wallstreet:online
40,80EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX-1,06 % EUR/USD-0,05 % Gold+1,14 % Öl (Brent)0,00 %

Pacific Internet - Die Zahlen sind da - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Pacnet auf Kurs

Negativ: Weiterhin Verluste (aber im Rahmen)
Positiv: Endlich mal wieder Umsatzsteigerung von 37%

Fazit: Abwarten und teetrinken


---------------------------------------------------------

PacNet Q2 net loss widens on year


SINGAPORE, Aug 14 - Singapore-based Internet service provider Pacific Internet Ltd said on Tuesday it posted a second quarter net loss of US$3.1 million, compared to a loss of US$2.9 million a year ago.

PacNet reported a net loss of S$6.0 million in its three months to March 31.

``The main reason for that slight widening is actually due to the writedown of assets of US$1.8 million,`` group finance director Nancy Tan said during a conference call, adding that these were telephony assets used for its international direct dial business (IDD).

``The IDD market is highly marginalised with a lot of competitors...a more efficient way perhaps is for us to partner with another teleco to offer the service, so as such we decided to write-out the assets,`` president and chief executive officer Tan Tong Hai said.

He declined to reveal specific details about its partner.

Net revenues rose 37 percent to US$20 million for the three months to June 30, due mainly to a strong take-up rate for its corporate broadband service in the region, specifically in Singapore, Hong Kong and Australia.

The firm, which posted a net cash surplus of US$1.3 million on year, was on track to reach profitability by the end of next year, Tan said.

PacNet`s shares closed at US$2.75 on Monday in New York.
Hallo Ocke,

mir fehlt jede Phantasie bei Pacnet.
Die Zahlen sind im Rahmen der Erwartungen.
Schlimm, ich habe den Eindruck IR hat sich noch verschlechtert, auch wenn ich das gar nicht mehr für möglich hielt.
Seit vielen Monaten keine einzige Pressemitteilung von Bedeutung.
Die Hoffnungen, die ich an den neuen CEO geknüpft habe, haben sich mehr als zerschlagen.
Pacnet verkommt m.E. zur völligen Bedeutungslosigkeit.
Wenn die Übernahme durch Singtel geklappt hätte, schade...

Ohne Partner hat Pacnet kaum noch eine Zukunft.
Vielleicht schaffen sie tatsächlich nächstes Jahr wieder ein leicht positives Ergebnis, aber wie man mit diesem Management wirklich Geld verdienen kann, ist mir ein Rätsel.

Gruß CHW
14.08.2001 13:10:00: Pacific Internet verkündet Quartalsergebnis

Der Internet Service Provider aus Singapur Pacific Internet, früher auch oft als Asien`s AOL bezeichnet, verkündet im zweiten Quartal einen Verlust von $3,1 Mio. nach $2,9 Mio. im Vorjahresquartal. Der Nettoverlust im Vorquartal betrug $6,0 Millionen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 37% auf $20 Mio., da der Breitbandservice des Unternehmens vermehrt Kunden Gewinnen konnte.

© BörseGo
Pacific Internet reports second quarter 2001 financial results with revenues up by 23.5% and EBITDA more than triple the first quarter
-- On track to return to profitability -- Growth in corporate revenue -- Partnerships to achieve continued growth
SINGAPORE--(BUSINESS WIRE)--Aug. 14, 2001-- Asia`s leading Internet service provider (ISP), Pacific Internet Limited (NASDAQ: PCNTF - news), today announced its financial results for the second quarter ended June 30, 2001.


Table 1: Summary of operating results

Group 2Q01 1Q01 2Q00
(in millions) US$ US$ US$

Net Revenues 20.0 16.4 14.6
EBITDA 2.1 0.6 (0.3)
Net income before stock based compensation
and acquisition-related costs before
write-down of assets 0.13 (1.5) (1.5)
Net income before stock based compensation
and acquisition-related costs after
write-down of assets (1.7) (1.5) (1.5)
Net income (3.1) (3.3) (2.9)

For convenience, Singapore dollar amounts have been translated
into US dollar amounts at the exchange rate of S$1.8225 to US$1.00.

Figure 1: EBITDA Growth

Q2 2000 Q3 2000 Q4 2000 Q1 2001 Q2 2001
EBITDA (US$mn) -0.31 -1.47 0.57 0.60 2.15

-- Total revenues grew to US$20 million, up 23.5% from US$16.4

million in the first quarter of 2001 and 37% from US$14.6 million

in the same period last year.

-- Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization

(EBITDA) more than tripled to US$2.1 million, up from US$0.6
million in first quarter 2001. This is the third consecutive

quarter since the fourth quarter of 2000 that the company has

continued on a positive and growing EBITDA trend as shown in

Figure 1.

-- The net income for the quarter, before stock-based compensation

costs, goodwill amortization and write-down of fixed assets, was

US$0.13 million, a significant improvement compared to a loss of

US$1.5mil in the last quarter

-- Year to date we have recorded a net cash surplus of US$1.3million.

-- Total subscriber base for dial-up, ISDN, leased lines and

broadband was approximately 387,000 across six countries, up by

13.8% from approximately 340,000 in June 2000. The most

significant growth came from broadband subscriber numbers, which

doubled from about 4,400 in first quarter 2001 to reach almost

9,000 this quarter.

On track to return to profitability

``With improving results quarter by quarter, Pacific Internet is on track in its plan to reach profitability by the end of next year. Despite the economic slowdown affecting the region, we have now achieved three consecutive quarters of EBITDA growth and three consecutive quarters of reduction in net loss,`` said Mr. Ko Kheng Hwa, Chairman of Pacific Internet.

``Moving forward the Group will continue to pursue its strategy of growing its broadband services, corporate customers, end-to-end Internet solutions and e-business``, added Mr. Ko.

Growth in corporate revenue

The Group`s focus on corporate revenue streams has seen revenue increase in this area by 27.8% - a marked increase from the first quarter 2001. This growth was primarily due to the rapid take-up rate of our corporate broadband service in the region, specifically in Singapore, Hong Kong and Australia.

``From our pool of over 3,000 leased line customers across the region, we have identified our top 100 corporate customers with whom we are building long-term relationships. To these customers, we provide regional reach with local support. They, in turn, provide our corporate sales team with a ready pool of blue-chip corporate accounts to up-sell our value-added services, allowing us to rapidly increase our corporate revenue,`` said Mr. Tan Tong Hai, President and CEO of Pacific Internet.

We have already seen some success with our e-services arm, Pacfusion. They have won a number of tenders to provide e-services to the Singapore Government and its statutory boards. They are also working on projects for MNCs as well as other Small and Medium Enterprises (SMEs).

The Group has scaled down its direct telecommunications operations and will instead seek strategic partnerships with telecommunications service providers to leverage on their infrastructure investment. Accordingly, in this quarter the Group has written down the fixed assets related to the provision of the telecommunications service.

Partnership to achieve continued growth

The growth of Pacific Internet will be fuelled by customer partnerships. Mr. Tan said, ``Whoever uses our Internet services, be it a vendor, home-user or a small or large enterprise, is our customer. Our role is to help our customers use the net to reach their customers. We want to extend this relationship beyond that of a vendor to that of a partner. This binding relationship will form the basis of sustainable revenue growth.``
Hallo PacNetianer !


Mal ehrlich.

Die Zahlen sind nicht berauschend, sie wurde in diesem Rahmen erwartet.
Das Wachstum von 37 % ist ebenfalls nicht der Hammer, erscheint jedoch solide.

Ich vermisse jedoch Angaben zu den neu gewonnenen Kunden und der absoluten Kundenanzahl.


Wir sollten uns jedoch bewußt sein, daß

1.) ISP weltweit momentan nicht sonderlich gefragt sind

2.) die Telekombrache im Keller ist und sich das auf die ISP auswirkt


3.) PacNet seinen Boden gefunden hat und es wohl keine Gründe mehr gibt weiter zu fallen. Sonst wäre der Kurs
bereits noch tiefer.

4.) niemand seine PacNet-Aktien verkaufen will, ich hatte Probleme welche zu kriegen.

5.) die Umsätze derzeit sehr niedrig sind und bei geringen Umsätzen den Kurs beeinflussen, der somit leicht
nach unten manipuliert werden kann.

6.) die Fonds derzeit keine Zuflüsse haben, institutionelle Anleger halten sich auch wegen der Urlaubszeit zurück.

7.) es der Konkurrenz nicht besser geht !

8.) die geplatzte Fusion auch ein positives hat: Es kann sich in Zukunft ein lukrativerer Zusammenschluß ergeben.

9.) Hutchinson-Wampoa riesige Aktienpakete von westlichen Telekomwerten verkauft hat. Das Geld könnte jetzt
in Asien investiert werden, da dort das Wachstum stattfindet. Auch andere Großanleger sind aus westlichen
Telekom/Internetwerten ausgestiegen.

10.) Asiaten vermarkten sich nicht so aggressiv wie „die aus dem Abendland“. Wir verstehen das nicht so recht wegen unserer anderen Kultur.

11.) ein Wachstum im Stillen mit positiver Überraschung ist gesünder als ein Wachstum a la Neuer Markt

12.) zur Beurteilung des Managements man mehr über das Agieren in den jeweiligen asiatischen Staaten wissen müßte. Nur: darüber berichtet unsere Presse nicht. Läßt hingegen Ron Sommer einen Pups....dann aber !

13.) der Markt in Europa sich langsam bereinigt und ISP in Zukunft Geld verdienen werden. In Asien wird das nicht anders werden. Dort läuft noch der Verdrängungsprozeß in einigen Ländern, in anderen noch nicht.

14.) es viele Berichte in den letzten Jahren über das Wachstum des Internets bei uns gab. Über Asien redete
kaum jemand den Institutionellen. Erst wenn die sich dort positioniert haben wird die Werbetrommel gerührt und die Kurse nach oben getrieben. Das kennen wir doch zwischenzeitlich.

15.) westliche ISP sich bereits wieder aus Asien zurückgezogen haben.

16.) wenn Ende 2002 schwarze Zahlen geschrieben werden, sich der Kurs vervielfachen dürfte. Spätestens dann. Vielleicht werde ich bis dahin übers Verkaufen nachdenken. Vielleicht auch nicht.
Aber wenn, dann Steuerfrei, Dank rechtzeitigem Kauf. Bei einem durchschnittlichen Einstandspreis
von 10 Euro könnte auch eine stolze Rendite winken.


Diese Gründe lassen mich weiterhin auf PacNet vertrauen. Ich sehe den Wert eben als Langfristanlage.
Zum Zocken gibt es natürlich bessere Werte.

Doch Pacnet in Zukunft wachsen zu sehen macht sicherlich auch Spaß !


Chartdeuter
Moin Cartdeuter,

..genau...deshalb hast du von mir zu 3,05 auch keine bekommen :)

Ein Immer noch :cool: es

ES
Die Zahlen sprechen für PCNTF. In
den U.S.A auf 2,80 $ gestiegen.





Press Release
Date : Aug 14 2001 12:00:00:000PM

Pacific Internet reports second quarter

Singapore, (Tuesday, August 14, 2001) -
On track to return to profitability
Growth in corporate revenue
Partnerships to achieve continued growth
SINGAPORE (Tuesday, August 14, 2001) - Asia`s leading Internet service provider (ISP), Pacific Internet Limited (NASDAQ: PCNTF), today announced its financial results for the second quarter ended June 30, 2001.


Table 1: Summary of operating results
Group 2Q01 1Q01 2Q00
(in millions) US$ US$ US$
Net Revenues 20.0 16.4 14.6
EBITDA 2.1 0.6 (0.3)
Net income before stock based compensation and acquisition-related costs before write-down of assets 0.13 (1.5) (1.5)
Net income before stock based compensation and acquisition-related costs after write-down of assets (1.7) (1.5) (1.5)
Net income (3.1) (3.3) (2.9)

For convenience, Singapore dollar amounts have been translated into US dollar amounts at the exchange rate of S$1.8225 to US$1.00.

Figure 1: EBITDA Growth


Total revenues grew to US$20 million, up 23.5% from US$16.4 million in the first quarter of 2001 and 37% from US$14.6 million in the same period last year.
Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization (EBITDA) more than tripled to US$2.1 million, up from US$0.6 million in first quarter 2001. This is the third consecutive quarter since the fourth quarter of 2000 that the company has continued on a positive and growing EBITDA trend as shown in Figure 1.
The net income for the quarter, before stock-based compensation costs, goodwill amortization and write-down of fixed assets, was US$0.13 million, a significant improvement compared to a loss of US$1.5mil in the last quarter
Year to date we have recorded a net cash surplus of US$1.3million.
Total subscriber base for dial-up, ISDN, leased lines and broadband was approximately 387,000 across six countries, up by 13.8% from approximately 340,000 in June 2000. The most significant growth came from broadband subscriber numbers, which doubled from about 4,400 in first quarter 2001 to reach almost 9,000 this quarter.

On track to return to profitability
@chartdeuter
Mit der Auflistung der von Dir genannten Punkte hast Du 100% ins Schwarze getroffen.
In der Tat müßten gerade in Asien die Wachstumsraten und damit auch die vorprogrammierten Kurssteigerungen langfristig exorbitant sein.
Was mich stört, es sind alles keine Pacnet spezifischen Punkte.
Auch wenn ich Pacnet zugestehe, dass sie es wahrlich nicht einfach haben, ich halte das Management für diletantisch.
Wäre ich mehr vom Management überzeugt, würde ich diese Kurse nutzen, eine sehr große Position aufzutrauen.
So zögere ich, weil mir die Identifikation mit dem Unternehmen fehlt.
Auf sämtliche Anfragen an IR habe ich im letzten Jahr keine Antwort erhalten.
Für mich ist das enttäuschend.
Gruß
CHW
Phantasie hat die aktie durch ihre reiseagentur und dem breitbandangebot auch der Name pac. internet dürfte einen gewissen wert darstellen . mfg
Hallo liebe Pacnet Fans,
könnt Ihr mir mal erklären, wie Pacnet bei einem EBITDA von 2.1 Mio$ auf einen Verlust von 3.1 Mio$ kommt? Wo ist da die Differenz geblieben? Sind das alles die "Interests, Taxes, Depreciations und Amortizations"? Das kann doch nicht sein.

Wäre dankbar für eine kompetente Antwort.

Gruß r2d2
Aufwachen!!!!!!!!!!

5 Mio$ Differenz zwischen 2.1 Mio$ EBITDA und 3.1 Mio$ Verlust! Das sind 25% der Revenues!
Ich verlier bald jede Hoffnung in Pacnet. Wer reicht mir einen Strohhalm?

r2d2
Hallo PacNetianer !

Die ersten wachen auf !

Ich werde das Sommerloch nutzen und noch ein paar Aktien abstauben.Bei dem lächerlichen Kurs um die 3 Euro !!

Schaut mal, was ich gefunden habe:

20.08.2001 Pacific Internet einsteigen
- Der Anlegerbrief -

Die Analysten von "Der Anlegerbrief" raten zum langfristigen Kauf der Aktien von Pacific Internet (WKN 918895).

Hohe Zuwächse bei finanzkräftigen Kunden hätten im zweiten Quartal 2001 ein Umsatzwachstum von 37 Prozent ermöglicht. Das EBITDA habe deshalb das dritte Quartal hintereinander gesteigert werden können und habe einen explosionsartigen Anstieg um 258 Prozent verzeichnet. Damit rücke das Unternehmen seinem Ziel einen großen Schritt näher, bis Ende 2002 schwarze Zahlen zu schreiben. Da die Kurse des größten asiatischen ISP-Unternehmens künstlich nach unten manipuliert worden seien, würden die Experten damit rechnen, dass spätestens zum Break-Even im Jahr 2002 ein massiver Kursanstieg einsetze.

Kurse bis zu 2,80 US-Dollar sollten deshalb grundsätzlich zum Einstieg genutzt werden, so die Börsenkenner von "Der Anlegerbrief".
"Da die Kurse des größten asiatischen ISP-Unternehmens künstlich nach unten manipuliert worden seien ..."

Coole These


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.