Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,18 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,52 % Öl (Brent)+1,61 %

Die (Un-)wahrheit über DVN - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US25179M1036 | WKN: 925345 | Symbol: DY6
21,275
13:55:23
Lang & Schwarz
+1,10 %
+0,233 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Liebe DVN`ler

ich habe keinerlei Informationen was die mögliche Klageschrift beinhaltet, oder was nicht. Auch möchte ich hiermit keinerlei Stellungnahme für eine der beiden Parteien (DVN/ Petersen) beziehen. Ich habe auch überhaupt keine Ahnung, inwiefern Pertersen seine Verpflichtungen eingehalten hat. Ich möchte allerdings auf eine Aussage seitens DVN in ihrem letzten Quartalsbericht aufmerksam machen. " Für die Projektentwicklungs- und Verwaltungsaufwendungen der US-Beteiligung Red Cliff wurden vertragsgemäß Zahlungen vereinbart, die sich im ersten Quartal auf 2,7 Mio. Euro beliefen. Weiterhin war die Stellung eines bankbestätigten Letters of Credit (LC) in höhe von 5 Mio. US-Dollar vorgesehen. Die Liquiditätslage ließ lediglich die Stellung eines LC in Höhe von 3 Mio. US-Dollar zu." (Quelle: Quartalsbericht 01/2001, S. 3).

Anmerkung 1:

Mag sein, dass DVN ihren "direkten" Zahlungsverpflichtungen im 1. Quartal nachgekommen sind, nicht aber was den LC betrifft (3 statt 5 Mio. USD). LC = Anweisung an eine oder mehrere Banken, dem begünstigten Beträge bis zur im LC bezeichneten Höchstsumme innerhalb definierter fristen auszuzahlen, häufig nur gegen Übergabe bestimmter Dokumente/Urkunden.

Anmerkung 2:

Sollten im 2. Quartal ebenfalls Zahlungen vereinbart worden sein, möchte ich wissen woher DVN dieses Geld(Cash) haben sollte , nach dem extrem schlechten ersten Quartal wo rund 3 Mio. Euro verbrannt wurden und man vorher auch schon stark mit Liquiditätsproblemen zu kämpfen hatte.

Wish you good trades...
@freeyourmind

....

Sollten im 2. Quartal ebenfalls Zahlungen vereinbart worden sein, möchte ich wissen woher DVN dieses Geld(Cash) haben sollte , nach dem extrem schlechten ersten Quartal wo rund 3 Mio. Euro verbrannt wurden und man vorher auch schon stark mit Liquiditätsproblemen zu kämpfen hatte.

Wish you good trades...


Ja, mein Lieber, nur durch eiserne Sparsamkeit. So wurde der letzte Betriebsausflug der DVN ein Erfolg in Sachen, so finanzieren wir unsere nächsten Projekte.
Kann zur Nachahmung nur empfohlen werden

Reiseplanung:

Treffpunkt:
Montag an der A4.

Abfahrt:
09:30 Uhr per Anhalter in Richtung Nürnberg Hauptbahnhof.

Mittagessen:
Erbsensuppe bei der Bahnhofsmission,
Unkostenbeitrag:
"Suppe mit Erbsen" 0,80 DM
"Suppe ohne Erbsen" 0,40 DM

Vergnügen:
Wettfahrt auf der Rolltreppe bei Hertie,
(Dem Sieger spendiert die Geschäftsleitung 14 Tage Windsurfen in Acapulco - bei eigener Anreise und Unterkunft)

eine Stunde Schiffegucken am Main-Donau-Kanal

danach:
Folkloreabend im Asylantenheim mit anschließender Polonaise

bis zum Abendessen:
Open Air Konzert der Heilsarmee auf dem Bahnhofsvorplatz

Abendessen:
Betteln bei der Arbeiterwohlfahrt; gegen 20.00 Uhr Einnahme des erbettelten Essens

Rückfahrt:
21.30 Uhr gemeinsame Schwarzfahrt nach Hause


Die Geschäftsleitung erwartet das zahlreiche Erscheinen der Mitarbeiter!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.