abrechnungssystem.

Die ECD, ein Unternehmen der Hamburger EMPRISE-Gruppe, ist verantwortlich für die operative Durchführung des Projektes: Nach dem bewährten Vorgehensmodell "EasyWay" analysiert und dokumentiert EMPRISE gemeinsam mit dem Kunden zunächst die Anforderungen der Fachbereiche und berät beim Design und der Implementierung der Software. Auch bei der Einführung des neuen Systems ab 2002 stehen die Experten von EMPRISE dem Kunden unterstützend zur Seite: Sie überwachen und koordinieren die Qualitätssicherung und die anschließende Integration in die bereits bestehende Systemlandschaft. Abgerundet wird die "Leistung aus einer Hand" durch die Bereitstellung eines Spezialistenteams von EMPRISE, das die Wartung des Altsystems übernimmt. Somit können sich die Experten von KVNo ungestört auf die Neuentwicklung konzentrieren.

Die KVNo führt für rund 16.000 angeschlossene Ärzte und Psychotherapeuten die Abrechnung mit den Krankenkassen durch. Aufgrund der anfallenden großen Datenmengen spielt die Informationstechnologie (IT) für Kassenärztliche Vereinigungen heute eine entscheidende Rolle. Doch mit der ständig wachsenden Benutzerzahl von IT-Systemen, steigen auch die Kosten. Dieser Entwicklung gegenüber steht der enorme Rationalisierungsdruck im Gesundheitswesen. Deswegen wurden im Rahmen des Gesamtkonzeptes bei der KVNo zunächst im EDV-Bereich eine Kostenrechnung und ein Kennzahlensystem konzipiert. Dafür hat EMPRISE zusammen mit dem Kunden ein maßgeschneidertes Konzept erstellt. "IT-Bereiche haben eine besondere Kostenstruktur. Die Gemeinkosten bilden den größten Block und lassen sich kaum auf die einzelnen Bereiche umlegen", sagt Joachim Regenbogen, Geschäftsführer der EMPRISE Consulting Düsseldorf GmbH und Generalbevollmächtigter der EMPRISE Management Consulting AG. "Diese Kostenstruktur muss berücksichtigt werden. Zusammen mit der unternehmensspezifischen Organisation des EDV-Bereiches stellt sie die eigentliche Herausforderung dar und ist entscheidend für den Erfolg."

Heinz-Peter Jäkel, Bereichsleiter EDV bei KVNo, erwartet von dem neuen System vor allem eine hohe Flexibilität und Stabilität bei der Abrechnung: "Die Abrechnungsmodalitäten unterliegen einem ständigen Wechsel sowohl seitens des Gesetzgebers als auch durch Beschlüsse seitens der Vertreter der Ärzteschaft." Er unterstreicht, dass die Realisierung eines derart umfangreichen Projektes von A bis Z keine leichte Aufgabe ist: "EMPRISE hat sich dieser Herausforderung erfolgreich gestellt."

Mit der Realisierung dieses umfangreichen Projektes unterstreicht die EMPRISE-Unternehmensgruppe einmal mehr ihre Strategie, den Kunden ganzheitlich zu betreuen, und ihm alle Leistungen aus einer Hand anzubieten. Der Kunde erhält so eine One Stop Shopping-Lösung und kann komplexe Projekte mit nur einem Ansprechpartner realisieren.

Über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) Alle Ärzte, Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten in Nordrhein, die Kassenpatienten behandeln, sind in der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) zusammengeschlossen, um die ambulante medizinische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Zugleich ist die KVNo Interessenvertreter ihrer Mitglieder. Die mehr als 16 000 Vertragsärzte, Psychologische Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sowie zur ambulanten Behandlung ermächtigten Krankenhausärzte stellen die Versorgung von 9,5 Millionen Menschen in Nordrhein sicher.

Die EMPRISE-Unternehmensgruppe ist einer der führenden Internet-Integratoren in Deutschland. Das Hamburger Unternehmen bietet seinen Kunden sämtliche Lösungen entlang der Internet-Wertschöpfungskette aus einer Hand - von der Marketingstrategie über die Integration einer Software bis hin zur Infrastruktur. Der Kunde erhält so eine One Stop Shopping-Lösung für das weltweite Netz und kann komplexe Projekte mit nur einem Ansprechpartner realisieren. Unter dem Dach der AG arbeiten rund 265 Mitarbeiter weltweit. Die EMPRISE Management Consulting AG ist seit Juli 1999 am Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert. Weitere Informationen über EMPRISE finden Sie unter http://www.emprise.de

Autor: Pressemitteilung (Mitteilung des Unternehmens),13:20 02.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.