Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,09 % EUR/USD+0,47 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+1,29 %

Dotcomers Privathread - wer mitliest bitte nicht aufregen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Laki,

ich hab jetzt doch mal einen eigenen Thread aufgemacht. Bei RR geht es doch mehr um Charttechnik- da sind wir mit "unseren" Spekulationen doch falsch aufgehoben.

Ich werde mir mal übers WE einen Put raussuchen. Dachte an einen der schön im Geld ist und noch etwas Laufzeit hat. So wird bei kleinem Anstieg bis 59xx nicht viel passieren. Sollte meine Vermutung- Test der 5400- eintreten ist gut Geld zu verdienen. Und vielleicht gibt es ja doch einen "Crash" am Dienstag?

Wenn Du Vorschläge hast- nur her damit.

Gruß
Dot
Hi Dot, hatte auch daran gedacht einen eigenen Threat auf-
zumachen.

Ich wollte mich mal mit einem Dow Put beschäftigen aber habe momentan wenig Zeit und bin daher auch etwas skeptisch.

Aber ich glaube auch das es nochmal Bergab geht. Solltest du einen vernünftigen Call finden melde dich hier. Ggf.
stellt der ein oder andere ja mal seine Meinung mit rein.

Solange es etwas fundamentiertes ist habe ich nichts dagegen.

La:laugh:ki
Hi Dot,

ich spiele mit dem Gedanken nochmal in den 538917 Put
auf DAX 5.800 Laufzeit 09/01 zu gehen. Mit ganz hartem
S/L bis Ende nächster Woche.

Ausserdem habe ich mir den DowPut 714922 Basis 10500
12/01 ausgekuckt.

Schau dir den mal an.

Ciao

La:laugh:ki
Hallo Laki,

für den DOW habe ich bei der LZ und Basis keinen besseren gefunden. Auch wenn die Vola etwas erhöht ist und der Break-even bei 9900.
Ich persönlich will nur ein Kurzzock machen und spiele deshalb mit dem 751582. Put auf DOW, Basis 11000 LZ bis 21.09.01, Vola nur 15%, Break even bei 10434. Das sind nur 0,8% vom jetzigen Stand. Dies sollte machbar sein. Omega ist immer noch -14. Das reicht mir für einen Kurzzock.

Was den DAX Put betrifft. Willst Du nicht lieber einen nehmen der mehr im Geld ist?

Hast Du schon mal was von Capped Calls gehört?
Gibts von Commerzbank auf DAX, NEMAX50 und Nasdaq. Gefallen würde mir der 712518 Basis 5600 LZ 18.09.2002 Cap ist bei 6000. Maximal Gewinn schlappe 90% wenn der DAX bis bzw. am Ende bei 6000 steht. In den werde ich wahrscheinlich massiv reingehen, sobald der DAX nochmal gefallen ist. Ich halte einen DAX Stand von 6000 bis nächstes Jahr September für möglich.
Interessant evtl. auch Nasdaq Cap Call 712521 Basis 1600 bis 19.12.01 und 712524 Basis 1600 bis 18.09.02. Cap jeweils 200 Pkt.drüber. Max-Auszahlung 2€. Kurse um 1 € z.Zt.

Schönes WE noch
Dot
ich nochmal

Habe gerade beide Dow- Puts im Szenario Rechner von Onvista durchgerechnet. Gefällt mir gar nicht was ich sehen muß.
Gerechnet wenn DOW von 10512 am 9.8.01 1% Plus und 1% Minus macht.

Dein Put bei 1%Plus= 13%Minus ; bei 1%Minus= 3% Plus
Mein Put bei 1%Plus= 20%Minus ; bei 1%Minus= 7% Plus

Dein Put bei 2%Plus= 22%Minus ; bei 2%Minus= 14% Plus
Mein Put bei 2%Plus= 34%Minus ; bei 2%Minus= 23% Plus

Irgendwie sehe ich nicht ein, mehr zu verlieren als ich gewinnen kann. Obwohl bei steigendem DOW mit steigender Vola gerechnet werden kann.

Was meinst Du?

Gruß
Dot
hi Dot,

du von diesen Capped Calls habe ich noch nichts gehört.
Ich habe mir den 712518 mal angeschaut,mir fehlen aber die
Basisinfos.
Was für eine Summe wird gezahlt wenn der Dax auf 6000 steht
( 09/02 ) und welche wenn er diesen Stand nicht erreicht ?

Wenn du nähere Infos hast stell sie mir mal hier rein.

Dot, es war schwierig genug einen Dow-Put der nah am Geld ist zu finden. Ich werde ggf. auch einige von deinen Scheinen nehmen.

Ausserdem werde ich mir auch noch ne größere Stückzahl des
711177 zulegen hier sehe ich eine wirkliche Chance eine
prima Verzinsung bei überschaubarem Risiko zu erzielen.

Ich werde auch noch etwas mit Dax-Puts machen, und werde
hier nochmal in den 538 917 gehen.

So aber jetzt ist Feierabend. Tüssi
Hallo Laki,

ich werde keinen DOW- Put kaufen. Ich finde keinen welcher wenigstens soviel gewinnt wie er verlieren kann. Da verzichte ich lieber ganz. Solche Spielchen finanziere ich den Emis nicht.

Für den DAX habe ich den Put 538235 vorgemerkt. Basis 6000, LZ 24.9.01, Omega -13, Spread 0,67%, Vola 18%-absolut billig. Und was das schönste ist- verliert der DAX 1% dann Schein +17%, gewinnt der DAX 1% dann Schein nur -11%. Das ist ein Scheinchen- damit kann man arbeiten.
Übrigens Break-even bei 5704 (DAX-Stand aktuell 5735).

Capped-Calls sind ganz einfach. Der innere Wert errechnet sich aus Differenz Cap zu Basis unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Bsp. der 712518 Basis 5600, Cap 6000,BV 100:1.

Bsp.:(6000- 5600)/100= 4 oder (5800- 5600)/100= 2

Ergibt maximal 4 Euro wenn DAX bis 6000 steigt. Steigt der DAX über 6000 tut sich nichts mehr. DAX bei 5800 ergibt demnach 2€. DAX bei 5600 oder tiefer- Auszahlung= Null, wobei je nach Rest-Laufzeit noch Zeitwert ist.

Auf der HP von Commerzbank sind die genauen Bedingungen abrufbar.http://w2.commerzbank.de/retail/previewrahmen.cfm?retID1=551…

Gruß
Dot
hi Dot,

dann wollen wir mal sehen was sich so morgen abzeichnet.

Ich habe mich entschlossen mal auf die DTE zu setzen,
537 172 Basis 25 E Laufzeit 06/02

Und gegen den Trend Metro Put 526 355 12/01 45 E

Ausserdem werde ich mich deiner Meinung anschliessen
und bei einem abrutschen des DAX in den 538 235 gehen.

Spiele auch noch mit einem DCX Put 651390

So möge die Macht mit uns sein und die Kurse auch !


Laki
Hi Dot,

habe nur eine Aktion heute getätigt
538 235 Dax Put, wollte die Order schon bei ungefähr 3 E
aufgeben bin aber im Livetrading nicht durchgekommen. Habe dann im normalen Handel Limit von 2,84 eingestellt und bin
zum ZUge gekommen.

Mal sehen was jetzt daraus wird.

Hi Laki,

cool mit der Live- Cam. Aktualisiert sich auch noch selber- super.
Ich habe heute erstmal einige TFG verkauft- gekauft habe ich noch nichts. Bin noch am überlegen. Jetzt Put oder erst morgen vor den Zahlen? Morgen kommen auch noch irgendwelche DAXe mit Zahlen (BASF o.ä.??) Muß erstmal abschätzen ob es noch ein bischen höher geht.

Bis später
Dot
@Dot,
mal sehen was so abgeht. Ich höre überall nur "ja die Aussicht ist nicht so gut aber ........... Es ist eine
viel zu gute Grundstimmung für meine Puts :cry:

Morgen kommt in den USA Cisco mit Zahlen. Dicke Verluste,
aber angeblich seit JPU eingepreist ausserdem soll es in
Zukunft besser werden.

BASF hat schon eine Gewinnwarnung abgegeben.
Und BMW wird wohl wieder Superzahlen hinlegen.

Na mal schauen.

Ich werde auf jeden Fall jetzt engen STop für meinen
Put setzen.
Ich sehe nämlich folgendes Szenario: 1, 5 Jahre habe ich auf die Rally gewartet und jetzt bin ich dabei, mit PUTS.
Hi Laki,

ich habe im TI- Board meine Meinung zum Dienstagscrash abgegeben. Der Moderator hat geantwortet:

"...Während dem Anleger immer noch unterschwellig suggeriert wird, daß die Kurse steigen können, treffen viele Profis schon ganz andere Entscheidungen. Beim Durchblättern der Tageslektüre aus der aktuellen Sonntagspresse in diesen Minuten fiel dem aufmerksamen Leser in der "Euro" noch ein weiteres, aber wichtiges Detail aus der Dreisat-Börse auf. Dies ist so simpel wie prägnannt und reicht für ein Neuaufnahme in den BullsCapitulation-Index am Montag. Sie werden sehen, daß hier die Profis selbst damit rechnen, daß "der Rest", wie Sie es nennen, bald billiger wird. Wird diese Einschätzung mehrheitlich zm Marktkonsens, werden die Aktienkurse weiter fallen. Es bildet sich in dann möglicherweise ein neuer (und dauerhafter) Trend nach unten. Damit wäre das aktuelle Schema: "buy the oversold" zum ersten mal in dieser Baisse aus den Angeln gehoben. Änliches war im 1998er Chrash (hier: die letzten drei Wochen) der Motor für den letztendlich ungebremsten Kursverfall in der Endphase.
..."

Sollte mein Szenario wahr werden- weiterer Kursrückgang auch der Nicht- Tech-Titel- dann kommt es nur noch darauf an, den besten Einstieg zu erwischen. Lt. Fibonacci soll morgen ein Extrempunkt erreicht werden. Ich gehe von fallenden Kursen aus.

Der Markt ist noch lange nicht gegen schlechte Nachrichten resistent. Die Ami- Zahlen werden schlecht ausfallen. Geht es dann bergab werden viele noch die Warnung von DKW im Hinterkopf haben und evtl. das schlimmste befürchten.

CSCO könnte trotzdem enttäuschen und auf den Ausblick kommt es auch an. Nach den neuen Wirtschaftsdaten wird dieser wohl verhalten ausfallen.

Charttechnisch sieht der DAX auch nicht so gut aus.

Gute Nachrichten sind nicht zu erwarten.

Insgesamt gute Vorraussetzungen für einen Put.

Gruß
Dot
Und wie aufs Stichwort kam gerade folgende Meldung rein.

CSU-Landesgruppe / Glos: Kein Licht am Ende des Konjunktur-Tunnels

Berlin (ots) -Zur internen Wachstumsprognose des
Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen
Entwicklung i. H. v. 1,4 Prozent im Jahr 2001 erklärt der Vorsitzende
der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Michael Glos:

Solange die Schröder-Regierung weiter an ihrer Politik des
Nichtstuns festhält, wird es kein Licht am Ende des
Konjunktur-Tunnels geben. Schlimmer noch als die schlechten
Wachstumsprognosen für 2001 sind die zunehmenden Zweifel der
Wirtschaftsexperten an der bislang erwarteten Wende zum Besseren zum
Jahresende. Deutschland wird wegen schlechter politischer
Rahmenbedingungen auch von einer Verbesserung der
Wirtschaftsentwicklung in den USA nicht profitieren.

Schröders Weigerung, etwas zur Verbesserung der wirtschaftlichen
Lage zu tun - z. B. Vorziehen der für 2003 und 2005 geplanten
Einkommensteuersenkungen, Aussetzen der Ökosteuer, Reform des
Arbeitsmarktes -, produziert steigende Arbeitslosigkeit.
Großunternehmen müssen Stellen in fünfstelliger Größenordnung
abbauen, von den Problemen im von Schröder benachteiligten
Mittelstand ganz zu schweigen. Wenn nicht schon für Juli, so werden
wir auf jeden Fall im Herbst Arbeitslosenzahlen in Deutschland
bekommen, die über den Vorjahreswerten liegen. Schröders Nichtstun
ist deshalb verantwortungslos.

Anstatt wie geplant auf Kaffeefahrt in die neuen Länder zu gehen,
sollte Schröder an seinem Berliner Schreibtisch bleiben und endlich
eine Politik für Wachstum und Arbeitsplätze in Angriff nehmen. Davon
hätten auch die Menschen in den neuen Ländern mehr, in denen sich die
Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage seit Schröders Regierungsantritt
kontinuierlich verschlechtert und von Westdeutschland abgekoppelt
hat.


ots Originaltext: CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
Hi Dot,
war gerade bei einem Bekannten als der Dax ins Minus drehte.

Habe wohl einen Fehler gemacht und gerade meine Puts mit
S/L von 3,15 E abgestossen. Bin aber zufrieden, das war schon ein grosser Spatz den ich heute in der Hand halte.

KK 2,84 VK 3,15

Überlege ob ich noch einmal Nachlege denn an ein grosses
Ansteigen des Dax rechne ich auch nicht mehr.

Bis später
Hi Dot,

weiss nicht ob ich es Richtig gemacht habe. Hätte den
538235 gerade für 2,97 kriegen können.
Habe mich aber trotz der schlechten US Vorgaben nicht ge-
traut, war mir noch zu teuer.
Habe jetzt mal mit Limit von 2,74 eingestellt.

Werde mir morgen früh auch noch mal die Einzelwerte an-
schauen. Normalerweise hätte man schon einen Put auf BMW
kaufen sollen ( Sell on good news )

So bis dann mal !
Tja Dot, so kann es gehen.

Ich hatte um 08.45 im Livetrading angefragt für den 538235
Kursstellung 2,98 war mir immer noch zu teuer, wollte nur
max 2,90 ausgeben, hatte meine Order schon geändert.

Tja Eröffnung mit 3,10 momentan 3,18 das wäre ein schönes
Früstücksgeschenk gewesen !
Moin Laki,

ich habe den Put gestern noch für 3,05 gekauft. Ob wir heute schon das Tagestief gesehen haben? Normal müßte es doch heute nachmittag noch weiter runtergehen. Leider habe ich heute ab 12:45 keine Zeit mehr das Geschehen zu verfolgen. Werde dann weiches SL setzen- falls die Börse aus dem Crash ne Rallye macht.

Ansonsten- entspann Dich, hast ja gestern ein paar Mark verdient.;)

Gruß
Dot
@Dot
hast ja recht,
aber so einfach wird es so schnell nicht mehr sein Geld zu
verdienen.
Ich habe fest mit einem Kursrückgang gerechnet, war aber der
Meinung das es wohl nochmal kurz bergaufgeht und das wollte
ich nicht bezahlen.
Tja und nun ............
in einen Call gehen ???? Oder gibt es nun den Crash ?

Warten wir es ab !
@Laki

in einen Call halte ich für verfrüht. Ich würde erstmal abwarten, ob wir bis auf 5600 fallen und ob diese dann halten. Wenn ja, wäre dort ein guter Einstieg für einen Call. Halten die 5600 nicht, kann es in Schritten auf 5500 und 5400 zurückgehen.
Mir wäre 5400 lieber. 1. weil ich den Put habe und 2. weil endlich die lange fällige Prüfung erledigt ist.
Von dort kann es dann schön hoch gehen.
Vom jetzigen Stand aus ist der Weg nach oben mit Widerständen gespickt und Ziel wäre höchstens 5950.

Heute werden ne Menge Telekomaktien verkauft- das drückt den DAX. SAP hat den Ausbruch nicht geschafft. Könnte also wieder Richtung 150 fallen. Damit wären schonmal 2 Schwergewichte auf dem Weg nach Süden. Außerdem sind die Chemietitel gefährdet. Infineon (und damit auch Siemens) könnten auch noch weiter fallen.

Insgesamt spricht alles gegen einen Call. Einfach zu riskant. Entweder Put halten oder alles glattstellen und abwarten.

Bis heute abend
Dot
Dot,
du weisst ich handel oft gegen den Trend :laugh:

Aber ich bin wieder raus, die Futures sind mir zu
schlecht.
Hatte 751975 KK 4,30 VK 4,34 Nach Abzug der Spesen
ist gleich das Mittagessen und heute Abend das Kino
bezahlt.

Bis später
@Dot

:cry: Warum lasse ich mich beirren ?
Mein Call steht auf 4,50 !!! :cry:

Ist nicht mein Tag heute !
:mad:
Ach Laki,

damit hast Du deutlich besser als ich abgeschnitten. Ich komme gerade nach Hause und mußte feststellen, daß mein großzügig ausgelegtes SL bei 2,80 gegriffen hat. Damit bin ich ca. auf DAX- Tageshoch bzw. Put-Tagestief rausgeflogen. Super.:( Und das obwohl ich schon 10% im Plus war.:cry:
Wehe der DAX geht morgen wieder runter. Dann bin ich aber stinksauer.
Möchte sowieso mal wissen, wer behauptet hat einen Index könnte man gut abschätzen.

Jetzt habe ich keine Lust mehr auf irgendwelche Indextraderei. Die kriegen hier nicht mal 1% Minus im verfluchten DAX fertig. Werde mich wieder meinen Exoten widmen, die schwanken nicht so stark. Und einige Biotechtitel muß ich auch noch recherchieren.

Gruß
Dot
@ Hi Dot,

habe Call 536 678 Aixtron und jetzt zum hoffentlichen Tiefstand DaxCall 751975 gekauft
Hi Laki,

ich muß mich erstmal abreagieren. Mein Put ist mit 10% Verlust ausgestoppt und heute wären es über 20% Plus.:mad::mad::mad:
Aber wehe man setzt einmal kein SL.

Ansonsten bleibe ich bei meiner Schätzung- DAX auf 5600.

Gruß
Dot
Hi Dot,
ja so kann es gehen, aber über den Put ärger ich mich nicht,
da ich gestern verkauft hätte da ich ja von einem Kursanstieg überzeugt war. Ich ärger mich nur, das ich heute wegmusste und daher meine erste Dax-Order viel zu teuer eingestellt habe.

Habe den ersten Nachkauf hinter mir und werde nochmals verbilligen, dann ist Schluss.

Nur Schade momentan liege ich voll hinten obwohl man heute
durch geschicktes Daytrading etwas Geld hätte machen können.

Laki
@Laki,

DAX schließt bei 5620. Gerade kam noch über Bloomberg:"...FED: Rückgang im verarb. Gewerbe betrifft auch weitere Wirtschaft..."
Ist wohl auch ne Reaktion auf die gestrigen Zahlen.

Bayer könnte mittelfristig auf 30-32€ fallen. DTE kein Boden in Sicht. SAP muß auch noch runter.

Den vermuteten Rückgang bei Infineon/ Siemens haben wir heute gesehen.

Frage ist nun, gibt es morgen Gegenreaktion bei Bayer? Was passiert mit der DTE?

Je nachdem ob alles auf einmal kommt oder nach und nach könnten die 5600 halten.

Habe heute den ganzen Tag überlegt, ob ich "Deinen" 711177 kaufen soll. Letzter Kurs war 5,05 zu 5,10.
Ein normaler Schein kommt für mich, nach der Pleite gestern, nicht in Frage.
Wie könnte man nun relativ risikoarm am besten von der erwarteten Range bis 5950 profitieren?

Hast Du noch einen Vorschlag?

Oder sollte ich lieber wieder in TFG einsteigen?

Gruß
Dot

P.S. Hast Du den DAX- Call nachgekauft? Ist halt immer schlecht wenn man nicht den ganzen Tag am Ticker sitzen kann. Siehe mein Erlebnis gestern.:(
Hi Patrick,

ja habe Dax-Call nachgekauft und habe einen Teile davon wieder verkauft als sich der Kurs auf 1,4 % Minus verbilligte. Da hätte ich eigentlich alles Raushauen sollen.

Ausserdem habe ich ja Aixtron gekauft und auch 10.000 Bayer
761671. Allerdings habe ich hier schon 3 Cent verloren und mir ist mulmig denn ich habe da momentan ein ungutes GEfühl.
Glaube das ich den Schein noch einige Zeit halten muss um
wieder ins Geld zu kommen.
Wollte eigentlich noch ne grössere Zahl nachkaufen, aber hier ist nicht der Mark runtergeprügelt worden sonder 2 Aktien und wer weiss was morgen noch blüht.

Tja von meinen 711177 werde ich nachlegen, die Bandbreite der Range liegt m.E. im Machbaren bereich. Du sagtest ja selber das 5.400 o.k. ist und die 6400 werden wir bis Januar nicht mehr sehen. = 35 %
Über einen Call auf die DTE denke ich nicht mehr nach, ich glaube das da noch was runtergeht.

im auge behalte ich jetzt die 761671 das ist ein Protect
Zertifikat auf DTE. Wenn DTE bis August 2002 nicht auf 17 Euro fällt wird pro Zertifikat ein Betrag von 27,00 Euro
ausbezahlt. Momentan steht das Zertifikat um die 20,50 Euro
sind auch 31 % Jahreszins. Aber ich halte die DTE noch im Auge.

Dax-Call ??? Wenn dann nur mit Laufzeit bis 12/01 oder länger. Wenn die DTE noch weiter abgeht kann sich der Dax trotz guter Entwicklung der anderen Werte nicht erholen.

Ich werde jetzt auch weniger Zeit haben zu traden, habe auch nicht mehr den Bock dazu, deshalb ist der 711177 m.E.
der beste Schein für mich.

So bis dann mal !
Moin Laki,

habe jetzt einen ersten Schwung 711177 für 4,93 genommen.
Innerer Wert liegt schon bei 1,50. Verlust nach unten ist also begrenzt.
Mein ausgestoppter Put liegt jetzt bei 4,60. Mehr als 50% Plus. Ärgerliche Geschichte, das.:(

Bei Bayer sehe ich schwarz, oder sollte ich rot sagen? Ich halte ein einpendeln auf 30€ für möglich. M.E. hat und hatte BASF sowieso die besseren Chancen.

Protector hört sich gut an. Aber auf DTE kaufe ich gar nichts mehr. Habe mit denen schon über 10000 DM verloren. Ich investiere nicht einen Pfennig mehr in irgendwas was mit DTE zu tun hat. Ich halte mittlerweile auch Kurse unter 20€ für möglich. Mit der T- Aktie werden nur die Kleinanleger abgezockt.

Woher bekommst Du Infos über "Protector" Zertifikate?

Gruß
Dot
@Laki

haste noch ein bischen High- Risk Kapital? Dann schau Dir mal Actelion (936767) an. Da wird morgen entschieden, ob die Zulassung für ihr erstes Medikament Tracleer erteilt wird. Wenn ja, dann wird der Kurs wahrscheinlich explodieren. Schätze mal so ca. 100%. Wird Tracleer aber abgelehnt, dann wird der Kurs allerdings ins bodenlose stürzen.
Soviel ich weiß, ist T. schon im "fast" Status.
Ein UBS Analyst hat sich betreffs Zulassung zuversichtlich gezeigt.
Weiterhin ist Actelion in BB Biotech gewichtet. In verschiedenen Zeitschriften und Analysen wird Actelion als sehr aussichtsreich eingeschätzt.

Gruß
Dot
@Laki

Welche Anlageinstrumente auf den AMEX kennst Du? Heute nacht gibt der US- Präsident bekannt, ob die Stammzellenforschung betrieben werden darf. Wenn ja, werden massiv Gelder in die entsprechenden Werte fließen. Das dürfte dann die Kurse nach oben treiben.
Andersrum könnte ein "Nein" das Aus für einige Firmen bedeuten. Also Absturz- nahe am freien Fall.

Mit dem entsprechenden Instrument könnte man evtl. ein paar Mark verdienen. Aber welches ist geeignet?

In Hoffnung auf Antwort
Dot
hi Dot.
Zu deinen Anlageninstrumenten kann ich leider nichts sagen,
habe ich keine Ahnung von.

Protekt-Zertifikate. Die Infos hatte ich aus der Euro am Sonntag. Fand den Kurs für die Telecom 17 E eigentlich Super
und hatte 300 STück zum Preis von damals etwas über 21,5 E
gezeichnet. Auszahlung 27 wenn die 17 nicht erreicht werden.

Habe kein Risikokapitalmehr. Habe heute Vabanque gespielt und ein Vermögen in den Bayercall gekloppt habe bei 0,09und,
0,10 gekauft. Jetzt 0,12.
Ausserdem habe ich meinen DaxCall bei 3,07 nachgekauft.
Wahnsinn, gestern habe ich einen Euro mehr hingelegt und da sagst du, mit Indexscheinen tut sich nichts. An unsere Puts
darf ich nicht denken. Hätte ich nicht jetzt mal 2 Tage keinen Internetzugang haben können ?

Den 711177 bekommst du jetzt noch billiger um die 4,70
nähert sich aber auch der kritischen Grenze. Wie gesagt hier werde ich noch kaufen. Ich hoffe das die 5401 hält
und das würde eine Verzinsung von ca. 50 % bringen. Da bräuchte ich nicht mehr zu traden und würde es auch nicht.

So bis später
hi Laki,

Natürlich habe ich den 711177 zu früh gekauft. Jetzt hätte ich halt 6 Scheine mehr bekommen. Was solls. Heute morgen sah es so aus als wenn der DAX über 5500 hängen bleibt. Da hab ich dann vorsichtshalber mal gekauft.
Du mußt ja wirklich massiv in diesem Schein drinne sein. Wenn Du danach das Traden ganz aufgeben willst bzw. es Dir leisten kannst ;)
Immerhin sind wir jetzt schon zwei die hoffen, daß die 5400 hält. Wenn nicht braucht der DAX bis Januar nur noch an insgesamt 60 Tagen über 5400 schließen und wir kommen noch relativ ungeschoren davon. Das müßte doch machbar sein.

Übrigens mit Actelion hätte man zwischen meinem ersten Posting und jetzt über 20% verdienen können. Sind von 11% minus auf 5% plus gestiegen.

Was die Indexscheine betrifft. Ich meinte, daß ich mit normalen Scheinen einfach kein Glück habe. Vorgestern bei 2,80 (am 3 Tageshoch!!)ausgestoppt und heute hätte ich 5€ dafür bekommen können. Ich darf gar nicht dran denken. Ist das nur Dummheit oder auch Pech.

Gruß
Dot
Hi Dot,
also ganz so dick bin ich auch nicht drin. Aber wenn ich für gute ( und fast sichere 40 - 50 % ) Kapitalverzinsung
( und wenn es nur 30 wären ) Nur schauen muss ob der Dax
bei 5401 hängenbleibt dann mache ich das.

Klar die Differenz war minimal, ich mache mir da auch nichts vor, ob ich jetzt zu 4,85 oder 4,90 oder 4,95 kaufe
ist mir - ja nicht ganz - egal aber bringt mich nicht um.

Ich denke genau wie du, das die größte GEfahr sein könnte
keine Kapitalverzinsung zu erhalten an einen großen Verlust
in diesem Schein glaube ich nicht.

Für mich ist nun Wichtig das der Bayercall 573916 noch etwas
steigt.
Und natürlich der der DAX in den nächsten Wochen wieder etwas anzieht damit ich mein Investment 751 975 zumindest
kostenneutral raushauen kann.
Heute habe ich mich mal wieder geärgert das ich nicht von der Arbeit aus Traden kann bzw. nur sehr sehr schwer.
Ich hatte beim 751975 3 oder 4 mal die Möglichkeit um die
3,00 - 3,10 zu kaufen und zw. 3,12 und 3,24 zu verkaufen.
Bei den 4 Trades die ich mitgeschrieben habe hätte ich ca.
1000 Euro ( bei jeweiligen Handel von 3000 STück ) verdienen können.

Tja Dot mit den Puts. Als ich vorvorgestern nach Hause fuhr
und meinen Put verkauft hatte war ich froh einen guten Gewinn gemacht zu haben. Abends und gestern früh war er mir
zu teuer. Über alles andere brauchen wir nicht mehr sprechen.

Mit deinen Aktien hast du Recht, aber das ist mir eine zu
heikle Kiste. Ein Satz von Bush falsch interpretiert und
die Aktie ist im Keller. Und darauf habe ich keinen Bock
mehr.
@Laki

mit Bayer könntest Du Glück haben. Der Kursverfall wurde bei 35-36 gestoppt. Dort scheint reges Kaufinteresse zu bestehen. Vielleicht reicht es morgen sogar für ein Plus. Mittelfristig bin ich wenig positiv für Bayer. Schätze so um die 30-32€ könnten die sich im Endeffekt einpendeln.

Im DAX ist nun auch SAP und Siemens weiter unter Druck gekommen. Da die Amis aber heute fast +-0 geschlossen haben sollten wir morgen mit dem DAX auch mal wieder grünes Licht sehen. Es sei denn es schmeisst wieder einer 40 Mio T-Aktien. Jedenfalls hat sich in den USA die Abwärtsdynamik verringert. Das sollte uns auch gut tun.

Ich werde mich in den nächsten Tagen mal mit Longshorts beschäftigen. Klang ganz interessant was das Mädel heute auf Bloomberg erzählt hat. Da kann man anscheinend Gewinne machen, wenn man die Entwicklung zweier Indizes zueinander abschätzt. Sprich DAX besser als NEMAX oder so. Mal schauen was ich finde.
Wenn Du was drüber weißt schreib mal.

N8
Dot
Ich stell jetzt mal den Text von Bush hier rein, bevor er mir verloren geht.

-----------------------------------------
US-Präsident George W. Bush gab in der Nacht zum Freitag seine Entscheidung bekannt, künftig öffentliche Gelder für die Stammzellenforschung freizumachen. Allerdings nur begrenzt und mit der strikten Auflage, keine weiteren Embryonen mehr für Stammzellen zu zerstören. Vielmehr sollen Forscher für die neuen Studien nur noch jene Stammzell-Linien verwenden, die seit 1998 entwickelt wurden und sich seitdem beständig weiter vermehren.

Die Krux der Bush-Entscheidung ist aber, dass die USA nur Projekte mit bereits existierenden Linien von Stammzellen fördern wollen. "Erstens halten diese Zell-Linien nicht ewig, und zweitens sind viele von ihnen durch Patente und Lizenzen geschützt und für Forscher an Universitäten nicht verfügbar", sagte der Bioethiker Arthur Caplan von der Universität von Pennsylvania dem Sender CNN.

Alle Stammzell-Linien in den USA stammen nach Auskunft des Biologie-Professors an der Stanford-Universität und Nobelpreisträgers Paul Berg vom WiCell-Institut in Madison (Wisconsin). Doch WiCell hat die Rechte für Stammzell-Studien zur Bekämpfung der acht am weitesten verbreiteten Krankheiten wie Diabetes, Alzheimer und Parkinson längst an die Biotech-Firma Geron in Menlo Park (Kalifornien) verkauft. Das heißt, dass alle anderen Forscher nicht nach einer Therapie oder Heilung für diese Krankheiten suchen dürfen, solange sie die einzigen in den USA verfügbaren embryonalen Stammzellen von WiCell benutzen. Selbst mit Geld aus Washington nicht.-----------------------------

Schade eigentlich. Die Stammzellen scheinen nämlich einfach alles reparieren zu können. Jedenfalls ist die Zukunft von Geron gesichert.
@Laki

DAX jetzt bei 5437, also nur noch 37 Punkte. Hoffentlich schließen wir über 5400. Sonst sind schon 5 Cent weg.
DTE zieht den DAX komplett runter. Hoffentlich wird DTE bald aus dem DAX geschmissen. Ist ein reiner Zockerwert und am NM besser aufgehoben.
Übrigens gibt es ein paar Turbo- Katapult Scheine auf DAX- Werte. Wenn Du Interesse hast, schau mal bei toppi unter Exoten rein.
http://www.topwarrants.de

Hoffe Du hast die Erholung heute morgen zum Verkauf Deiner DAX- Calls nutzen können.

Gruß
Dot
Die entscheidenden Vorteile unserer LongShorts:
– Auf relative Wertentwicklung bzw. den Performance
Spread eines Indexes gegen einen anderen setzen
– Innovative Investmentstrategie mit potenzieller hoher
Rendite im zwei- bis dreistelligen Bereich p.a.
– Richtige Strategie ermöglicht Gewinne in fallenden,
steigenden und seitwärts laufenden Märkten
– Über eine WKN gleichzeitig Long („kaufen“) und Short
(„leerverkaufen“)
– Komplementäre Strategien werden angeboten, dadurch ist
bei einer Trendwende ein Switching möglich
– Trotz Short-Position (Leerverkaufskomponente) besteht
keine Nachschusspflicht
– Max. Gewinn unbegrenzt, max. Verlust durch Deaktivie-rungsschwelle
bei 0,04 EUR auf Kapitaleinsatz reduziert
– Sie entscheiden, wir bieten beide (entgegengesetzten)
Strategien
– Echtzeithandel von 9: 00 bis 20: 00 Uhr

Vorteile der LongShorts gegenüber gewöhnlichen
Calls & Puts:
– Kein Aufgeld bezahlen, daher werden Gewinne 100%
weitergegeben
– Kein Zeitwertverlust
– Keine Volatilität zu beachten
– Preis transparent und leicht anhand der Referenzlevel zu
berechnen (sehen Sie bitte unten!)
– Optionsscheintheorie nicht vonnöten, da klassische Options-variablen
wie Volatilität, Delta, Zeitwert etc. keinen Einfluss
auf den Preis eines LongShorts haben!

Warum eine Deaktivierungsschwelle?
Durch die deaktivierende Schwelle (Knock-Out) wird ver-mieden,
dass der Inhaber einen Verlust erleidet, der den
anfänglich angelegten Betrag übersteigt. Bei Erreichen oder
Unterschreiten des Optionsscheinwertes von 0,04 Euro wird
der Optionsschein zu 0,001 Euro automatisch zurückgezahlt.
Allein der Emittent und nicht der Investor trägt das Risiko,
dass der Wert der Position bis zur endgültigen Glattstellung
unter 0 Euro fällt.

Hört sich gut an oder. Nun müßte man nur vermuten welcher Index gegenüber dem anderen besser läuft. DAX gegen NEMAX, DOW gegen NASDAQ? Irgendwelche Vorschläge?
Hier mal die Möglichkeiten bei SocGen.


Strategie Old Economy gegen New Economy
WKN Name
783 382 Long DAX30/ Short NEMAX50
783 383 Long NEMAX50/Short DAX30
783 386 Long DJI30 /Short NASDAQ100
783 387 Long NASDAQ100/SHORT DJI30

Strategie Europa gegen USA
WKN Name
783 384 Long EuroStoxx 50/Short DJI30
783 385 Long DJI30/ Short EuroStoxx50
Strategie Deutschland gegen Japan
783 388 Long DAX30/ Short NIKKEI225
783 389 Long NIKKEI225/Short DAX30

Mal reine Theorie von mir wenn man nicht weiß wohin die Reise geht:
Gewinne unbegrenzt, Verluste bis 100%.
Gleichzeitig Kauf von Long DAX/ Short NEMAX und Long NEMAX/ Short DAX.
Macht das Sinn?

Dot
Folgende Szenarien können für
Long DAX30/Short NEMAX50 eintreten:

Optimales Szenario:
DAX steigt, NEMAX fällt Gewinnpotenzial unbegrenzt

Positive Szenarien:
DAX steigt stärker als NEMAX, DAX fällt weniger als
NEMAX max. Gewinn immer noch unbegrenzt

Negative Szenarien:
DAX steigt weniger als NEMAX; DAX fällt stärker als
NEMAX max. mögl. Verlust: 100%, Deaktivierung

Schlechtestes Szenario:
DAX fällt, NEMAX steigt:
max. Verlust: 100%, Deaktivierung

Bei Long NEMAX50/ Short DAX30 ist es genau andersrum.

Ist der Nemax50 schon ganz unten und könnte sich mehr erholen als der DAX?

Laki, welches Szenario könntest Du Dir für die nächste Zeit vorstellen?

Gruß
Dot
Hi Dot,

konnte leider nicht eher antworten da WO von unsere Firewall nicht akzeptiert wird, kann nur lesen.

a) ich habe heute früh - fast bei Höchststand - mein kplt.
Depot glattstellen können und ich habe sogar 0,15 für meinen Bayer Call bekommen.
Auch den 751975 habe ich fast zum Höchststand verkaufen können hatte mich geärgert weil es noch um 2 Cent höher ging und ich schon dachte jetzt explodieren die Kurse wieder, ich habe ja meine Calls verkauft.
Aber dann war ich glücklich das ich aus dem ganzen Debakel
so +/- o rausgekommen bin, allerdings sind die Gewinne der letzten Tage kplt. weg und die Spesen habe ich auch nicht berücksichtigt.

b) Ich habe heute aber wieder gesehen, das ich nicht die Zeit und die Möglichkeiten zum traden habe und auch nicht mehr die Lust. Ich habe daher wie gestern geschildert erstmal alles in unseren 711177 gekloppt. Erste Tranche leider bei 4,80, zweite um die 4,60 und als ich sah das ich noch Pfennige auf dem Konto hatte habe ich noch 80 STück zu
4,53 bekommen.

c) Dot, mit diesen Scheinen habe ich mich noch nicht be-
fasst, dazu fehlt mir momentan auch echt die Zeit. Habe
arbeitsmäßig ne Menge zu tun und bin auch bald wieder längere Zeit unterwegs da sind diese Sachen momentan nichts für mich.

Momentan sehe ich nur ein Szenario. Ich sehe alle Märkte
fallen und habe keine Puts :laugh:

Gehe davon aus das wir wohl gleich die ersten 5 Cent abgeben
müssen.
Man wenn ich wüsste ob die 17 E bei der Telecom halten, dann würde ich evtl. nochmal in das Zertifikat reingehen.
Steht jetzt bei ca. 18,20 Euro und es würden im August 02
27 je schein ausgezahlt und zwar Steuerfrei !

So Dot werde nochmal im OS-Threat was lesen und dann für
heute wohl rausgehen !
@Dot,

ich finde gerade das Verkaufsprospekt für den 711177 nicht.
Wann gelten die 0,05 Abzug ? Wenn der Dax einmal die 5400
unterschritten hat oder wenn er am Tagesabschluss unter
5.400 notiert.
[spätestens am Montag werden wir es ja in der Kursliste
wissen ]
@Laki

Tagesschlußkurs zählt. Es erfolgt kein Abzug sondern nur keine Gutschrift, soviel ich weiß.

Ich sags ja, das Traden ist nichts wenn man keine Zeit hat.
Deshalb meide ich auch normale OS. Lieber etwas weniger plus, davor aber mit höherer Wahrscheinlichkeit.

Zu DTE:
1. Viele Prognosen gehen von 16-17€ aus
2. Verkaufsdruck bleibt oder verstärkt sich
3. Nicht mal 10% bis 17€
4. Wer wird jetzt noch DTE kaufen und den Kurs stützen?

Ich mache sowieso nichts mit DTE nachdem die mich schon soviel Geld gekostet haben.
Mit einem Nachkauf würde ich nicht machen. Interessant könnte ein Turbo- katapult auf DTE werden, falls es einen Rebound gibt.
Sind relativ risikoarm, da tief im Geld (Basis 12,50)

Zu den Long-Shorts
Du brauchst Dich nicht mit den Scheinen befassen. Ich wollte nur wissen wie Deine Meinung zu den Indizes ist.
Steigt NEMAX50 stärker als DAX? Oder andersrum, oder was denkst Du?

Gruß
Dot
@Dot

Habe gerade Unterlage wiedergefunden. Wie du Schreibst, letzter Feststellungskurs ist maßgebend, sind wir ja heute
wieder "tief im Geld"

Du, zur Frage was höher oder schneller steigt habe ich momentan keine Meinung, weiss es wirklich nicht.

Telecom gebe ich dir Recht, ich glaube auch das es noch weiter runter geht. Mich reizen die momentan 8,50 Euro Kursgutschrift, aber ich sehe leider keine Erholung des Kurses in nächster Zeit.

So mal weiterlesen.
@Laki

tief im Geld :laugh:, naja egal. Hauptsache wir bekommen die 5 Cent. Und wenn der DAX jetzt auf 5433 festgenagelt wird bis Januar soll es uns auch recht sein.:D

Siehste, die Börse gibt, die Börse nimmt. Nun haben wir die ganze Woche rumgemacht und unterm Strich beide nichts verdient.(put,put,put) Aber die Erfahrung zeigt, daß es immer wieder Chancen geben wird. Auch wenn es Schade um jede verpaßte Gelegenheit ist.

Die letzten Tage haben mir zu denken gegeben. Der DAX ist gefallen und der NEMAX50 hat sich gehalten (relativ).
Habe mir die LongShorts mal genau durchgelesen und am Beispiel nachgerechnet.

Im Prinzip sehe ich es so, daß beim NEMAX50 der Boden erreicht ist. Bei einem Anstieg schafft der NEMAX auch prozentual mehr als der DAX. Käme also Long NEMAX/ Short DAX
in Frage. Problem dabei ist nur, daß der Referenzlevel bei NEMAX weiter weg ist als beim DAX. D.h. bei einer Besserung des Marktumfeldes wird DAX Short im Vergleich zum Referenzlevel schneller zu einer Verlustposition. Ob die Besserung des Long NEMAX diese Verluste schlägt muß ich noch nachrechnen.

Auch habe ich mir vor einiger Zeit mal ne Excel- Tabelle gebastelt mit der ich durch Vorgabe der Einzelwerte (meine Kursziele) einen Indexstand ausrechnen kann. Jedenfalls ungefähr, da die Börse die Gewichtung je nach Marktkapitalisierung jeden Tag leicht verändert. Diese Tabelle werde ich mal aktualisieren und auch auf den DAX erweitern (hatte bisher nur NEMAX50).

Leider habe ich übers WE wenig Zeit, so daß es ein paar Tage dauern wird.

Übrigens, das Medikament Tracleer von Actelion wurde von der FDA- Komission empfohlen. Nun braucht die FDA das Medikament nur noch zuzulassen. Kurs bei meiner Empfehlung war 27€ jetzt auf 33,50€. Naja, man kann nicht an allen Fronten gleichzeitig kämpfen.

Gruß und schönes WE
Dot
hi dot, dir auch schönes WE
Ja die Chancen waren und sind da. Aber ich habe wieder gesehen wie wichtig es ist, gerade bei OS städnig am Ball
zu sein sonst wäre ich gestern schwer unter die Räder gekommen wenn ich z.B. gestern früh die Höchststände nicht hätte nutzen können.

Ja mit dem festnageln hast du recht. Hauptsache wir bleiben
im Geld.

So bis bald mal !

hi dot,

du hattest mich gefragt woher ich an Infos über Zertifikate
komme.
T.w. ganz allgemein über die Anzeigen der Emittenten, ich habe aber auch alle Banken usw. angeschrieben und bin im Verteiler ihr Verkaufsbroschüren. Vieles werfe ich nach einmaligen Durchblättern gleich wieder in den Papierkorb. Manchmal sind aber auch Sachen dabei die mich interessieren, dann forder ich die ausführlichen Verkaufunterlagen per Mail an und habe sie meistens 2 Tage später da.

Cu
Hallo Laki,

gute Idee, werd ich auch mal machen und wenns nichts ist wird es eben in die Tonne gedrückt.
Ich habe mich bis jetzt nur in eMail- Listen eingetragen und bekomme auch Info´s. Hauptsächlich aber über OS.

Hoffentlich findet sich jemand der T- Aktien kauft. Wenn der Absturz nächste Woche so weiter geht, sieht es schlecht für den DAX aus. Und ob es die anderen DAX- Werte schaffen die Verluste durch die DTE auszugleichen? Am Besten wäre ein Ausschluß der DTE aus dem DAX. Die haben schon zu oft die Performance versaut.
Oder Allianz und SAP starten eine Rallye. Dies könnte dann auch noch reichen.

Gruß
Dot
Hallo Laki,

wie schätzt Du die Chancen ein, daß VW ihre Vorzüge und Stämme bis Juli 2002 zusammenschmeissen?
Wenn dies geschehen sollte, dann wäre hier der 775483 interessant. Damit setzt man auf eine Verringerung des Spreads zwischen Vz. und St. Dieser beträgt z.Zt. 54% maximaler Gewinn mit diesem Schein damit bei 108%. Keine Vola, kein Zeitwert, kein Aufgeld.

Wenn ich alles richtig verstanden habe, kommt es nur auf den Spread an, egal wie sich der absolute Kursverlauf ergibt. Normalerweise gehen die Vz. auch runter wenn die St. runter gehen. Genauso andersrum. Der Spread wird sich m.E. nicht mehr groß ausdehnen.
In meinen Augen also ein geringes Risiko bei guten Chancen.

Sollten der Spread bis Juli 2002 in etwa gleich bleiben, bekommt man die akt. 1,07 für den Schein zurück. Um einen Totalverlust zu erleiden, müßte sich der Spread verdoppeln. Für den Maximalgewinn müßte der Spread auf Null sinken.

Meinungen?

Gruß
Dot
@Dot
Das ist schwer zu sagen ! Und zwar dadurch dass das Land Niedersachsen noch Hauptaktionär der VW AG ist und in der Satzung eine Begrenzung des Stimmrechts von Fremdaktionären
steht.
Ich würde nicht darauf spekulieren das hier etwas geändert wird, sprich das Stämme und Vorzüge zusammengeschmissen werden denn dies wäre auch eine politische Entscheidung die den Einfluss des Landes aus VW herausdrücken würde und das kann sich die SPD momentan nicht erlauben.

So wie es momentan läuft ist es doch o.k., mich interessieren momentan nur die 5401 am Schluss des Handelstages.
Ab morgen habe ich wieder reichlich zu tun und keine Zeit mehr zu traden daher ist der 711177 momentan o.k. !
Hi Dot,

war heute nur einmal im Web so gegen 15.15 da hätte ich
unseren 711 177 für 5,03 verkaufen können. Aber ich dachte, warte die Ami-Eröffnung noch ab.
Nach-bzw.Neukauf wäre bei 4,87 dann möglich gewesen. Wie heisst das hier im Thread, ich habe éine Waschmaschine verschenkt.
:cry:

Aber der Schein ist wieder auf einem guten Weg, ich kann mit ihm schlafen und sollte der Dax morgen nochmal gut steigen, dann haue ich ihn raus und kaufe bei Kursrückgang
wieder ein.
Ist aufgrund meiner geringen Zeit für Trades momentan die beste Taktik.

Cu

La ki
Hallo Laki,

ähnliches habe ich auch überlegt. Allerdings will ich warten bis wir dichter an den 5900 drann sind. Da lohnt sich der Verkauf wenigstens. Aktuell sollte der Schein bei 5900 ca. 6€ kosten. Vielleicht geht es morgen nochmal in diese Richtung. Wenn ich mir allerdings die Amis so anschaue...
Naja mal abwarten.

Danke übrigens noch für Deine Meinung zu VW. Wenn das so aussieht, werde ich wohl von dem Schein Abstand nehmen. Mal sehen ob ich irgendwo noch mehr Infos über die zukünftige Politik bekommen kann, welche auf einen Meinungswechsel hindeuten.

Gruß
Dot
Hi Laki,

habe Dir gerade neue Korridore von SocGen an Deine gmx.de Mail geschickt.
Diesmal auf NEMAX50, Nasdaq und Nikkei. Sind interessante Ranges dabei.
Schreib mal welcher Dir besonders gefällt.

Gruß
Dot
Oh Laki,

ich fürchte, daß Du morgen Deine Nachkaufgelegenheit für 711177 bekommst. So wie die US- Märkte heute geschlossen haben wird es morgen erstmal bergab gehen. Auf n-tv haben sie von 5350 gesprochen.
Da ich heute keine Gelegenheit zum Verkauf hatte, werde ich abwarten. Evtl. versuche ich noch einen Kurzzock mit Put.
Insgeheim hoffe ich immer, daß die 5400 halten werden.
Wenn da die Telekom nicht wäre.

Die Telekom versaut uns das Gesamtbild. Hoffentlich ist bald Schluß mit dem Ausverkauf. Ansonsten bekommst Du nächstes Jahr auch noch T- Aktien in Dein Depot eingebucht.

Gute Nacht
Dot
Hi Dot,
habe leider wenig Zeit. Komme moemtan nicht bei GMX rein
kann daher noch nichts zu den anderen Scheinen sagen.

DTE kann ich nicht bekommen, ich habe meine Zertifikate
doch mit - leichtem - Verlust verkauft.

Ja ich gehe davon aus das es morgen auch mal unter die 5400
gehen wird und ich werde nachkaufen, denn ich glaube schon
das bei dem Schein in wenigen Tagen wieder was gehen wird.

Aber du hast Recht, die blöde DTE macht diese tolle Range
kaputt. Aber warten wir es mal ab.

Bis später
Moin Laki,

wider besseren Wissens habe ich versucht den 711177 zu verkaufen. Erster Kurs war bei 4,40. Da hab ich´s dann gelassen. Erwartungsgemäß DAX 1% im Minus. Trotz allem gehe ich davon aus, daß wir die 5400 zurückerobern. Wenn nicht heute dann eben morgen. 1 Tag kann ich verkraften.

Als nächstes Sorgenkind kommt Siemens in´s Spiel. Wie gestern abend gemeldet wurde, wird Siemens auf einige 100 Mio Dollar verklagt. Das sorgt heute erstmal für Abschläge.

Ich habe letztens irgendwo ne Meldung zur DTE gepostet, wo die Rede von Kooperationen mit 6 Großbanken war. Diese sollten den "Rückfluß" managen. Heute morgen hörte ich davon, daß die DTE tatsächlich eine Vereinbarung getroffen hat. Hoffentlich klappt das jetzt mit dem Rückfluß. Damit dürfte der Kursverfall langsamer gehen bzw. aufhören.

Grund zur Hoffnung auf alle Fälle.

DAX- Put 713567 2.08/ 2.10 nicht gekauft- steht jetzt bei 2.44. Immer wieder schön zu sehen, wie ein Investment Gewinn gebracht HÄTTE. :(

Gruß
Dot
@Laki,

nun haben wir also den ersten Tag ohne 5 Cent. Hoffentlich bleibt dies der letzte. In USA dreht es gerade- evtl. schließt sogar Nasdaq im Plus. Wieder mal typisch, ab 20:00 gehts in USA aufwärts. Heute abend dann noch Dell. Mal sehen ob für uns morgen früh noch ein Plus übrig bleibt.
2- jahres Tief im DAX. Wer hätte das gedacht.

Mein nicht gekaufter Put steht jetzt auf 2,71. Super- leichte 35% nicht mitgenommen. Sh_t

Was machst Du mit Deinen 711177 wenn Du wieder ins Plus kommst? Verkaufen- oder halten bis zum Schluß?
Ich müßte bei etwas über 5500 +-0 sein.

Gruß
Dot
Hi Dot,
bin gerade erst nach Hause gekommen und habe den heutigen
Tag nur ab und zu im Radio verfolgen können.
Bin noch immer optimistisch. Sicher wird es ggf. noch Rückschläge geben aber ich glaube das wir über der 5.400 bleiben werden. Daher werde ich morgen nochmal nachlegen.
Bin bereit den Schein zu halten allerdings nicht um jeden
Preis.
Na mal sehen was die nächsten 2 Wochen so bringen.
Bis später !

P.S. Das Telecomzertifikat bringt nun schon bei 17,20 E
Kapitaleinsatz 10 E Verzinsung ! = 64 %
Hallo Laki,

DOW und Nasdaq haben es also tatsächlich ins Plus geschafft.
Auch die Futures sehen (noch) gut aus.
Soeben kam die Meldung von Dell: inline- kein Ausblick
----------------------------------------------
Dell Computer trifft Erwartungen

Der amerikanische Computerhersteller Dell Computer legte heute nach Börsenschluss seine Ergebnisse für das zweite Quartal vor.
Wie das Unternehmen mitteilte, fiel der Umsatz im Vorjahresvergleich von 7,670 auf 7,611 Mrd. Dollar. Der operative Gewinn fiel von 736 Mio. Dollar auf 545 Mio. Dollar. Der Nettogewinn fiel von 603 auf 433 Mio. Dollar, der Gewinn je Aktie von 22 auf 16 Cents je Aktie. Analysten rechneten mit einem Umsatz von 7,687 Mrd. Dollar und einem Gewinn von 16 Cents je Aktie.

Ein Ausblick auf die kommenden Quartale wurde nicht gegeben.

Die Aktie von Dell schloss heute bei 25,38 Dollar und notiert nachbörslich bei 25,30 Dollar.


16.08.01 22:40 -ps
----------------------------------------------

Mittlerweile aber nachbörslich Absturz. Also morgen wirds spannend.

Wenn Du Interesse zu Infos über den Telekom/ Hutchinson Deal hast, hier der Link

http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0%2C2828%2C150439…

Wie ist Deine Meinung zu Daimler? Hätte hier einen "Exoten"
Turbo- Katapult 636536 Basis 30 Schwelle 55 Cap 65
Auch nachzulesen bei topwarrants.

Gruß
Dot
Hi Dot,

nur ganz kurz da ich in die Heia will, bin nämlich todmüde.
Von DCX halte ich nichts mehr. Weiss garnicht wo die ganze
Euphorie herkommt. Irgentwann wird da auch das Zahlenspiel
durchschaut werden.
Momentan steht der Kurs noch so gut da der Markt allgemein schlecht ist und DCX ja ein gutes Dividendenpapier ist.
Wehe aber die Dividende wird gekürzt !!!
DCX aktuell bei 50€. Ist das wirklich gut? Wie tief könnte es gehen?

Hast Du Hinweise, daß die Dividende gekürzt wird?

Ich habe mal was leuten gehört, daß der Chef gehen wird (in absehbarer Zukunft).

Du kennst doch den Zetzsche- gibts da keine kleinen Infos.
per Mail dann natürlich- ich will ja nicht das Board beunruhigen.:D

N8
Dot
Hi Dot,
a) wir brauchen nicht das Board zu beunruhigen. Jeder gewichtet Fakten anders aber am Ende wird sowieso der Markt entscheiden aber:

b)Zetsche ist für die Chrysler Sanierung absolut der richtige Mann und er wird das Projekt von den Zahlen her
auch handeln.
Aber das Entscheidende ist nicht die Entlassung von von 26.000 Chryler Mitarbeitern sondern ob der Markt die geplanten Produktionen auch abnimmt und danach sieht es momentan nicht aus.

c) im gesamten Nutzfahrzeugbereich hat DCX erhebliche Probleme die noch lange nicht im Griff sind und die irgentwann, auch bei den Zahlen nicht mehr kaschiert werden können

d) momentan erwirtschaftet der PKW-Bereich den Gewinn der
DCX-AG

e) das Gerücht einer Dividenkürzung kusiert schon länger,
aber das wird wohl geheimer gehandelt als der Chrysler-Deal.
Denn wenn das beschlossen wird rauscht es im Blättewald.

f) Jürgen Schrempp steht unter Beschuss, wenn er keine vernünftigen Zahlen bringt könnte er weg vom Fenster sein.
Und aus diesem Grunde versucht er alle Bereiche in die
vorgesehenen Ertragsbahnen zu bringen. Das wird aber momentan nicht durch Umsatz geschafft sondern dadurch das
ein extremer Kostenstop angeordnet ist. Und das kann auf Dauer nicht gut sein.

So Dot, wollen wir hoffen, das wir morgen Abend wieder über
5400 stehen. Bis dann mal !
Danke Laki für Deine Antwort zu DCX. Damit hatte ich heute nicht mehr mit gerechnet.
Vorläuffig besteht also kein Handlungsbedarf. Kommt es zur Dividendenkürzung hoffe ich, daß ich das rechtzeitig mitkriege. Oder wenn Schrempp geht.
Wie auch immer- ich vermute daß es irgendwann zu Entscheidungen und damit auch zu heftigen Reaktionen kommen wird.

Nachtrag zu Dell- Gewinnwarnung

------------------
Auch Dell Computer konnte nach Zahlenbekanntgabe mit einer Gewinnwarnung für das dritte Quartal die Anleger zum wiederholten Male schockieren. Man gehe mittlerweile von einem Gewinn in Höhe von 15 bis 16 Cents/Aktie aus, während die Konsensschätzungen auf 17 Cents/Aktie Gewinn lauten.
---------------------------

Gruß
Dot
Ach Laki,

ein 2 jahres Tief jagt das nächste. Unser Schein ist nun für 3,89 zu bekommen. Ein Ende ist nicht in Sicht und wir werden heute schon wieder 5 Cent "verlieren". Hätte wohl doch lieber beim 711178 bleiben sollen. Range 5200- 6600 Kurs 5,14. Der kann auch 7,05 erreichen.
Charttechnisch sieht es schlecht für den DAX aus.

Auch DTE geht weiter abwärts. Ich hatte mal ausgerechnet, daß der DAX bei 5100 steht wenn die DTE auf 10€ fällt.
Um dies auszugleichen müßten die anderen Werte ganz schön steigen.

Wenn wir noch länger unter 5400 bleiben, werde ich doch wieder in den 711178 switchen. Die 5200 erscheinen mir sicherer. Ich werde mal ausrechnen nach wieviel Tagen sich diese Aktion rechnet.

Gruß
Dotcomer
Hi Dot,
sehe gerade, das mein Posting von Freitag nicht erschienen ist. Daher nochmal Zusammenfassung.
Bin bei 3,75 ausgestiegen und habe mir den 711 178
5200 - 6200 zugelegt. Ich befürchte aber das diese Range
auch noch getestet wird. Werde S/L bei 3,99 setzen ( momentan 4,54 )

ZUfrieden bin ich momentan nur mit meinem 651 390 ( DCX-Put
55 E bis 12 /01 KK 0,19. Den lasse ich auch noch 4 Wochen
ohne S/L laufen.

So Dot,ich muss weiter bis zur nächsten Woche !
Hallo Laki,

die Charttechniker befürchten das Schlimmste. War die Rede von 4900- 5000 vorläuffig. Streng gesehen, wären wohl DAX Stände unter 4000 charttechnisch erklärbar.

Ich rechne nächste Woche mal mit einem kleinen Anstieg Richtung 5450- 5500.
Warum? Bei Siemens wird es Zeit zur Gegenwehr. Die sind die ganze Woche nur gefallen. Auch der Rest der Familie.

Die Autos wurden ziemlich gebeutelt. Auch schätze ich, daß DCX wieder über 50 geht. Die von Dir genannten Punkte zu DCX würden zwar evtl. weitere Abschläge rechtfertigen. Vor den nächsten Zahlen tut sich da aber bestimmt nichts.

Bei DTE will ich schon zufrieden sein, wenn die mal aufhören zu fallen. Irgendwann wird da ja mal Schluß mit der Panik sein. Nach Ablauf der Haltefristen dürfte bei diesen Kursen eigentlich kein großer Abgabedruck entstehen.
Bayer hat mein Kursziel fast erreicht (30-32).

Sorgenkind am Montag wird die Deutsche Bank sein. Nachdem 4 der 5 größten Fonds in den nächsten Wochen keine Transaktionen über die Dt.Bank tätigen wollen, gibts erstmal Abschläge. Ziehen die das wirklich durch, wird die Dt. Bank evtl. eine Gewinnwarnung aussprechen müssen.

Letztendlich hängt es nun noch an SAP. Die stehen chartmäßig an einem interessanten Punkt. Entweder Ausbruch nach oben- bis über 200 oder Absturz Richtung 100. Da SAP Schwergewicht ist, wird das für den DAX wichtig sein.

Kommt es zur erhofften Reaktion werde ich aus dem 711177 aussteigen. Solange nicht klar ist, wo der DAX sich einpendelt werde ich auch keinen anderen Korridor holen.
Soviel ich weiß, ist 5200- 6600 die niedrigste Range. Unter 5200 habe ich noch keinen gefunden. Bestätigen sich die Charttechniken, könnten wir weit unter 5000 landen.

Gruß
Dot
Hi Dot,
habe mir auch für den jetzigen Korridor ein enges S/L
gesetzt, hoffe auch das es aufwärts geht. Aber wie gesagt,
bei DTE glaube ich nicht an eine große Erholung. Wenn SAP
abgeht, geht der DAX mit, da hast du recht.

Ich habe mir mal die anderen Scheine angeschaut.
Die beiden Range auf den Nemax 50 ( 900 - 1600 ) scheinen
mir aussichtsreich. Laufzeit bis Januar bzw. Mai ( 100 oder 200 Tage )
Ich habe morgen frei,wollte eigentlich nicht vor der Kiste hängen werde aber mal schauen ob ich morgen irgentwas traden kann. Muss die Verluste aus dem Korridor etwas einschränken.
Bis später !

P.S. In der Autoindustrie also auch DCX glaube ich momentan noch nicht an eine Erholung. Heute war im Euro am Sonntag ein kritischer Bereich das ist bestimmt nicht förderlich.
Ausserdem nehem die SAP-Puts in ihr Musterdepot auf.
Hallo Laki,

der Tageschart vom DAX sieht bis jetzt genauso aus, wie der vom Freitag. Steil abwärts.
Die von mir erhoffte Stabilisierung scheint noch nicht stattzufinden. Trotz guter Wirtschaftsdaten.

SAP hat sich für den Weg nach unten entschieden. :(

DTE ist nicht mehr zu fassen. Bin mal gespannt wann hier Schluß ist.

Dt.B. wären heute mit einem Put 30% drinne gewesen. Da ich aber bis heute morgen arbeiten mußte, bin ich nicht aus dem Bett gekommen.

Ich habe immer noch den 711177. Jetzt auf 3,20- sieht nicht gut aus.
Bevor ich einen anderen Korridor hole, werde ich eine Stabilisierung abwarten. Die Range beim NEMAX von 900-1600 schien mir auch interessant. Mal sehen wann die 1000 fällt.

Bis heute abend

Dotcomer
Hallo Laki,

DTE steht jetzt bei 16,65€. Sei froh, daß Du, wenn auch mit Verlust, Deine Zertifikate vertickt hast.

Jeder Erholungsversuch im DAX wird sofort wieder abgewürgt.
Verkauf des Korridors lohnt nicht, da bei 3,x€ nur noch 30 Tage "in line" reichen um die 3,20 zu erzielen. Und das wird der DAX bis Januar ja wohl noch hinkriegen. Hoffe ich jedenfalls.

Es gibt neue Bottom- Ups von Lehmann Brothers. Auf die Werte Preussag (32), DCX (55), Metro (42), BASF (42), Siemens (55). Alle Schwellen sind ungefähr bei aktuellem Kurs. Außer bei DCX, dort 55€.
Gutschrift 0,04€/ Kalendertag bzw. max. 20€ bis Laufzeitende. 1.Handelstag ist 24.8.
Wenn Du Interesse hast, dann kann ich Dir die Bedingungen mailen.

Gruß
Dot
Hi Dot,
danke für die Infos aber momentan werde ich mich auf die Korridore von SG Nemax 50 900 - 1600 konzentrieren wenns nochmal bergabgeht und wenn ich die nur zum Traden nehme.
Gestern gekauft wäre heute schon schönes Geld selbst bei
0,05 Spread und 6 E Einstand.

Ich habe ein ganz komisches GEfühl das der Zinsschritt
von 0,25 für den Dax überhaupt nichts bedeuten wird.
Man jeder rechnet fest damit, der Markt ist angeblich
überverkauft und nichts geschieht, nur ein geschiebe im
Dax.
Lasse mich mal Überraschen !
@Hi Dot

Wieder was neues, wollte nach den 25 Basispunkten meinen
711176 bei 4,62 raushauen. Hatte aber S/L gesetzt und daher
direkt bei der CODI angerufen.
SL konnte aber nicht sofort gelöscht werden ( Börsenbestätigung fehlte noch ) Kurs war dann scho auf 4,59
es gab Probleme 4,56, 4,54 dann 4,53.
Und dann kam die Meldung: Sie können diese Scheine nicht verkaufen, die SG handelt die Korridor OS nur von 09.00 - 20.00 Uhr.
Das beste ist aber, ich kann momentan die Position auch nicht handeln weil sie sich durch die Löschung des S/L noch in Bearbeitung befindet und dies z.w. 08 -09.00 morgen früh durch die Börse geschieht. Ich muss also sehen, das ich morgen früh nach 8 und vor 9 ins Netz komme und ein neues
S/L setzen kann sonst geht der Schein gegen Süden.
Ich vermute morgen wird es wieder Richtung Süden gehen und zwar heftig !
Tüssi, ein stinksaurer Laki !
Hallo Laki,

das mit den Handelszeiten steht aber groß auf deren Seite. Ich hatte letztens auch versucht nach 20:00 zu handeln. Ging nicht.

Meinst Du wirklich, daß der DAX dauerhaft abstürzt? Ich denke in ein bis zwei Monaten sieht alles wieder besser aus.
Willst Du unbedingt raus? Oder vielleicht doch lieber aussitzen?

Die 25 Punkte in USA waren bereits eingepreist. Also keine Überraschung. Für den aktuellen Absturz der Indiezes können also nur Äußerungen von Greenspan verantwortlich sein. Ich habe aber keine negativen News gehört. Immer diese Paniker :(
Na die werden sich hoffentlich auch wieder beruhigen. Allerdings sehe ich, genau wie Du, erstmal schwarz für morgen. Das wir aber auch immer so abhängig sind!

Jedenfalls habe ich einiges auf der Watchlist. Vielleicht komme ich dann morgen zum Zug.

Gruß
Dot
Jetzt habe ich es gehört.
Greenspan sieht keine Besserung der US- Wirtschaft. Auch bzw. weil es in Europa und Asien mit der Wirtschaft schwächelt.

Nun ist es aber so, daß bei uns die Wirtschaft schwächelt weil die US- Wirtschaft nicht mitspielt. Und hier beißt sich wieder mal der Hund in den Schwanz. Wenn die weiter so argumentieren, dann wird es nie wieder einen Aufschwung geben. Ist ja wirklich unglaublich.

Trotzdem habe ich so das Gefühl, daß wir die heutige Kursbewegung in USA nicht überbewerten sollten. Ist eher politisch als fundamental.

Für mich also ein Grund NICHT in Panik zu verfallen und statt dessen einige Abstauberlimits zu setzen.

Dotcomer
@Hi Dot,
also das mit den Handelszeiten habe ich nirgens gelesen,
habe die kplt. verkaufunterlagen für den Schein da und auch
die normalen Handelsangaben der SG für den ausserbörslichen
Handel, nichts davon zu lesen.

Mal sehen welchen Kurs die mir morgen zur Eröffnung machen, dann gehe ich erstmal raus. Ich gehe davon aus das ich billiger nachkaufen kann und das ich auch den Nemax Schein
nach den heutigen Nasdaq-Zahlen billiger bekommen werde.
Hallo Laki,

´tschuldigung. Es steht nicht groß auf der Seite. Aber wenn Du auf Details gehst (zweimal auf die WKN klicken) öffnet sich ein Popup Fenster in welchem Handelszeiten, letzter Handelstag ect. steht.
Ich hoffe, daß Du nicht auf Tagestief heute morgen rausgeflogen bist.

Ich bin ziemlich überrascht vom Kursverlauf des DAX. Damit hätte ich nach den US- Vorgaben nicht gerechnet.
Momentan stehen wir an der 5300.

Ich halte die Abschläge gestern in den USA für übertrieben, so daß ich insgeheim heute mit steigenden Kursen rechne. Das dürfte uns dann auch zu gute kommen.

DCX hat sich wie erwartet auch wieder erholt. Hilfreich ist auch, daß die DTE heute mal nicht im Minus ist.

Noch 1-2 solche Tage und ich kann aus meinem Korridor raus.
Werde mich dann evtl. in einem NEMAX50 Korridor engagieren.
Außerdem erwarte ich ein Ende des Euro- Anstieges und werde mal die Power- Scheine beobachten.

Gruß
Dot
Habe mal was aus dem Nachbarthread geklaut. Vielleicht kann man das mal gebrauchen?

#1 von dickdiver 21.08.01 15:27:45 4248621
Aus Spiegel-online von heute.

Gruss
dickdiver


URTEIL

Softwarefehler - Comdirect muss Schadenersatz zahlen

Ein Fehler in der Software der Comdirect-Bank vermasselte einem Anleger ein hübsches Geschäft. Ein Gericht entschied, dass ihm die Online-Bank den entgangenen Spekulationsgewinn ersetzen muss.



Itzehoe - Wenn bei Börsengeschäften Aktien übers Internet nicht geordert werden können, muss das Geldinstitut haften. Eine Online-Bank ist verpflichtet, Zugangswege über das Internet aufrechtzuerhalten und so zu gestalten, dass eingehende Aufträge ausgeführt werden können. Das entschied das Landgericht Itzehoe (Kreis Steinburg) am Montag. (Az.: 1 S 92 / 01; Amtsgericht Pinneberg) Comdirect muss deshalb einem Kunden rund 2500 Euro Schadenersatz zahlen.
Der Mann hatte im April vergangenen Jahres per Internet Aktien für knapp 52.000 Mark verteilt auf vier Einzelpakete gekauft. Um einen kurzfristigen Kursgewinn einstecken zu können, erteilte er einige Stunden später eine Verkaufsorder für alle Aktien. Auf Grund eines Programmfehlers wies die Software die Order jedoch zurück, weil sie das Aktienpaket in seiner Gesamtheit nicht erkannte. Nach mehreren Versuchen musste der Kunde den Auftrag schließlich telefonisch aufgeben.

Zu diesem Zeitpunkt war war der Kurs der Aktie wieder gesunken. Der Kunde verlangte von der Online-Bank den entgangenen Spekulationsgewinn als Schadenersatz. Die Comdirect-Bank stellte sich dagegen auf den Standpunkt, der Kunde hätte früher anrufen sollen. Das Landgericht gab dem Kunden Recht. Der Systemfehler gehe zu Lasten der Bank, heißt es in dem Urteil.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,151091,00.html

Hi Dot,
tja habe ich Glück gehabt oder Pech ? Egal, ich bin mit Gewinn raus. Wollte ja gestern bei 4,63 raus, dann hätte ich wohl heute morgen neu gekauft, oder auch nicht !?

Jedenfalls habe ich heute früh mein S/L noch gelöscht bekommen und war daher bei der Rally dabei und bin dann bei 4,93 durch S/L rausgefolgen. Habe mich geärgert aber wenn ich jetzt wieder auf den Kurs schaue ist das schon o.k. so.

Übringens das Urteil kannte ich. Die CODI geht aber in die Berufung.
Bis jetzt sieht es so aus, als wenn Du Glück hattest.

Die verfluchte Telekom frißt die kompletten Tagesgewinne wieder auf. 100 Punkte unter Tageshoch :(
Warum schmeissen die diese Zockeraktie nicht aus dem DAX!!!!!

Für den Fall einer Erholung hatte ich mit einem DAX bis ca. 5700 gerechnet. (in den nächsten Tagen)
Da die Telekom immer weiter abstürzt kann man mittlerweile schon froh sein, wenn der DAX die 5140 hält. Von "Aufwärts" kann bald keine Rede mehr sein.

Was meinst Du eigentlich? Wenn bei DTE die 14,37€ fällt (Emi-Preis) gibt es dann einen Kursrutsch? Ich glaub ich such doch mal einen Put raus. Eigentlich will ich aber kein Investment was mit der DTE zu tun hat eingehen.

Gruß
Dot
Das liegt daran,dass die Leute ab 20 Uhr nur noch an den US-Börsen kaufen können,also weniger Konkurrenz sozusagen=steigende Kurse!
Hi Dot,
habe mal heute versúcht zu traden mit dem Put 538 231
Zweimal Schwierigkeiten gehabt. Mist wenn man nebenbei
arbeiten muss.
Einmal hat es dann geklappt und ich bin mit sehr gutem
Geld rausgekommen. Leider habe ich es dann Abens nochmal
versucht. War der Meinung das ich billig reingekommen bin,
1,13 aber halt nicht billig genug. Bei 1.06 wurde mein S/L
ausgelöst, danach ging es sofort auf 1,09 und jetzt steht
der Schein bei ca. 1,17.
Tja thats Live !
Hallo Laki,

habe Deinen "Werde- Leidensgang" mitverfolgt. Bist, so wie ich damals, am Tagestief rausgeflogen.
An der Technik, wo ein SL gesetzt werden muß, müssen wir beide noch arbeiten.
Ich überprüfe gerade die Intradaycharts nach irgendwelchen Hinweisen, wo SL sinnvoll gewesen wäre. Kann aber noch ne Weile dauern, da ich keine historischen Intradaycharts finde.

Übrigens, meine Charts in #79 zeigen heute genau ein anderes Bild. Ab 20:00 bergab.
Und alles nur, weil die Amis jetzt Angst haben keine Zinssenkung mehr zu bekommen. Es besteht wohl Inflationsgefahr.
Aber die wissen auch nicht was sie wollen. Bei Zinssenkung gehts runter und wenn´s keine gibt, auch.

Heute war die Rede von, daß es bis knapp unter 5000 im DAX gehen könnte und danach bis maximal 5900 wieder rauf.
Wenn ich Zeit habe und es eintritt, werde ich bei 5350 einen Put kaufen und bis 5000 halten. Danach fliegender Wechsel in einen Call.
Das wäre das Szenario welches ich mir in nächster Zeit vorstellen könnte.
Also- auf der Lauer bleiben.

Gruß
Dot
Hallo Laki,

die 5350 haben wir geschafft. Sollte der DAX hier abprallen, dann könnte es auf 5000 runter gehen.
Bei knacken der 5400 nächster Halt bei 5600.
Charttechnisch also eine interessante Marke.

DTE hat einen kräftigen Satz gemacht und ca. 30 Pkt. für den DAX spendiert. Ich glaube aber nicht, daß das nachhaltig ist.
Aber vorerst wird die T- Aktie gepusht.

---------
AKTIE IM FOKUS: Telekom beflügelt - Gerüchte über großen Kaufauftrag


FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Papiere der Deutschen Telekom können am Freitagmorgen im allgemeinen Erholungstrend sämtlicher Technologietitel ebenfalls deutlich zulegen. So stieg der Kurs der T-Aktie bis 10.15 Uhr bei außerordentlich hohen Umsätzen um 5,29 Prozent auf 17,50 Euro. Der Deutsche Aktienindex DAX kletterte zur gleichen Zeit um 1,12 Prozent auf 5.311,89 Zähler.

Aktienhändler Ingo Nix vom Handelshaus Schröder Münchmeyer Hengst erklärte die morgendlichen Kursgewinne im Technologiesektor mit dem überraschend guten Quartalsausblick des US-amerikanischen Netzwerkausrüsters Cisco Systems Inc . Nach US-Börsenschluss hatte Cisco-Chef John Chambers bekräftigt, dass die Umsätze sich im Rahmen der Erwartungen entwickeln würden.

"Fundamental hat sich für die T-Aktie nichts geändert. Vor allem US-Aktienfonds decken sich zur Zeit mit Telekom Aktien ein.", so ein Händler. Diesbezüglich machten auch Gerüchte die Runde, wonach eine Order über 50 Mio. Stück aus der Schweiz bestehe. Auch wenn eine solche Order nicht über den Markt abgewickelt wird, "beflügelt sie doch auch den Parkett-Kurs der Telekom", sagte ein weiterer Frankfurter Händler.

Desweiteren bestätigte das Investmenthaus Goldman Sachs die Papiere der Deutschen Telekom auf ihrer "Recommended List" für Europa./fh/ms



24.08. - 10:53 Uhr
--------------------

Leider muß ich heute mittag und heute abend weg und kann USA nicht im Auge behalten. Und übers WE will ich auch keinen Kurzläufer halten. Somit werde ich heute nichts machen. Ich denke immer noch an meine letztes SL. Auf sowas habe ich keinen Bock.

Gruß
Dot
@Laki

WOW, der 711177 hat heute einen Satz gemacht. Kurs gestern bei 3,57 heute (bisher) höchster Kurs war 4,26 zu 4,31. Das sind fast 20%. Und das bei einem "Ranger"!!!!

DAX Future über 5400. Mal schauen was bis heute abend übrig bleibt. Normal muß DTE wieder zurückkommen. Plus 8% und das am Freitag- das KÖNNEN die nicht halten.

Leider muß ich nachher weg, so daß ich nicht mehr sehe was die Amis nach dem Mittag machen (so nach 18:30/ 19:00 unserer Zeit)

Zum Glück heute keine Zeit und Lust zum Traden gehabt. Wäre bei 5350 bestimmt in einen Put gegangen.

SK im DAX über 5381 (unwahrscheinlich) ist klares Kaufsignal für Montag. SK unter 5350 auch Kaufsignal, aber für einen Put.

Bin mal gespannt.

Ciao
Dot
@Hi Dot,

bin heute schwer unter die Räder gekommen. Bin in Put
538 231 eingestiegen. Mit 1 x verbilligen 1,01 bei 0,78
rausgefolgen. Leider sehr große Stückzahl.

Tja da muss man durch. War aber wieder ne Lehre für mich.
Frage mich nur ob ich irgentwann das Lehrgeld auch wieder
reinbekomme.

Ja der Ranger ging heute gut ! Hältst du ihn ?
@Laki,

tut mir leid mit Deinen Puts. Wäre mir aber genauso ergangen. Hatte eigentlich nach der Seitwärtsbewegung heute einen Absturz erwartet.

Hätte sowieso nicht damit gerechnet, daß mein Ziel (5350) heute schon erreicht wird. Zu 90% ging es Freitags bergab dieses Jahr.

Den Ranger halte ich noch. Entweder bis ich +- Null bin oder sich die Stimmung so eintrübt, daß größere Verluste zu erwarten sind.

Je nach SK heute hoffe ich nächste Woche rauszukommen.
Einen neuen werde ich wahrscheinlich nicht holen. Ich bin Fan der Charttechnik und von M.Mußler. Und da sind KZ zum Jahresende im Gespräch...da wird einem schwindelig.
Außerdem wird die Erholung der DTE nur kurzfristig sein.

Evtl. käme ein NEMAX-Ranger in Frage, da sieht es nicht ganz so schlimm aus.

Gruß
Dot
@Laki

wie in #84 geschrieben hat der DAX heute in der Spitze etwas über 1% zugelegt. Hätte sicher für einen netten Gewinn gereicht. Ich habe aber nichts gemacht, da ich mir selber nicht getraut habe.

Ich suche mir jetzt mal einen gemütlichen Bayer- Put raus.
Bayer verliert in USA garantiert. Vor Einstieg werde ich noch den Chart prüfen und mal schauen was Bayer ohne Pharmasparte noch Wert ist.

Gruß
Dot

-------------------
Bayer-Aktie: Kursrutsch möglich, da keine Rückstellungen für Lipobay

Oldenburg (ots) - Die Experten des Anlegerbriefs warnen davor, den
eingebrochenen Bayer-Kurs für "Schnäppchen-Käufe" zu nutzen. Denn bislang hat Bayer keine Rückstellungen für drohende Schadenersatzansprüche gebildet, so dass Regressforderungen in Milliardenhöhe voll zu Lasten des laufenden Geschäftsjahrs gingen.
Auch in Deutschland haben bereits zwei Bundesbürger Anzeige gegen Bayer erstattet. US-amerikanische Juristen gehen von
Schadensersatzansprüchen von 500 Mio. bis zu 1,2 Mrd. US-$ aus, was für den Chemie-Riesen einen Rückstellungsbedarf von rund 700 Mio.
Euro noch in diesem Jahr erfordere. Sollte das Finanzmanagement von Bayer nur zögerlich reagieren, ist eine außerordentliche Hauptversammlung zur Beantragung einer Sonderprüfung wahrscheinlich.

Globaler Dominoeffekt in Pharmabranche?

Bayer könnte einen globalen Dominoeffekt auslösen, der die Kurse der gesamten Pharma-Bue-Chips drücken dürfte. So untersucht die amerikanische Gesundheitsbehörde nun mit Nachdruck auch die Nebenwirkungen der Cholesterin-Blocker von Pfizer, Merck & Co und Novartis. Darüber hinaus werden auch die Arthritis-Medikamente von Merck & Co. und Pharmacia genauer unter die Lupe genommen. Schon keimen in Analystenkreise die Befürchtungen, dass die Gesundheitsbehörden eine "schwarze Liste" erstellt. "Alles in allem ein negatives Sentiment für die Bayer-Aktie. Ein nachhaltiger Kursaufschwung - außer einem technischen Strohfeuer - ist momentan nicht zu erwarten", so Christian Jüptner, Herausgeber des Anlegerbriefs.

Weiteres Rückschlagpotenzial auf 21 Euro

Wird Bayer die drohenden finanziellen Belastungen kurz und schmerzlos hinter sich bringen, können aber die Gewinnprognosen von 1,40 bis 2,00 Euro je Aktie keinesfalls mehr gehalten werden. Vor allem das Kostensenkungsprogramm, das den Abbau von 4.000 Stellen vorsieht, fordert Einmalkosten in Höhe von 800 Mio. Euro. Werden hierzu noch etwaige "Lipobay-Rückstellungen" von 700 Mio. Euro addiert, ist ein Minus von 0,85 Euro je Aktie denkbar.

Fazit: Momentan sollten sich die Anleger hüten, in Bayer zu investieren. Das aktuelle fundamentale Umfeld signalisiert einen Crash auf Raten. Auch die Charttechnik steht auf Baisse: "Wir befinden uns gerade in einer Flagge im Abwärtstrend, die sich in der Regel genau in der Mitte einer Abwärtsbewegung befindet. Unter diesem Aspekt sollten etwaige kurze Gegenbewegungen zum Ausstieg genutzt werden. Das Rückschlagpotenzial reicht bis 21 Euro pro Aktie", so
Jüptner.
@Laki

Ich poste es hier nochmal, da es Dich evtl. interessieren könnte und ich nicht weiß, ob Du bei SK mitgelesen hast.


Optionsscheine einen Monat lang kostenlos handeln?
Die comdirect Bank AG und die Deutsche Bank AG machen dies im September 2001 moeglich: Ueber 1.400 verschiedene Optionsscheine der Deutsche Bank AG koennen vom 03. bis zum 28. September 2001 ohne Transaktionsgebuehr ausserboerslich bei der comdirect gehandelt werden (Naeheres auf Seite 2).

Na, wenn das kein Anreiz für einige Intraday- Trades ist.
Leider habe ich bei codi keine BTG, da mir das mit den TANs zu umständlich ist. Aber vielleicht macht die diraba ja auch mal sowas.

Gruß
Dot
Hi Dot,
danke ich habe den Artikel gelesen, bezieht sich leider nur auf den ausserbörslichen Handel.

Momentan sitze ich auf einer kleinen Position Telecom Calls ! Ich habe mir gestern gesagt was machst du ? Normalerweise hätte der Kurs in den Keller gehen müssen bei den Zahlen hatte aber gehofft das es ne Trotzreaktion geben würde.
Aber ist egal ist wirklich nur ne kleine Position und ich nehme an morgen früh fliege ich mit S/L raus.

Ich beschäftige mich mit den Rangern von SG. Der Nemax Schein 900 - 1600 ist interessant da ich glaube das bei 1000 +/- x der Boden sein dürfte. und auch der Nissan 11000-14000
aber leider finde ich für die Scheine nirgens Real-Time Kurse. Finanztreff und Onvista haben die WKN nicht mal in ihrer Datenbank und bei Codi bekommst du Kurse *lol* da hätte ich heute den Nikkei-Ranger für 4,25 E Haben können
tatsächlicher Preis lt. SG im Direkthandel 6,xx E.

Tja momentan bin ich richtig verstört. Meine Puts heute gekauft anstatt letzten Freita, naja was solls.
@laki,

wieso "leider nur ausserbörslicher Handel"?? Ich handle fast nur direkt mit dem Emittenten, es sei denn ich muß weg und setze SL. Logisch wäre, wenn dann beim Börsenhandel lediglich die Maklergebühren (im Centbereich) anfallen.

Habe mich auch gewundert, daß Finanztreff die Ranger nicht anzeigt. Vielleicht müssen die noch eingepflegt werden?
Ich hole mir die Kurse direkt von SOCGEN indem ich so tue als würde ich sie kaufen wollen. Ist zwar umständlich, da man immer ins Depot muß, geht aber.

Ich bin immer noch mit meinem 711177 beschäftigt. Zwischendurch gab es ja wieder einen Tag an dem 5 Cent verdient wurden. Jetzt brauche ich nur noch 60 Tage. Eigentlich würde ich lieber aussteigen wollen. Leider habe ich nicht mit so einer starken Reaktion des DAX auf das US- Verbrauchervertrauen gerechnet. Und dann hat es ca. 10s gedauert, bis der DAX von 5400 auf 5300 abgestürzt war.

Für heute erwarte ich ein schlechtes BIP- es gab im 2.Quartal fast nur Gewinnwarnungen. Woher sollte also eine Steigerung kommen. Normalerweise dürfte dies also keine Überraschung sein.

Ansonsten muß ich heute verschärft ILEX im Auge behalten, da die wieder von 30$ abgeprallt sind. Das Momentum scheint abzureißen, also muß ich evtl. verkaufen.

Gruß
Dot
Hi Dot,
sorry, ich habe ausserbörslich jetzt auf die Zeit bezogen.

Momentan handel ich tagsüber überwiegend nur calls der sg da dort der spread nur 1 cent ist, muss es aber meistens
über die Euwax tun, da ich zuhause eine zu langesame IN Verbindung habe und auf der Arbeit nicht so die Möglichkeit.

Hatte schon an deinen Ranger gedacht und gehofft, das du ihn evtl. abgestossen hast. Ich bin seit gestern wieder in dem 176 zu 5,08 drin.

Hätte ich den 538 231 bis gestern Abend behalten wäre ich mit 1000 DM Verlust davongekommen.

Das mit den Scheinen von SG mache ich momentan genauso, ist
aber sehr umständlich.

Den Nemaxschein werde ich mir aber noch Zulegen, wie gesagt, 900 ist ne Basis die aus meiner Sicht o.k. ist.
Allerdings hatte ich auch beim Nikkei gedacht das die
11.000 hält aber nach den gestrigen Daten aus Japan.....
So Dot bis später mal !
@Laki,

ich halte die 900 auch für die Untergrenze im NEMAX50. Aber ich werde mit einem Ranger trotzdem warten.

Interessant erscheint mir der Bottom-Up auf Siemens. Funktioniert wie ein Ranger- nur ohne obere Begrenzung. Schwelle ist 55€.
Wie siehst Du Siemens in der Zukunft? Die ganze Chip und Telefon Probleme müssten doch schon eingepreist sein, oder?
Außerdem gehe ich für Anfang 2002 von einer Besserung im Halbleitersektor aus. Dies könnte Infineon helfen.

Hier noch die Tabelle der Aktien im Streubesitz. Im November bzw. März werden die Unternehmen nach Free- Float gewichtet. Da dürfte dann Bewegung in den Markt kommen, da z.B. die Telekom die Hälfte ihrer Gewichtung im DAX verlieren wird. Dann sind wir endlich nicht mehr so abhängig.

Ausgewählte deutsche Aktiengesellschaften und ihr Streubesitz-Anteil

Unternehmen Streubesitz-Anteil (in %) Großaktionär
Allianz 58% Münchener Rück, Dresdner Bank, Deutsche Bank
BMW 48% Familie Quandt, Dresdner Bank
BASF 90% Allianz
Bayer 95% Münchener Rück, Dresdner Bank, Deutsche Bank
Commerzbank 73% AMB, Cobra
DaimlerChrysler 82% Deutsche Bank, Kuwait Invest. Office
Deutsche Bank 92% Allianz, Münchener Rück
Deutsche Telekom 42% Bund
Dresdner Bank 59% Allianz
E.ON 85% Allianz
HypoVereinsbank 69% Allianz, Münchener Rück
Metro 39% Metro Holding
Münchener Rück 52% Allianz, Dresdner Bank, Deutsche Bank
RWE 74% Kommunen, Allianz
SAP 95% Unternehmensgründer
Siemens 94% Familie Siemens, Allianz
Volkswagen 68% Land Niedersachsen

Gruß
Dot
@ dot,
bin heute wieder mit grösserer Position in den 711 176,
natürlich wieder viel zu früh :cry:

Bzgl. Siemens bin ich ja gebranntes Kind.
Aber ich habe mir ein Schein ausgeschaut den ich mir wohl heute noch kaufen werde.
794 128 von Sal.Op. Protect Discount Zertifikat auf Siemens.
Es werden 63 Euro gezahlt wenn der Kurs bis 11/02 die
45 Euro nicht unterschreitet. Und das ist doch eine ver-
nünftige Zahl.
Momentan wird der Schein um die 49 E gehandelt das sind
28,5 bis November.

Was ist mit deinen Rangerscheinen auf den Dax ? Hast du die noch ?
@Laki,

leider immer noch im Ranger. War seit heute mittag aus dem Haus und morgen auch keine Zeit. Ist sowieso zu spät.
Ich brauche noch schlappe 60 Tage über 5400 bis Januar.
Nun kommt es darauf an, ob die 5000 halten.
Bis dorthin könnte es nach Chart kurzfristig gehen.

Auch die heute veröffentlichte Liste mit den Einstiegskursen der Investmentbanken bei DTE wird wenig helfen. Dort ist zu sehen, daß die Kleinanleger mit Abstand die höchsten Kurse bezahlt haben. Die Instis liegen unter 10€, GOS sogar bloß bei 3€ für DTE!!!!!
Sind alle im Plus- nur die Kleinanleger haben geblutet.

Ich muß mir die Streubesitz/ Gewichtungsgeschichte nochmal genau überlegen. Vor allem die Auswirkungen auf den DAX- Stand. Komme erst am WE dazu.

Ansonsten versuche ich einige andere Geschäfte zu machen um den Ranger- Verlust auszugleichen. Und wenn ich das schaffe, haue ich den Ranger raus. Auch mit 40% Verlust wenns sein muß.

Gruß
Dot
Hallo Laki,

ich habe mir die Streubesitz- Geschichte nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Im November 2001 bzw. März 2002 will die Dt. Börse die Aktien im DAX nur noch nach der Höhe des Streubesitzes (Free-Float) gewichten.

Lt. Indexformel wird die Marktkapitalisierung (MAKAP)der Einzelwerte addiert und mit einigen Faktoren verrechnet, so daß sich am Ende der Indexstandes ergibt.
Die MAKAP berechnet sich bisher aus akt. Kurs * Gesamtzahl der Aktien eines Unternehmens.
Nach der Umstellung auf Streubesitz wird die MAKAP durch akt. Kurs * Anzahl der Aktien im Streubesitz berechnet.
Dies bedeutet, daß der DAX insgesamt eine geringere MAKAP hat und daher auch niedriger notiert.

Ich habe mal den Index neu errechnet, wenn nur Allianz, BMW, DCX, DTE, Hypo, Metro und MünchRück entsprechend ihres Streubesitzes gewichtet werden.
Die MAKAP des DAX würde anstatt 730183 Mio€ nur noch 589504 Mio€ betragen.
Daraus ergibt sich ein Indexstand von 4188 basierend auf den Kursen vom Freitag.

Nun bin ich etwas verwirrt. Habe ich einen Denkfehler in meinen Berechnungen oder wird der DAX tatsächlich auf "natürlichem" Wege nach unten gedrückt? Was passiert dann mit den ganzen Produkten die den DAX- Stand als Basis haben, z.B. unsere Ranger??

Verschärfend kommt noch dazu, daß durch die geringere Gewichtung einiger Schwergewichte (DTE) die Indexfonds diese Aktien in ihrem Portfolio auch geringer gewichten müssen und diese Aktien deshalb verkaufen werden. Dies wird den Kurs z.B. der Telekom weiter stark belasten.
MAKAP bisher 71.151,90 Mio€; bei Berechnung der MAKAP auf Basis des Streubesitzes nur noch 29.883 Mio€. Die Gewichtung im DAX dann nur noch mit 5% statt knapp 10% jetzt. Also müßten die Indexfonds ca. die Hälfte ihrer T- Aktien verkaufen?

Gruß
Dot
Hi Dot,
habe leider nicht viel Zeit.
Bzgl. der neuen Bewertung mach dir mal nicht zuviel Gedanken. Es kann ohne weiteres sein, das der Dax dann eine
Gewichtung von 4.800 oder so hat. Diese wird aber angepasst sein. D.h. die deutsche Börse wird ein Umrechnungsverfahren
festlegen an dem sich alle Indexscheine orientieren müssen und werden.
Was dann aber ohne weiteres sein kann, ist das es keine so gravierenden Verschiebungen im Dax mehr gibt, da die Aufteilung doch ganz anders ist.

Tüssi
Ich schreibs hier nochmal rein, da Du am WE den Thread vom 4.9. wahrscheinlich nicht mehr findest.

@Laki

frag mich bloß nicht nach meinen Nerven- bin das reinste Frack.
Mußte heute um 17:00 weg- gerade als es anfing zu laufen.
Und was muß ich jetzt sehen?? NAsdaq fett im Minus. Na dann gute Nacht für Morgen. Jetzt muß ich um 8:00 raus und meine restlichen Calls verkaufen. Obwohl, lohnt sich eigentlich schon nicht mehr. LuS hat DAX Eröffnung auf 5114 getaxt und den Schein auf 2,67/ 2,69 zurückgenommen.

Ranger habe ich nicht verkauft, da ich mit Anstieg bis 5300 gerechnet hatte. Mit dem 713010 (normalen Call) wollte ich die Verluste im Ranger ausgleichen. Von verbilligen halte ich ja nicht viel.

2 Tage im Plus- wäre das zuviel verlangt gewesen?

Ich schreib morgen mal hier rein, wie es gelaufen ist.

Gruß
Dot
@Laki,

also ich bin unterm Strich +-0 rausgekommen. Hatte am 5.9. Gewinn, aber durch einen Mistrade heute alles wieder versiebt.
Heute morgen sah es nach Erholung aus. Also bin ich rein. Aber aus mir unbekannten Gründen ist der DAX abgeschmiert und ich bin mit Verlust raus.
Am Mittag gab es ne kleine Erholung, allerdings hat um 11:00 irgendjemand den Future mit Macht und Gewalt gedrückt.
Umsatz im DAX Future von Schnitt 10000 plötzlich auf 196000. Das führte zum Absturz des Futures und damit des DAX.
Der DAX ist diese Woche über 10% abgestürzt, ohne nennenswerte Gegenwehr.
Dies könnte ein Signal für Gegenreaktion nächste Woche sein.

Gruß
Dot
Chapeau DOTCOMER,
Mit deinen Powers hast du absolut Glück gehabt und wurdest von EXTREMEN Volaabstürzen verschont.
gruss fuxx, der dir diese Deals gönnt
@fuxx

Danke. Aber es ist zuviel der Ehre. Da ich heute Mittag weg mußte und den Markt nicht beobachten konnte, habe ich die Power Scheine nicht gekauft. Bei diesen Kurzläufern muß man am Drücker bleiben. Hatte es nur gepostet, falls einer von den anderen mal zocken wollte.

Mir war dies letztens schon aufgefallen, als es von 0,91 auf 0,88 ging. War beim 795262 ähnlich. Ist von 0,50 auf 4,60 gestiegen. (Euro Put).

Heute hatte man mit schlechten Amizahlen rechnen können und hätte zocken können. Also nur mit Peanuts rein- wegen dem Risiko.

Gruß
Dotcomer
Hi DOT
Was soll ich dazu sagen???
Mögliche Gewinne kann jeder reinstellen.
Ich habe auf dein posting reagiert, weil ich diese POWERS verfolge, wie fuxx die gans, kenne auch die Tücken dieser Scheine.
Mein tip: nie posten, wenn du kaufst-Trinkaus liest mit.... die stellen sofort den Kurs zu deinen Ungunsten um - wurde mir mal telefonisch bestätigt und auch korrigiert.
Die Redakteure von gewissen BOERSENzeitschriften(online???) bieten die POWERs gerne an, mit Bezugskursen, die jeder Mittelläufer schlägt.
Anyway:Wenn, aber auch nur dann...und nur dann, du den Trend erwischts, nah an der Basis und kurz vor Laufzeitende, kannst du gewinnen.
Alles was du in hochgelobten OS-Büchern liest, ist insofern ok, wenns ums Grundprinzip geht.
Wenn BoerseOnline POWEROS anpreist, wirds kriminell: da haben die sog. Fachredakteure schlicht und einfach keine Ahnung!!!
Ich habe mir mal den Spaß gegönnt , eine T+B-POWEROS-Empfehlung dieses Blattes bei Kaufkurs ca. 13,- zu verfolgen: der war nach 2 Wochen nur noch unter 2,- Euro wert.
Fazit: wenn du Powers traden willst, schreib dir heute schon die Kurse auf, schau bei codi nach der Vola / nur T+B/ leider auch nur annähernd/ schreibe täglich mit: Ticks pro Kurs-Ticks pro OS.
Comm-Powers kannst du nirgendwo verfolgen - bei T+B wird immer dann, wenns gegen den Emi läuft, kein Kurs aktualisiert.
gruss fuxx
Hallo fuxx

nicht sauer sein, daß es nur ein virtueller Handel war.
Ich habe ja schon gesagt, daß ich weg mußte und deshalb nichts gemacht habe. War ja nur als allg. Tipp im Tagesthread gedacht. (Hab ich dort auch so geschrieben)

Vielen Dank für Deine Tipps. Wußte ich größtenteils gar nicht.
Ich habe bisher nur festgestellt, daß TUB deutlich teurer ist als Comm. siehe auch die geposteten Scheine.
Handelsaussetzer sind mir noch nicht aufgefallen. Vor allem COMM hat bisher immer Kurse gestellt. (Euwax)

Ich schreibe für die Powers von Commerzbank und TUB regelmäßig die Kurse mit, um ein Gefühl für die Scheine zu kriegen.
Auf die Vola habe ich bei denen noch nie geschaut, da keine Daten zu bekommen sind.

Ich betrachte die Power Scheine unter 2 Aspekten.
Einerseits, wie Du zum traden. An der Basis und kurz vor LZ- Ende, andererseits aber auch längerfristig- tief im Geld. Möglichst so tief, daß sie höchstwahrscheinlich immer im Geld bleiben. z.B. C579533 Basis 0,78 Cap 0,82- ist im Juni ausgelaufen. Jetzt C579536 0,78-0,82 oder 579542.
Da konnte man schon einiges verdienen. Zwar keine 100% aber sichere 10% waren drinne.

Gruß
Dot
Die Überschrift heisst ja bitte nicht aufregen:

Tue ich nicht im Gegenteil es ist bewundernswert was ihr hier für einen Thread aufgestellt habt. Ich lese ihn jetzt zum ersten Mal weil ich aufgrund der Überschrift so einen NM-Aufregthread erwartet hatte.

Aber so wird man ja mal angenehm überrascht und eure Spezialitäten sind ja teilweise nicht zu verachten.

So will nicht weiter stören und wünsche good Trades.

P.S. Dotcomer => WO-Mail
:cry:

Hi Dot, ich könnte Schreien !

Ich hatte ja am 4.9. Nachmittags als der Dax merkwürdiger-
weise schön hochging den PUT 751974 fast zum Tiefstkurs
von 1,78 gekauft.
Dann ´ging es ja nach 20.00 Uhr in Amiland bergab und am
5.9. eröffnete der Schein mit 2,11 und stieg auf 2,26.
Ich hatte ja in den OS-Thred geschrieben das ich den Schein
einige Wochen halten wollte da ich davon ausging das es aufgrund der Weltwirtschaft allgemein Bergab gehen würde und spez. im Dax war ich von SAP nicht überzeugt.

Aber ich musste doch am 5.9.für drei Tage auf ein Seminar und hätte dort keinerlei Handlungsmöglichkeiten gehabt. Und meine Devise ist ja: Lieber einen kleinen Gewinn als einen dicken Verlust. Also habe ich ein SL von 2,18 also 0,40 Cent über
KK gesetzt. Der Schein stand da bei 2,33.
Dann ging es wohl noch einmal im Dax hoch und mein S/L wurde
ausgelöst. Tja und was dann geschah weisst du:
Der Schein steht momentan auf 4,26 Euro, also 2,50 E
über KK und das x 5000. :cry:
Ich brauche wohl nichts mehr sagen !
Oh Laki,

Du armer Kerl. Ich hatte damit gerechnet, daß Du den Schein noch hast und über richtig fette Gewinne berichtest.
Was ich immer sage. Wo genau SL zu setzen ist, daran müssen wir noch arbeiten.
Man könnte ja fast in Versuchung geraten kein SL mehr zu setzen.

Ich schreib heute abend nochmal was.

Bis denne
Dot
Hallo Laki,

ich hatte letzte Woche mal einen theoretischen Straddle gebastelt.

DAX Stand 5188

Call und Put Strike 5200 LZ 3`02

Call 696091 Kurs 4,31
Put 562084 Kurs 3,40

DAX Stand jetzt bei 4730

Call = 2,21 = ca.-49%
Put = 6,05 = ca. +78%

Als der DAX erst um 100 Pkt.gefallen war, war das Plus unterm Strich nach Abzug Gebühren unter 1%. Jetzt sieht es schon besser aus.

Fazit: Nur bei wirklich großen Bewegungen ( DAX -10%) hat die Straddle Strategie Erfolg.
Nun ist der Absturz relativ schnell gegangen, so daß ich nichts dazu sagen kann, wie die Performance bei höherem Zeitwertverlust aussieht.
Ich behalte die Geschichte im Auge.
Vielleicht mach ich ja mal sowas.

Übrigens, ein gewisser Yamazade behauptet, daß der DAX jetzt dem Fair Value DAX entspricht. Die Frage ist nur, ob es eine Übertreibung nach unten geben wird. So eine hätte es noch nie gegeben. Es sei denn, die Marktteilnehmer gehen von einer Rezession aus und preisen diese jetzt ein.
Trotzdem bin ich mit Puts erstmal vorsichtig.

Gruß
Dotcomer
WOCHENAUSBLICK: Kein Ende in Sicht - Die Talfahrt geht erst einmal weiter

FRANKFURT (dpa-AFX) -Er fällt und fällt und fällt. Nachdem der DAX auch in der zurückliegenden Woche erneut kräftig an Wert verloren und dabei die psychologisch wichtige Marke von 5.000 Zählern nach unten durchbrochen hat, glaubt kaum noch ein Marktteilnehmer an ein baldiges Ende des Abwärtstrends. Nachdem fast alle Sterne des deutschen Aktienmarktes vom Himmel gestürzt sind, bleiben die Aussichten auf dem Parkett düster. Wer heute hoffnungsvoll in einen offenbar billigen Wert investiere, werde mit "fast tödlicher Sicherheit" in der darauf folgenden Woche feststellen, dass es "immer noch ein bisschen billiger geht", sagte ein Frankfurter Händler.

KEINE HOFFNUNG AUF BALDIGE ERHOLUNG DER KONJUNKTUR

Die Impulse, die den Markt in Form von Konjunkturdaten und Quartalszahlen der Unternehmen erreichen, sind zwar nicht mehr so schlecht wie noch vor einigen Wochen. Doch sie geben noch lange keine begründete Hoffnung auf eine nachhaltige Trendwende. So dürften in der kommenden Woche unzählige enttäuschte Anleger auf den lang ersehnten Hoffnungsschimmer am Horizont warten.

Die Hoffnungen auf ein bevorstehendes Ende des konjunkturellen Abwärtstrends in den USA, die nach dem besser als erwarteten US-Einkaufsmanager-Index zu keimen begann, wurden bereits am Freitag wieder durch die schwächer als erwarteten US-Arbeitsmarktzahlen erstickt. So gehen denn auch die meisten Analysten für die kommende Woche eher von weiterhin ernüchternden Konjunkturnachrichten aus. Gespannt dürfen Anleger sein auf das Bruttoinlandsprodukts für das zweite Quartal im Euroraum am Donnerstag. Einen Tag später wird eine Reihe von US-Konjunkturdaten erwartet, die zurzeit kursrelevant sein dürften. Dazu gehören unter anderem die Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion.

GEWINNWARNUNGEN IM VORFELD DER QUARTALSZAHLEN SEHR WAHRSCHEINLICH

Nachdem die Halbjahres-Berichtsaison nahezu beendet ist, stehen für die kommende Woche auch keine bedeutenden Unternehmensmeldungen an. Von der Internat ionalen Automobilausstellung (IAA) dürfte zwar eine Flut von Pressemitteilungen über den Markt hereinbrechen. Deren Kursbedeutung dürfte sich jedoch sehr in Grenzen halten. Nicht unterschätzt werden sollte aber die mit der kommenden Woche beginnende "Warn-Saison" in den USA. Viele negative Quartalsergebnisse werden hier bereits vorweggenommen - und das schlägt sich dann im allgemeinen unverzüglich auf die Kurse nieder.

Dass es früher oder später wieder aufwärts gehen wird, daran glauben die meisten Marktteilnehmer. Wie die Reise jedoch kurzfristig weiter verlaufen wird, bleibt weiterhin völlig ungewiss. Doch sieht es zumindest für die nächste Woche so aus, als ginge es erst einmal weiter abwärts./fh/ar/av

-- Von Felix Hero, dpa-AFX --


09.09. - 15:16
@Laki

hier mal was für die Rente. Wenn es weiter bergab geht, kriegt man das vielleicht auch unter 100€. Dann kann man sich entspannt zurücklehnen- 100€ sind bei Ablauf garantiert.

-------------------------------
DWS erweitert "Garant"-Familie um den DWS FlexInvest Garant / Volle Renditechancen bei 100%iger Kapitalgarantie

Frankfurt (ots) - Die DWS-Gruppe erweitert über ihre Luxemburger
Tochtergesellschaft DWS Investment S.A. am 17.09.2001 ihre
Produktfamilie "DWS Garant" um den DWS FlexInvest Garant. Dieser
innovative Garantiefonds verbindet die Ertragskontinuität eines
Rentenpapiers mit den attraktiven Gewinnchancen eines flexibel
gemanagten Aktien- und Rentenfondsinvestments. Aufgrund seiner
"Money-Back-Garantie" zum Laufzeitende ist der Garantiefonds
insbesondere für Anleger mit geringerer Risikoneigung geeignet.

Im Gegensatz zu bislang üblichen Garantiefonds ist das
Anlagekonzept des DWS FlexInvest Garant nicht auf einen Aktienindex,
sondern auf einen dachfondsähnlichen Korb der erfolgreichsten
europäischen Aktien- und Rentenfonds der DWS ausgerichtet.
Anfängliche Kandidaten dieses dem Garantiefonds zugrundeliegenden
Fondskorbes sind z. B. der DWS Europäische Aktien Typ O, der Investa,
der Provesta und der Eurovesta auf der Aktienseite sowie der
Eurorenta, der Inrenta und der DWS Euro Strategie (Renten) auf der
Rentenseite.

Die Sicherstellung der Garantie für DWS FlexInvest Garant wird
durch Anlage in festverzinslichen Euro-Wertpapieren erzielt. Um
gleichzeitig an der Entwicklung der europäischen Aktien- und
Rentenfonds teilzuhaben, werden für das Fondsvermögen zudem speziell
zugeschnittene Optionen erworben, denen der aktiv gemanagte Fondskorb
zugrunde liegt. Bei Fondsauflegung ist geplant, in dem Fondskorb
Aktien- und Rentenfonds etwa gleich zu gewichten. Je nach Marktlage
paßt das Fondsmanagement die Aktienfondsquote danach dynamisch an und
erzielt somit eine optimale Beteiligung an Kursgewinnen. Anders als
bei herkömmlichen Garantiefonds wird beim DWS FlexInvest Garant der
Beteiligungsumfang an Kurssteigerungen durch die Risikobegrenzung
kaum geschmälert. Die Partizipation am Anlageerfolg des unterlegten
dachfondsähnlichen Korbes liegt ab Laufzeitbeginn bei annähernd 100%.

Die Laufzeit des DWS FlexInvest Garant ist bis 31.03.2006
befristet. Zum Laufzeitende wird garantiert, daß der Anteilwert des
Fonds zuzüglich etwaiger Ausschüttungen (Garantiewert) nicht unter
100,00 Euro liegt. Damit ist der volle Schutz des am Auflegungstag
eingesetzten Kapitals (abzüglich Ausgabeaufschlag) gewährleistet.
Zwischenzeitlich kann der Anteilpreis auch unter 100,00 Euro
notieren.

Der DWS FlexInvest Garant (WKN 655 971) wird ab dem 17.09.2001 mit
einem Erstausgabepreis von 104,00 Euro (inkl. 4% Ausgabeaufschlag)
angeboten. Die Verwaltungsvergütung beläuft sich auf 1% p.a. Die
Erträge werden jährlich thesauriert.


ots Originaltext: DWS Investment GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
Hallo DOt
Ich bin nicht böse.
Gehe prinzipiell mit deinen Ausführungen "condom".
Kursaussetzungen gabs nicht-leider stockende Aktualisierungen.
gruss fuxx
Hi Dot,
:cry: mein Put stand heute zeitweise bei 5,50 E :cry:
Habe ihn aus der Watchliste geschmissen, ich kann mir das
nicht mehr antun :cry:

Von diesen Garantscheinen gibt es schon einige, mit 100 %
zurück oder 75 % bei Erreichen eines bestimmten Kurses usw.
Das ist mir dann aber zuviel Sicherheit und zuwenig Rendite
:laugh:
Habe heute 2 x Traden können. 1 x Call auf Siemens
711565 KK 0,61 VK 0,71 :laugh:
und
Dax Call 696090 KK 3,23 -> noch halte ich ihn.

Hatte vor heute in aller Frühe in den Put 711583 zu gehen,
aber dann war schon um 8 mein Chef da und das ging in die
Hose.

So bis später mal !
Ah hallo Laki,

wieder im Lande.

Ich dachte der DWS Fonds wäre etwas besser in der Rendite. Höhere Aktiengewichtung ect. siehe Text.
Aber klar- je sicherer desto weniger Rendite.

Mit Deinem zu früh verkauften Put bist Du insofern gut drann, als daß Du wenigstens einen (kleinen) Gewinn hattest.
Mein unglücklich mit Verlust ausgestoppter Put stand mittlerweile bei über 14€ (ca.) KK war ja um die 3€ vor 4 Wochen. Da kann Deine 200% Chance gar nicht mithalten.:laugh:

Von dem Power Schein letztens (von 0,50 auf 5€) will ich gar nicht jammern. War ja meine Schuld- habe im Stundenlohn gepennt.

Wie ich sehe, hast Du also auch den Tag genutzt. Glückwunsch zur Waschmaschine :D

Ich habe heute nach einem Vorschlag von "content inside" einen Call auf Münchner Rück gehabt. KK 0,22 VK 0,29
Tagestief war bei 0,21. CI meinte, daß MüRü nicht weiter fallen könne, charttechnisch gesehen. Wie auch immer, erst viel sie ein bischen um dann schön zu steigen.
Allerdings reicht der Gewinn nicht für eine Waschmaschine. Jedenfalls nicht von Miele.:D

Tja, DAX Call ist die Frage. Geht es bis 4900 oder nicht?
Allgemein sollte es nochmal runter gehen. Aber ich finde keine gescheiten Puts auf den DAX. Alle zu geringes Omega.
Mal sehen wie es aussieht, wenn es noch ein wenig höher geht.

Gruß
Dot
@ Hi Dot,

bei diesen Gegebenheiten ist die Börse total Unwichtig aber irgentwie habe ich beim Traden kein Glück.
Ich hatte heute den 538231 Put auf Dax gekauft. Nach vielen
Hin und Her hatte ich mich entschlossen, den Schein zu Ver-
kaufen bin aber auf der Arbeit nicht ins Internet gekommen.
Da es allseits hiess Amerika wird wohl gut eröffnen habe ich dann den Schein über Telefonhandel verkaufen können und bin in einen DaxCall ( zum Glück bis März 2002 / 4800 )
eingestiegen.
Tja Ausstieg 15 Minuten zu früh, Einstieg auch 15 Minuten zu früh.

Übrigens Wilma hat sich bei mir gemeldet. Sie will auch mal wieder etwas traden. :laugh:
Hallo Laki,

na das konnte ja wohl kein Mensch voraussehen. Ich habe keinen DAX Call gekauft, weil es kurz nach 14:00 kritisch aussah. Aber das der Chart seine Bestätigung für einen Absturz auf diese Weise holt ist schon makaber.

Am Besten wird es sein jetzt mal zwei Wochen nicht auf die Börse zu schauen. Jetzt gibt es bestimmt einen Crash.
Andererseits kurbelt ein Krieg die Wirtschaft an...

Wie auch immer- ich habe als Konsequenz meine Adv. Vision rausgeschmissen zu 1,11 (KK 0,87) da dies eine israelische Firma ist.

Und etwas zu früh habe ich einen Call auf Münchner Rück gekauft. Jetzt hoffe ich, daß nicht alles bei denen versichert war.

Wilma hat sich ja auch einen tollen Zeitpunkt ausgesucht um ihr mühsam gespartes zu (ver)traden.
Vorläuffig wird es unsicher zugehen.

Gruß
Dot
Hi Dot,
konnte heute nur einmal traden 696090 Dax Call mit Erfolg
Aber leider habe ich von dem noch eine Position zu 3,43
von gestern.
Aber ggf. verbillige ich die Position nochmal wenn es nochmal runtergeht.
Ansonsten würde ich jetzt gerne einen Nikkei Call kaufen !

So bis später
Hallo Laki,

hier mal eine Einschätzung von ADIG. Gefällt mir ganz gut- ähnliches erwarte ich auch.

-------------------------------

Eine Weltfinanzkrise ist nach Ansicht der Fondsgesellschaft ADIG Investment auf Grund des vorausschauenden Verhaltens der internationalen Notenbanken und des gesunden Weltfinanzsystems unwahrscheinlich. Eine Dollarkrise stehe nicht vor der Tür, teilt die Gesellschaft mit. Zwar werde der Euro kurzfristig profitieren, längerfristig halte die ADIG aber an ihrer Prognose von 90 Cents fest. Der Ölpreis sollte sich bei 28 USD pro Barrel stabilisieren. Die Konjunktur wird nach Einschätzung der ADIG-Experten wahrscheinlich allerdings einen Dämpfer erhalten, da sich das US-Konsumklima verschlechtern dürfte.



Die zu erwartende kurzfristige Beeinträchtigung des Konsumklimas, vor allem in den USA, und die Auswirkung auf die private Nachfrage verschöben die Erholungserwartungen für die Unternehmensseite. Hierbei handle es sich aber um ein kurzfristiges Risiko, das sich mit Blick auf 2002 im Laufe des vierten Quartals 2001 zurückbilden sollte. Die Marktentwicklung eröffnet nach Ansicht der ADIG die Chance, die Portfolios mittelfristig auszurichten und somit ausgewählte zyklische Branchen zu verstärken und defensive Branchen unterzugewichten.


-----------------------------------

Habe gestern den ganzen Tag versucht einen Kurs für den Ranger zu bekommen. No Chance.:mad: Als die Vola so schön hoch war, haben die einfach keine Kurse gestellt.
Heute hat sich die Vola wieder beruhigt und der Kurs steht jetzt bei 2,18 :(
Gestern wären da locker 2,50 drinne gewesen.

Weiterhin habe ich einen Turbo Katapult auf DBK gekauft.
DBK bei 58 KK = 8€ WKN 636537
Heute dann die Analyse:

--------------------------
Die Analysten von Sal. Oppenheim haben das Kursziel für die Deutsche Bank auf 69 EUR von zuvor 95 EUR gesenkt. Auf Grund des unsicheren wirtschaftlichen Umfeldes und der aktuellen Krise würden viele Investoren stärker auf die Substanz einer Aktie, als auf die Gewinne achten, seit die Sicherheit des Gewinnwachstums limitiert sei. Daneben sei der "Net Asset Value" der Deutschen Bank seit dem 30. Juni auf 59 EUR je Aktie gefallen, da die großen Beteiligungen, Münchner Rück, Allianz und DaimlerChrysler deutlich an Wert verloren hätten. Die Einstufung mit "Neutral" werde bestätigt.

-------------------------------------------

Also rein was geht. Die Kursabschläge bei o.g. Firmen werden nur vorübergehend sein.

Gruß
Dot
Hallo Laki,

mir ist gerade was komisches passiert.

Ich habe den 636537 zu 9,92 verkauft, obwohl DBK nur auf 60€ gestiegen war. Den ganzen Tag hat TUB so um die 7,00 geboten. Plötzlich waren es 9,92.

Nun überlege ich, wie die so plötzlich den Kurs anheben.
Theoretisch würde ich sagen, die haben die Vola extrem gesenkt. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit, daß DBK wieder aus dem Geld läuft geringer geworden, deshalb höherer Kurs.

Aber- jetzt kommts!
Ich habe bei hohem VDAX gekauft, der VDAX hat seit gestern kontinuierlich verloren. Die Vola hätte also längst angepasst sein müssen. Warum jetzt so plötzlich? Machen die das nur einmal am Tag??
Komischerweise haben sich die anderen Turbo Scheine von TUB nicht so bewegt.
Hatten die den 636537 vergessen? Kann ich mir fast nicht vorstellen.
Oder war es wieder mal ein Mistrade?

Vielleicht war es ein Fehler so früh zu verkaufen. Aber bei so einem plötzlichen Sprung konnte ich einfach nicht anders.

Wenn USA wieder handelt gibt es mit Sicherheit nochmal einen Einbruch. Evtl. hole ich noch einen DAX Put.

Gruß
Dot
Noch was dazu:

636536 auf DCX Basis 30 LZ: März 2002 kostet 10€ bei DCX=37€
Schein ist also 7€ im Geld

636537 auf DBK Basis 60 LZ: März 2002 kostet auch 10€ bei DBK=61€
Schein ist nur 1€ im Geld

Der Vergleich zeigt- irgendwas stimmt hier nicht.
Scheine mit gleicher LZ - ein Schein kostet 50% Aufschlag (DCX) der andere 1000% Aufschlag (DBK)

Ein verwirrter
Dotcomer
@Dot
Ich kenne diese Turbo-Katapult-Scheine nicht. Was besagen sie denn und wann tritt dieser Turbo-Katapult Effekt ein ?

Bin heute zum 2x in den Siemens Call. Mit dem Läuft es ganz gut. Heute morgen hatte ich noch etwas Schiss. Bin ja Siemens geschädigt. Aber wenn er wieder um 10 Cent steigen sollte hätte ich wie Schmitz Katze so schön sagt 3 Waschmaschinen verdient.
Ausserdem habe ich einen Dax Put 4800 bis Dezember.
Allerdings wenn ich ehrlich bin, ich bin nicht so 100ig
Überzeugt das es noch viel weiter Runter geht. Es sei denn
es passiert Politisch noch etwas.

So bis später !
Betr.: Turbo-Katapults
Bei einem Turbo Katapult-Optionsschein (Call) sind drei Schwellen festgelegt: Der Basispreis, der in der
Regel sehr tief im Geld liegt, so daß der Inhaber dieses Scheins praktisch keinen Zeitwertverlust
erleidet, außerdem eine weitere fest definierte Schwelle und schließlich ein festgesetzter Höchstkurs.
Ausgezahlt werden am Laufzeitende jedoch zwei Beträge: Erstens die Differenz zwischen dem
aktuellen Aktienkurs und dem Basispreis (bis maximal zum Höchstkurs), und zweitens die Differenz
zwischen dem aktuellen Aktienkurs und der definierten Schwelle (bis maximal zum Höchstkurs).
Daraus ergibt sich, daß der Optionsschein zwischen der Schwelle und dem festgesetzten Höchstkurs
doppelt zulegt. Erreicht der Basiswert den Höchstkurs, so ist der maximale Auszahlungsbetrag erreicht,
überschreitet der Basiswert den Höchstkurs, so entsteht kein zusätzlicher Gewinn mehr für den
Optionsinhaber. Der Turbo Katapult-Optionsschein ist ein eher defensives Instrument und eignet sich als
Alternative zum Direktinvestment in die Aktie für Anleger, die nur begrenzte Kurssteigerungen von der
Aktie erwarten.

Weitere Infos auf den Emi-sites und in der einschl. Literatur
gruss fuxx
Hi Laki,

beide Turbos sind gleich weit von der Turbo- Schwelle entfernt. Im jetzigen Bereich machen die normalerweise "nur" die doppelte Bewegung wie das Underlying. Plus Minus Zeitwert ect.
Im aktuellen Rahmen müßten die sich wie normale OS welche im Geld stehen bewegen.
Ich bin mit Turbos auch noch am üben. Habe bis jetzt nur beobachtet und diesmal das erste Mal gekauft.

Sobald die Amis wieder handeln, werden die erstmal 10% ins Minus gehen. Schon alleine weil einige verkaufen MÜSSEN- und vielleicht niemand kaufen will.
Alles andere wäre eine Überraschung.

Auch wird es bei einem Gegenschlag erstmal kurz in den Keller gehen. Denke mal an Irak letztes Jahr.
War heute mittag auch gut zu sehen. Da kam die Meldung, daß Irak bombadiert wurde. Daraufhin sind erstmal alle Werte eingebrochen. Kurz drauf das Dementi aus UK. Schon war wieder einiges am steigen.
Und die Amis werden einen Gegenschlag ausführen!! Die erschiessen doch schon ihre Nachbarn wenn jemand ungefragt aufs Grundstück kommt.
Die MÜSSEN zurückschlagen- sonst werden die Politiker von den Massen gelyncht.

Fundamental sind wir aktuell unterbewertet. Aber evtl. müssen einige Firmen neu bewertet werden.
Vorstellen kann ich mir zwar auch keinen größeren, nachhaltigen Crash.
Trotzdem werde ich gelegentlich Puts kaufen. Die sind z.B. heute auch verdächtig billig.

Gruß
Dot
Hier für mich und wen´s interessiert die Termine für nächste Woche:

M O N T A G, 17. September:
14:30 US / Lagerbestaende Juli
15:30 US / Wiederaufnahme des Aktienhandels in New York

D I E N S T A G, 18. September:
14:30 US / Verbraucherpreise August
14:30 US / Realeinkommen August

Ausserdem im Laufe des Tages zu erwarten:
- US / Red Hat, Ergebnis 2. Quartal, Durham
- US / Suez, Erstnotiz an der NYSE
- JP / Bank of Japan, Beginn der Sitzung des Geldpolitischen Rates

M I T T W O C H, 19. September:
14:30 US / Handelsbilanz Juli
20:00 US / Fed, Beige Book

Ausserdem im Laufe des Tages zu erwarten:
- US / 3Com, Ergebnis 1. Quartal, Santa Clara
- US / Adobe Systems, Ergebnis 3. Quartal, San Jose
- JP / Bank of Japan, Bekanntgabe des Zinsbeschlusses

D O N N E R S T A G, 20. September:
14:00 US / Federal Express, Ergebnis 1. Quartal, Memphis
14:00 US / Nike, Ergebnis 1. Quartal, Beaverton
14:30 US / Baubeginne/ -genehmigungen August
14:30 US / Erstantraege auf Arbeitslosenhilfe (Woche)
18:00 US / Philadelphia-Fed-Index September

Ausserdem im Laufe des Tages zu erwarten:
- US / Morgan Stanley Dean Witter, Ergebnis 3. Quartal, New York
- US / Biomet, Ergebnis 1. Quartal, Warsaw
- US / Paychex, Ergebnis 1. Quartal, Rochester
- US / Palm, Ergebnis 1. Quartal, Santa Clara

F R E I T A G, 21. September:
20:00 US / Haushaltssaldo August


sämtliche Wirtschaftsdaten sind evtl. irrelevant, da vor Terroranschlag erhoben bzw. mit Verschlechterung der Wirtschaft (kurzfristig) zu rechnen ist.
Hier wird sich zeigen wieweit die Börse tatsächlich in die Zukunft blickt.

Weiter erwarte ich einen Sack voll Gewinnwarnungen.
Damit dürfte der Crash nicht zu vermeiden sein.

Auch erwarte ich einen weiter fallenden Dollar (durch erwartete Rezession in USA)

Den Ölpreis sollte man im Auge behalten. Eine Erhöhung erschwert eine wirtschaftliche Erholung!!

Also- in Erholungen Puts kaufen
Euro / USD Power Calls muß ich noch raussuchen.

Dotcomer
Hi Dot,

also mit Puts auf Gold könntest du Recht behalten. Ich glaube, wie Kobold, das die Amis den Dollar nicht absacken
lassen werden und bei Kursverfällen massiv intervenieren werden. Ausserdem ist es so das die Internationale Gemeinschaft den Amis in ihren Aktionen wohl Recht zu geben scheint.

Ich werde morgen einiges an Standartwerten kaufen, bzw.
Discountzertifikate auf Standartwerte. Ausserdem werde ich
für einige werte auch noch Abstauberlimits einstellen.

Werde 50 % morgen kaufen, ist tief genug. 25 % mit normalen
Limit ( so 10-15 % unter Kurs von Freitag ) und 25 % mit
extremen Kauflimit 25 % unter Kurs von Freitag. Sollte dies
allerdings zur Ausführung kommen dann können wir uns auf was gefasst machen !

P.S. weisst du noch wie wir beim Nemax gesagt haben 900 - 1600 wäre ne Super Range. Jetzt bräuchten wir einen Schein
500 - 1000 !
@Laki

und ob 500- 1000 ne gute Range wäre, wérden wir auch erst hinterher wissen. :D
Mann bin ich froh, daß ich mit dem Ranger Kauf noch gewartet habe.

Der 711176 kostet 2,59 bei einem inneren Wert von 2,35!! Also 8% Restrisiko bei guten Chancen auf 20-30% Kursgewinn. (bei Gegenreaktion des DAX bis 4500 in der nächsten Woche)

Übrigens- meine "Wunschaktien" welche ich die ganze Woche im Blick behalten habe, haben fast gar nicht gelitten. Ich hätte gerne einiges noch billiger gekauft.
Nun weiß ich nicht ob ich froh sein soll, daß meine Aktien nicht abgestürzt sind oder traurig weil ich nicht billig nachkaufen konnte.
Eine Aktie hat im Wochenschnitt sogar zugelegt!! Anscheinend wissen dort ausnahmsweise die Aktionäre mal was Qualität ist.


Z.Zt. hab ich wieder mal mehr Kaufwünsche als Geld.

Gold Scheine haben auch hohe Vola z.Zt. Werde vorerst nicht kaufen.

Viel Spaß nächste Woche und gute Einkäufe (oder lieber nicht ;) )
Gruß
Dot
@dot

hast du einen euro-put auf lager,citi oder soc.gen.

danke
@Kobold

Leider nein, ich kaufe keine "normalen" OS auf Euro/ Dollar.

Gehe hier mehr auf Power OS. Interessant könnte P 760954 oder P 760953 werden.

Aktuell würde ich das Ende der Aufwärtsbewegung abwarten (Zinssenkung evtl. morgen??)

Gruß
Dot
@Hi Dot

Ja mit den Käufen heute ist es sehr gut gelaufen. Ich hoffe, das es auch der Boden war. Sonst sollte ich doch
lieber abstossen. Aber wenn jetzt bei diesen niedrigen Kursen und den geringen Zinsen keine Aktien mehr gekauft
werden - schlechte Prognosen hin oder her - wann dann ?
Oder sollte es wirklich wegen der Daten weiter gegen Süden gehen ?

Ich kann mich heute nur ärgern das ich nicht in den DCX-Call
gegangen bin. Aber ich war wirklich überzeugt das es noch
1-2 euro abwärtsgeht.

Bei dem SiemensCall war ich heute früh mehr als am Schwitzen. Stand schon bei 0,33 und mein Durchschnitt war
ziemlich hoch ( 0,55 ) aber mit den Nachkäufen bei 0,35
ist es jetzt o.k. und ich hoffe auch das die Aktie mal auf
45 oder 46 Euro geht. Dann wäre ich schon zufrieden.
Hallo Laki,

also kurz zum 636537 Turbo auf DBK.

Ich bin bei 8€ rein DBK=57,30
aktuell müßte der Schein so bei 7€ im Brief stehen DBK= 55,95.
Geht DBK über 60 dann knallt es im Schein.
Dieser Tage war DBK knapp über 60 und der Schein war über 10€. Bei 58,50€ hätte er 9€ gebracht.
Vor dem Crash war DBK bei 65 und der Schein bei 13,60€.
D.h. vom jetzigen Kurs 10% Plus bei DBK macht ca. 50% im Schein.
Weiterhin hat der Schein kaum auf Volaänderungen reagiert.
Auch der Zeitwertverlust scheint sich in Grenzen zu halten. Ich beobachte diesen Schein seit ca. 6 Monaten.

Basis ist 60€ LZ März 2002 Schwelle bei 90 Cap bei 110.
Bezugsverhältnis ist 1:1!!!!!!!!!!!
Ab Schwelle legt der Schein nochmal doppelt zu. Aber diese Kurse wird DBK wohl vorerst nicht mehr sehen.

Allerdings sehe ich für DBK nicht mehr viel Abwärtspotential. Das NAV liegt bei 59€ je Aktie, also wird die Aktie nicht dauerhaft darunter fallen. Dividendenrendite knapp 3%.
Dazu kämen noch Gewinne, Zukunftsaussichten ect. Grundsätzlich halte ich DBK für solide, wenn auch kurzfristig etwas Risiko wegen der Rezessionsgefahr besteht.
Die Rezession wird aber spätestens Anfang 2002 aus der Welt sein. Außerdem gibt es neue Phantasie durch Scuder. Dieser Deal scheint zu klappen. Alles in allem überwiegen m.E. die Chancen.

Bei meinem Kaufkurs reicht es wenn DBK bis März 2002 wieder bei 68€ steht- dann bin ich plus/minus Null.
Ich habe aber nicht vor den Schein solange zu halten.

Diese Turbo Scheine sind gut geeignet, wenn man für eine Aktie nur begrenztes Aufwärtspotential sieht.
I.d.R. sind Turbo- Scheine tief im Geld. Nur durch den aktuellen Crash sind einige an der Basisgrenze angelangt.
Es gibt diese Scheine auch auf Siemens, DCX, DTE, BASF, Bayer ect.

Schreib mal was Du gemacht hast.

Gruß
Dot
@Laki und Virtuose

solche Intradayschwankungen sind echt der Hammer. DBK Tief bei 43,xx Hoch bei 51,xx!!!!!!!!Das sind schlappe 20% vom Tagestief zum Tageshoch. Und das bei einem DAX Wert- Wahnsinn. Ich war leider außer Haus, sonst hätte ich wohl nochmal gekauft.
In unserem Schein waren 100% möglich.
Nun ja- DBK bei 48,50 und der Schein 3,20 zu 3,50. TUB hatte die Vola erhöht. Langsam habe ich den Eindruck, daß die dies nur einmal am Tag machen oder nur wenn die Vola allgemein sich über einen, mir unbekannten Satz, ändert.

-------------------------
21.09.2001 21:32 Uhr: Blitzmeinung von Christina Anastassiou


Deutsche-Bank-Coup scheint zu gelingen


Offenbar kann die Deutsche Bank vor ihrer ersten Notierung an der Wall Street noch ihre Geschäfte ordnen: Laut „Handelsblatt“ sind die Frankfurter mit Zurich Financial Services handelseinig geworden. Das Tauschgeschäft: Die Deutsche Bank erhält den US-Vermögensverwalter Scudder gegen ihre europäischen Versicherer, die Bonnfinanz und eine Barzahlung. Die Großbank stärkt so nicht nur ihre Vermögensverwaltung, sondern erhält auch einen Allfinanz-Partner. Das wird ihrer Aktie neuen Schwung geben

------------------------

Ansonsten suche ich s.g. "Homerun"- Scheine, da ich mit einer wirklich heftigen Gegenbewegung im DAX rechne. So bis 4300 sollte es mind. laufen. Sogar 4600 wäre noch keine Übertreibung.

Wer jetzt clever ist kann in den nächsten Wochen und Monaten ein Vermögen verdienen.
Also- wer hat Vorschläge??

Gruß
Dot
Hi Dot,

ich habe leider gestern auch keine Zeit gehabt und erst
gegen 20.30 alles so realisieren können. Tja das wäre wirklich eine Chance gewesen noch einige Werte nachzukaufen.

Momentan bin ich aber fast zu 100 % in Aktien und halte
nur noch den Turbo Schein und die Siemens Calls :cry:

Mal schauen wie es sich die nächsten Wochen entwickelt.
Hi ihr 2


Also unser Turbo hat ja ganz schön verloren. Ich habe ihn dennoch behalten, weil so tief wie es jetzt unten ist haben es die meisten DAX-Werte nicht verdient.

Neben der deutschen Bank sind mittlerweile auch noch etliche weitere Gesellschaften unter Buchwert am Markt. Diese Panik-People haben für eine Hysterie nach den Attentaten gesorgt die nun wirklich durch nichts mehr zu rechtfertigen ist.

Wenn man USA und BRD vergleicht könnte man auf die Idee kommen die hätten nicht das WTC gesprengt sondern die gesamte Frankfurter und Berliner Innenstadt.

Ob es nun alle wollen oder nicht: Wir müssen weiter auf dieser Erde leben und haben nunmal keine anderen terroristenlose Planeten als Alternative. Aber Zar-Putin hat es in seiner Eröffnung zum fundamentalen Verblödungsthread besser beschrieben als ich es kann.
@Virtuose
Ich hoffe auch, das es bald wieder etwas aufwärts geht
(zumindest für deutsche Bank und Siemens )
Allerdings habe ich den Einsatz für den Turboschein schon
abgeschrieben, kann also nur noch angenehm Überrascht werden.

@Dot
Wenn du einige Interessante Index-Zertifikate auf den Dax
findes stell die WKN mal hier herein, denn hier sehe ich
doch eine gute Anlageform auf Basis der jetzigen Werte.

Deine Homerunscheine kenne ich nicht, aber ich bin auch nicht mit dir einer Meinung das nun die Rally kommen wird.
Das würde sie vieleicht wenn wir eine normale Lage hätten.
Aber wir haben momentan eine politische Börse. Jeder hat Angst Geld anzulegen a) weil er meint es zu verlieren und
b) weil er meint die Aktien noch billiger zu bekommen.

Ich habe mich ja mit einigen Werte eingedeckt wo ich aus meiner Sicht mit absoluten Abstauberlimits zu Zuge gekommen bin. 2 Tage später waren das Höchstpreise, 10 - 15 % billiger war garnichts.

Nächste Woche bin ich wieder Unterwegs und kann evtl. zum
Glück nichts machen.

Bis dann mal
@Laki

eben weil wir eine politische Börse haben, rechne ich bald mit einer Normalisierung der Lage. Nun schlagen wir uns schon 2 Wochen mit Terroristen, Gegenschlägen ect. rum.
Durch diese Unsicherheiten haben wir mit Sicherheit mehr verloren als die schlechten wirtschaftlichen Aussichten rechtfertigen.
Sobald die Panik vorbei ist, werden Investoren erkennen, daß die Aktionen der FED und EZB, die Ausgaben für die Rüstungsindustrie und die Hilfszahlungen des US Senates der Wirtschaft zu Gute kommen. Auch in Technologie wird investiert werden (war bisher immer Antwort der USA auf einen Krieg bzw. Bedrohung).
Von daher ist auf Sicht von Monaten eine Kurserholung so gut wie sicher.

Aber zuerst müssen die irrationalen Abschläge der DAX Werte erstmal normalisiert werden. Und da sind m.E. Indexstände von 4300 bis 4600 angemessen und sollten auch bald erreicht werden. Unabhängig von den Wirtschaftsaussichten!!!!!!

Hier mal die tlw. noch nicht revidierten KGV´s für 2002 auf Basis der Kurse von Freitag:

adidas-Salomon 10

Allianz 16

BASF 9

Bayer 9

BMW 10

Commerzbank 7

DaimlerChrysler 9

Degussa 14

Deutsche Bank 8

Deutsche Post 11

Deutsche Telekom 27

E.ON 10

Epcos 8

Fresenius M.C. 19

Henkel Vz. 16

HypoVereinsbank 12

Infineon Techn. 14

Linde 11

Lufthansa 4

MAN ST 7

Metro 28

Münchener Rück 20

Preussag 8

RWE St. 16

Schering 21

Siemens 6

ThyssenKrupp 7

Volkswagen 5


Also, nächstes Jahr wird mit Wirtschaftsaufschwung gerechnet. Dieses Jahr mit Rezession. OK- aus heutiger Sicht werden die Gewinnprognosen für nächstes Jahr revidiert werden. Je nach Firma zwischen 10% und 30%. Na und - dann hat Siemens eben ein 02´er KGV von 8 oder 9. Ist das etwa zuviel? Wird Siemens nie wieder Gewinnwachstum haben?? Na also- und so sieht es noch bei vielen anderen Werten aus.

Ich verfolge 2 Strategien.
1. Einstieg jetzt auf Jahressicht
2. Einstieg auf Sicht 3- 6 Monate

Überlegt habe ich z.B. einen DAX Call Basis 4000 oder 4400 LZ bis 12´02. Oder einen BASF Turbo Basis 25 LZ März 2003. Siemens Turbo Basis 46,66 LZ März 2003. Evtl. einen SAP Turbo Basis 100 LZ März 2003.

Und nun stellt euch vor wir kriegen tatsächlich in 2002 eine Trendwende. Der DAX könnte Anfang 2003 deutlich über 5000 stehen, Siemens und SAP verdoppelt. Wißt ihr wie sich das auf die Turbos auswirkt? Der Siemens Call könnte z.B. bei 40 stehen (aktuell um die 5).

Für den Einstieg auf Sicht 3-6 Monate suche ich noch OS welche sich bei einer Erholung mind. vervierfachen. Schön wäre Verzehnfachung. Das sind s.g. "Homeruns".
Bsp. ist mein Put 538235. Ausgestoppt bei 2,80 oder so (Laki erinnert sich?) steht jetzt auf 22€!!!!!!!!!!!!!!! Also mal 8 ungefähr.
So etwas möchte ich mal erwischen.

Laki, Indexzertifikate wäre für mich nur der 709335 interessant. DAX Index 1:100 also 37€ bei 3700 Punkten. KEIN SPREAD!!! und unbegrenzte Laufzeit. Ist von der Dt. Bank und heißt XPERT- Zertifikat.
Da könnte man mit der Hypothek reingehen. Der DAX geht nicht Pleite- Einzelaktien ( Lufthansa?) können schon verschwinden, dafür kommen dann aber andere Werte rein. So ist m.E. langfristig ( 10 Jahre- 20 Jahre) der DAX zum steigen verurteilt. Ob er will oder nicht.

Ich könnte mir vorstellen, daß im nächsten Hype plötzlich Rohstoff Werte o.ä. im DAX sind und dafür Infineon z.B. verschwunden ist.

Gruß
Dotcomer
@Laki

kam gerade rein.

Ganz aktuell: BNP Paribas emittiert Endlos-Zertifikate auf
Dax 30 und NEMAX 50


+ Endlos Dax 30 Indexzertifikat
+ WKN 792867
+ Emissionstag 21.09.2001
+ Laufzeit unbegrenzt
+ Bezugsverhältnis 100:1
+ KEIN SPREAD
+ Mindesthandelsgröße 0,001 Zertifikat oder ein ganzzahliges
Vielfaches, dadurch runde Beträge einsetzbar
+ Handelszeit 8:30 bis 22:00 Uhr


+ Endlos NEMAX 50 Indexzertifikat
+ WKN 792868
+ Emissionstag 21.09.2001
+ Laufzeit unbegrenzt
+ Bezugsverhältnis 100:1
+ KEIN SPREAD
+ Mindesthandelsgröße 0,001 Zertifikat oder ein ganzzahliges
Vielfaches, dadurch runde Beträge einsetzbar
+ Handelszeit 8:30 bis 22:00 Uhr
ANALYSE: Lehman Brothers rechnen mit Kursrallye für US-Rüstungsaktien

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der US-Rüstungskonzerne stehen nach einer Studie von Lehman Brothers vor einer Kursrallye. Dagegen hänge die Entwicklung der europäischen Rüstungswerte mehr von unternehmenspezifischen Faktoren ab, erklärte die Investmentbank am Mittwoch.

Man rechne bei US-Unternehmen mit Kuranstiegen von 30 bis 50 Prozent über die nächsten 12 Monate, schrieben die Analysten. Die Kursrallye könne möglicherweise länger andauer als jene von 1991 nach dem Golfkrieg. Grund sei die erwartete Erhöhungen des US-Verteidigungsbudgets. Zu den bekanntesten US-Rüstungswerten gehören Lockheed Martin , General Dynamics , Raytheon und Alliance Techsystems
So und hier für mich und wen´s interessiert die Termine kommende Woche:

M O N T A G, 24. September:
16:00 US / Fruehindikatoren August

D I E N S T A G, 25. September:
16:00 US / Index des Verbrauchervertrauens September
16:00 US / Verkauf bestehender Haeuser August

Ausserdem im Laufe des Tages zu erwarten:
- US / Lehman Brothers, Ergebnis 3. Quartal, New York
- US / CMGI, Ergebnis 4. Quartal, Andover

M I T T W O C H, 26. September:
15:30 US / IWF, Veroeffentlichung World Economic Outlook, Washington
16:00 US / Bankenauschuss des Senats, Anhoerung von Fed-Chef Greenspan

Ausserdem im Laufe des Tages zu erwarten:
- US / Goldman Sachs, Ergebnis 3. Quartal, New York

D O N N E R S T A G, 27. September:
14:30 US / Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgueter August
14:30 US / Erstantraege auf Arbeitslosenhilfe (Woche)
16:00 US / Neubauverkaeufe August

F R E I T A G, 28. September:
01:00 JP / Arbeitsmarktdaten August
01:00 JP / Verbraucherpreise Tokio September, landesweit August

08:00 Index fuer Telekommunikationsdienstleistungen September
14:30 US / BIP 2. Quartal (2. Revision)
15:45 US / Index der Verbraucherstimmung der Uni Michigan, September
16:00 US / Index Einkaufsmanager Chicago September
Hi Dot,
den 709335 habe ich mir auch rausgesucht. Ich sehe es zwar nicht ganz so optimistisch wie du, aber ich gehe davon aus,
das wir Mitte 2003 doch wieder über 5.000 Pkt. im Dax sind
und die Verzinsung des Zertifikates wäre bis dahin o.k.

Da ich ja leider nicht mehr soviel Zeit zum Traden habe, muss ich mir einige "sichere" Sachen raussuchen.

Werde mir einige Aktienanleihen PlusPro der Commerzbank
auf die Telecom ins Depot legen. 15 % ! Rückzahlung in Aktien nur, wenn DTE zw. 08 - 09/02 unter 10 E steht.

Ausserdem 19,5 % Anleihe auf Nokia. Aktivierungsschwelle
12 E ( WKN 781731 )
Wie gesagt das sind Beträge die ich in meinem Langzeitdepot
umschichte.
Du kannst mir mal die WKN deiner anderen Turboscheine reinstellen. Momentan werde ich evtl. noch calls auf ein oder zwei Standartwerte nehmen und einen mittel und einen langfristigen Dax Call, das ist es dann.
Sicher was jetzt gekommen ist konnte man nicht vorhersehen,
aber Dot mein Dax-Put KK 1,77 steht jetzt auf 14,95 und mein DCX-Put hat sich auch fast verdreifacht. Das es so mit dem DAX kommt habe ich nicht ahnen können, aber das es bei DCX steil abwärts gehen wird habe ich dir immer gesagt.
Lese heute mal die Euro am Sonntag, genau was da steht habe ich hier schon vor 3 Monaten geschrieben. Nur ist nun noch die Absatzsituation in den USA dazugekommen. Ich habe mir
zwar auch noch eine Menge DCX Zertifikate gekauft, bei ca.
27 Euro war das schon o.k. Aber ich sehe hier noch lange keine 50 E mehr am Horizont !
So bis die Tage, werde erst wieder am Donnerstag oder Freitag hier posten können. HOffe, das dann deutsche Bank
durch die DEcke gegangen ist ( aber die halten ja auch 12 % an DCX )
@Laki

bei topwarrants findest Du alle Infos zu Turbos. Weitere Scheine sind mir auch nicht bekannt.

Klick http://www.topwarrants.de/exotics/katapult.shtml

und schau auch mal in Dein Boardmail- Postfach. Habe Dir eine Boardmail geschickt.

Übrigens hat mich Deine Meinung damals über DCX von einem Einstieg abgehalten. Dafür Danke ich Dir- siehe auch Boardmail.

Gruß
Dot
So hier für alle 636537er

ANALYSE: WestLB bestätigt Deutsche Bank mit `Kaufen`

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Analysten von WestLB Panmure haben den Titel der Deutschen Bank mit "Kaufen" bestätigt. Demnach gehen sie davon aus, dass sich die Aktie im Vergleich zum Index in den kommenden 12 Monaten um mehr als 20% besser entwickeln wird. Am Morgen hatte sich die Deutsche Bank mit der Zurich Financial Services (ZFS) über die Übernahme der Vermögensverwaltungssparte Zurich Scudder Investments für 2,5 Mrd. US-Dollar geeinigt. ZFS übernimmt im Gegenzug für 1,5 Mrd. Euro die Versicherungsaktivitäten der Deutschen Bank.

Die Analysten von WestLB Panmure bewerten den Deal als "eindeutig positiv", wie aus der am Montag veröffentlichten Studie hervorgeht. Die Position der Deutschen Bank werde insbesondere im US-Asset-Management "entscheidend verstärkt". Der Preis der Versicherungsaktivitäten der Deutschen Bank liege über den Erwartungen von WestLB, insbesondere, da Bonnfinanz nicht im Paket enthalten sei.

Da mit dem Deal eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung über den gegenseitigen Vertrieb verbunden sei und die Deutsche Bank in der Vermögensverwaltung nun klar zu den weltweit führenden Spielern gehöre, bleiben die Analysten bei ihrer Kaufempfehlung./tw/ms



24.09. - 14:13 Uhr
@Virtuose und Laki,

Laki- speziell für Dich der dem Börsengeschehen diese Woche fernbleiben muß will ich mal diese Kurse festhalten.

DBK bei glatt 55€. +13,4% :D:D:D

unser Schein bei 5,74 zu 6,04

Das es wieder hoch geht habe ich gewußt- aber so schnell- dies habe ich nicht mal zu hoffen gewagt. Morgen nochmal so ein Tag und wir sind gemachte Leute.;)

Das Aktienrückkaufprogramm der DBK wirkt auch unterstützend.
@dotcomer

ilex nach verfeinerter bewertung bei 88-.
minus für noch fallenden RSI. allerdings signalisieren die kerzen wohl einen boden.
wiedereinstieg für dich? immerhin in der spitze 30% verloren seit dem vergeblichen breakversuch der 30$.

ci
@ci

na das ist aber nett, daß Du reinschaust.
Zum Glück habe ich damals die Hälfte verkauft- ein Tag vor dem Anschlag.

Ich werde lieber noch ein wenig mit dem Nachkauf warten. Schätze ILEX fällt nochmal auf 20$ ( Unterstützung). Wenn die mal nicht hält, bis höchstens 15$.

Und bei 88- will ich auch noch nicht rein. Wenns über 90 geht, dann wird es interessant.

Gruß
Dotcomer
@laki

nur kurz zur Info. DBK gestern kurz bei 58,10 und der Turbo über 8€.
Virtuose und ich hatten uns entschlossen noch zu halten, obwohl es nochmal runter gehen könnte.
Sorry sorry


Bin etwas schwach geworden und habe den Turbo heute mit einem Mini-Gewinn verkauft. Rechne damit ihn nochmal günstiger zu kriegen. Wenn nicht dann könnt ihr die Kohle alleine und zu Recht einstecken.

Ich übe noch und letzte Woche wurde mir richtig schlecht als ich sah wie der Schein abstürzte. Ich bin bald wieder bei euch also ich meine das turbomässig.
@virt

mach Dir mal keine Gedanken. Jeder hier ist für seine Entscheidungen verantwortlich. Und ich würde mich nicht wohl fühlen, wenn Du, angestachelt durch mich, mit dem Turbo einen Riesenverlust einfährst.
Dafür daß Dir so schlecht geworden ist, warst Du aber cool.
Hat man Dir gar nicht angemerkt :D

So und hier etwas was wir alle schon wissen. Interessant nur wer Recht hatte. Vielleicht sollte man deren Einschätzungen etwas stärker beachten?

Presse: Studie überführt Analysten als schlechte Börsen-Tippgeber


Die Mehrzahl der deutschen Analysten hat im vergangenen Jahr mit ihren Empfehlungen konsequent falsch gelegen. Das ergab eine neue Studie eines Wiesbadener Unternehmensberaters, die das Magazin `Telebörse` vorab veröffentlicht. Nur 13 von 467 Analysten gelang demnach im Durchschnitt ihrer Empfehlungen eine positive Performance.

Die Studie vergleicht die Kauf-, Halten- und Verkaufsempfehlungen für Aktien, die im ersten Halbjahr 2000 im Internet veröffentlicht worden sind, mit den tatsächlichen Kursen der Aktien und Bezugsindizes zwölf Monate später. Auf Platz eins landete Analyst Achim Wittmann (Landesbank Baden-Württemberg), gefolgt von Andreas Theisen (WGZ-Bank) und Christopher Will (Lehman Brothers). Das untere Ende bilden Marc Osigus (Berenberg Bank), Sarah Paulke und Martin Sowa (beide WestLB Panmure).

Die Autoren der Studie warnen jedoch vor schnellen Urteilen: Ihre Daten basieren ausschließlich auf den im Internet frei verfügbarenEmpfehlungen. Ob es sich dabei um eine ausführliche Studie oder nur um kurze Statements der Analysten handelte, war für die Autoren nicht zu erkennen. (as)
@Dot und Virtuose

Habe bzw. wurde heute auch von meinem Turbo Katapult getrennt. Habe bei 7,52 verkauft.Kann jetzt wieder einige
Tage Pizza essen. Ärger mich nur das ich bei ca. 2,50 Euro
nicht nachgekauft habe. War aber mein erster Turbo. Werde den Wert aber mal auf der Watchliste lassen.

So mal sehen ob man noch was kaufen kann. :laugh:
Es ist zum verrücktwerden :(
Der DAX ist fest wie lange nicht aber DBK kommt nicht aus der Hüfte.
Ich rechne für morgen mit einem allgemein schwächeren Markt und werde deshalb heute noch versuchen den Turbo zu verkaufen.
Laki ist bis jetzt am besten mit dem Teil gefahren.
Aber ich spekuliere mittlerweile auch, daß DBK nochmal runter geht. Jedesmal wenn DBK hoch will kommen sofort fette Verkaufsorders rein. So wird das nichts.
Ich werde jetzt ungeduldig und will den Turbo nochmal billiger kaufen.
DBK schliesst bei 57,25. Leider in der Schlußauktion, so daß TUB den Schein auf 6,96 runtergesetzt hat. Morgen früh müßte das so 7,30 rum sein. Also bin ich heute nicht mehr raus.
@dotcomer

seit meinem posting bei dir hier vor 4tagen ist ilex um schlappe 25% gestiegen.
die jetzige bewertung ergibt 64+ und hat noch platz nach oben - im idealfall bis wieder an die 30$. für den fall, daß du den einstieg verpaßt hattest...............

ci
@Dot

Na dein Turbo-Katapult entwickelt sich ja dank des Anstieges
der DB prima.

Bin jetzt mit einer ersten Position in den 651 391 DCX Call.

Momentan in fast allen Töchtern und Bereichen drastische
Sparprogramme. Investitionen werden zurückgestellt usw. usw.
Man will bei den nächsten Zahlen einigermassen "erfolgreich"
darstehen.
Und das würde dann bedeuten, keine Gefährdung der Dividende
und wieder grösserer Einstieg von Fonds.
Also eine Entwicklung auf ca. 35-37 E sollte drin sein.
@ci

bei ILEX wird Window Dressing betrieben. Kenne das noch vom letzten Quartal- siehe auch die Kerze von ca 24 bis auf 31 an einem Tag.
Wieso steht bei Dir jetzt plötzlich 64+?? Ich dachte, daß je höher die Zahl umso höher die Chance auf steigende Kurse? Deshalb hatte ich gewartet, ob bei Dir noch ne 90 oder so draus wird.
Verstehe ich das richtig, daß die 64 mit einem weiteren Anstieg von ILEX immer weiter runter gehen?

@Laki

DBK traut sich nicht so richtig. Habe aber viele größere Kauforders bei 59,xx gesehen. Dies sollte den Kurs stützen bzw. auf weiteres Potential hinweisen. Hoffe ich jedenfalls.
Ich muß jetzt weg und kann DBK nicht im Auge behalten.

Bei DCX werde ich mal überlegen. Vielleicht ist der Turbo gut?

Gruß
Dotcomer
@dotcomer

das (+) oder (-) oder gar nichts steht für die richtung des RSI, damit will ich solche fälle, wie gegenwärtig bei NEC herausfiltern, wo allemöglichen indikatoren auf kauf geschaltet haben, aber der RSI keinerlei anstalten macht, auch nur mal nach oben zu schielen. + für steigenden RSI, -für fallend und nichts für seitwärts.
nach der verfeinerung ist mit zahlen über 90 und dann einem plus noch dahinter nicht mehr zu rechnen, da die schneller laufenden indikatoren schon nach oben abgedreht sind, noch ehe der RSI das schnallt. wenn ein longsignal seinem ende näher kommt, wird die zahl immer geringer, siehs praktisch wie eine prozentuale wahrscheinlichkeit für weiter steigende kurse. irgendwie mußte ich es doch machen.
gute signale bekommt man um die 80+. bis ca 45+ läuft die bewegung der aktie relativ gut durch, danach sollte man die stops enger ziehen.

ci
@dot

halte den turbo noch :D danke nochmal für deinen tip ;)
bin zu 3,79 und 4,65 rein jetzt werd ich laufen lassen

was mich verwundert du hast heute ja bei über 9 verkauf ( gratulation :cool: )
habe kurs nur über gatrix bekommen bei entrium und comdirect steht 8,... als höchstkurs
wo hast du verkauft :confused:

@laki

hier treibst du dich also rum :eek:
vermiss dich gegen 7.00 uhr :cry:

schönes wo/e an @lle
Hi dot und Laki

Ich hatte eigentlich gedacht, das der DAX und damit auch Deutsche Bank nochmal was nachgibt. Ist aber alles nur gestiegen die letzten 2 Tage.

Verwundert mich etwas nein verunsichert mich total.

Hatte so gehofft nochmal billiger in den Turbo zu kommen. Überhaupt diese Turbogeschichte ist insgesamt recht interessant. Ich habe mal bei topwarrants nachgelesen, es gibt leider nicht viele solcher Scheine.

Habe alternativ überlegt mit diesen Dingern zu stranglen:

Also Turbo-Call auf irgendwas kaufen so kurz vor der Schwelle wo der Junge richtig abgeht und zur Absicherung einen Put mit "normaler" Werteentwicklung.<