DAX+0,03 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,07 %

ComROAD verdreifacht Gewinn im ersten Halbjahr - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die ComROAD AG, weltweit führender Anbieter von Telematik-Netzwerken, legt sehr positive Zahlen zum Zweiten Quartal vor. Bei einer Umsatzsteigerung auf 19,6 Mio. Euro nach 8,5 Mio. Euro im selben Vorjahreszeitraum verdreifacht sich der Quartalsgewinn nahezu. Damit erhöhte sich die EBIT-Marge im zweiten Quartal auf 23,7 Prozent.

Für die ersten sechs Monate das Jahres stehen damit jetzt ein Umsatz von 33,9 Mio. Euro zu Buche, sowie ein Halbjahresüberschuß nach Steuern von 5,4 Mio. Euro. Die EBIT-Marge im gesamten ersten Halbjahr beträgt momentan 22,3 Prozent.

Die guten Ergebnisse kamen nicht überraschend, sondern wurden in den letzten Tagen von einigen Analysten bereits angedeutet. Eine Ursache dürfte demzufolge die gute hohe Umsatzsteigerung bei relativ schwacher Kostensteigerung sein. Das Unternehmen plant für den Rest des Jahres den weiteren globalen Ausbau des ComROAD Partner-Netzwerkes und eine Erweiterung des Dienstangebots des Unternehmens.

Autor: Gerrit Nawracala (© wallstreet:online AG),09:39 03.08.2001

C0MROAD:

akt. Kurs 8,00

KGV01: 11,8
KGV02: 5,8 !!!!!
KGV03: 3,0

Marktkap. 161 Mio

KUV 01: 1,7
KUV 02: 0,9
KUV 03: 0,5

wenn dieser Wert kein klarer Kauf ist dann weis ich auch nicht.........

wieviel billiger soll´s den noch werden ?

spacecowboy
vorsicht! firma nit gefährliche nebenwirkun.
es gibt viel in wo dazu zu lesen...

mfg humm
ja sagamal spacey,

des gibts doch net
oder tuscht nur so blöd?

hättsch hald verkaufe solle wie se bei 13 un mehr gestande sin, nu is e bissel spät...

wer kauft schon
aktien einer firma, die den aktionären die normalsten zusammenhänge nicht erläutern will?

Comroad stinkt aber TOTAL...

gruss
dagobär
ja sagamal spacey,

des gibts doch net
oder tuscht nur so blöd?

hättsch hald verkaufe solle wie se bei 13 un mehr gestande sin, nu is e bissel spät...

wer kauft schon
aktien einer firma, die den aktionären die normalsten zusammenhänge nicht erläutern will?

Comroad stinkt aber TOTAL...

gruss
dagobär
Seht Euch mal an, wie die offenen Forderungen gegenüber Kunden gestiegen sind. Wenn die Kunden bereits bezahlt hätten, wären das gut. Aber wenn evtl. diese Forderungen nicht voll beglichen werden, dann müssen sie "wertbereinigt" werden ...
Also manchmal glaube ich ihr habt echt Problem natürlkich sind die Forderungen an Kunden gestiegen aber schaut mal das KGV an Mensch ihr kapiert auch nichts das ist doch vollkommen egal was die für Abschlüsse lierfn selbst wenn die einen Gewinneinbruch um 50% erleiden sind die immer noch unterbewertet na ja und warum die weiter fallen ist doch klar in dem Umfeld es gibt immer noch viele von euch die sind zu zitrrig ihr merkt doch das ich auf eure angeblichen Schockermeldungen gar nicht mehr reagiere ich bin der Hartgesottene und ihr die Wackelkandidaten solange die nicht vom Markt sind wird Comroad sich nicht erholen erst wenn das Marktumfeld dreht und die in Comroad reingehen die was von der Aktie halten könnt ihr den Kurs von hinten anschauen 50% Erholungspotenzial sind drin
@AHensel;)
Ist Dir schon aufgefallen was bei Comroad seit heute so abgeht?
Bei 8 € ist der Kurs wie festgenagelt!
Seit heute morgen werden immer wieder 6000 Stück "Kauforders" zu 8 € reingestellt. Wenn diese bedient sind wird wieder auf 6000 Stück
aufgestockt. So geschehen in XETRA um 9.32/10.32/12.12/12.30/13.31/15.53/16.05/16.24/ Uhr ...und wahrscheinlich geht das Spiel weiter so!
Das gleiche findet überigens parallel dazu am NM in Frankfurt statt! Mit derzeit insgesamt über 150.000 Stück gehandelt!!!
Was hat das wohl zu bedeuten? Findet hier ein Krieg statt? Auf der einen Seite Shorties oder Geier, die versuchen den Kurs zu drücken
um wie gestern SL`s auszulösen und auf der anderen Seite jemand (?Comroad? mit Ihrem Aktienrückkaufprogramm?) die einfach den Kurs nicht mehr unter 8 € fallen lassen? Wer wird diesen Krieg wohl gewinnen?
Manchmal habe ich das Gefühl Börse ist wie ein Skat- oder Schaffkopfspiel. Wenn ich dabei Bodo Schnabel wäre und ein gutes Blatt
in der Hand hätte, würde ich mir auch von niemandem in die Karten schauen lassen, sondern versuchen soviel Gewinn wie möglich daraus zu schlagen:D

MfG. herr:cool:es

p.s. "Die Börse ist zumindest kurzfristig betrachtet nichts weiter als legalisiertes Verbrechen":D:D:D
:D Eine Milchmädchen-Rechnung für alle Skeptiker!:D
Wenn eine Firma zum IPO 16 Mio. einnimmt und bei einer Kapitalerhöung Nov. 2000
nochmal 50 Mio. dazu bekommt, wieviel haben sie dann insgesamt? Richtig! 66 Mio.!
Kann man mit 66 Mio. "Scheingeschäfte" in der Größenordnung 150 Mio.(="nur 2000 +
2001!!) abwickeln? Eigentlich das alleine schon nein! Kann man aber auch noch
Sachen (z.B. zuletzt 25% von Sokratec, seht euch mal die Webseite der Firma an!
unter "www.socratec.de")einkaufen und zum Schluß noch immer 47 Mio. in der Kasse
haben, obwohl ja schon alles in den "Scheingeschäften" stecken müsste? Unmöglich!
Oder?:D
Ich sag Euch was:D "Bodo stopft sich jetzt den Schnabel voll":D um damit auf
"Shoppingtour" zu gehen, weil man momentan wirklich günstig Einkaufen gehen kann:D
Und dann kommen die "super Adhoc`s" damit er auch anständig was kriegt für seine
"Comroad-Aktien!" :D:D:D
MfG. herr:cool:es

p.s. "Börse ist zumindest kurzzeitig betrachtet legalisierter Betrug" :D
@herrcooles hat diesmal leider den rechtzeitigen Absprung verpasst.

Bodo Schnabel kommt mit seinem Aktienrückkaufprogramm immer günstiger an seine eigenen Aktien.
Was er aber mit all diesen, immer billigeren Aktien anfängt, wissen wir noch nicht.
Wenn Comroad so gut ist wie die Anhänger glauben, macht er mit dem Aktienrückkaufprogramm das Geschäft seines Lebens.
Haben die Skeptiker recht, beerdigt er die Firma noch ein bißchen schneller.
@ODDLOT ;)
Zugegeben! Du hast recht:D Den Absprung bei 13,xx€ habe ich wirklich verpasst!
Leider :( Sonst hätte ich mir jetzt 30% mehr ins Depot legen können:D
Mich würde aber vielmehr Deine Meinung zu meinen Überlegungen interessieren!
"Ist Bodo Schnabel wirklich so ein abgekochter Zocker?"
Überleg` mal! Die Gerüchte sind seit April im Umlauf. Viele Journalisten würden
sich die Finger abschlecken, wenn sie diese beweisen könnten. Aber keiner hat`s
bis dato geschafft. Sie wiederholen nur ständig die "Ollen Kammelen", wie`s bei
W.O. so schön heißt, um auch mal was zu dem Thema zu sagen:D
Wie würdest Du Dich verhalten, wenn Du an Bodo`s Stelle wärst?
Er ist der einzige, der sein "Blatt" wirklich genau kennt!
Angenommen:
Er hat schlechte Karten! Was würde er dann wohl tun? Vermutlich aussteigen, oder
einen Bluff versuchen? Risiko!!!!:D
Aber:
Hat er gute Karten, dann kann er dem Spielverlauf gelassen entgegen sehen und
langsam aber sicher noch den Einsatz erhöhen!:D
Und genau das tut er meiner Meinung nach im Moment:D
MfG. herr:cool:es

p.s. "Kurzfristig betrachtet ist Börse nichts anderes als legalisiertes Verbrechen!:D
Wiesoe funktionieren so viele Threads nicht??????
Kann mal jemand béi W.O. Bescheid sagen???????
@simsala
Deine Überlegung ist 100% richtig ;)
Und da Bodo + Ingrid zusammen über 10 Mio. Aktien an Comroad halten
kann ich mir schlecht vorstellen, dass er die Firma beerdigen will:D
MfG. herr:cool:es
herrcooles,

bleiben wir mal bei den guten karten:
bei weiterhin schlechtem börsenumfeld könnte Sch. ein going private versuchen.
der geringe streubesitz liesse das zu.


den IPO und sonstigen erlös hat er dann für sich, plus evtl eine bank, die mitzieht.

die aktionäre würden dann in die röhre schauen.

bei schlechten karten geht es je nach naturell um
gesichtswahrung u dgl.
finanziell saturiert ist er ja.

in dem zusammenhang erinnere ich an die china sache.
china unicom scheint zwar gerne aufträge zu vergeben.
nur sind sie offenbar finanziell nicht halb so potent
wie sie vorgeben.

nehmen wir mal an und sagen, unsere chinesischen
freunde ordern gross und zahlen nicht.

da würde ich als comroad SEHR aufpassen.
solange hier keine hermesbürgschaften oder sonstiges
im spiel sind, kann es eng werden.
herrcooles, 50 Mio. Barkapitalerhöhung?
Hab ich das falsch in Erinnerung, war es nicht eine 10%-Erhöhung (sprich: 2 Mio. Aktien) und ergo etwa 50€ * 2 Mio = 100 Mio.€ Erlöse?

Ich besteht nicht aufs recht haben, hab nur grad wenig Zeit zum nachgucken.
@orpheo
Das mit dem "going privat" hab`ich mir auch schon überlegt und ganz ehrlich
gesagt ist das derzeit meine größte Angst.
Was passiert eigentlich genau wenn Bodo mehr Aktien zurückkauft als angekündigt
und somit ein "delisting" wegen zu geringem Streubesitz stattfindet?
Würdest Du mir mal bitte dieses Szenario kurz mit "Gewinner und Verlierer"
Ausblick beschreiben! Bitte :)

MfG. herr:cool:es
herrcooles,

da fühle ich mich etwas überfordert.

was mir dazu einfällt.

es gibt im netz eine arbeit zum going private
von irgendeinem lehrstuhl ( Gerke? )

die going private sache ist bei hochprofitablen
MDAX SDAX firmen ja schon vorgekommen.

manche firmen werden aus diversen gründen einfach nicht vom markt angenommen.

soweit so gut.

die strategie, das going private über aktienrückkauf zu stemmen, wäre erstens langwierig zweitens mühselig.
aber er trägt bei.

um die insiderproblematik zu umgehen, braucht man eine
bank oder einen der obergeier wie GS, Merryl L. und wie
die schlawiner alle heissen.

die saugen die aktien vom markt ab, und wenn eine bestimmte kritische masse beisammen ist, kann das going starten.

die streubesitzfrage stellt sich dabei garnicht, weil die
helfende bank sozusagen als institutioneller auftritt.

die "abfindungen" an die verbliebenen freien aktionäre
sind vergleichsweise rass, soweit ich das von SDAX firmen
in erinnerung habe.
wenn man die nämlich nicht annimmt, hat man zwar noch
aktien, aber es gibt nur noch einen käufer :D


aber wie gesagt, der fachmann bin ich nicht.

jedenfalls ist das szenario gerade für die comroad
optimisten einen reale bedrohung.
nicht für heute und morgen, aber mittelfristig.

in diesem sinne
o.
@orpheo ;)
Danke für Deine Ausführungen :)
Genau in diese Richtung liefen auch meine Überlegungen und Befürchtungen!
Ich glaube nur, dass Bodo dafür gar keine Bank braucht, weil er immer noch
genügend Kleingeld in der Kasse hat um bei diesem Kurs den gesamten
Steubesitz zurück zu kaufen.
Aber: Ist das für Bodo gut? Kann er nicht mehr verdienen wenn er an der Börse
bleibt? Immer vorausgesetzt das Geschäft läuft wirklich so gut wie er es seit
Jahren mit Zahlen belegen kann :confused:
Fakt ist: "Bodo ist in den letzten Jahren mit einigen Firmengründungen auf die
Nase gefallen und hat daraus gelernt!"
Fakt ist: "Comroad ist bis dato die Firma, die er am längsten leitet!"
Davon ausgehend, dass die Zahlen stimmen hat er praktisch die "eierlegende
Vollmilch-Sau" derzeit in der Hand! So sieht`s aus:D
?Hat man als verbliebener Kleinaktionär ( im Vergleich zu ihm besitze ich nur
ca. 0,1 % der Aktien!) überhaubt eine Chance z.B. über den Weg einer Klage vor
Gericht um seine Anteile nach einem "delisting" wegen "going privat" zu einem
vernünftigen Preis (=eventueller Gewinn?) wieder los zu werden?

MfG. herr:cool:es
herrcooles,

stöber einfach mal über google mit stichwort going private
nur deutsche seiten.

und überflieg mal meinen link.

was das going betrifft, würde ich mir momentan keine
allzugrossen sorgen machen.
ich denke, dass Sch. noch höhere kurse sehen will,
sollten seine ziele so stehen, wie sie von ihm
kommuniziert werden.

(wenn nicht, ...)

da Du ja die börse taktisch siehst, was mE unbedingt richtig
ist, und was im fall comroad natürlich besonders reizvoll ist,
da man den "spieler" Sch. ja sozusagen am tisch hat,
würde ich mir immer überlegen, was er gerade für spieloptionen hat.

das dumme ist nur, dass du immer in der schwächeren position bist.
daher kommt übrigens die wichtige traderweisheit, dass
börse für den kleinen immer ein "loser`s game" ist,
d.h. man muss immer davon ausgehen, dass das spiel
GEGEN einen läuft, ausser, man bekommt ausdrücklich recht.
vielleicht etwas umständlich ausgedrückt.

aber Dein neuer schlussatz sagt ja ganz was ähnliches.

PS:
die grössten schlawiner sind ja oft die saubermänner,
wie man gerade am fall carrier one sieht.
wenigstens da ist man bei Sch. in einer guten ausgangsposition :D
@orpheo ;)
Danke! Das Lesematerial war zwar recht umfangreich, aber auch sehr "aufschlußreich":D

Für mich steht jetzt fest "Bodo will kein delisting"! Das brächte ihm nur Nachteile:D

Der zockt im Moment nur ab:D

Hast Du mein "posting" von gestern gelesen, wie pünktlich auf die Minute immer wieder
6.000 Kauforders sowohl in XETRA alsauch am NM reingestellt wurden zu 8,00€? Das kann
doch nur Bodo gewesen sein, oder weiß da jemand schon wieder mal mehr als wir:confused:

MfG. herr:cool:es

p.s. ich habe mich daraufhin auch an dem Spiel beteiligt und zu 8,01€ eingekauft!
Die Auffangposition bei 9 EUR war das Aktien-Rückkaufsprogramm (genehmigte 500.000 Stk.) von ComRoad. Der Aktienwert darf hierbei nur in engen Grenzen um einen Mittelwert der letzten Tage gleiten (Festlegung aus der HV), um nicht marktbeeinflussend zu wirken.

Die Auffangposition bei 8 EUR ist mir unklar; warum nimmt jemand alles auf, wenns vielleicht sogar für den Käufer billiger werden könnte? Kurspflege für wen/was?

Gestern 200.000 Stk. Aufnahme um 8 EUR sind mir nicht ganz geheuer. Short-Seller waren vielleicht gestern vergeblich aktiv und konnten den Kurs nicht nach unten prügeln, da ein Unbekannter alles aus welchen Gründen auch immer aufnahm!?

Vielleicht kommt noch einmal im unerwarteten Moment ein Short-Seller-Angriff? So bekann der auch Fall unter 9 EUR vorgestern erst spätnachmittag! Damit sind zumindest sicherlich fast alle Stopp-loss-Positionen abgeräumt worden, da die 9 EUR lange ein Bollwerk darstellten.

Mysteriöus!!!
@Hauptu :)
Von den genehmigten 500.000 Stk. wurden laut 1/2 Jahresbericht von ComRoad zum 30.06.01 bereits 200.000 Stück zurückgekauft! Bis heute dürfte das Contingent bereits ausgeschöpft sein?
Oder denke ich da falsch:confused:
Warum nimmt jemand zu 8 EUR alles auf?
Aüsserst "mysteriöus"!!!
?Vielleicht will sich einer, der mehr weiß als wir, die 8 € als Ausgangsbasis für einen bevorstehenden Ausbruch nach oben sichern? Damit der Kursanstieg prozentual nicht ganz so prutal aussieht, sodass sich keiner mehr einzusteigen traut?
Ich weiß, ich weiß! Ein völlig abwegiger Gedanke!
Aber in einer Sache sind wir uns wohl alle einig: "Hier stimmt was nicht!"
Nur eine Vermutung! Angenommen es hat sich jemand das Ziel gesetzt mal die "shorties" auszubremsen:D Dann ist er, glaube ich, derzeit auf dem besten Wege dazu!
Voraussichtlich Anfang September müssen die ihre ausgeliehenen Contingente zurückgeben. Wenn ihnen jetzt jemand alles vor der Nase wegkauft müssen sie, vorausgesetzt es verkauft kaum mehr jemand, weil das Thema "Gerüchteküche" nicht mehr zieht:D, zu jedem Preis einkaufen. Wenn jemand also viel Geld hat und mehr weiß als die anderen:D kann er damit richtig Kohle machen,
:D "in kürzester Zeit":D
MfG. herr:cool:es
@Neemann
Barkapitalerhöhung im Nov.2000
1.100.000 Aktien a 47,03 € = 51.733.000 €

@herrcooles
Wo genau steht die Info über 200.000 zurückgekauften Aktien?

Gruß KOBO
Das ComRoad-Aktienrückkaufprogramm war spätestens mit dem Fall der 9 EUR beendet. Zwischenzeitliche Kurse über 9,90 EUR durfte ComRoad m. E. nicht kaufen. Um 9 EUR wurde alles aufgenommen.

Nun sammelt irgendjemand anderes alles bei 8 EUR "kurspflegend" auf!?????????
Das einzige was m. E. im Augenblick Sinn macht:

Mit großer Kapitalkraft will jemand Short-Seller bei ComRoad ausbremsen:

Der Großangriff von Short-Sellern auf ComRoad begann vorgestern spätnachmittag bei plötzlich hohen Umsätzen. Der Kurs fiel erstmals nach langer Zeit von etwa 9 EUR auf 8,5 EUR. Am nächsten Tag unter riesigen Umsätzen (200.000 Stk ohne vorherige Nachrichten) war der Kurs aber nicht unter 8 EUR zu kriegen. Heute ist der Umsatz deutlich geringer aber auch nicht zu verachten. Das Vorrücken auf 8 EUR kann man heute wieder am Tagesverlauf erkennen. Verkaufsbretter gehen langsam nach unten.

Das scheint mir ein Kräftemessen zwischen Short-Sellern und anderen Spekulanten zu sein, was wir hier beobachten. Wenn tatsächlich der Kurs schnell auf 10 EUR gehen sollten, sind die Short-Seller mächtig in der Scheiße.

Mal sehen, wer das größere Kapital hierzu hat. Es ist spannend, ob die 8 EUR halten.

Vielleicht gibt es mittlerweile auch eine Antwort auf die ganzen Short-Seller-Fonds im Markt durch entsprechende Gegenspekulanten-Fonds, die bewußt Short-Seller an die Wand laufen lassen wollen.
@Hauptu ;)
Es freut mich,dass Du die Sachlage genauso einschätzt wie ich.
Es gibt einem ein gewisses Gefühl von Sicherheit bzw. Selbstbestättigung wenn man feststellt,
dass man mit seiner Einschätzung der Situation nicht ganz alleine dasteht:D
Aber! Heute gibt es keine massiven Stützungskäufe an der 8.00€ Marke. Das Volumen ist zwar
immernoch beachtlich -derzeit ca.75.000 Stück in Xetra+NM Frankfurt- aber keiner, der die 8€
massiv verteidigt wie gestern. Derzeit Kurs sogar leicht darunter 7,96€! Trotzdem keine neuen
Stopp`s ausgelöst:D Wie Du schon sagtest! Die letzten SL`s lagen bei 8,50€ und wurden bereits
abgeräumt!
Verlässt man sich heute auf den Markt oder haben die Jungs seit 17.00 Uhr Feierabend:D
Wie geht das Spiel wohl weiter? :confused:

@Kobold1 ;) Die 200.000 Stück bereits zurückgekauften Aktien stehen im Geschäftsbericht zu den
Zahlen für`s Q2! Hatte ich aber bereits dazugeschrieben;)

MfG. herr:cool:es
Hallo @all:

Nur mal so zwischendurch: Bodo Schnabel und jemand anderes, der unter die meldepflichtigen Wertpapierregelung in Bezug zu ComROAD fällt, haben seid Anfang des Monats mal eben 23.615 Aktien noch hinzu gekauft. Ich kann mir kaum vorstellen, daß das jemand machen würde um sein Geld zum Fenster herauszuwerfen wenn er was böses im Schilde führen würde.

15.08.2001 ComROAD AG AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien 544940 Kauf 13115 Stck.
14.08.2001 Vorstand Vorsitzender Bodo Schnabel AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien 544940 Kauf 5000 Stck.
06.08.2001 ComROAD AG AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien 544940 Kauf 5500 Stck.
http://display.neuermarkt.com/internet/nmcom/nmcom_dd.nsf/ma…

Und warum der Kurs auf 8 Euro gefallen ist, so kann ich nur sagen, was ich schon früher als Argument hatte: ComROAD kann sich nicht gegen den Gesamtmarkt stellen und ständig gegen den Strom schwimmen. Und so lange ComROAD selbst good old Werte wie MAN und Telekom und Bayer outperformt... Warum Sorgen machen? Momentan geht alles runter und weit mehr als ComROAD. Nur komisch, daß sich keiner bei Telekom und Bayer Sorgen um die Existens macht - selbst in Anbetracht von Millionen Aktien, die auf den Markt geworfen werden können aus Übernahmen mit Aktien als Gegenwert oder dem Wegfall eines Hauptproduktes. Darüber hinaus ist ComROAD sogar noch nicht mal wegen Bilanzfälschung trotz aller Unkenrufe aufgefallen, die das gerne gesehen hätten wenn man ComROAD etwas hätte von ihren Gerüchten nachweisen können. Stattdessen fallen jetzt Werte wie MAN wegen Bilanzfälschung auf. Schon komisch, oder?! Wer hätte das gedacht ... und dann noch von MAN?! ;-)

Ich denke auch, daß ComROAD auch trotz Konkurenz von TEGARON und anderen Anbietern ziemlich gut dastehen wird. Letztlich bleibt doch die Frage warum denn die Anbieter nicht längst solche Service-Zentralen aufgebaut haben und solche Dienste in Deutschland anbieten wenn sie so viel größer und besser als ComROAD sind. Auch wenn momentan der Aktienkurs ziemlich niedrig ist.... So ziemlich alles ist momentan ziemlich günstig zu bekommen, weil alle ihre Aktien panisch auf den Markt werfen. Jetzt kaufen und ein paar Mark riskieren schlimmstenfalls ist besser als in ein paar Monaten oder 2 Jahren da zu sitzen und zu sehen wo die Aktien stehen und welches Geld man haben könnte wenn man ein bißchen riskiert.
@herrcooles
Hab gerade nochmal nachgeschaut,kann aber nicht`s finden.
Es wären ja auch meldepflichtige Käufe und müßten unter dem angegebenen Link von McGhosty zu finden sein,dort steht auch nichts.


15.08.2001
ComROAD AG AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien
544940 Kauf 13115

14.08.2001 Vorstand
Vorsitzender Bodo Schnabel AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien
544940 Kauf 5000

06.08.2001
ComROAD AG AktieNennwertlose Inhaber-Stammaktien
544940 Kauf 5500

25.05.2001 Aufsichtsrat
Mitglied Manfred Götz Nennwertlose Inhaber-Stammaktien
544940 Kauf 1200

http://deutsche-boerse.com/

Da 500.000 bis 1.000.000 Aktien zurückgekauft werden sollen,würde dies bedeuten,daß zukünftig noch sehr viele Aktien vom Markt genommen werden müssen.Hinzu kommt,daß die Vorstände zusätzlich ebenfalls Aktien vom Markt nehmen.
Sehe dieses Szenario wesentlich positiver.

Gruß KOBO
Hallo McGhosty ;)
Schön mal wieder was von Dir zu hören!
Weißt Du, auf den Schmarrn mit den meldepflichtigen Wertpapier-Geschäften lege ich keinen Wert mehr!
Das ist nur Stimmungsmache und Manipulation! Der CEO von Mensch und Maschine kauft z.B. seit Wochen
jeden Tag 1000 bis 5000 Stück seiner eigenen Firma nach. Was soll das? :confused:
Wenn Bodo 5000 Stk. kauft hat er statt 10.100.000 Stk. eben 10.105.000 Stk. im Familienbesitz!
Das ist doch völlig unerheblich. Viel entscheidender finde ich die Tatsache, dass derzeit ein
unbekannter "weißer Ritter???" Kurspflege??? betreibt und versucht den Shorties??? ein Bein zu stellen:D
Wenn diese Rechnung aufgeht werden alle verbliebenen, treuen Aktionäre überreichlich belohnt:D:D:D

Verblüffend finde ich auch, dass eigentlich bis dato kaum jemand das Geschäftsprinzip von Comroad begriffen
hat. Obwohl Bodo seit Jahren dazu das selbe sagt! Seine letzte Stellungnahme dazu ist absolut identisch mit
seinen bereits im Nov.2000 bei einem Interview in NT-V gemachten Aussagen -kann den link jetzt heir nicht
reinstellen, da ich ihn nicht abgespeichert habe. Wen es interessiert, der kann sich das Interview ja bei
NT-V anschauen! Realplayer erforderlich! ca. 30 Min. lang! Aber im Prinzip fast Wort wörtlich Das was in
seiner Stellungnahme von Aug. 2001 steht:D- aber wie gesagt keiner hats begriffen, dass Comroad gar keine
Endgeräte herstellen und vermarkten will. Die wollen ihr Geld mit den Servicezentralen und der Software
verdienen. Das Zusatzgeschäft mit Endgeräten war eine Notlösung für den Anfang!
Und! Der Erfolg gibt Ihnen recht!
MfG. herr:cool:es
@kobold1 ;)
NEIN!!! Wenn Comroad ein Aktienrückkaufprogramm ankündigt sind die einzelnen Rückkäufe keine
meldepflichtigen Wertpapiergeschäfte dieDu unter dem Link von McGhosty (den er überigens von
mir hat:D) einsehen kannst. Dieser falschen Annahme war ich auch einmal unterlegen:D
Nochmal zu den 200.000 Stk. ! Schau Dir einfach die letzten Meldungen von Comroad durch dann
findest Du es ganz bestimmt. War nur so beiläufig in einem Nebensatz erwähnt! Stimmt aber 100%ig!
Ist mir jetzt aber zu mühselig das nochmal zu suchen und "nur für Dich", der`s verpennt hat
hier rein zu stellen:D
Gruß herr:cool.es
Eine kleine Wette:D
Pünktlich um 20.00 Uhr geht die Nasdaq wieder gegen Norden:D
Schaut`s euch live an! http://www.dignitymedia.de/boerse/nasdaq/[url/]
herr:cool:es" target="_blank" rel="nofollow">http://www.dignitymedia.de/boerse/nasdaq/[url/]
herr:cool:es
@herrcooles
will als RD4-Aktionär nicht mit Dir streiten,aber die Aktienrückkäufe vom 15/08 und 06/08 stehen schließlich auch drin

KOBO
Hallo herr:cool:es!

Sorry, daß ich hier Deinen Link mit den meldepflichtigen Wertpapieren hinein gestellt habe. Ich wollte damit keine Fachkompetenz meinerseits beweisen oder Dir etwas klauen. War mehr als Hinweis gedacht, daß eben jemand von ComROAD wieder anfängt zu kaufen und ich mal die These aufstelle, daß das niemand machen würde wenn er versucht auf illegale Weise Geld zu verdienen so wie manche es hier gerne Bodo Schnabel nachsagen möchten. Ich denke eher wie Du, daß er schon weiß was er macht und deswegen kauft und an sein Unternehmen glaubt. Übrigens paßt das auch zu der These, die Du aufgestellt hast, daß er versuchen könnte erst mit dem Börsengang Geld in die Unternehmenskassen zu spülen und dann bei Martschwächen wie heute oder den letzten Wochen für weniger Geld Aktien zurückzukaufen um diese dann entweder für seinen eigenen Gewinn wieder zu verkaufen oder um sein Unternehmen zurückzukaufen. Allerdings würde es wirklich lange dauern um alle Aktien zurückzukaufen. Ab welchem Prozentsatz könnte er eigentlich sagen, daß ihm das Unternehmen wieder ganz gehört? Waren das 96 oder 98 Prozent? Ich weiß das leider nicht!

Mich wundert es auch, daß niemand das Geschäftsmodell von ComROAD so richtig verstehen will und sich immer alle an den verkauften Stückzahlen der Hardware hochziehen - selbst sogenannte Fachkräfte von BO oder andere "Fachblätter". Zwar steht noch der Hardwareverkauf zu einem hohen Prozentsatz für die Gewinne dar, aber das wird sich ändern und letztlich steht der Aufbau und Betrieb der Servicezentralen im Vordergrund und im Hauptfeld. Und da ist eben in diesem Bereich von TEGARON und anderen Anbietern nicht viel mit Content und Internetzugang momentan zu sehen. Weder von Blaupunkt mit Serviceanbietern, noch von TEGARON oder dem Mannesmann-produkt. Die zielen momentan immer noch auf navigation in erster Linie ab. Und VW hat mit dem E:Motion-Golf erstens gerade mal eine limitierte Serie in den Verkauf gebracht (dessen Verkaufserfolg ich momentan noch kritisch sehe, da er nur übers Internet bestellbar ist und folglich der neuesten Studien unsere deutschen Autokäufer sich zwar im Internet gerne informieren, aber noch beim Händler bestellen und es den Golf mit Internet gar nicht gibt) und deren Service-Tochtergesellschaft ist sicherlich nicht auf einen so großen zufluß an Fremdnutzern, sprich Autofahrern, die das System nachträglich zurüsten und nutzen wollen, ausgelegt - gehe ich mal von aus. Ansonsten hätte man von denen schon mehr gehört unbeschränkt von dem Einsatz bei VW.

Daher bin ich mir eigentlich schon ganz sicher, daß ComROAD recht gut da steht mit seinem Geschäftsmodell und eben sich nicht der momentanen Marktschwäche entziehen kann und - abgesehn davon, daß sie eben nicht wie viele andere ihre Erwartungen für das Geschäftsjahr senken müssen - überproportional von einem sich nach dieser Panikverkaufswelle und einem sich erholdenen Markt profitieren sollten und irgendwann auch mal diese Pseudoargumente wie "noch nie ein Produkt gesehen und deshalb schlecht" und ständigen Wiederholungen irgendwelcher Artikel, die dadurch auch nicht mehr Aussagekraft bekommen, wegfallen und mal wieder normale Verhältnisse zurückkehren.

Zugegeben bin ich auch etwas skeptisch was eine mögliche Korrektur der beteiligungen bei den zwei Partnern in England und Spanien betrifft und mich macht es auch etwas nervös, daß die Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen so stark angestiegen ist und ich weiß auch nicht ob andere vergessen, daß es auch in der Bilanz eine Position Abschreibungen auf uneinbringliche Forderungen gibt und ich gerne wüßte wie hoch die wären von Quartal zu Quartal oder ob alle Partner bisher ihre Rechnungen bezahlen, aber wie B.Schnabel selbst sagt sind die Beteiligungen "nur" so hoch, daß eine Korrektur minimal wäre im Vergleich zu den Umsätzen und Einnahmen. Aber ich wette, daß sich daran wieder so mancher hochziehen wird und den Kurs nieder macht. Aber ich bin eigentlich generell eher positiv zu ComROAD und dessen Geschäft gestimmt als negativ.

Übrigens hast Du schon recht: Ich verfolge die Threads von ComROAD schon meistens täglich und bin da - auch wenn ich mich nicht immer melde. :)

@kobold:
Du brauchst ja nicht zu streiten! :) Aktienrückkäufe der Unternehmen selbst sind nicht meldepflichtig und stehen nicht auf der Webseite. Meldepflichtige Wertpapiergeschäfte sind die, die von Personen aus dem Vorstand/Aufsichtsrat der Gesellschaft privat getätigt werden und nicht unter die fallen, die die Gesellschaft selbst macht. Leider kann ich Dir nicht dazu den genauen Gesetzestext liefern, ist aber so! :)

So, und nun allen noch ein schönes Wochenende - auch wenn es bei den Kursen schwer fällt das zu genießen! ;) Irgendwann wird es auch wieder besser werden. :)
@orpheo ;) zu posting #22
Habe dieses posting von Dir irgendwie übersehen! Trotzdem vielen Dank!
Ich habe inzwischen Deine Meinung schätzen gelernt:D Du bist für mich der einzige ernst zu nehmende
Kritiker hier im Board!
Ist Dir schon aufgefallen, dass man seit 2 Tagen nichts mehr von "bares&nobles, codiman, cooolman,
ahead, etc. hört? Sind die Typen derzeit damit beschäftigt sich den "Angstschiss :D " aus der Hose
zu waschen, weil ihre Kalkulation bzw. Spekulation auf weiter fallende Kurse eventuell nicht aufgeht
und sie jetzt teuer nachkaufen müssen:D :confused:
Gruß herr:cool:es

p.s. "Börse ist legalisiertes Verbrechen" stammt nicht von mir; sondern habe ich aus einem Beitrag
im "Tradecenter-Börsenbrief" übernommen! Leider:( Zeugt von wahrer geistiger Größe:D
Hallo,

geht jemand von Euch auf die Messe IFA Berlin ?

ich würde mich gerne mal mit herrcooles oder orpheo oder andere treffen.

ich bin die erste hälfte dort und werde auch Comroad besuchen.

meldet euch mal wenn ihr lust habt euch zu treffen.

gruß machine1
Hallo McGhosty ;)
1.) Du brauchst Dich nichr zu entschuldigen weil ich den link ja auch woanders aufgeschnappt habe:)
Ich glaube es war bei "ftor.de", aber ist ja auch egal!:D
2.) es geht weder um 96 noch um 98%! Entscheidend für ein "delisting" ist der im Umlauf befindliche Streubesitz!
Aber dieses Thema kannst Du auch vergessen! Bodo will kein "going privat"! Lies Dir mal orpheos link von der
Uni Leibzig durch! Wäre nicht opportun für ihn:D
3.) Auch schönes Wochenende:)

@kobold1
Ich habe es Dir gesagt und McGhosty hat es Dir nochmal näher erläutert!
Aufkäufe der "Gesellschaft Comroad" wirst Du unter diesem Link niemals finden, da sie nicht meldepflichtig sind!
Wenn Bodo oder ein anderes Vorstandsmitglied Transaktionen tätigt - Ja!!! Also vergiss es!

Schönes Wochenende miteinander:D
herr:cool:es
Hallo machine1 ;)
So ein Treffen fände ich auch toll:)
Würde zu gerne mal "orpheo, McGhosty, kobold1, stewardess, etc." sehen!
Wir könnten ja noch "cooolman -man beachte die 3 o`s, darauf legt er wert:D-
als Spaßmacher dazu einladen:D:D:D
Aber muß es unbedingt in Berlin zur Messe sein?
Da ist mein Cousin wieder als Leiter des Standes der "xxxxx.AG"(upps! fast hätte
ich es wirklich hingeschrieben) vertreten und ist vielleicht wieder gleich neben
Comroad zu finden wie auf der CEBIT:D
Ich komme überigens aus Nürnberg! Und für so ein Treffen wäre ich absolut zu
begeistern!
Gute Idee machine1:D
Gruß herr:cool:es
Alos ich weiß nicht was die ganzen Spekulationen jetzt noch sollen findet euch einfach damit ab und das ist schlecht für die Zokcer derzeit wieviel Aktien des NEMAX 50 haben am Freitag im Minus geschlossen wenn ich nicht ganz falsch informiert bin so um die 43 also was solls es ist doch eigentlich scheiß egal was Comroad meldet die Stimmung ist momentan zu schlecht und was die ganzen Negativmeldungen bei Comroad bringen wird sich erst zeigen wenn die Börse wieder anspringt nur eines ist klar irgendwann ist auch der Kursverfall von Comroad gestoppt weil wenn niemand mehr zu dem Preis verkaufen will kann auch niemand kaufen hi hi und dann ist genau der Zeitpunkt wo manche ganz gehörig auf die Nase fallen können warum nun ja weil alle die Comroad schlecht reden wollen sicherlich irgendwann Aktien kaufen zumindest viele nun ja und die anderen die Comroad für gut halten wollen dann auch kaufen naja und was passiert dann dann wird der Kurs relativ schnell steigen weil die Nachfrage das Angebot übersteigt und was passiert weiter die Zocker können dann wenn der Markt dreht und das tut er irgendwann nicht mehr so schnell aussteigen und wenn sie das tun müssen sie dem Kurs wieder hinterhecheln also was das anbetrifft mache ich mir keine Sorgen ich nehme ab sofort an den Spekulationen nicht mehr teil die Stimmung ist zu schlecht und ich bin mir sicher das es immer noch Leute gibt die jetzt verkaufen wollen tut euch keinen Zwang an für Langfristanleger der Sieg ist unser selbst wenn ich bei Comroad auch schon ne Menge verloren habe wo ist das Problem ich warte bis der Markt dreht oder gehe sogar ein wenig früher rein dann kommt eine technische Gegenreaktion die auch bei Comroad kommen wird das kann dann locker um 20 bis 30% nach oben führen dann steige ich aus und schon habe ich meinen Verlust um die Hälfte reduziert also ich sehe das gelassen
Hallo,

@AHensel Du hast recht mit Deinen Ausführung. Frage ist nur wo ist der Boden, ich habe eine große Stückzahl von Comroad die ich auch halten werden. Aber ich möchte auch noch weitere Aktien tief einsammeln mit diesen neuen Aktien werde ich traiden. Leider mach ich das schon etwas länger und mit den letzten Deals habe ich kein Geld verdient.
Meine Stückzahl ist nur großer geworden. Da ich diese neuen Aktien nun bei fallenden Kursen nicht verkaufen möchte.
Ich denke anderen geht es ähnlich.

Das schöne an Comroad ist das man die schlechte Phase aussetzen kann da es mit einer großen Wahrscheinlichkeit
irgendwann (12 monate) wieder nach oben geht.
Und wenn es nach oben geht bin ich sicher wird es große und schnelle Sprünge geben.

Der frei Handelbare Comroad bestand hat deutlich abgenommen.
Durch A-Rückkaufprogramm wird die Stückzahl auf 20% zurückgehen. Ich glaube die Stückzahl wird auf 4,8Mil frei Handelbare Aktien zurückgehen. Comroad könnte alle Aktien zurückkaufen Geld genug hätten Sie. Aber Sinn macht das nicht da diese Aktien nicht wieder verkauft werden dürfen.

@Herrcooles mir wäre die Messe Recht mal schauen wer sich noch so meldet. Ich bin dort von Sonntag bis Dienstag.
Falls jemand Lust hat kann er sich bei mir Melden.


schönen Sontag noch
Machine1
@all ;)
Die Trendwende kommt spätestens morgen Montag 20.08.01:D

Schaut`s euch an! http://www.wallstreet-online.de/ws/news/news/main.php?frame=…

Auf diesen Analysten ist fast immer Verlass:D

MfG. herr:cool:es
Hallo herr:cool:es!

Na dann sei mal vorsichtig mit dem Hammer geben! Das mit der Wette am Freitag Abend von Wegen NASDAQ ab 20 Uhr nach Norden ging leider auch schief! ;-)

Ein Treffen auf der IFA Berlin wäre für mich nicht realisierbar. Ich wohne so ziemlich am äußersten anderen Ende zu Berlin - in der nähe von Köln und mal eben dahin zu fahren an einem Tag, über die Messe zu laufen und abends wieder zurück ist nur schwer machbar. Abgesehen davon wäre ich schon neugierig mal Bodo Schnabel zu treffen zusammen mit euch anderen hier aus dem Thread damit er uns mal sein Produkt als Miteigentümer am Unternehmen (soweit wir Aktien haben) vorführt. Wäre als Aktionäre ja nur unser gutes Recht ;)

Wünsche eine schöne und vorallem erfolgreiche Woche! :)

Gruß, McGhosty
Hallo @all!

Wem die IFA Berlin zu weit weg ist, der ist vielleicht näher an der IAA in Frankfurt. ComROAD ist dort auch zu finden - in Halle 9 Ebene 0 (Null). Da werde ich den ComROAD-Stand auf jeden Fall mal besuchen und mich umschauen! ;)

Gruß, McGhosty
Guten Tag

Da ich hier wohl eher gehört werde erlaube ich mir meine schon gestellten Fragen von eben noch einmal hier in einem breiteren Forum zu stellen:

Guten Tag Herr Bares&Nobles
Guten Tag Herr Herrcooles

Ich Interessiere mich seit neuestem für die Sparte der Telematik.Aufmerksam geworden bin ich durch meine Frau welche seit geraumer Zeit über diesen Zukunftssektor (Ihre aussage) schwadroniert, und in einer Aktie namens Motorola investiert ist, die aber meiner ansicht nach doch Handys produziert?

Da ich mich auf diesem Gebiet informieren möchte und doch nicht alleine auf die Meinung meiner Frau verlassen möchte (die genau mit dieser Aktie Motorola eine Menge Geld verloren zu haben scheint), würde ich Sie bitten mir Ihre Meinung bezüglich dieses Sektors mitzuteilen.Sie scheinen sich ja ausführlich mit dieser Technik auseinanderzusetzen.

1.Welche Firma würden Sie in diesem Sektor bevorzugen?

2.Ist es richtig das Motorola praktisch jetzt schon einer der Weltmarktführer in dieser Technologie (aussage meiner Frau) ist, und als Anlage Erfolg verspricht?

3.Welchen Zeithorizont würden Sie für ein Erfolgreiches Investment ansetzen?

4.Habe ich Sie richtig verstanden daß Sie die Firma "Comroad" nicht bevorzugen würden?

5.Wenn dem so ist frage ich mich warum Sie sich dann an eben diesem Aktienboard aufhalten, wenn Sie dieselbe Aktie doch nicht empfehlen würden?

(Entschuldigen Sie bitte die ihn Ihren Augen eventuell naiven Fragen,aber ich bin neu hier und versuche mich zurecht zu finden)

Für Ihre Bemühungen danke ich Ihnen herzlichst

herr.motzki
motzki,

ich bin zwar nicht angesprochen,
aber:
deine fragen sind so sonderbar, dass ich mich
frage, ob dein name programm ist?

deiner gattin richte bitte aus, sie soll
sich ein buch über motorola beschaffen.
das ist nichts eindimensionales.
ein tausendseitenroman, wie ihn die damen
lieben, kommt hier gut und gerne zusammen.

@herrcooles ua,
war gerührt betr messe.
bin aber kein messebesucher (mehr)

gruss
o.
Guten Tag Herr Orpheo

Ihre Antworten finde ich noch viel sonderbarer als eventuell meine Fragen :confused:

1.Was bitte meinen Sie mit "eindimensional" ?

2.Ist denn Motorola jetzt ein erwähneswerts Invest in diese Richtung?

3.Ihre Anspielung auf meinen Namen finde ich noch viel sonderbarer?Ich bin hier relativ neu, also praktisch ein Frischling und bitte dümmlich anmutende Fragen fürs erste zu entschuldigen,aber Sie haben meines wissens noch keine einzige in adäquater weise beantwortet!

4.Wenn es also irgendeiner Aufklärung bedarf bitte ich Sie mir diesbezüglich alle Fragen zu stellen welche sie zu stellen in der Lage sind ;)

Herzlichst, Ihr Herr Motzki
herr motzki,

gut, ich versuche, ihr anliegen mal ernst
zu nehmen.

MOT ist urgestein im halbleiterbereich.
sozusagen eine ehrwürdige firma.
was nichts über ihren aktuellen geschäftserfolg
sagen will.
das ist ein ganz anderes thema.

MOT mit handys zu identifizieren verpasst mir
zugegeben einen stich in meinem technikerherz.

aber zum thema:
MOT ist KEIN investment, das sich mittelfristig lohnen würde

halbleiter sind die zyklischsten investments, die man sich
vorstellen kann.
und sie sind mitten im zyklus.
nicht oben und nicht unten.
ergo: derzeit kein sinnvolles investment.

zu comroad bitte ich, mal die aktuellen 10 threads
auszudrucken und zu bewerten.
und wie sagt man so schön -
alles zu bewerten versuchen, als ob man sich einen neuen kühlschrank anschaffen wollte.

was Sie hier finden, sind diskussionen in einem
relativ fortgeschittenen bis erbitterten stadium
und für " neuankömmlinge" durchaus schwer verdaulich.

gruss
o.
@orpheo

Offensichtlich ist es hier üblich sich beim Vornamen zu nennen,deshalb werde ich jetzt einmal diesen Brauch fortsetzen mit Ihrer (uuppss,tschuldigung)deiner erlaubnis.

Ist es denn richtig das Motorola eine Tochter mit dem Kürzel IES führt welche z.b.mit untenstehendem Bericht auf sich aufmerksam macht:

Motorola Telematik

Motorola gilt weltweit als der führende Anbieter von Embedded-Lösungen. Die Implementierung dieser Lösungen - sie integrieren Mikrochips, Software und Dienstleistungen - erfordert neben einem breit gefächerten und fundierten Portfolio von Technologien und IP-Bausteinen (Intellectual Property) solide Marktkenntnisse, ausgeprägte Kundenbeziehungen und eine hohe Qualifikation der Mitarbeiter.

Der Unternehmensbereich Integrierte Elektroniksysteme gliedert sich in die Bereiche Kfz- und Industrie-Elektronik, Telematik, Computersysteme, Energiesysteme sowie die Division Flachbildschirme. Durch die Bündelung dieser Kompetenzfelder im IES-Bereich und der Expertise des Halbleiter-Sektors ist Motorola hervorragend positioniert, um die globale Wettbewerbsfähigkeit in den strategisch wichtigen Märkten mit integrierten elektronischen Systemlösungen zu stärken. Wie kein anderes Unternehmen genießt Motorola dadurch strategische Vorteile gegenüber anderen Wettbewerbern.

@Lügt mich meine eigene Frau an wenn Sie behauptet das z.b. die größten&besten Autobauer der erde z.b. (mercedes,bmw,jaguar,ford,usw...) zu den Kunden Motorolas (ihre Tochter)gehören ,und daß dieselbe Firma im letzten Jahr 1.2millionen "Einheiten" was immer dies bedeutet verkauft hat?

Wenn ich die Verkaufszahlen welche hier genannt werden zur Kenntnis nehme klingt dies im ersten moment nicht sehr überzeugend?

Was hat denn deiner Ansicht nach ein Zykliker mit der Zukunftssparte wie Telematik zu tun welche sich doch bestimmt nicht an Zykliken hält sondern sich dann explosionsartig ausbreiten kann/wird, wenn der Markt dazu bereit ist?

Ich danke dir im voraus für deine Bemühungen in der beantwortung meiner Fragen!

Herr Motzki


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.