Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,42 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-0,41 %

Gedichtgericht (metabox - the one and only) - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wer sieht mit Augen diesen Wahn
Kann mit Gehirn ihn dann verstahn?
Nun Freunde – ich bins nicht!
Drum rufe auf ich zum Gericht,
Das kommen wird ganz unverzüglich
Mit Spass und Freude hochvergnüglich.

Gedichtet wurde, auch verflacht, (Thread: Nehmt mich beim Wort !)
So manches Wort, doch mit Bedacht,
Lasst hier uns nun zu Werke geh’n.
Stößt auch so manches Übel auf
Und windet sich, um zu verstehn,
Dann Freunde – nehmt auch dies in Kauf!

Wir wollen sehen, was es bringt,
Wenn Rufendes nach Schuld erklingt!
Wir wollen hören, wo es klingt,
Wenn Bares in der Kasse stinkt!
Suchen Wölfe schon nach Lämmern,
Während unsre Tasten hämmern?

Ein wahrer Schwall wird hier erzeugt,
Der unter sich die Wahrheit beugt.
Lange ward kein Wort gesprochen,
Welches sich nicht doch verkrochen,
Und heraus kommt nun zu rächen
Sich und eignes Widersprechen.

Bleibt mir fern ihr Rächer, Räuber,
‚Stiere‘, Wirklichkeitszerstäuber!
Tut euch bitte den Gefallen
Und mir selbst – uns allen, allen!
Sprecht, was liegt euch auf der Zunge,
Auf der Lauer, auf dem Sprunge!

Nur damit in spät‘ren Tagen
Man wird sagen können, sagen:
Hier sind Menschen, die nicht trachten,
Danach andre zu verachten,
Was aus jenen sprach und spricht,
Verhalf der Wahrheit Schein – zum Licht!
Wenn dies Dein eigen Verslein war
dann ich mein Hütlein zieh, für wahr
Was willst Du an der Börse, sprich
wenn Verse glücklich machen Dich?

Talent, das hat man mir gesagt
wird aller Ortens stets vertagt
Du bist so gut, Du bist so schlecht!
zu allerletzt weisst Du nicht Recht

Was

könnt` ich nur in meinem Leben
geben all den armen Seelen
Doch, da dreh ich mich im Kreis
denn, mir schwant dass ich nichts weiss.

:)
was ich an der Börse will?
lachend höre ich mich schrill!
was andres ist denn Handeln,
als in der Welt zu wandeln?
nicht wissend, was kommt Morgen:
ein Tag, randvoll mit Sorgen?
nicht wissend, was war Gestern:
Ein Tag mit viel Geschwistern!

berechtigt deine Frage dröhnt,
das Schicksal hier mich schwer verhöhnt,
verhöhne du mich nicht dazu -
mit Versen, die du schreibst im Nu;
Gleiches will jetzt ich dich fragen,
sieh, die Antwort ist zu tragen:
Nicht nur hier, auch überm Teiche
will ein jeder nur das Gleiche!
es brechen ein die Indizes,
Verkäufer machen kein Gewes`,
hauen raus den Dreck des Marktes
angesichts des Herzinfarktes,

der Broker, Analysten sucht,
die dem Gelde sich verflucht -
erst wenn diese überwunden
ist ein Boden hier gefunden.

es fallen tief die Indizes -
sie fallen tief, so wahr ich les`
die dunkelroten Zahlen
und dazu die Höllenqualen,

die der Aktionär durchschreitet,
wenn sein Blick sich offen weitet -
sehend einen Rest der Welt:
ach wie traurig alles fällt!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.