DAX+0,56 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+2,36 %

Arxes: - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005098008 | WKN: 509800 | Symbol: ARX
0,0025
23.10.19
Frankfurt
+25,00 %
+0,0005 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Manche Ergebnisse werden auch nicht besser, wenn man die Erwartungen nach unten schraubt. So hatte beispielsweise das IT-Unternehmen Arxes Information Design seine Umsatzplanungen für das Geschäftsjahr 2000/2001 bereits von 302 Mio. Euro auf 280 Mio. herunterkorrigiert, dann aber, wie aus den heute bekannt gegebenen Zahlen zu entnehmen ist, mit 271 Mio. Euro noch mal unterboten.

Der revidierte angepeilte Gewinn von 600.000 Euro (ursprünglich 11,1 Mio.) wandelte sich in einen Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 5,8 Mio. Euro um. Für das schlechte Ergebnis macht das Unternehmen die Marktlage verantwortlich.

Für die Zukunft will das Unternehmen einen rigiden Sparkurs fahren, dadurch sollen monatliche Einsparungen von einer Mio. Euro garantiert werden. Mit diesen Maßnahmen hofft das Unternehmen, im ersten Halbjahr 2002 die operative Gewinnschwelle zu erreichen. Allerdings weist das Unternehmen darauf hin, man könne die Entwicklung der nächsten sechs Monate schwer beurteilen, weshalb sich Arxes „auf eine weiterhin schwache Nachfrage einstellt“.

Nichtsdestotrotz plant das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2001/2002 einen Umsatz (unrevidiert) von 305 Mio. Euro und einen Gewinn vor Steuern von 8,3 Mio. Euro. Am Neuen Markt wurde der Kurs der Aktie durch die schlechten Zahlen zunächst belastet und verlor knapp 7 Prozent.

Autor: Gerrit Nawracala (© wallstreet:online AG),10:30 03.08.2001

........Für das schlechte Ergebnis macht das Unternehmen die Marktlage verantwortlich.......

....und wenn es ein gutes ergebnis gewesen wäre sind es selbstverständlich die fähigkeiten des vorstandes...

mfg

Gefr.
Um die heutigen und zukünftigen arxes ergebnisse besser würdigen zu können, sollte dem interessierten anleger dieser echte hommerich nicht vorenthalten werden.

es zeigt drastisch wie weit dieser propagandist und sein vorstand bereits von der realität entfernt sind und wie zukünftige aussagen zu werten sind.





17 von Sunshine12 05.01.01 19:04:12 2638756

Hallo Herr xxx,

Pessimismus ist für uns nicht angebracht, aus folgenden Gründen:
- wir operieren ausschließlich in Deutschland, sind also nicht von der
US-konjunktur betroffen.
- Gewinnwarnungen für 2001 betreffen vor allem PC-Hersteller (und Microsoft
w/ Lizenzen bei PCs) wegen schwächerer US-Konjunktur und starkem Dollar.
arxes erzielt seine Erträge fast ausschließlich mit Dienstleistungen.
Währungsrisiko haben wir keines.
- Marktwachstum für IT-Dienstleistungen ist in 2001 nach wie vor auf hohem
Niveau (ca. 12%). Auch in 2001 werden wir wie in den vergangenen Jahren
organisch um 25% wachsen.
- das wesentliche Gewinnwachstum bei arxes kommt in 2001 nicht vom Markt
sondern von intern: die hohen Integrationskosten der Übernahmen nehmen
deutlich ab, die Effizienz steigt erheblich aufgrund der neuen Strukturen
und Prozesse (Vertriebsorganisation, einheitliche SAP-Plattform usw.).
- unser Aktienkurs unterstellt derzeit eine Geschäftsaufgabe (Marktwert =
Nettovermögen). Unter diesem Gesichtspunkt haben wir also ein KGV von 0.
Jeder Anleger erwirbt derzeit einen Anspruch auf zukünftige Gewinne, ohne
eine Prämie dafür zahlen zu müssen. Und wir machen Gewinne!
- unsere Planung für 2000/01 (30.6.) ist ein EBITA von 11,1 Mio. Euro. In Q1
(30.9.) erzielten wir 0,16 Mio. Euro (in Juli/August hatten wir noch
erhebliche Integrationsaufwendungen). Wir werden jedoch die 11,1 erreichen,
also sind deutlich höhere Quartalsergebnisse zu erwarten. Wir haben keine
Prognose für Quartalszahlen veröffentlicht, deswegen hier ein reines
Szenario: 0,16 + 2,0 + 3,5 + 5,5 = 11,16.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Hommerich
Investor Relations
arxes Information Design AG

Tel.: +49 241 16008 978
Fax: +49 241 16008 979

Charlottenburger Allee 50
Dmailto:christoph.hommerich@arxes.de
http://www.arxes.de
-52068 Aachen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.