DAX+0,56 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+2,36 %

Warum sind wir Deutschen so pessimistisch ??? - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es ist stets die gleiche Frage: "Ist das Glas noch halb voll oder schon halb leer?"
Betrachtet man eine Situation eher positiv oder negativ, ist man optimistisch oder pessimistisch?

Auf die Börse bezogen: >>> Warum reagieren die deutschen Märkte bei schlechten Nachrichten oft überzogener als z.B. die Märkte in den USA und verlieren viel mehr als diese?

Warum wird bei posiven Meldungen sofort nach einem Pferdefuß gesucht, weil man dem Braten nicht traut und es kommt nicht zu steigenden Kursen, während man woanders die positive Meldung mit Gewinnen bei den Aktien feiert?

Sind wir Deutschen einfach zu pessimistisch ???
Waren die deutschen beim Nemax-Anstieg auf über 9000 etwa pessimistisch? Nee, nur gierig. Und jetzt sieht man halt das andere Extrem. Aber es geht ja schon wieder. Diese Woche hatten wir uns anfänglich schon von USA abgekoppelt. Aber über dem Teich ist halt nun mal der wichtigste Markt.
tja ja, ewiges pendeln zwischen euphorie und depression...

hmm

sollten vielleicht bisschen mehr PROZAC nehmen wie die amis...
Das Echo hier im Board zu diesem Thema enttäuscht mich doch sehr!

Wo ich doch so optimistisch war !!!
Der deutsche ist immer gründlich, gründlich überschwenglich , gründlich ideologisch (Nazi, Kommunist, Katholik, Protestant, usw.), gründlich pessimistisch. Er scheint immer in die Extreme zu gehen ("totaler Krieg", Vernichtung der Juden in KZs, Abbau der Bundeswehr bis zur Selbstverteidigungsschwäche, totaler Abbau von Kernkraftwerken, usw.).

Der große Pessimismus, der gegenüber dem Optimismus wohl bei uns Deutschen überwiegen dürfte, könnte auch an dem vielen regnerischen und düsteren Wetter in Deutschland liegen. Der Atlantik bringt halt viel Regenwolken... Dadurch geht uns Deutschen die Leichtigkeit und Lockerheit des Lebens verloren, das die Südländer so gut leben können. Unsere Empfänglichkeit für Ideologien und das geringe deutsche Selbstvertrauen (es haben ja auch Jahrhunderte lang fremde Mächte in Deutschland hineinregiert wie Frankreich, der Papst, England, Schweden, Dänemark, Russland, Sowjetunion, USA und Westmächte usw.). Deshalb hören wir auch an der Börse immer gleich auf die Wall-Street und New York ... Ich glaube nicht dass dies in absehbarer Zeit einmal besser wird, eher geben wir unseren Nationalcharakter noch völlig auf, als dass wir wieder zu uns finden.
@MMUNNA

Ich halte Deine Erklärung für nachdenkenswert!

Natürlich habe auch ich mir meine Gedanken dazu gemacht, warum die Deutschen häufig erst immer das negative einer Sache sehen, sich selbst bedauern oder jammern.
Vielleicht hängt es ja mit der Depressive zusammen, die über ein Großteil des Volkes gekommen sind, als Kohl als Übervater und Bimbeskanzler 16 Jahre lang gemeinsam mit der konservativen Bewegung und der katholischen Kirche dieses Land regierte und die gesellschaftliche Normen stark beeinflusste.
Ich hab da ne ganz einfache Theorie!!!

Nach der großen Wende zur neuen rot-grünen Mitte hat ganz
Dautschland gehofft und gewartet, dass der Gerd was ganz Tolles
mit der Wirtschaft macht, dass halt nicht alles anders aber
vieles besser wird.

Als dann nur heiße Luft kam, schwang die Euphorie in Pessimismus um.

Man könnte sagen die poltische rot-grüne Blase ist geplatzt!!

mfg
perkins
@Leo6

Gott sei Dank wird bei Rot-Grün nicht geschmiert....


@Mmunna

Gute Einschätzung der Situation in Deutschland

Fahre nach Palästina und mache dir ein Bild vor Ort.
Dann wirst du dir sicher auch über die Vorgänge dort ein
fundamentierteres Bild machen können.
@Perkins

Diese Links kann ich allen empfehlen.

Die SPD ist doch in Wirklichkeit ein Wirtschaftsunternehmen mit politischem Arm!
@Insti
Ich finde das sollte eine Partei aber nicht sein, oder!!!

mfg
perkins
@Perkins

Ich vermag den Wahrheitsgehalt der Meldung in der Welt über das Immobilienvermögen der SPD nicht zu beurteilen.
Aber es macht doch eines deutlich: Ganz so dumm scheinen die Sozis bei der Sicherung und beim Umgang ihres Vermögens nicht zu sein.
Wer sein Geld in Immobilien anlegt, handelt dabei selten falsch. Im Gegensatz zur CDU hat die SPD ihr Geld nicht auf irgendwelchen Schwarzgeldkonten in der Schweiz.

Aber zur Beurteilung des pessimistischen Verhaltens der Deutschen. Diese Grundhaltung hat schon lange vor dem Regierungswechsel begonnen. Dazu hat sicherlich das stets moralisierende Gerede und der erhobene Zeigefinger der damaligen Regierung aus CDU/CSU und FDP beigetragen, die den Teufel an die Wand malten, um vor einem Machtverlust zu warnen.
@Perkins

Die SPD ist meineswissens die zweitreichste "Partei" der Welt,
nach der KP in China.
Das kann man unmöglich mit ein paar Mark auf Schwarzgeldkonten
vergleichen.

mfg
insti


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.