wallstreet:online
43,30EUR | +0,70 EUR | +1,64 %
DAX+0,69 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,26 % Öl (Brent)-0,34 %

Dow Jones: Zwischenkorrektur hält an - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Tagesausblick Dow Jones für Freitag, 03. August


Kurzfristiger 14-Minutenchart (aktualisiert):


Der Dow hat es im Rahmen des gestrigen Anstiegs zwar geschafft ein neues Zwischenhoch auszubilden, jedoch wurde das grobe Kursziel im mittleren 10.600-er Bereich nicht erreicht. Positiv steht dem entgegen, dass der kurzfristige Aufwärtstrend weiter verteidigt werden konnte. Folglich blieb auch der wichtige Support 10.460 unberührt.

Mit dem gestrigen, neuen Zwischenhoch hat sich zunächst das kurzfristige Wellenbild verbessert. Insbesondere die Abwärtsbewegung in der zweiten Handelshälfte ist nicht impulsiv gewesen. Dies bedeutet, dass auf Grund dessen korrektiven Charakters für die nächsten 1-2 Handelstage kein Start einer neuen (großen) Baissebewegung zu erwarten ist. Vielmehr ist es ein klarer Hinweis dafür, dass zumindest noch ein weiterer kleiner Anstieg folgt.

Aus Elliottwave-Sicht lässt sich ausgehend von dem Zwischentief am 26. Juli bei 10.285 sogar ein kleiner Aufwärtsimpuls abzählen. Zwar wäre die Wave 5`` verhältnismässig kurz, aber in Anbetracht der unklaren Muster seit Wochenbeginn zumindest ein Lichtblick. Aber: Die bereits zuletzt diskutierte Double-Zigzag-Alternative ist deshalb noch nicht ungültig - ganz im Gegenteil. Auch hier würde in der nächsten Woche noch ein weiterer Anstieg folgen, bevor ein kräftiger Downmove ansteht.

Ausgehend von dem kurzfristigen Impuls (vgl. obigen Intradaychart) wäre aus kurzfristiger Sicht eine Fortsetzung der gestrigen Konsolidierung ideal. Demnach würde der Dow nach einer leicht freundlichen Eröffnung wieder ins Minus laufen, so dass erst bei ca. 10.460 Punkte diese Korrektur beendet wird. Da der kurzfristige Aufwärtstrend immer noch intakt ist, besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass der Index den nächsten Anstieg sofort ausbildet.

Auf Grund der geringen Dynamik der letzten Handelstage und der nicht eindeutig bullischen Kursmuster kann diesem Szenario aber momentan nur eine geringe Wahrscheinlichkeit zugeordnet werden.

Grundsätzlich gilt aber unverändert dringend zu beachten: Der Index bildet seit dem Zwischentief 10.200 nur eine temporäre Aufwärts-Korrektur aus. Das Kursziel liegt bei knapp über 10.700 Punkten, so dass letztlich nur noch geringe Kurschancen bestehen. Sofern nicht unerwartet 10.850 Punkte überschritten werden, wird die nächste große Trendbewegung nach unten gerichtet sein und Kurse von knapp unter 10.000 Punkte mit sich bringen.

Markttechnik: Leider ist keine eindeutige Trendaussage möglich. Zwar sind die Mehrzahl der Verkaufssignal immer noch aktiv, jedoch gibt es auch eine Vielzahl von bullischen Divergenzen. So lange noch keine anderne Erkenntnisse vorliegen (freundlicher Handelsstart) sollte man aber tendenziell von einer sehr kurzfristig intakten Abwärtsbewegung ausgehen.

Fazit: Die gestrigen Kursmuster geben dem Dow die Möglichkeit eines weiteren Anstiegs bis knapp 10.700 Punkte. Für die heutige Sitzung ist jedoch mit einer Konsolidierung um 10.5000 zu rechnen. Grundsätzlich ist aber eine sehr kurzfristige Trendprognose auf Grund der widersprüchigen Signale schwierig. Erwarteter Tagestrend: leicht abwärts



Autor: Mathias Onischka (© wallstreet:online AG),08:58 03.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.