Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Bea Systems auf neuem Zweijahres-Tief - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US0733251021 | WKN: 906523

Neuigkeiten zur BEA Systems Inc Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Aktie des Softwareherstellers Bea Systems ist am Mittwoch auf eine neues Zweijahres-Tief gefallen, nachdem das Analystenhaus Prudential Securities die Prognosen gesenkt hat. Sie notiert nun mit knapp unter 20 Dollar, der Spitzenpunkt in diesem Zeitraum liegt bei 85 Dollar.

John McPeake, der den Bericht für Prudential verfasst hat, setzt gleichzeitig das Kursziel von 41 Dollar auf 25 Dollar herunter. Das langfristige Gewinnwachstum nimmt er von 60 Prozent jährlich auf 35 Prozent zurück. Hauptgrund ist die nachlassende Nachfrage nach High-Tech-Produkten.

Für das dritte Quartal senkt McPeake seine Gewinnschätzung auf 9 Cent pro Aktie, davor waren es 11 Cent. Das vierte Quartal bringt demnach nur noch 10 Cent statt 15 Cent wie bislang vermutet. Bea veröffentlicht seine Bilanz für das zweite Geschäftsquartal am 14. August.

Trotz der Kursentwicklung ist die Aktie immer noch teuer. Die Marktkapitalisierung beträgt 8,4 Mrd. Dollar, das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt bei 165. Nur beim Umsatz, der sich auf rund eine Milliarde Dollar pro Jahr beläuft, stimmt das Bewertungsverhältnis einigermaßen, wenn man die Verhältnisse vergleichbarer amerikanischer Software-Titel dagegensetzt. Auch am Donnerstag gibt der Titel bei hohen Umsätzen weiter nach.

Erst im Juni hat Bea eine Allianz mit Intel geschlossen. Dabei liefern die Kalifornier die Application-Software, die in den Prozessoren von Servern genutzt wird.

Zweijahres-Chart Bea Systems


Autor: Thorsten Sauter (© wallstreet:online AG),16:07 09.08.2001

Datum: 09.08. 16:55 BEAS - "Pump and dump"


BEA Systems (BEAS) ist wie auch Juniper Networks ein typisches Beispiel für die von Investmentbanken, Wirtschaftspresse, etc. betriebene "Pump and dump" Methode. Zunächst wird eine Aktie durch positive Analystenkommentare unentwegt gepusht bis sich der Kurs auch durch die positivsten Kommentare nicht mehr weiter nach oben bewegen läßt. Wenn diese "Sättigung" erreicht ist, wird genau die gegenteilige Richtung eingeschlagen. Plötzlich sind die Geschäftsaussichten weniger rosig, die Produktpalette weniger konkurrenzfäig, der Absatz weniger gut, der Konkurrent doch stärker.

Wir führen die Akien von BEAS, ebenso wie die von JNPR und QCOM seit längerem als TOP Shortkandidaten. In der Tat konnte man diese Aktien sogar im "Bottom" shorten.


Dain Rauscher Wessels geben heute bekannt, daß BEAS bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen nächste Woche seine Guidance O-Ton "dramatic" nach unten korrigieren werde.

BEAS steht aktuell mit 1,3 % im Minus bei 19,5 $. Unser Kursziel auf mittelfrsitige Sicht liegt im Bereich von 10-12 $.

© Godmode-Trader.de
na sicherlich gehörte bei den hedgschern
long/short bea zu den shortpositionen, daß ihr aber so
knallhart seid und eure short bis 12 ziehen wollt
hätte ich nicht gedacht. meine shorts sind in der nähe von 15 zu ende.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.