Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

PopNet muss Geschäftsziele nach unten korrigieren. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Internetdienstleister PopNet konnte sich im vergangenen halben Jahr nicht der herrschende konjunkturellen Rezession entziehen. So begründet das Unternehmen in seinen Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2001 seine bislang schwachen Ergebnisse.

Bei einem erwirtschafteten Gesamtumsatz von 19,87 Mio. Euro beträgt der Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 3,94 Mio. Euro, daraus ergibt sich ein Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 6,75 Mio. Euro. Das Unternehmen reagiert auf die Zahlen mit der Anpassung der Geschäftsziele für das Jahr 2001. Statt von bislang 51,3 Mio. Euro Gesamtumsatz geht man nun von 43,9 Mio. Euro aus.

Die insgesamt bessere Auftragssituation für das dritte Quartal, in der unter anderem Großaufträge für EADS, den Neckermann Versand und T-Nova realisiert werden sollen, lässt aber auf eine Erholung der Umsatzsituation hoffen.

Autor: Gerrit Nawracala (© wallstreet:online AG),09:24 14.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.