Index handel - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 09.08.01 20:10:01 von
neuester Beitrag 12.08.01 11:39:13 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
09.08.01 20:10:01
hallo,
kann ich statt Aktien auch mit einem Index handeln,zb.Dax?
oder kann ich mit dem Index nur Optionen handeln,(Futures?)
danke,claudi
Avatar
09.08.01 20:19:32
gib mal Indexzertifikat in die Board-Suchfunktion ein

CHB1
Avatar
09.08.01 21:10:41
alle Klarheit beseitigt ;-)

wenn einer sagt,daß er Dax oder S&P intraday handelt,sind Futures gemeint?
gruß claudi
Avatar
09.08.01 21:23:36
das kann dir nur der sagen, der das gesagt hat...;)

CHB1
Avatar
09.08.01 22:30:24
hi claudi

in deutschland gibt es keine indexaktie.

in den usa jedoch kannst du den dow, den nasdaq 100 und auch den s&p500 mit indexaktien handeln. diese laufen wie der index. bauen weder aufgeld ab- noch auf und sind somit sehr fair für den trader handelbar. du kaufst und verkaufst sie wie jede andere aktie, die umsätze sind gerade für den nasdaq100 extrem hoch (bis zu 80 millionen umsatz (in aktien) am tag).

das selbe funktioniert auch mit den futures, jedoch sind diese WESENTLICH risikoreicher!!! willst du schnellstens dein geld verlieren, mach ein futureskonto auf.

ansonsten bleib bei aktien. selbst hier zählt die masse der trader zu den verlierern.

happy trading
alex
http://www.topusmarket.com
Avatar
10.08.01 11:00:10
@metro

ein der indexaktie entsprechendes Instrument sind die Indextrackerfonds der indexchange-Familie.

Das Dax-Zertifikat (WKN 593393) bsw. wird mit einem Spread von max. 4 Cent auf Xetra gehandelt bei einer permanenten Orderstellung von 100.000 Stck. - das reicht normalerweise für Privatanlager <g>.

Weitere Infos auf www.indexchange.de
Avatar
10.08.01 11:27:24
ja ok, da hatte ich eine wissenslücke.

nur handle ich die us-indexaktien für 1 cent das stück und kann von diesem preis für die deutschen indexfunds nur träumen... zahle bei ib auch keine limitgebühren :-)

da kommt kein deutscher anbieter ran an den preis...

alex
http://www.topusmarket.com
Avatar
11.08.01 14:49:37
Hi metro,

deine Aussage "willst du schnell Geld verlieren, dann mache ein Futureskonto auf", woher hast du das her?

Wenn ich deiner Aussage folge, dann kann man beim Futureshandeln gar nicht gewinnen? Nur schnell das Geld verlieren? Der QQQ z.B. hat vielleicht nicht das gleiche Risiko wie ein E-Mini-Nasdaq Future, aber dafür hat man auch nicht die gleiche Chance. Wenn ich nur einen Punkt mitnehme, habe ich beim Future schon Gewinn gemacht.

Ich würde es mir nicht so einfach machen mit solchen Aussagen!! Solche Aussagen müssen untermauert werden.

Wichtig bei jedem Trading ist ein Riskmanagement, Moneymanagement, ein funktionierendes Handelssystem, Lernen aus eigenen Fehlern und vor allem seine menschlichen Gefühle so weit es geht in Zaum zu halten. Das Handelssystem sollte so einfach wie möglich sein, um nicht unnötige Zweifel aufkommen zu lassen.

Ich stimme dir zu, wenn du sagst, die breite Masse verliert an der Börse Geld. Die breite Masse haben aber auch nicht die richtige Einstellung für dieses Geschäft. Ob nun Aktien, Indexaktien, Optionsscheine, Optionen oder Futures etc. man sollte dies alles als Geschäft betreiben.

Und so nebenbei nur mal ein bischen das ganze anschauen ist nun mal nicht das ganze führen wie ein Geschäft!! Ich persönlich kenne manche Bewegungen des Nas-Futures aus dem Eff-Eff, und das habe ich mir nicht durch ein paar Stunden beigebracht.

GANZ WICHTIG:

EIN ANFÄNGER, WENN ER SPÄTER FUTURES HANDELN MÖCHTE, SOLLTE
UNBEDINGT ZUERST MAL DIE INDEXAKTIE DAZU HANDELN. FÜR DEN NASDAQ FUTURE DEN QQQ. DIES ÜBER EINIGE MONATE HINWEG UND DABEI SOLLTE EIN PLUS RAUSSPRINGEN. NEBENBEI GIBT ES AUCH NOCH EIN DEMO BEI EINIGEN BROKERN, WO MAN DEN FUTURESHANDEL PROBIEREN KANN, OHNE GELDEINSATZ.

Danach sollte man den E-Mini-Nasdaq oder E-Mini-S&P handeln. In Europa den Stoxx oder den Bund-Future, wobei ich dies von etlichen Futurestradern bestätigt bekam.

Dabei sollte man aber nicht vergessen, das wenn Geld im Spiel ist, die menschlichen Gefühle Angst und Gier zum Tragen kommen und man am Anfang doch erhebliche Verluste erleiden kann. Deshalb sollte man am Anfang nicht mit zu wenig Kapital beginnen. Minimum für E-MiniS&P und E-Mini-Nasdaq Future sind meines Erachtens 10000$ für Trader welche schon große Erfahrung haben, für andere 20000$. Man sollte auch nur mit einem Kontrakt beginnen.

Ciao
jgl
Avatar
11.08.01 21:13:21
hi jgl.

deine meinung trifft den nagel auf den kopf. genau so meine ich es.

mit meiner aussage: "willst du schnellstens dein geld verlieren, mach ein futureskonto auf. "
meine ich natürlich die anfänger.
ich war ne weile bei einem broker. ich weiss von was ich rede.
und kann eben deinen ausführungen nur zustimmen. dem gibts nichts hinzuzufügen.

happy trading
alex
http://www.topusmarket.com
Avatar
12.08.01 01:12:12
Hi Metro,

da liegen wir gar nicht so weit auseinander!! Ich habe es mir gleich gedacht!!

Man kann vielleicht nicht genauso schnell wie bei Futures bei Aktien bankrott erleiden, dennoch möchte ich manche Konten nicht sehen, die nahezu Totalverlust mit den Aktien erlitten haben. Manche haben sich auch noch auf Ihre Aktien Kredit aufgenommen und haben jetzt gewaltige Schulden. Ex-Millionäre, die jetzt Millionärsschuldner sind. Das wäre bei einem guten Broker nicht passiert, ist meine Überzeugung.

Von planlosem Futuretrading wie schon oben geschrieben halte ich nichts und kann nur abraten.

Ciao
jgl
Avatar
12.08.01 01:18:56
@Metro:

da hab ich noch eine Kleinigkeit vergessen! Vor einiger Zeit hatte ich auch noch gesagt, mit Futures verbrennt man am schnellsten Geld usw.

Ich habe wie du siehst meine Meinung hierüber komplett geändert, habe aber auch Vorgaben gegeben, die die meisten nicht und wahrscheinlich nie erfüllen werden.

Ciao
jgl
Avatar
12.08.01 11:39:13
"jetztgehtslos" ist zuzustimmen.

wie überall im leben hängt der angestrebte erfolg u. a. von selbstdisziplin, sachkenntnis und einer gewissen routine ab.

die Chicago Mercantile Exchange ( www.cme.com ) bietet ebenso wie z. b. Jack Carl ( www.jackcarl.com ) & Lind-waldock ( www.lind-waldock.com ) - unter trader´s tools - paper-trading an, das ich für unbedingt erforderlich halte, um sich einigermaßen mit den eigentümlichkeiten des terminhandels vertraut zu machen.

außerdem empfiehlt sich m. e. die beschränkung auf einige wenige besonders liquide märkte wie z. b. den NQ, um nicht von anfang an wegen des frustierenden erlebnisses des ständigen ausgestoppt-werdens die lust ( und das startkapital ) zu verlieren.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.