DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

*Was ist eigentlich mit dem Jungfräulichkeitstest in der Türkei ?* - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Donnerstag 26. Juli 2001, 16:46 Uhr

Türkischer Minister bestreitet Anordnung von Jungfrauentests

Nach Kritik von Frauenverbänden und Bürgerrechtlern

Ankara (AP) Nach heftiger Kritik von Frauenverbänden und Bürgerrechtlern hat der ultrarechte türkische Gesundheitsminister Osman Dürmüs im Streit um Jungfräulichkeitstests einen Rückzieher gemacht. Dürmus bestritt am Donnerstag, jemals solche Tests bei Schwesternschülerinnen angeordnet zu haben. Wegen der Tests war Dürmüs sogar von seiner eigenen rechtsextremen Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) kritisiert worden.

Dürmüs hatte Anfang Juli erklärt, Schülerinnen an staatlichen Schulen für Krankenschwestern würden im Falle von vorehelichem Geschlechtsverkehr religiert. Danach hatten türkische Zeitungen berichtet, Dürmüs habe Jungfräulichkeitstest in Fällen angeordnet, in denen ein entsprechender Verdacht bestehe. Diese Anordnung brachte Frauenrechtlerinnen und Bürgerrechtler auf die Barrikaden. Die MHP-Parteiführung warf Dürmüs parteischädigendes Verhalten vor und schickte ihn in Zwangsurlaub. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch forderte den Minister auf, die Anordnung zurückzunehmen.

In einer schriftlichen Stellungnahme erklärte Dürmüs am Donnerstag, seine Anordnung beziehe sich nicht auf gynäkologische Untersuchungen. «Jungfräulichkeitstests an unseren Schulen oder eine Rückkehr zu einer solchen Praxis stehen nicht zur Diskussion», hieß es weiter.
(....)

So,so.Das zeigt eindeutig das hier einige wiedereinmal vorschnell und zu verallgemeinernd argumentiert haben.Aber egal.Ich wollte hiermit nur etwas Objektivität in dieses Thema bringen.

MfG

eloy one......
Wieder mal ne Nachricht die die welt nicht braucht.

Was soll das?

Steigt jetzt dadurch der Kurs von OB Tampons oder eher der Wert von Always Ultra mit Flügeln? Hmmmh Eloy1?

MFG Bekir Horzum
@ BekirHorzum

Nein.Aber die Glaubwürdigkeit dieser Personen sinkt, die wiedereinmal vorschnell und zu verallgemeinernd argumentiert haben.

MfG

eloy one.....
Da gebe ich Dir Recht Eloy1, aber alle Politiker und besonders die türkischen sind absolute Deppen und haben keine Ahnung von der Welt (Gut ich habe auch nicht soviel Ahnung aber ich bin bestimmt nocht realitätsnaher als diese Sesselpupser, die nur in Ihre eigene Tasche wirtschaften)

MFG

BekirHorzum

P.S.: Alles wird wieder gut...
@ BekirHorzum

Nicht das wir uns missverstehen.Es gibt hier in diesem Board bereits ein Thread zu diesem Thema.Und in diesem Thread gibt es einige die immer wieder vorschnelle und verallgemeinernde Argumente äussern ,wenn es um die TR geht.
Aber das die TR bessere und kompetentere Politiker braucht,gebe ich Dir Recht.Durch diese und viele andere Dinge wird leider der Ruf unserer türkischen Mitbürger und der TR seit Jahren negativ beansprucht.

MfG

eloy one.............
Ya moruk,

scheiß auf die Türkei, ich lebe hier in Deutschland (Hab beide Pässe) und das ist gut so. Von meiner Heimat und von meinen Landsleuten bin ich zutiefst enttäuscht worden und werde es wahrscheinlich mein Leben lang sein. Da lebe ich lieber im "kühlen" Deutschland ohne meine Herkunft zu vergessen als in der Türkei, wo es seit dem Osmanischen Reich nur bergab geht. Ich denke in einigen Dingen denkst Du sicherlich genauso.

Sakin yanlis anlama.

Hoscakal ve kendine iyi bak.

Saygilarimla

Bekir Horzum
@ aylinsandro

Der Thread heisst :Jungfrauentest in der Türkei

Du kannst es hier direkt anklicken: Thread: Jungfrauentest in der Türkei

MfG

eloy one....
@ BekirHorzum

Deine persönlichen Schicksale die Du erlebt hast finde ich natürlich bedauerlich.Ich hoffe Du schaffst es eines Tages damit ins reine zukommen.
Aber was mich an der ganzen Sache stört sind die Vorurteile die unüberlegt in den Raum geschmissen werden.Ich kann zu dem Thema Vorurteil nur noch mal das reinsetzen was ich bereits in einem anderen Thread von mir geschrieben habe:

Ein Vorurteil spiegelt meiner Meinung nach immer eine Verallgemeinerung wieder.Ich möchte aus einem Beispiel heraus versuchen Dir meine Gedanken zu verdeutlichen:z.B. hat in der Türkei ein Politiker irgendetwas gesagt,was die Deutschen nicht gut finden.Hier wird die Sache manchmal so dargestellt als ob alle hier und in der Türkei lebenden Türken die gleiche Meinung haben wie dieser Politiker.Dabei wird kein Unterschied gemacht ob dieser Politiker an der Regierung beteiligt ist oder ob er eine Oppositionsrolle hat.Ich will damit sagen,dass unsere Mitbürger die hier leben diesen Politiker nicht gewählt haben.Und wenn sie ihn evtl. doch gewählt haben,nicht unbedingt gleich der gleichen Meinung seinmüssen wie dieser Politiker.Egal ob sie der gleichen Meinung sind oder nicht werden unsere Mitbürger in eine Rechtfertigungsrolle gedrängt.Denn manchmal werden ihnen in der Schule,Arbeit oder im privatem Fragen über solche Themen die an der Tagesordnung sind gestellt.Hier fängt meiner Meinung nach das eigentliche Problem an.Wie sollen sie jetzt reagieren ?Sollen sie antworten oder nicht?In der Regel wird man versuchen sachlich und ruhig seine Denkweise über dieses Thema zu schildern.Aber leider kommen in der Türkei sehr oft solche unsinnigen Dinge zustande.Und glaube mir es ist dann für jeden sehr mühsam sich jesdesmal rechtfertigen zumüssen wofür er/sie im grundegenommen nichts kann.Auch diese Dinge tragen seit Jahren leider dazu bei,dass das Image unserer Mitbürger negativ belastet wird.
Unsere türkischen Mitbürger wissen auch selbst das manchmal in der Türkei unsinnige Dinge passieren.Die meiste Kritik die von Deutschen daher geäussert wird, halten sie auch für gerechtfertigt.Aber keine Kritik die eine verallgemeinernde Wirkung hat.
Deshalb wäre es meiner Meinung nach überlegenswert ob man nicht hier in Deutschland eine Institution einrichtet die objektiv unsere Mitbürger in allen Medien vertritt und präventiv auch solche Probleme auffängt, so dass solche Missverständnisse erst gar nicht aufkommen – und unsere Mitbürger sich nicht jedes Mal einzeln in ihrer Umwelt rechtfertigen müssen.Ob es machbar ist ?-ist natürlich eine andere Frage.
Aber solange es Dinge in dieser Art und Weise nicht gibt,fürchte ich werden unsere Mitbürger mit Fragen konfrontiert werden, für die sie gar nichts können.Und das ist für beide Seiten nicht gerade angenehm.


MfG

eloy one..............
machen wir jetzt jedesmal einen Thread auf wenn irgendwo ein Politiker Mist geredet hat??

Da hätten wir aber viel zu tun. Schließlich ist das ja deren Job.
@Gaylover

Viel schlimmer! Wir eröffnen kurz darauf noch einen weiteren Thread, um auf den
Thread hinzuweisen, der aufgemacht wurde, weil ein Politiker Mist geredet hat.:rolleyes:
-
@ lastLemming

Zitat von Dir:"............,weil ein Politiker Mist geredet hat."
Komischerweise hattest Du diese Meinung in diesem Thread nicht.Stattdessen musstest Du ja noch ein Beispiel aus Ägypten reinsetzen (übrigens Dinge die mit der türkischen Gesetzgebung überhaupt nicht in Einklang zubringen sind)und somit noch mehr Öl ins Feuer giessen.
Zum Thema Thread´s eröffnen:Es gibt hier viele Thread´s die überflüssig sind.Aber der eine mag es,der andere nicht.Und jeder sollte so entscheidungsfrei sein ob er darauf eingehen will oder nicht.Aber für diejenigen die mal Mist reden wollen kann man ja ein extra Thread eröffnen,das würde einigen hier auch einiges ersparen.

MfG

eloy one.............
Ja wenn das so ist,hast Du ja bereits 2x die Gelegenheit genutzt.

@ Gaylover
Hallo eloy1,

ich möchte mich nochmal auf Dein Eingangsposting beziehen und nachhaken. Um welche spezifische Anordnung von Dürmüs geht es denn nun im Speziellen? Das wurde nun von Dir leider immer noch nicht klar heraus gestellt und bleibt im Dunkeln. Ein relativ gewichtiger Erlass wird es gewesen sein von Dürmüs. Gewichtig in der Form, dass die eigene Parteiführung ihm einen Zwangsurlaub aufbürdet und parteischädigendes Verhalten vorwirft. Desweiteren werden Frauenverbände und Bürgerrechtler auf den Plan gerufen, dies geschieht sicherlich nicht von ungefähr, sondern es wird eben mit der besagten Anordnung zutun haben. Dann gibt es eine Menschenrechtsorganisation die eine Aufforderung an Dürmüs stellt, irgendetwas zurückzunehmen. Dürmüs selbst spricht in der Form, dass "seine Anordnung" nicht im Geringsten etwas mit einer gynakologischen Untersuchung des entwürdigenden Test zutun hat.

Objektivität, da gebe ich Dir Recht, ist etwas Wichtiges, aber nur wenn sie alle Seiten gleichmäßig ausleuchtet. Deshalb nochmal meine gezielte Frage: Was stand in der ursprünglichen Anordnung von Dürmüs? Aufklärung tut Not, gehört aber untrennbar dazu. ;);)

Gruß
Glückspfennig
@ Glückspfennig

Das ist eine gute und auch berechtigte Frage.
Ich bezweifle aber, dass es je eine solche schriftliche Anordnung gab.Ich könnte mir gut vorstellen das er sich gegenüber der Presse zu diesem Thema (ob gewollt oder nicht) zweideutig geäussert hat.Und wenn man die Presse in der TR kennt, haben die daraus gleich sonst was gemacht.In dem Text steht ja auch:“ Dürmus bestritt am Donnerstag, jemals solche Tests bei Schwesternschülerinnen angeordnet zu haben.“.Es scheint hier irgendetwas falsch gelaufen zusein.
Objektivität ist natürlich eine wichtige Sache.Ich habe aber nie behauptet das mein Eingangstext die 100%´ige Objektivität gibt.Ich zitiere mich selbst:“ Ich wollte hiermit nur etwas Objektivität in dieses Thema bringen.

herzliche Grüsse

eloy one..............
@ eloy1

Danke für die schnelle Antwort! Ich will mit Dir hoffen, dass es sich wirklich nur um ein fehlgedeutetes Pressestatement des türkischen Gesundheitsministers handelt. Schlussendlich zu beurteilen vermag ich es nicht aus meiner Position heraus. Anzunehmen ist eigentlich aber nicht, gesetz dem Fall, es gibt tatsächlich eine schriftliche Anordnung, diese dann in der Lage sein soll, ein seit 2 Jahren bestehendes Gesetz mit festverankerter Rechtsprechung, auszuhebeln. Das sollte wohl selbst ein Gesundheitsminister nicht im Alleingang bewerkstelligen können. So bleibt das Ganze allenfalls eine lose Vermutung und Andichtung der Presseorgane, die aber keinesfalls in eine kollektive, ganzheitliche u. verhängnisvolle Verurteilung der gesamten Türkei umschlagen darf. Eine recht unbotmäßige und pauschalisierende Wirkung wäre das Ergebnis, ein Umstand, der der Einzelbegebenheit dann eine Größe verleiht, die ihr gar nicht zusteht.

Respekt vor Deinem tatsächlichen Willen, gesellschaftliche Angelegenheiten auch wirklich objektiv beurteilen zu wollen. Etwas, an dem mir auch schon immer gelegen war.

@ greentea

Danke für Deinen Hinweis auf den Fuller81-Thread! Ich kannte ihn aber bereits, und eine Antwort auf meine Suche nach dem tatsächlichen Wortlaut, einer angeblichen Anordnung Dürmus, konnte dort nicht befriedigt werden. Was zu vernehmen war, waren Pressemeldungen und daraus falsch abgeleitete Rückschlüsse einzelner User. Welche Assoziationen Pressemeldungen aber erzeugen können, ist eigentlich jedem aufgeweckten Zeitgenossen bekannt. Deshalb meine Frage hier an eloy1, von dem ich wirklich glaube, dass er bemüht ist, Dinge wahrheitsgetreu und objektiv zu betrachten.

Gruß an Euch Beide!
Glückspfennig


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.