DAX+1,67 % EUR/USD-0,51 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,37 %

Jurrasic Park hat weniger Besucher als Advanced Film "GhostWorld", News und mehr! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wer sich informieren möchte unter:

der Advanced Filmverleih Seite unter links, dort unter
cinebiz.de

......

In den USA ist der Film Ghost World (eine Verfilmung des Amerikanischen Kultcomics) in der ersten Woche v. 27.29.7 sogar vor dem Film Jurrasiv und gleich hinter Planet der Affen.

Bei einer Zahl von nur 8 Kopien kam "GhostWorld" auf 16.625
Einspielergebniss pro Kopie.

Planet der Affen liegt mit 19.581 davor und der Film Jurrasiv Park 3 liegt mit 6555 auf Platz 3.

Natürlich im Verhältniss zur Kopienanzahl.

Was bedeutet dies für Advanced in Deutschland?


Der Film Ghost-World wird am 18.10 2001 in die Kinos kommen.
Als kleiner Kultfilm wird er schon jetzt gehandelt. Da leider die Zahl der Kopien in Deutschland noch nicht bekannt ist - kann nur spekuliert werden.

Der Film MädchenMädchen kam auf über 1 Mio Besucher.

Interessanter ist dagegen GhostWorld.

_____-

Weiter interessant sollte der film "Der Überfall" sein.
Ein brilliantes Katz-Maus Spiel mit 3 tollen Schauspielern.

Dieser Film kommt am 15.11. in die Kinos.

______________________________________________


Antrittsbesuch in den USA:

Red Cliff wie zu lesen ist läuft. Der Film Fear itself wird demnach bald in Produktion gehen. Die anderen Projekte sind erst in der Phase der Drehbucherstellung.


UFO:

hier wirft sich eine Frage auf? Hat UFO überhaupt zum 2. Quartal einen positiven Beitrag geleistet.

Wenn nicht - wird UFO verkauft. Die Erlöse sollten dazu dienen neue Partnerschaften zu besiegeln.

Hier denken wir (Investorclub) an kleinere Produktionsgesellschaften in Deutschland die Kontakte zu Pro 7 und RTL haben um wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Gerüchte?

Aktienrückkauf auf der HV? leider noch keine Stellungnahme möglich.

Kursziele:

Ausgehend von einem normalen Lizenzgeschäft wie 2001 und einem normalen Verleih wie 2001 sehen wir einen Umsatz von ca. 20 Millionen in 2001. Dazu sollte ein Film mit Besucherzahlen von ca. 700.000 dabeisein. in 2000 gelang dies mit der Komödie Grasgeflüster. Also dürfte es in 2002 auch möglich sein.

Hinzukommt der neue Film Fear Itself. Erwarteter Umsatz von ca. 60 Millionen Dollar weltweit, entspräche einem Anteil von Advanced von ca. 30 Millionen Euro für 2002.

Das würde einen Umsatz in einer Bandbreite von ca. 20-50 Millionen Euro für 2002 bedeuten.

Gewinne sollten im Bereich von ca. 5 % des Umsatzes liegen
somit ca. 2,5 Millionen Euro Gewinn. Da Advanced bei Fear Itself als Produzent und Vermarkter auftritt und gleich am Anfang der Verwertungskette mit allen Rechten weltweit sitzt.

_________

Zukäufe im Ausland oder im Inland düften im 3 Quartal nach der HV zu vermelden sein.

Kapitalbeschaffung durch die Anleihe.


______

Wir freuen uns wieder günstig von Euch Aktien kaufen zu können , heute für 0,40 Euro.


______-

Gerne geben wir diese in 2002 für 3 Euro wieder ab.


17 Mio. Aktien, 2,5 Mio Euro Gewinn = KGV von 20.


______

Gruß an alle die nur Zocken wollen und auf lange sicht nur Geld verlieren.
>Bei einer Zahl von nur 8 Kopien kam "GhostWorld" auf 16.625 Einspielergebniss pro Kopie.

Da komm ich auf ein Einspielergebnis von 133.000 US $ in der ersten Woche.

Was ist denn daran so doll? :confused:
Ab dem 20.07.01 lief "Gohst World" in ausgesuchten Kinos.
Heute ist der Strefen auch in anderen US- Städten zu sehen.
Mit wieviel Kopien weiß ich nicht. (Quelle: mgm.com)
Ich habe bisher aber nur gutes über den Film gelesen.
Beispiel Mediabiz:
Ausführliche Besprechung Blickpunkt:Film:
Als Vorstadt-"American Beauty" der exaltierten Art liefert Thora Birch eine hinreißende Version des
Highschool-Coming-of-Age-Themas in einer beeindruckenden und äußerst komischen Studie
über die Einsamkeit des Teenagers, das Erwachen sexueller Bedürfnisse und die wackligen ersten Schritte in einer aus Teenie-Sicht völlig
durchgeknallte Erwachsenen-Welt.
"Crumb"-Regisseur Terry Zwigoff ist mit der Verfilmung des weithin verehrten
Kultcomics von Daniel Clowes denn auch ein fulminanter erster Spielfilm
gelungen, der seinen Weg machen wird.

Mit umwerfend komischer Leinwand-Präsenz verleiht Birch ("The Hole") ihrer Heldin so viel Sympathie, dass die Welt nach diesem Film um das Verständnis für Teenager-Probleme reicher ist. Regisseur Terry Zwigoff inszeniert mit
Empathie, sein Einfühlungsvermögen in die Welt der Teenies und Weirdos
scheint grenzenlos. Denn dem jungen Hupfer auf der Suche nach (s)einem Platz im Leben steht der irgendwie aus dem Rahmen gekippte Plattenfetischist Seymour als erwachsenes Pendant zur Seite - eine Paraderolle für Steve Buscemi, der seinen Underdogs stets einen intelligenten Loser-Charme verleiht dass man hinfort nur noch die Erfolglosen lieben möchte. Eröffnet wird der Reigen ums Erwachsenwerden mit einem Knall: einer überdrehten Nightclub-Nummer aus einem Bollywood-Musical von 1965, "Gumnaan", das Enid auf ihrem Schlafzimmer-TV guckt. Einen besseren Opener kann man sich nicht vorstellen, denn bereits nach drei Minuten weiß man, dass dieses Mädchen sicher nicht scharf auf ein Date mit dem netten Jungen von nebenan ist. Ihr ausgefallener Geschmack offenbart sich in drastisch-komischen Aufmachungen wie ihrem Original Siebziger-Punk-Rock-Look. Angesiedelt zwischen Highschool-Abschluss und ersten eigenen Gehversuchen in der Erwachsenenwelt - die durchweg schräg daherkommt - stolpert Enid (Birch) an der Seite ihres Sidekicks Rebecca (Scarlett Johansson) von einer Erfahrung in die nächste, bis sie sich schließlich so hoffnungslos in ihre kompromisslose "Was kostet die Welt"-Attitüde verrannt hat, dass der Zuschauer voll auf das Mitleiden des Regisseurs an den Teenie-Problemen dieser Welt abfährt.Am Anfang der Geschichte nach der Comicbuch-Serie von Daniel Clowes steht eine wahre Mädchenfreundschaft. Die Unzertrennlichen Enid und Rebecca, die beide nicht aufs College wollen, hecken ihre unspektakulären Zukunftspläne aus. Einen Job finden und eine gemeinsam Wohnung, während sie in gefakten Fünfziger-Jahre-Cafés rumhängen, ihren Schulfreund Josh, der an der Theke eines Selbstbedienungsladens jobbt, quälen oder unschuldige Mitmenschen nerven. All das mit einer gehörigen Portion Sarkasmus, aber mit der umwerfenden Unschuld des "Denn sie wissen nicht, was sie tun". Nachdem sie den exzentrischen Plattensammler Seymou gedemütigt haben, weil sie für ihn ein Blind Date auf eine Bekanntschaftsanzeige arrangieren, drängt sich Enid als Freundin in sein Leben. Fasziniert von seiner exotischen Sammler- und Musikwelt, die ihr neue Horizonte erschließt, und aus sexuellem Frust begehrt sie den unpassenden Liebhaber, der sich dann prompt in sie verliebt. Die völlige Abwesenheit von Romantik bei diesem ersten Liebesabenteuer, das mit bravouröser Abgeklärtheit bestanden wird, zählt zu den Höhepunkten des Films, den Regisseur Zwigoff mit bestechender Leichtigkeit immer wieder vor dem dramatischen Überkochen bewahrt und mit parabelhaften Comic-Blick auf die komischen Seiten des Lebens zurückführt.Zwigoff und Buchautor Clowe, die gemeinsam das Drehbuch schrieben, ist es gelungen, die episodenhafte Comic-Serie in eine eigenständige und geschlossene narrative Form zu bringen. Auf wunderbare Art banal sticht "Ghost World", vollgestopft mit Verweisen und Anspielungen, angenehm aus dem bekannten Hollywood-Konfektionismus à la "American Pie" heraus und ist mit Sicherheit die scharfsinnigste und unterhaltsamste Zustandsbeschreibung aus dem verzweifelten amerikanischen Teenie-Alltag seit "Heathers". boe.
Auch in der zweiten Woche von Ghost World in den USA ist
das Einspielergebnis von Ghost Worls bei nur 20 Kopien
bemerkenswert. Im Verhältnis pro Kopie spielte nur die
Nr.1 mehr ein. Kann mit jemand erklären, warum der Film
nicht mit mehr Kopien in den Kinos läuft ?






Top 50 Kino U.S.A.



Erhebungszeitraum: 03.08.2001 - 05.08.2001

Platz
VW
Titel
(Dt. Verleih; Start D)
Wo.
Kopien
Wo.-Ende
+/- z. VW
pro Kopie
gesamt
1
NEU
Rush Hour 2
-
3118
67.408.222
-
21.619
67.408.222
2
1
Planet der Affen
(Fox; 30.08.01)
1
3530
27.535.697
-60%
7.800
123.740.974
3
NEU
Plötzlich Prinzessin!
(Buena Vista; 20.12.01)
-
2537
22.862.269
-
9.012
22.862.269
4
2
Jurassic Park III
(UIP; 02.08.01)
2
3462
12.272.810
-46%
3.545
147.019.015
5
3
America`s Sweethearts
(Senator; 04.10.01)
2
3011
8.038.495
-48%
2.670
74.690.047
6
NEU
Original Sin
(Constantin; 12.07.01)
-
2194
6.402.741
-
2.918
6.402.741
7
4
Legally Blonde
(Fox; 08.11.01)
3
2536
5.851.309
-35%
2.307
71.358.267
8
5
The Score
(Constantin; 09.08.01)
3
2211
4.863.222
-31%
2.200
57.165.414
9
6
Dr. Dolittle 2
(Fox; 09.08.01)
6
1681
2.272.622
-51%
1.352
106.169.525
10
7
Cats & Dogs - Wie Hund
und Katz
(Warner; 19.07.01)
4
2122
2.211.445
-52%
1.042
86.707.368
11
8
The Fast and the Furious
(UIP; 11.10.01)
6
1620
2.130.305
-48%
1.315
136.973.655
12
9
Scary Movie 2
(Highlight; 08.11.01)
4
1312
1.182.865
-56%
902
69.950.310
13
10
Shrek - Der tollkühne Held
(UIP; 05.07.01)
11
1010
1.072.915
-40%
1.062
257.919.287
14
11
Kiss of the Dragon
(Tobis StudioCanal;
29.11.01)
4
597
714.221
-60%
1.196
34.705.149
15
18
Made
3
117
600.098
-9%
5.129
2.299.322
16
13
Lara Croft: Tomb Raider
(Concorde; 28.06.01)
7
690
522.794
-48%
758
129.512.407
17
15
Atlantis - Das Geheimnis
der verlorenen Stadt
(Buena Vista; 06.12.01)
8
501
441.726
-49%
882
80.521.668
18
16
Pearl Harbor
(Buena Vista; 07.06.01)
11
462
434.965
-47%
941
194.582.166
19
20
Le Placard
(Tobis StudioCanal;
15.11.01)
5
128
411.060
+5%
3.211
3.352.581
20
29
Ghost World
(Advanced; 18.10.01)
2
23
342.576
+158%
14.895
739.623
21
14
A.I. Künstliche Intelligenz
(Warner; 13.09.01)
5
433
341.124
-64%
788
77.620.945
22
21
Moulin Rouge
(Fox; 18.10.01)
11
291
307.113
-16%
1.055
54.611.385
23
12
Final Fantasy - Die Mächte
in Dir
(Columbia TriStar;
23.08.01)
3
433
303.786
-77%
702
31.490.045
24
22
Sexy Beast
7
155
292.394
-13%
1.886
5.609.737
25
31
Hedwig and the Angry Inch
(Arthaus; 10.01.02)
2
46
286.162
+146%
6.221
733.776
Quelle: ACNielsen-EDI


Plätze 1-25 Plätze 26-50

Die Charts der Vorwoche

Seitenanfang




Ein Produkt von




Info Impressum Feedback AGB


© by Entertainmen
War auch gerade dabei nach den Zahlen von Ghost World zu schauen.
Erklärung für die wenigen Kopien habe ich auch nicht. Der Film lief auch erst am 20.07.01 in ausgesuchten Städten,
dann folgten am 03.08.01 weitere. Ist schon ein wenig seltsam.
Vielleicht geht es so weiter. Habe gelesen, dass der Film 1985 oder aber auch im Jahre 2005 spielen kann.
Möglich ist, das MGM und UA eine ungewöhnliche Strategie für einen ungewöhnlichen Film planen. (Ist aber reine spekulation, da ich keine Erklärung habe und keine finden kann)
Gruß
Vielleicht sind die Kopierwerke von den grossen Verleihern mit deren Filme ausgelastet. Kein seltenes Problem in den USA.

Ty
Auf "cinebiz.de" gibt es unter "Background" ein aktuelles Petersen-Interview!
@ Antares 02,

danke für den Hinweis. Ich habe das Interview hier rein
gestellt.

Wolfgang Petersen über geplante Projekte

Emden/Los Angeles, 08.08.2001 - Erfolgsregisseur Wolfgang Petersen ("Der
Sturm") war Hauptgast beim 12. Internationalen Filmfest Emden und arbeitet seit
seiner Rückkehr nach Hollywood an neuen Filmprojekten, vor allem an dem
Abenteuerfilm "Endurance", der für Columbia entstehen wird.

BF: Wie sieht der aktuelle Produktionsstatus Ihrer
Firma Red Cliff aus?

Wolfgang Petersen: Zunächst einmal ist "Fear Itself"
zu nennen, bei dem Ralph Fiennes die Hauptrolle
spielen wird. Wir sind auf der Suche nach einem
Regisseur. Ebenso bereiten wir die Kinoverfilmung des
Nebenzal-Romans "Café Berlin" vor, die Anfang 2002 in
Deutschland gedreht werden soll, möglicherweise in Babelsberg. Mit einem dritten
Kinoprojekt, der typisch amerikanischen Broad-Comedy "Dickey Slaughter, Truant
Officer", schlage ich einen für mich eher untypischen Weg ein - wohlgemerkt als
Produzent. Obendrein plane ich gemeinsam mit der Ufa fürs Fernsehen einen
insgesamt sechsstündigen Mehrteiler mit dem Titel "Hotel Adlon", der die
Geschichte des gleichnamigen Berliner Traditionshotels vom Kaiserreich bis 1945
erzählt. Autor ist Ron Parker, der auch an der jüngsten TV-Verfilmung über Jeanne
d`Arc mit LeeLee Sobieski mitwirkte.

BF: Was bedeutet in diesem Zusammenhang der First-Look-Deal mit Warner?

WP: Um es ganz klar zu sagen: Der First-Look-Deal mit Warner, seit 1. Januar in
place, hat nur mit mir als Regisseur zu tun. Sam Dickerman ist der Mann, der dies
leitet. Mit Red Cliff selbst hat das nichts zu tun, da Red Cliff eine Company ist, die
nur für Filme da ist, die ich produziere. Und um es noch ein wenig komplizierter zu
machen, gibt es eine dritte Firma namens Radiant Television, die mit CBS in
Amerika einen Deal hat. Von denen haben wir die ersten 13 Folgen für eine Serie in
Auftrag bekommen, nachdem CBS unseren Piloten sehr gemocht hat. Die Serie
heißt "The Agency" und handelt vom Innenleben der CIA. Im Herbst 2001 soll sie
donnerstags um 22 Uhr auf Sendung gehen und damit direkt der erfolgreichen
NBC-Serie "ER - Emergency Room" Konkurrenz machen.

"Das Zeitalter der Digitalisierung kommt"

BF: Zurück zum Kino. Was macht Ihr neues Regieprojekt "Endurance"?

WP: Hinter "Endurance" können Sie drei große Ausrufezeichen schreiben!
"Endurance" ist nach sieben Jahren Entwicklung in einem Stadium, um ein
gewaltiges Projekt für eine ganz große Adventure-Geschichte über den britischen
Explorer Sir Ernest Shackleton zu werden. Also: "Endurance" ist das nächste große
Wolfgang-Petersen-Projekt. Seit einigen Wochen arbeitet der Autor Steven Zaillian
daran, der den Oscar für "Schindlers Liste" gewonnen hat. Und nachdem ich kürzlich
das Polish der letzten Fassung gelesen habe, bin ich der Meinung, dass er diesen
unheimlich schweren Stoff und diese Figur geknackt hat. "Endurance" wird großes
Event-Kino werden, gemacht für Columbia, da dieser Stoff ursprünglich dort
entwickelt wurde. Aber Warner wird als Partner wahrscheinlich miteinsteigen. Die
Hauptrolle soll im Übrigen entweder Mel Gibson oder Russell Crowe übernehmen.

BF: Ganz allgemein: Was bedeutet für Sie das Filmemachen?

WP: Alles das, was wir am Kino lieben, ist sicherlich das Große, das Spektakuläre,
das visuell Interessante. Ziel ist, jemanden aus der Welt des Alltags zu entreißen in
eine Welt, die er so noch nicht gesehen hat. Das hat eine große Faszination, und
erst das Kino kann sie im Gegensatz zu anderen Medien erbringen. Das will ich
machen, wie bei meinen Filmen wie "Das Boot", "Die unendliche Geschichte" oder
"Der Sturm". Und auch, wenn ich in der Vergangenheit ein bisschen zu sehr auf dem
Action- und Special-Effects-Weg war, will ich mich aber mehr denn je absetzen vom
dem, was derzeit das Jerry-Bruckheimer-Kino ausmacht. Also mehr auf die Figuren
eingehen, eine gute Geschichte erzählen. Ich glaube, wir müssen sehr aufpassen,
dass das Kino nicht abrutscht in eine allgemeine Video-Game- und
Soap-Opera-Geschichte.

BF: Apropos Videogame: Glauben Sie auch an den Siegeszug des Internets in
puncto Kino?

WP: Absolut, das Internet wird kommen. Darüber brauchen wir eigentlich gar nicht
zu reden. Wenn ich sehe, dass quer durch Amerika ganze Trucks fahren, um
Filmkopien von einem Kino zum anderen zu bringen, finde ich nicht, dass hierbei
eine Technik des dritten Jahrtausends angewendet wird. Irgendwie stimmt da was
nicht. Ich bin der Meinung, dass man sich langsam einmal überlegen sollte, ob es
nicht besser ist, auf Video anstatt auf Film zu drehen. Allerdings erst dann, wenn die
Videoqualität ehrlich der Filmqualität entspricht. Ebenso wird es in zwei oder drei
Jahren möglich sein, Schauspieler am Computer zu erschaffen. So ließe sich etwa
auf Grund von altem Filmmaterial ein junger Mel Gibson digital nachmachen, zum
Beispiel für einen Zeitreisefilm. In ein paar Jahren werden Filme in hervorragender
Qualität über Satellit in die Kinos hineingebeamt werden. Wie gesagt: Heute haben
wir aber noch nicht die Filmqualität erreicht.

BF: Und die Übertragungswege sind weiterhin ein Problem.

WP: Sicher, hier muss umgerüstet werden, und das kostet Geld. Aber das Zeitalter
der Digitalisierung kommt, keine Frage. Überlegen Sie mal, wie schnell die DVD
gekommen ist. Vor fünf Jahren hat noch kein Mensch ernsthaft von der DVD geredet.
Und jetzt will keiner mehr eine Videokassette haben.

Quelle: Blickpunkt:Film
Wenn ich mir Planet der Affen anschaue mit seinen 3530 Kopien und dann im Gegenzug Ghost World mit seinen 23 Kopien, finde ich das schon ungewöhnlich.
Das die Kopierwerke ausgelastet waren kann ich mir nicht vorstellen. Schließlich ist MGM auch nicht so klein.
Aber was für ein Erfolg- pro Kopie gesehen!
Den nachfolgenden Brief von Frau Rehm habe ich zwar schon
in einem anderen Thread veröffentlicht, wegen Ghost World
stelle ich ihn hier nochmals rein.
Bleibt für Ghost World und DVN zu hoffen, daß die Kopie-
höhe in den USA kräftig erhöht wird. Vielleicht ergibt sich
in diesem Jahr neben Heartbreakers noch eine zweite er-
giebige Einnahmequelle.


Sehr geehrter

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne beantworte.

Der Vertrag mit der Get AG über Video-on-Demand-Rechte stammt aus dem
Jahr 2000. In 2000 fand auch die Materiallieferung und Abnahme statt.
Somit fiel der gesamte buchhalterische Umsatz auch in das Jahr 2000. Die
Rechte werden jedoch bei Nichterfüllung des Vertrages wieder an uns
zurück fallen.

Der Film Ghostworld lief in den USA mit zunächst 5, in der folgenden
Woche dann mit 8 und in der dritten Woche mit 23 Kopien an. Auch in den
USA wurde nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet. Ghostworld stand
dort gleich nach Kinostart auf Platz eins, was die Einspielergebnisse
pro Kopie betrifft. Dies war durchaus ein Überraschungserfolg. Über die
Planung in den USA ist uns nichts bekannt. Aber auch in Deutschland
werden wir vorerst mit eher wenigen Kopien einen maßgeschneiderten
Kinostart vorbereiten, halten uns jedoch die Option offen, bei ähnlich
guten Besucherzahlen die Kopienanzahl zu erhöhen.

Bezüglich Ihrer Frage zu cinebiz.de und der Homepage-Seite des
Filmverleihs werde ich mich mit dem zuständigen Mitarbeiter in
Verbindung setzen und mich über die Möglichkeiten informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Advanced Medien AG

Susanne Rehm /IR


Advanced Medien AG
Susanne Rehm
Investor Relations

Tel.: 089/613 805-0
Fax: 089/613 805-55
e-mail: info@advanced-medien.de
Sollte natürlich heißen: ... die Kopieanzahl deutlich
erhöht wird.
Da man mir bei DVN nicht genau sagen konnte, ob
Ghost World in den USA wegen des Überraschungserfolges
mit mehr Kopien laufen wird habe ich direkt bei MGM
angefragt.
Leider war die Antwort nur auf einen Satz beschränkt.
Klingt zwar positiv, mit wie viel Kopien GW künftig
läuft geht leider nicht hervor.

-------------------------------------------------------

Antwort auf meine Mail:

The film will be opening in more cities this weekend.
Wenn das stimmen würden, dann hieße der Satz:

The movie will be opening in more cities this weekend.

film scheint mir very british.

Oder vertue ich mich da?

SJ
vor allem
...will (to) be...opening...
hört sich doch sehr seltsam an...
"Hier denken wir (Investorclub) an kleinere Produktionsgesellschaften in Deutschland die Kontakte zu Pro 7 und RTL haben um wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen."

Dem Club möchte ich dann lieber nicht angehören! RTL und Pro 7 müssen erst einmal wieder Filme einkaufen, dann könnte man auch selbst wieder ins Geschäft kommen!
@ SJ413 und q.man,

soll ich euch die Mail zukommen lassen ?

Mich hat die Antwort selbst nicht befriedigt.
Vielleicht lags auch an meiner Fragestellung (Schul-
englisch vor 20 Jahren).
Dieses Wochenende liefen auch einige Kopien mehr.
Der grosse Überrschungserfolg wird der Streifen aber
wohl nicht.







Top 50 Kino U.S.A.
Erhebungszeitraum: 10.08.2001 - 12.08.2001

Platz
VW
Titel
(Dt. Verleih; Start D)
Wo.
Kopien
Wo.-Ende
+/- z. VW
pro Kopie
gesamt
1
NEU
American Pie 2
(UIP; 27.09.01)
-
3063
45.117.985
-
14.730
45.117.985
2
1
Rush Hour 2
1
3118
33.117.312
-51%
10.621
133.525.381
3
3
Plötzlich Prinzessin!
(Buena Vista; 20.12.01)
1
2706
14.216.447
-38%
5.254
52.092.481
4
NEU
The Others
(Senator; 31.01.02)
-
1678
14.089.952
-
8.397
14.089.952
5
2
Planet der Affen
(Fox; 30.08.01)
2
3401
13.302.881
-52%
3.911
148.717.365
6
4
Jurassic Park III
(UIP; 02.08.01)
3
3175
7.524.975
-39%
2.370
160.396.215
7
NEU
Osmosis Jones
(Warner; 11.10.01)
1
2305
5.271.248
-
2.287
5.271.248
8
5
America`s Sweethearts
(Senator; 11.10.01)
3
2686
4.405.836
-45%
1.640
83.247.240
9
7
Legally Blonde
(Fox; 08.11.01)
4
2031
3.774.114
-35%
1.858
78.696.785
10
6
Original Sin
(Constantin; 12.07.01)
1
2194
3.075.072
-52%
1.402
12.517.699
11
8
The Score
(Constantin; 09.08.01)
4
1704
3.034.032
-38%
1.781
62.431.110
12
(WE)
Spy Kids
(Concorde; 04.10.01)
19
1676
1.576.897
-
941
109.195.442
13
10
Cats & Dogs - Wie Hund
und Katz
(Warner; 19.07.01)
5
1357
1.182.569
-47%
871
89.515.391
14
11
The Fast and the Furious
(UIP; 11.10.01)
7
961
1.085.925
-49%
1.130
139.185.950
15
9
Dr. Dolittle 2
(Fox; 09.08.01)
7
1030
1.051.655
-54%
1.021
108.581.351
16
13
Shrek - Der tollkühne
Held
(UIP; 05.07.01)
12
703
684.371
-36%
974
259.456.747
17
19
Le Placard
(Tobis StudioCanal;
15.11.01)
6
145
425.528
+4%
2.935
4.008.988
18
15
Made
4
128
424.022
-29%
3.313
3.072.558
19
34
Apocalypse Now Redux
(Tobis StudioCanal;
18.10.01)
1
19
383.838
+296%
20.202
561.026
20
12
Scary Movie 2
(Highlight; 08.11.01)
5
588
370.403
-69%
630
70.916.568
21
20
Ghost World
(Advanced; 18.10.01)
3
34
340.800
-1%
10.024
1.288.971
22
22
Moulin Rouge
(Fox; 18.10.01)
12
312
258.718
-16%
829
55.093.223
23
25
Hedwig and the Angry
Inch
(Arthaus; 10.01.02)
3
50
249.522
-13%
4.990
1.147.557
24
18
Pearl Harbor
(Buena Vista; 07.06.01)
12
293
237.128
-45%
809
195.072.119
25
24
Sexy Beast
8
129
205.810
-30%
1.595
5.972.627
Quelle: ACNielsen-EDI


© by E
Nach dem ganzen negativen der letzten Tage bei DVN ein
kleiner Hoffnungsschimmer ? Von Woche zu Woche läuft
Ghost World in den USA mit mehr Kopien. Vielleicht wird es
doch noch etwas mit dem Überraschungserfolg ? Könnte DVN
jetzt dringenst gebrauchen!






Chartsplazierungen U.S.A. für:
Ghost World

Wochenende Platz Wochen Kopien Einspiel ($) $ pro Kopie
20.07.2001-22.07.2001 30 1 5 98.791 19.758
27.07.2001-29.07.2001 29 2 8 133.003 16.625
03.08.2001-05.08.2001 20 3 23 342.576 14.894
10.08.2001-12.08.2001 21 4 34 340.800 10.023
17.08.2001-19.08.2001 22 5 54 457.683 8.475
@ BKraemer,

ehrlich gesagt keine Ahnung. Wahrscheinlich nichts.
Wenn der Film in den USA aber ein Erfolg werden würde
(glaube ich aber nicht mehr dran) würde er in Deutschland
automatisch auch besser laufen.
Wie es im Moment aussieht wird der Film im Oktober mit
wenigen Kopien in Deutschland gestartet und geht dann unter.
hallo da vorne.

der Film Grasgeflüster hatte nur 11 Kopien und hat innerhalb einer Laufzeit von über 50 wochen:

über 700000 Besucher gehabt!!

daher Ghost World - go!
@Servius

Ich gehe auch davon aus, daß DVN nichts von den Einspielergebnissen in den USA hat, und dies hier nur zur positiven Stimmungmache genutzt wird.

Im Oktober kommt der Film.. aha... und wie möchte DVN dann noch Umsatz von Ghostworld im 3Q verbuchen?
Kann doch wirklich nur ein kleiner Teil sein!?
@ IM32
Grasgeflüster ist am 17.8.2000 mit 108 Kopien gestartet.
Die Zahl der Kopien wurde bis zum 14.9. auf 166 angehoben.
Letzes Wochenende lief GG mit 11 Kopie und landete auf Platz 32 der deutschen Filmcharts!
Alles bei Cinebiz.de nachzuprüfen.
Ghost World läuft im Amiland immer besser. Zumindest pro Kopie gesehen.
Es gibt mitlerweile 81 Kopien, Vorwoche noch 64.
Und trotzdem sind die Besucherszahlen stark gestiegen.
5471 pro Kopie im Erhebungszeitraum 24- 26.08.01.
Jetzt sind es 81 Kopien und 7054 Besucher pro Kopie!!!
Da kommt kein Film unter den Top 25 der US-Charts dran.
Quelle: mediabiz.de

Zudem scheint mir der Film ein Dauerbrenner zu sein und nicht so eine 2- Monatsfliege wie Heartbreakers.
Und je höher die Besucherzahl pro Kopie, desto höher der Gewinn.
Ihrgendwo habe ich von geplanten Produktionskosten von 5- 10 Mio. US-Dollar gelesen und Advanced war sehr früh dabei.
Leider habe ich keine Quelle. Vielleicht hat jemand Info`s?
Gruß


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.