Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,12 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,34 % Öl (Brent)+0,43 %

DGAP-Ad hoc: Fabasoft AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: AT0000785407 | WKN: 922985
18,550
13.08.19
Quotrix Düsseldorf
+0,54 %
+0,100 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Die Fabasoft AG gibt die vorläufigen (untestierten) 3-Monatszahlen (1.4.2001 bis 30.6.2001) für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 bekannt: - Umsatzerlöse (EUR 1,941 Mio.) und Betriebsleistung (EUR 2,215 Mio.) ca. auf Vorjahresniveau - Entsprechend der strategischen Ausrichtung des Unternehmens stammt das Neugeschäft praktisch ausschliesslich aus der Electronic Government Produktlinie - Verbesserung von EBIT und EGT verglichen mit den 3-Monatszahlen des Vorjahres trotz ausserordentlichem bilanztechnischem Aufwand aus der Wertberichtigung von Forderungen an die Prodacta-Gruppe - Liquide Mittel auf rund EUR 11,5 Mio. angestiegen Das 1. Geschäftsjahresquartal 2001/2002 der Fabasoft AG weist eine konsolidierte Betriebsleistung von EUR 2,215 Mio. (EUR 2,241 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres) aus. Die Umsatzerlöse betrugen EUR 1,941 Mio. (EUR 1,972 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Das in diesen Umsatzerlösen enthaltene Neuproduktgeschäft konnte fast vollständig über die Electronic Government Produktlinie erzielt werden, auf welche sich die Fabasoft AG strategisch fokussiert hat. Das EBIT des abgelaufenen Quartals konnte von EUR -1,218 Mio. (3-Monatszahlen 2000/2001) auf EUR -0,899 Mio. per 30.6.2001 verbessert werden. In diesem Ergebnis ist bereits enthalten, dass die Fabasoft AG aufgrund der Eröffnung des vorläufigen Insolvenzverfahrens der Prodacta AG (Ettlingen, D) und ihrer 100%igen Tochtergesellschaft Prodacta Systemhaus GmbH vom 2. August 2001 entschieden hat, für die ausstehenden Forderungen in Höhe von EUR 0,982 Mio. umfassende bilanztechnische Vorkehrungen zu treffen: Diese offenen Forderungen wurden um EUR 0,801 Mio. auf EUR 0,181 Mio. wertberichtigt. Ohne diese ergebniswirksame bilanztechnische Maßnahme hätte das EBIT für das 1. Quartal 2001/2002 TEUR -98 betragen und ein positives EGT in Höhe von TEUR 11 ausgewiesen werden können. Die liquiden Mittel des Fabasoft-Konzerns sind im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 - vorwiegend aufgrund eines positiven Cash flows aus der Betriebstätigkeit - von rd. EUR 9,4 Mio. zum 31.3.2001 auf rd. EUR 11,5 Mio. zum 30.6.2001 angestiegen. Fabasoft AG (WKN 922985; Bloomberg Code FAA NM; Reuters Code FAAS.DE). Linz/Puchenau, 9. August 2001, Weitere Informationen: Leopold Bauernfeind E-Mail: Leopold.Bauernfeind@fabasoft.com, Telefon: +43732222561

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 09.08.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 922985; Index: Notiert: Neuer Markt Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart

092052 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),20:54 09.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.