Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,24 % EUR/USD-0,16 % Gold-1,13 % Öl (Brent)+1,44 %

Links blinken, rechts abbiegen, das ist das Motto der Großanleger! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005557508 | WKN: 555750
15,032
22:25:58
Tradegate
+0,95 %
+0,142 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wieder wurde einmal mehr den Kleinaktionären und Medien vorgeführt, wie große Institutionelle im Markt Strategien formulieren. Zuerst gibt eine finnische Firma bekannt, sie würde 44 Millionen Aktien der Telekom bis zum Jahresende verkaufen. Wie wir wissen und sich jetzt herausgestellt hat, wurden bereits vor dieser Bekanntgabe 22 Millionen im Markt verkauft. Da kommen noch die Chinesen und berichten ebenfalls von der untergehenden Sonne in Sachen Telekom, und der Kurs Telekom markiert neue Tiefststände um 15 Euro. Es ist ein schönes Schnäppchen, zwischen 24 und 27 zu verkaufen (22 Millionen Aktien) und sie vielleicht über andere Adressen zwischen 15 und 17 wieder einzusammeln. Das macht 22 Mio. mal ca. 7 Euro, das macht ca. 154 Mio. Euro mal auf die Schnelle und dennoch keine Bestandsschmälerung, oder vielleicht doch?! Aber so ist der Markt und nicht anders! Das heißt im Klartext, traue nur Dir selbst und sonst keinem! Auch im Neuen Markt, was immer dort auch posaunt wird!
@ Grossaktionäre :

@ Kleinaktionäre :


@ Ron Sommer :

@ NichtTelekomaktionäre :



@ alle : Vorsicht, wenn
Euch irgendwelche Hansels adhoc s vor die Füsse schmeissen.
Immer cool bleiben...

Gruss ROEM
jetzt hören wir, wie geschickt die dresdner das paket "neutral" plaziert habe. very geschickt. das problem ist nur, durch das geschickte plaziering war und ist der markt mit telekoms vollgesogen, so daß die arme deutsche bank nur noch die chance hatte, in die trickkiste zu greifen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.