DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Commerzbank mit Bodenbildung - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Marktteilnehmer sind hart im nehmen. Der Dax fällt, die Commerzbank-Aktie steigt. Nach einer längeren Abwärtsbewegung der Aktie sind sämtliche negativen Nachrichten und Aussichten im Kurs eingepreist - die Pessimisten sind aus dem Wert draußen. Mit den neuen Zahlen kann die Aktie sogar zulegen in einem allgemein sehr schwachen Marktumfeld.

Im Tageschart ist Ende Juli noch eine längere schwarze Kerze sichtbar, auf die eine sehr kleine Kerze folgte. Diese Unsicherheit nach den starken Abgaben leitete eine erste Gegenbewegung ein, doch das Tief der schwarzen Kerze bei 25,47 Euro wurde nochmals Anfang August getestet. Das Tief wurde an zwei aufeinander folgenden Tagen zwar intraday gebrochen, doch nicht auf Tageschlusskursbasis unterschritten. Dabei hat sich ein tweezers bottom gebildet, eine potenzielle Trendwendeformation. Der aktuelle Trendbruch macht die Trendwende fast perfekt. Für eine abgeschlossene Bodenbildung muss der Kurs noch das Zwischenhoch bei 27,30 überwinden. Aufgrund der Stärke der Aktie im schwachen Gesamtmarkt sollte die Commerzbank weiter zugewinnen können. Stopps für Longpositionen sind auf Tagesschlusskursbasis unter 25,47 Euro zu legen. Für eine Bodenbildung spricht auch der Wochenchart. Hier hat sich ebenfalls ein Trendwendemuster gezeigt. Allerdings ist das weitere Erholungspotenzial vorerst beschränkt bis auf rund 28 bis 28,50 Euro. Auf diesem Niveau sollten stärkere Widerstände liegen.

Fazit: Commerzbank eignet sich zur Anlage und ist eine Halteposition.



Autor: Stefan Salomon (© wallstreet:online AG),11:32 09.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.