Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

Moneyshelf 5% Mehr-Zins-Konto...werden die Anleger hinter das Licht geführt? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe gerade einen Artikel unter www.fonds-sparkauf.de
gelesen, wonach bis zum 31.12.01, der Anleger dieses Geld in einen hauseigenen Fonds mit vollem Ausgabeaufschlag (5%) anlegen muss.

Ob es sich hierbei um Moneyshelf handelt, habe ich noch nicht herausfinden können.

Für eine weitere Diskussion bzw. Aufklärung mit Euch freue ich mich schon jetzt!

Gruss

Hier der Link:

http://www.fonds-sparkauf.de/risiko1.htm

Marketingtrick: 5 % und mehr Zinsen auf Tagesgeldkonten
Eine Tagesgeldverzinsung von 5 % oder mehr ist derzeit vom allgemeinen Zinsgefüge nicht gedeckt. Solche Angebote existieren jedoch vereinzelt trotzdem, da sie von Banken im Rahmen der Neukundengewinnung plakativ eingesetzt werden. Ohne irgendwelche Bedingungen und dauerhaft kann Ihnen derzeit keine seriöse Bank diese Konditionen anbieten. crkw

Ein typisches Beispiel aus der Bankmarketing - Trickkiste:
Sie erhalten 5 % oder mehr Zinsen auf Tagesgeld/Sparkonten bis zum 31.12.2001, verknüpft mit der Bedingung, daß Ihr Geld bis dahin in (zumeist hauseigene) Investmentfonds umgeschichtet wird, für die Sie den vollen Ausgabeaufschlag bezahlen. Aus diesem Ausgabeaufschlag wird dann der höhere (zeitlich begrenzte!) Tagesgeldsatz subventioniert. Damit hat dann die Bank gleichzeitig ein Fondsdepot "abgesetzt", in dem Sie bei allen Nachzahlungen den vollen Ausgabeaufschlag bezahlen. Also rechnet sich das ganze für die Bank - aber nicht unbedingt für Sie.

Rechnen Sie selber. Unsere Discount - Konditionen gelten nicht nur einmalig, sondern permanent.



Navigation: Mit Button "Nach oben" zurück zur Favoriten - Übersicht.

weiter zu Risikoklasse2 (Renten, Immobilien, Garantiefonds...)




mailto:info@fonds-sparkauf.de
Copyright © 2001 FD Fonds-Sparkauf GmbH, Stand: 07. August 2001
Moneyshelf ist sowieso Schrott....

jeder der versucht hat dort ein Konto zu eröffnen wird folgendes feststellen:

- Unterlagen anfordern -> Dauer 4 Wochen

- Unterlagen ausfüllen + Post Ident -> Dauer 1 Tag

- bis zur Konto Eröffnung vergehen weitere 7 Wochen

Und wer es dann wirklich geschafft haben sollte wird merken das der Service absolut NULL beträt!!!

Versucht doch mal denen eine eMail zuschicken... wer Glück hat bekommt nach 2-3 Wochen eine ?WischiWaschi-Antwort? mit der man nicht viel anfangen kann!!!

Also dann lieber 4% + Service + kompetentes Personal

HappyWeekend
;)
@GUTERTIPP:
moneyshelf ist sicher nicht so ein Kombinationskonto wie bei der SEB. In den AGB und auch sonst ist nichts derartiges zu finden.
Die 5 % Zins sind natürlich nur als Marketingaktion zu sehen und bis Jahresende begrenzt (und wohl auch kein tolles Geschäft für die Dt. Bank).

@DummerZufall:
Bei mir dauerte der Vorgang, bis ich auf das Konto zugreifen konnte, 3 Wochen.
Bei einem Konto, wo das Geld einfach nur liegt und verzinst wird, brauche ich (aus meiner Sicht) keinen großartigen Service.
@mikeboerse

Meine Frage ist: Gibt es eine Bedingung im Mehr-Zins-Konto-Vertrag wonach der Anleger sein Geld bis zum 31.12.2001 in einen hauseigenen Investmentfonds z.B. von der DWS (mit vollem Ausgabeaufschlag) umschichten "muss" ?

Sollte das der Fall sein, dann wäre die ganze Marketing-Aktion ein Riesenschwindel bzw. Irreführung des Verbrauchers!!!

Im Prospekt ist ebenfalls nichts erwähnt!

Gruss
@GUTERTIPP
In den schriftlichen Unterlagen von moneyshelf ist nichts derartiges erwähnt - es gibt KEINE Klausel, daß man bis zum Jahresende in Fonds umschichten müßte. Es wird neben dem Mehrzinskonto ein Depotkonto und ein Verrechnungskonto zum Depot angelegt, moneyshelf hofft wohl, daß der Kunde daneben auch Aktiengeschäfte bei denen erledigt ...
Ich habe an einem Mittwoch bei der Post das Identitäts-
verfahren durchführen lassen und hatte am Sonnabend darauf
meine Kontonummer(n). Das Begleitschreiben zur Arbeit mit der
Software kam etwa eine Woche später. Bis dahin hatte ich
allerdings über dieses Board erfahren, wie das läuft.
Mit anderen Worten, in etwa einer Woche war ich handlungs-
fähig. Ich nehme die 5% bis Jahresende mit, danach sehe ich
weiter. Bei der jetzigen Börsensituauation fehlt mir der
Nerv zu investieren. Und das mit den Fonds war doch eben
eine andere Bank, ich kenne so etwas auch von der
advance Bank. Bitte genauer lesen. Übrigens, eine Mailanfrage
meinerseits wurde von oneyshelf nach drei Tagen beantwortet,
das ist schon lange.
be


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.