DAX+0,34 % EUR/USD-0,25 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,43 %

Gedys: "Auslandsgeschäft wichtiges Standbein" - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005273007 | WKN: 527300

Neuigkeiten zur Gedys Internet Products Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

„Turn-Around-Kandidat“ ist derzeit wohl die beste Umschreibung für Gedys. Nachdem man im letzten Jahr in Schwierigkeiten geraten war, weist das Geschäft des Braunschweiger Groupware-Anbieters mittlerweile wieder deutlich nach oben.

Aus dem Gröbsten dürfte man mittlerweile raus sein. Zwar ist das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) mit einem Minus von 1,61 Mio. Euro im zweiten Quartal noch negativ, jedoch hat sich unter anderem auf Grund von Kostensenkungsmaßnahmen der Ertragsdruck verringert. Das Ebitda ist im Vergleich zum ersten Quartal 2001 fast konstant geblieben.

Das ist vor allem ein Verdienst des Auslandsgeschäfts, das einen immer größeren Teil der Umsätze von Gedys ausmacht und nicht solche Schwierigkeiten aufwirft wie das Inlandsgeschäft; 48 Prozent Anteil sind es derzeit, „über 50 Prozent werden es am Jahresende sein“, sagt Geishauser. Nicht ohne hinzuzufügen: „Das Auslandsgeschäft entwickelt sich immer mehr zum wichtigen Standbein.“ Konkurrenten der Braunschweiger setzen zum Teil ausschließlich auf das Inland – und kämpfen mit größten Problemen.

Dass man auch bei Gedys noch längst nicht am Ziel ist, beweist ein Blick in die Bilanz. 2,2 Mio. Euro Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) hat das zweite Quartal gebracht, was zum Teil allerdings auf einmalige Aufwendungen zurückzuführen ist. 4,75 Mio. Euro Liquidität hat man noch zur Verfügung; im letzten Quartal wurden rund 2 Mio. Euro verbraucht.

Geishäuser: „Im dritten Quartal werden wir noch einmal in ähnlicher Größenordnung wie im zweiten Quartal Liquidität benötigen; der Betrag wird nur etwas geringer sein“. Am Ende des laufenden Quartals dürften rund 3 Mio. Euro übrig bleiben, mit denen das Unternehmen dann den Turn-Around endgültig schaffen muss.

Die Chancen dafür sind vorhanden, vor allem auf Grund der vergleichsweise guten Positionierung im Ausland. Das Lizenzgeschäft wird sich ausweiten, was vorteilhaft ist, da Lizenzumsätze ohne große Kosten direkt das Ebit positiv beeinflussen. Die Kosten hat man unter Kontrolle, wie Geishauser sagt, es werde „eher eine kleine Senkung bis Jahresende“ erfolgen. Gute Voraussetzungen also dafür, den Sprung in die Gewinnzone im vierten Quartal wie geplant zu schaffen. Man wolle „im vierten Quartal leicht profitabel sein“, lautet Geishausers Ziel.

Nun heißt es Daumen drücken, dass Gedys die gesteckten Ziele erreicht. Derzeit steht die Tür zum Turn-Around für das Unternehmen halb offen. Schaffen es die Braunschweiger, ein ordentliches zweites Halbjahr abzuliefern, kann man diese Tür weit aufstoßen. Kritischer Faktor sind das operative Geschäft und der Cash-Flow, der spätestens im vierten Quartal positiv werden sollte. Das wäre dann auch der Zeitpunkt, wo Aktionäre endgültig aufatmen könnten.

Autor: Michael Barck (© wallstreet:online AG),12:34 09.08.2001

Kann mir jemand sagen, ob ich richitg liege?
Das 4. Quartal soll leicht positiv sein.
Wenn die verfügbaren Mittel gerade so ausreichen, um das 4. Quartal 2001 zu überstehen und Gedys wie bisher mit einem schwachen ersten Halbjahr plant, wie wollen die denn das erste Halbjahr 2002 überstehen?
Da mache ich mir doch etwas Sorgen. Kennt jemand die genauen Zahlen der Planung?
Die Planzahlen kenne ich nicht - aber Geishauser hat mehrmals durchscheinen lassen, daß er eine Kapitalerhöhung in naher Zukunft plant, sobald Gedys den Break Even gezeigt hat. Aber auch ohne müßte Gedys den Turnaround nach meiner Rechnung schaffen und aus eigener Kraft überleben können - und dann hoffe ich natürlich auf den Kurs...

ontheroad
Tja der Turnaround muss kommen, sonst ist GEDYS Geschichte. Das 4. Quartal 2001 muß +-0 ausgehen, weil dann die Kohle verbrannt ist. Dass GEDYS den BE zu diesem Zeitpunkt erwartet, kann Zweckoptimismus sein - muss aber nicht. Vorsicht!

gruß
woof
***Gerüchteküche???***

Hi, habe aus einigen Quellen erfahren, dass es einen Vorstandswechsel geben soll. Ralf Geishauser (CEO) soll das Unternehmen verlassen? Wer weiss näheres, ist das etwas dran?

Ebenso gibt es Gerüchte über eine geplante (nachgedachte) Fusion mit Intraware.

Hat jemand Zahlen?

Gruß Jack
@jack

zahlen habe ich...

wo hast du denn das gerücht her? meines wissens hält geishauser um die 50% von gedys selber. quelle?

fusionsgerücht? quelle?

ontheroad
sind die Zahlen gut, neutral oder schlecht ?

Wie sieht es mit der Liquidität aus ?
angeblich soll september break even gewesen sein - liquidität wäre dann ausreichend - aber sorgen machen sie mir diesbezüglich schon - wenn aber die quartalszahlen rauskommen, sollte der kurs erst mal ansteigen, bevor er dann wieder in sich zusammensackt

ontheroad
@ontheroad

was für Zahlen sind das denn? Offizielle???

Die Quellen sind verlässlich.

Ich denke, die Tage des "Strategen" sind gezählt, auch wenn er noch 50% hält. Er wäre nicht der erste Gründer + CEO + Hauptaktionär der gehen muss (siehe Biodata).

So wie die Spatzen es pfeifen sind die Zahlen mies.
Hallo Leute,
ich möchte hier keine bösen Worte über GEDYS hören !
Wenn ontheroad sagt, dass die Zahlen super sind dann werden sie auch super sein.

GEDYS-Fan
pki
@pki

danke, danke, zu viel der ehre - oh, pki - bist du`s? du hier? und nicht in hollywood?

ontheroad
Hi ontheroad,
klar bin ichs - wer den sonst ;) Ich habe den Trend zur Zweit-ID irgendwie verpaßt - ausserdem finde ich anonyme IDs doof :D

pki
@norged

Du solltest Dein Kursziel erhöhen. Gibt es was Neues zum Intraware-Fusionsgerücht und kann jemand was zum Oktober-Verlauf sagen?

WKN
527300
Name
GEDYS Internet Products AG
BID
2.27 EUR
ASK
2.35 EUR
Zeit
2001-11-05 21:15:00 Uhr
Sieht so aus, daß größere Adressen einsteigen!

Heute abend bei 3 Euro?
@woof

Ich verstehe Dich ja, aber ohne ein wenig Aufmerksamkeit läuft am NM nix.

Ich habe das nicht erfunden- es gibt reihenweise TOP-Titel die keiner will, da niemand die Werte ins Gespräch bringt.
Was denkst du denn, swifti? GEDYS hat eine MK von 14 mio. Das ist für Fondmanager und "größere Adresse" wie du meinst völlig uninteressant. Meld dich doch wieder, wenn du was zur Sache zu sagen hast. Speziell deine Infos zur "Fusion mit Intraware" würden mich stark interessieren.

gruß
woof
@woof

Hast wohl Recht- Die Intraware Geschichte habe ich aus diesem Thread.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.