wallstreet:online
40,00EUR | -0,20 EUR | -0,50 %
DAX+1,17 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,82 % Öl (Brent)+0,59 %

BEA und Gauss Interprise: Strategische Partnerschaft - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

HAMBURG, 27. August 2001 - BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS), einer der weltweit führenden Anbieter von E-Business-Infrastruktur-Software, und Gauss Interprise (Neuer Markt: GSO), einer der führenden Anbieter von Unified Content Management Solutions, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Die Kunden der beiden Unternehmen profitieren so von optimierten E-Business-Lösungen. Gauss wird BEA WebLogic in seine VIP Enterprise-Produkte implementieren. Somit bietet Gauss seinen mehr als 1.000 IBM-iSeries (AS/400) nutzenden Kunden ein auf der BEA WebLogic E-Business Platform basierendes Upgrade. VIP Enterprise ist das einzige Enterprise-Content-Management-System am Markt, das schon immer auf der IBM-iSeries Server-Plattform läuft. Des weiteren kann VIP Enterprise auf den Plattformen IBM-AIX, Sun Solaris, HP/UX, Windows 2000/NT, Compaq Tru64 und Linux zum Einsatz kommen. Die BEA WebLogic E-Business Platform bildet eine einzige Lösung für Unternehmens- und E-Business-Applikationen, die Handel, Portal-Integration und Web-Service erfordern.

"Wir haben eine etablierte Basis Dokumenten-Management-Kunden, die vorwiegend die IBM-iSeries nutzen und im Zuge ihrer Enterprise-Content-Management-Aktivitäten, ihre Dokumente Web-fähig machen wollen", so Ron Vangell, Präsident der Gauss Interprise, Inc. Durch die Integration von BEA in VIP Enterprise erhalten unsere Kunden eine E-Business-Plattform zusammen mit einem Enterprise-Content Management-System der Weltklasse. So entfallen die möglicherweise kosten-intensiven Implementationen, die durch Produkte verschiedener Anbieter sowie einer Reihe von Integrationsdienstleistungen verursacht werden. Unsere Kunden werden von den kosten-reduzierenden Vorteilen profitieren, die die voll integrierte Out-of-the-box-Lösung von BEA garantiert." BEA WebLogic, die E-Business Software Platform Nummer eins, erfüllt den Java 2 Enterprise Edition Standard (J2EE) in jeglicher Hinsicht. Deshalb ist es Gauss möglich, seine integrierte Lösung für Portal Management, Web Content Management, Document Management und Workflow Management zügig auf einer Java-Plattform aufzusetzen und weiter zu entwickeln. Die VIP-Plattform von Gauss optimiert die dezentrale Content-Pflege bei zentraler Verwaltung sowie die Kontrolle von Geschäftsprozessen innerhalb des Extended Enterprise.

"Gauss ist im Bereich Content Management ein starker Partner für uns. Wir haben bereits einige bedeutende gemeinsame Kunden wie die Deutsche Telekom und RWE", so Bill Coleman, Gründer, President und CEO von BEA. "Diese weitreichende Partnerschaft basiert auf dem gemeinsamen Erfolg und ist starker Beweis für die Fähigkeiten von BEA WebLogic im Vergleich zu anderen Plattformen. Als der Premier Application Server Provider für Gauss freuen wir uns auf die enge Zusammenarbeit mit Gauss und darauf, auch weiterhin deren Kunden mit einer personalisierten Content-Management-Lösung zu versorgen."

Als Mitglied des BEA-Star-Partner-Programms wird Gauss an gemeinsam mit BEA durchgeführten Maßnahmen in den Bereichen Marketing, Vertriebstraining, Schulungen sowie technischen Entwicklungen teilnehmen. "BEA ist integraler Bestandteil unserer Vertriebs-, Marketing-, Entwicklungs- und Partneraktivitäten", so Art Sarno, Vize-Präsident für den Bereich Partnerallianzen bei Gauss Interprise. "Die Verbindung von E-Business- und Content-Management-Software ist bisher einzigartig. Kunden profitieren vor allem durch die schnelle Produkteinführung und damit einem schnellen Return on Investment."

Verfügbarkeit: VIP Enterprise in Kombination mit BEA WebLogic ist ab September 2001 erhältlich. Das Upgrade Programm auf die BEA WebLogic E-Business Platform soll bis zum März 2002 beendet und für die Kunden verfügbar sein.

Über BEA BEA Systems, Inc. (Nasdaq: BEAS) zählt zu den führenden Softwareunternehmen der Welt im E-Business-Infrastrukturbereich mit über 10.000 Kunden weltweit, darunter die Mehrheit der Fortune Global 500 Unternehmen. BEA und seine WebLogic-Marke gehören zu den Namen, die im E-Business das meiste Vertrauen genießen. Geschäftsprozesse, die auf der preisgekrönten WebLogic E-Business Plattform von BEA aufgebaut werden, sind zuverlässig, hochskalierbar und darauf vorbereitet, neue Dienstleistungen schnell auf den Markt zu bringen. BEAs E-Business-Plattform ist für über 2.000 Systemintegratoren, unabhängige Software-Händler (ISVs) und Application Service Provider (ASPs) der De-facto-Standard. Diese bieten auf dieser Grundlage vollständige Lösungen an, die im E-Business für schnelle, zukunftssichere, wachstumsstarke und rentable Geschäfte sorgen. BEA mit Sitz in San Jose, Kalifornien, unterhält 92 Niederlassungen in 32 Ländern und ist im Internet unter www.bea.com zu erreichen. Kurzporträt Gauss Interprise

Die Gauss Interprise AG (Neuer Markt: GSO) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Unified-Content-Management-Lösungen für große Unternehmen und komplexe Websites. Die VIP-Produkte von Gauss integrieren Portal Management, Web Content Management, Dokumenten-Management und Workflow Management in einer einheitlichen, voll skalierbaren und jederzeit erweiterbaren IT-Lösung. Als global operierendes Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern ist Gauss in der Lage überall auf der Welt eine optimale Kundenbetreuung zu gewährleisten. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Schweiz und USA. In Singapur, Australien und Polen ist das Unternehmen über Partner vertreten. Gauss stellt seit über 20 Jahren erfolgreich IT-Lösungen für alle Branchen zur Verfügung. Gauss erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 34,9 Millionen Euro. Im ersten Quartal dieses Jahres generierte Gauss einen Umsatz von 11,85 Millionen Euro.



Autor: Pressemitteilung (Mitteilung des Unternehmens),14:46 27.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.