DAX+0,19 % EUR/USD-0,34 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+1,74 %

DGAP-Ad hoc: november AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

november AG legt hohes Tempo vor november AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2001 (Erlangen, d. 22. August 2001). Die november AG hat sich im ersten Halbjahr 2001 planmäßig entwickelt. Die Tochterfirma PEQLAB Biotechnologie GmbH verzeichnete im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein weit über dem Plan liegendes Umsatzwachstum. Die Muttergesellschaft übertraf in ihren einzelnen Projekten durch schnelleres Erreichen höherer Entwicklungsstufen und den Ausbau von Kooperationen und Kontakten zu Entwicklungspartnern die Erwartungen.

Der Zeitraum vom 01.01.2001 bis 30.06.2001 war durch einen starken Umsatzanstieg der november Gruppe gekennzeichnet. Im Berichtszeitraum wurde ein Umsatz in Höhe von TDM 3.863 erzielt. Dies bedeutet einen Anstieg um ca. 211% im Vergleich zum Vorjahreswert von ca. TDM 1.244. In Übereinstimmungen zu den vorgelegten Unternehmensplanungen der Gesellschaft wurden die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in Höhe von TDM 4.772 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (TDM 2.528) erheblich gesteigert, die durchschnittliche Mitarbeiterzahl stieg hierzu korrespondierend auf 86 (Vorjahr: 54 Mitarbeitern). Die Liquiditätsausstattung der november AG ist mit einer Gesamtliquidität zum 30.06.2001 von insgesamt ca. DM 54,8 Mio. (31.12.2000: DM 68,6 Mio.) als sehr gut einzustufen. Dies entspricht einem Betrag von ca. DM 8,34 je Aktie. Der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum höhere Periodenkonzernfehlbetrag von TDM 5.485 (Vorjahr: TDM 3.860) verdeutlicht die nochmals ausgeweiteten Aktivitäten der november-Gruppe, die in ihren einzelnen Projekten weit vor dem Zeitplan liegt. Dadurch werden die vorhandenen Produkte und Technologien schnellstmöglich zur Marktreife geführt und neue Technologien zusammen mit Kooperationspartnern entwickelt. Der Fehlbetrag des Unternehmens wird auf neue Rechnung vorgetragen und erhöht den Bilanzverlust zum 30.06.2001 auf TDM 21.783 (31.12.2000 TDM 16.298). Das Ergebnis pro Aktie lag bei DM -0,84 (EPS und DVFA/SG) bei einem Vorjahreswert von DM -0,75. Kontakt: november AG Christian Fenner, Investor Relations Tel.: 09131/750 88 870 Fax: 09131/750 88 899 fenner@november.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 22.08.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 676290; Index: Notiert: Neuer Markt Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Stuttgart

220801 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),08:05 22.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.