DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

Elsa legt Zahlen für das zweite Quartal vor - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005073605 | WKN: 507360

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Elsa-Konzern, ein Anbieter von Netzwerklösungen, hat im zweiten Quartal 2001 einen um vier Prozent niedrigeren Umsatz von 69.9 Mio. Euro nach 72,98 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum erwirtschaftet. Damit beträgt der Gesamtumsatz im ersten Halbjahr 150,72 Mio. Euro. Das Bruttoergebnis vom Umsatz sinkt im Vergleich zum Vorjahr von 20,05 Mio. Euro auf 13,11 Mio. Euro und damit im Halbjahr auf 29,48 Mio. Euro.

Elsa erzielt im zweiten Quartal einen Verlust vor Steuern und Zinsen von 4.03 Mio. Euro nach einem positiven Ebit von 0,83 Mio. Euro im Vergleichszeitraum. Das Ebit für das erste Halbjahr beträgt somit minus 4,74 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Minderheitenanteilen beläuft sich auf minus 3,4 Mio. Euro nach minus 2,16 Mio. Euro im Vorjahr, im ersten Halbjahr 2001 summiert sich der Verlust vor Minderheitenanteilen auf 4,32 Mio. Euro.

Bei einem Jahresfehlbetrag im zweiten Quartal von 3,07 Mio. Euro errechnet sich ein Ergebnis pro Aktie von minus 0,29 Euro, im Vergleichsquartal lag das Ergebnis mit minus 0,2 Euro bei einem Fehlbetrag von 2,14 Mio. Euro noch etwas höher. Für das gesamte Halbjahr ergibt der Fehlbetrag von 4,39 Mio. Euro ein Ergebnis pro Aktie von minus 0,41 Euro.

Elsa erwartet im zweiten Halbjahr eine Wiederbelebung des Marktes und nutzt die ruhigere Marktphase zur internen Restrukturierung, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Das etwas schwächere Quartalsergebnis erklärt das Unternehmen zudem mit der auch im Vorjahr zu beobachtenden branchenüblichen Saisonalität.

Autor: Gerrit Nawracala (© wallstreet:online AG),13:05 22.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.