DAX+0,36 % EUR/USD-0,35 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+1,63 %

Intertainment und Advanced Medien!? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006223605 | WKN: 622360 | Symbol: ITN
0,440
08:09:26
Hamburg
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Da bis jetz noch keine offizielle Meldung vorliegt - ich aber nicht weiss was ich davon halten soll, muss ich das doch jetzt mal loswerden:

Als Intertainment-Aktionär erhält man ja wenigstens ab und zu mal ne Info-Mail. Am 10.08 erreichte mich aber folgende:

Advanced Medien AG - Newsletter 2/2001

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

auch heute möchten wir Sie mit unserem Newsletter über einige Ereignisse im Geschäftsverlauf der Advanced Medien AG informieren.
Sie können diesen unter der adresse:

http://www.advanced-medien.de/download/advanced_newsletter_0…

von unser Internetseite abrufen.

Viel Spass beim Lesen, mit freundlichen Gruessen

Advanced Medien AG, Susanne Rehm/IR


Falls Sie unseren Service nicht mehr wuenschen, koennen
Sie sich unter folgender Adresse abmelden:
http://www.intertainment.de/cgi-bin/abmelden.pl?

Dummerweise bin ich aber nie Aktionär von Advanced gewesen! Und wieso soll ich diesen Mailservice bei INTERTAINMENT!! abmelden. Haben die Daten geklaut oder schon probehalber vor einer Fusion mal die Aktionärsdaten ausgetauscht und die Systemkompatibilität getestet - und dabei hat man übersehen alles wieder zu korrigieren?
Offenbar hat niemand von Euch die gleiche Mail gekriegt - sonst hättet Ihr sicher mal reagiert. Oder ist das etwa normal?? Also ich glaube nicht. Da ist doch irgendwas im Busch.
Für deinen ersten Beitrag nicht schlecht *g*


Kurzportrait

Die Intertainment AG erwirbt amerikanische
und internationale Filmrechte, die sie in
Deutschland und Europa lizenziert. Ende 1998
besaß das Unternehmen die Rechte an 120
Filmen.


Intertainment AG
Widenmayerstrasse 49 -
- D-80538 MÜNCHEN
Geschäftsfeld:

Intertainment hat sich darauf spezialisiert, kommerziell interessante Filmrechte
zu erwerben und an Kinoverleiher, Video- Label und TV- Sender in seinem
Heimatmarkt Deutschland sowie allen anderen Ländern Europas (einschl.
Osteuropa) zu vermarkten.

Zu den Kunden gehören die wichtigsten Medienunternehmen.

Beschaffungsmarkt:

Amerikanische Produktionen sind weltweit besonders gefragt. Der Welthandel
mit Lizenzen für amerikanische Spielfilme hat sich allein in den letzten 10
Jahren mehr als verdoppelt (von 9,0 Mrd. US-$ auf 21,2 Mrd. US-$).

Die Einnahmen von US-amerikanischen Unternehmen aus der Kino-, Video-
und Fernsehauswertung in der EU haben sich von 4,6 Mrd. US-$ im Jahr 1993
auf 6,2 Mrd. US-$ in 1996 gesteigert. Das entspricht einer jährlichen
Wachstumsrate von 10 %.

Der Weltmarkt für Filmlizenzen wird heute von bekannten Majors (den großen
amerikanischen Studios) und einer Vielzahl von lndependents dominiert, Die
Majors - Columbia Tristar, Disney, Dreamworks, MGM, Paramount, Twentieth
Century Fox, Universal und Wamer- vermarkten ihre eigenen Filme im Kino-
und im Videobereich weltweit selbst. Im Fernsehen lizensieren sie die Rechte
an nationale TV-Sender in den jeweiligen Territorien.

Die Hälfte der amerikanischen Spielfilm-Produktion wird von den lndependents
abgedeckt. lndependents sind studio-unabhängige Spielfilm-Produzenten, die -
im Gegensatz zu den Majors - nicht über eigene Vertriebskanäle verfügen. Sie
arbeiten weltweit mit Partnern zusammen, denen sie die Rechte an ihren
Filmen verkaufen. Internationale oder nationale Händler, wie z.B. Intertainment,
garantieren den Vertrieb in den jeweiligen Territorien.

Filmeinkauf:

Intertainment erwirbt die Gesamtrechte eines Filmes hauptsächlich bereits vor
Drehbeginn.

Der Erwerb der Filmrechte kann auf unterschiedliche Arten geschehen (erwerb
gegen Lizenzgebühr, Co- Produktion usw.)

Das Vermarktungspotential eines Films wird aufgrund der Kenntnis des
Drehbuchs, des Track-Records des Regisseurs, der Zugkraft der Stars und der
Attraktivität des Genres beurteilt.

Für die Realisierung ihrer Projekte benötigen unabhängige Produzenten Vorab-
Verträge (sog. Pre-Sales) mit ihren Abnehmern. Erst dann können Banken für
die Finanzierung gewonnen werden, Diese Finanzierungszusage ist aber
Voraussetzung für die Verpflichtung der Stars.

Der entscheidende Wettbewerbsvorteil liegt darin, den Produzenten kurzfristig
verbindliche Zusagen über Pre- Sales geben zu können. Dies ist bei der
Struktur von Intertainment gegeben.


PASST WIE FAUST AUFS AUGE FREUNDE !
Ein Zusammenschluss in der jetzigen Marktphase wäre plausibel, vielleicht war ja Dauer u.a. wegen dieser Fusion in den USA.
Peterson war damit vielleicht ja verärgert!?
Außerdem hieß es dass weitere Verhandlungen am Laufen wären.
Der Synergieeffekt wäre ja da!!!

Doch ob ich das mit dem Newsletter glauben soll!!!
Username: noseller
Registriert seit: 22.08.2001
User ist momentan: Offline
Letztes Login: 22.08.2001 14:34:26
Threads: 1
Postings: 1
Interessen keine Angaben

Vergiß es!!!
Gohar, bist dicke investiert, nicht wahr?
Aber war ein cleverer Versuch...
Das ist zuviel der Lorbeeren, Mr. Stock.

Klar bin ich investiert, will ja Kohle machen.

By the way, du hast Post im Briefkasten.
Meinte Mr. Aktie, nicht Mr. Stock.

Nun einigt euch doch, clever oder stümperhaft ?

Aber beides ist nicht richtig, da ich nicht der user noseller bin.
Leute, eure Skepsis über die Mail ist ja durchaus angebracht. Aber das könnt Ihr ruhig glauben. Klar, ich bin neu hier und das war mein erstes Posting. Bis jetzt habe ich nur ab und zu Eure Meinungen gelesen. Aber irgendwann muß man sich ja mal beteiligen - sinnvollerweise aber wenn man was mitzuteilen hat!
Das ganze ist kein Versuch falsche Gerüchte zu streuen und die Aktie zu puschen - eine Fusion kann vom Markt ja wohl auch negativ aufgenommen werden, zumal Advanced nicht besonders gut dasteht. Und ich bin auch nicht Gohar der Zweite, wie Ihr dummerweise annehmt!!
...unabhängig davon, ein wahnsinnig interessanter Kursverlauf im letzten Jahr von über 100€ auf unter 3€ sind über 97 % Kursverlust....
wißt Ihr, es ist eigentlich traurig, direkt Mißtrauen gegen solche Beiträge äußern zu müssen. Ist aber mit Blick auf die Dinge, die hier teilweise ablaufen auch nicht verwunderlich.
Ich bin eigentlich nur aktiver Leser und kein Schreiber in diesem Board, aber an dieser Stelle nur kurz: Ich hatte besagte Email auch bekommen und bin ebenfalls nur Aktionär von Intertainment und nicht von Advanced Medien. Ich hatte darauf hin Kontakt mit Frau Susanne Rehm, IR Advanced Medien, und es stellte sich heraus, dass hier ein Fehler der Agentur vorlag. Beide Unternehmen nutzen dieselbe Düsseldorfer Agentur. Peinlich, aber so etwas passiert halt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.