wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Südzucker Vz. - Antwort von ArturP - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Aktionärinnen und Aktionäre,


ich habe in den letzten Tagen viele Mails zu der Aktie Südzucker AG, die ich in das Anlage-Musterdepot (http://beam.to/analyse) übernommen habe, bekommen. Ich wurde gebeten die Antwort auch in das w:o Forum zu stellen.


Ich möchte Sie erstmal beruhigen, der Kurs ist nur optisch gefallen – ihr Vermögen ist gleich geblieben.


Stellen Sie sich erstmal folgende Situation vor:

Die Aktie Muster AG (Wert: 100 €) wird am Tag X im Verhältnis 1:1 gesplitet.
Am Tag X sehen sie dann folgendes Bild:

Kurs der Muster Aktie: 50 €
Veränderung zum Vortag: -50 % (minus 50 %)

Ein Börsenlaie könnte sie dann fragen: „Minus 50 % an einem Tag - Was ist mit der Aktie passiert?“

Sie würden dann antworten: “Durch das Spliting hat sich deine Aktieanzahl verdoppelt – de facto hat sich dein Vermögen weder verringert noch erhöht, es ist gleich geblieben. Jetzt hast du eben nicht 1 Musteraktie die 100 € wert ist, sondern 2 Musteraktien die 50 € wert sind.


Sie wissen nicht was ein „Spliting“ ist?
Macht nichts – Es lässt sich auch einfacher erklären.


Sie wissen, dass die Aktien früher in DM notierten.
Bei der Umstellung (zuerst an der Börse) von DM auf Euro haben sich die Kurse optisch halbiert:

Eine XYZ Aktie notierte vor der Umstellung bei 100.
Am nächsten Tag notierte sie dann bei ca. 50.

Der Wert 100 bezieht sich auf die Währung DM und die 50 auf die Währung Euro.
De facto hat sich ihr Vermögen nicht verändert.




Nun zum Fall Sudzucker AG: „Wie ist der Kurssturz zu erklären?“

Es gibt 2 Gründe für den optischen Kurssturz:

1. Dividendenausschüttung.


Zum Stichtag (23.08.01) wurde für eine Stammaktien der Sudzucker AG eine Bruttodividende von 1,91 Euro und für die Vorzugsaktie eine Bruttodividende von 1,97 Euro, an die Aktionäre, ausgeschüttet.

Kurs am 23.08.01

Stammaktie (WKN: 729700): 17,05 Euro.
Vorzugsaktie (WKN: 729703): 17,00 Euro.

Kurs am 24.08.01

Stammaktie (WKN: 729700): 15,15 Euro.
Vorzugsaktie (WKN: 729703): 15,00 Euro.

Tagesdifferenz des Kurses:

Stammaktie: 1,90 €
Vorzugsaktie: 2,00 €

Fazit: Es ist logisch, dass eine Aktie die eine hohe Dividende, von 1,91 bzw. 1,97 Euro, am Stichtag ausschüttet auch um den gleichen Betrag (hier: 1,90 bzw. 2,00 Euro) am Folgetag fällt.
Andernfalls würde jeder Dividendenpapiere, wie die Südzucker AG, am Stichtag kaufen, die Dividende kassierten und am nächste Tag die Aktie wieder verkaufen.


2. Ausgabe von jungen Aktien.


„Die Südzucker AG gibt (neue) junge Aktie zum Bezugspreis von 12,00 Euro aus.“

De facto ändert sich ihr Vermögen dabei auch nicht:

Bezugsfrist von 28.08.01 bis 10.09.01:
Ab dem 28. August haben Sie die Möglichkeit Ihre Bezugsrechte (WKN: 729708) zu verkaufen oder (neue) junge Aktie zu erwerben.

Das Bezugsrecht:

Wesen: Das Bezugsrecht ist das Recht eines Aktionärs bei einer Kapitalerhöhung in einem bestimmten Verhältnis (Bezugsverhältnis) „junge“ Aktien zu erwerben.

Für jede „alte“ Aktie bekommen Sie ein Bezugsrecht.

Bezugsverhältnis = 9 : 2

d.h. man benötigt zum Kauf von 2 jungen Aktien 9 Bezugsrechte.

Bezugsrecht-Handel und Wert des Bezugsrechts:

Das Bezugsrecht ist von der Altaktie lösbar und wird als Eigenes während der Bezugsfrist an der Börse gehandelt.


Wertansätze des Bezugsrechts:

Rechnerischer Wert des Bezugsrechts:

= Differenz zwischen dem Börsenkurs der „alten“ Aktie und dem Mischkurs nach der Kapitalerhöhung.

Kurs des Bezugsrechts an der Börse:

= Schwankt je nach Angebot und Nachfrage um den rechnerischen Wert des Bezugsrechts. Der Altaktionär der von seinem Bezugsrecht gebrauch machen will muss dies seiner Bank mitteilen. Unter umständen Zukauf weiterer Bezugsrechte oder Verkauf.

Zusammenfassung: Es gibt natürlich auch eine Formel zum Berechnen des Bezugsrechts (bevor jemand fragt: „Wie hoch ist der Mischkurs?“):

B = (K,alt, - K,jung,) / (BV + 1)


B = Wert eines Bezugsrechts

K,alt, = Kurs der alten Aktie
K,jung, = Kurs der jungen Aktie (hier: 12 Euro)
BV = Bezugsverhältnis (hier: 9:2 bzw. 4,5)

Nur für Profis:
Wert des Bezugsrecht unter Berücksichtigung von Dividendenzahlung:
Weder Dividendenvorteil noch Dividendennachteil - die jungen Aktien sind für das ganze Geschäftsjahr dividendenberechtigt.



Fazit: Der Verlust der Altaktie wird durch den Wert des Bezugsrechts kompensiert bzw. ausgeglichen.



Ich hoffe, dass ich damit Ihre Fragen beantworten konnte.
Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen weiterhin gerne zur Verfügung.



Gruß ArturP :cool:

http://beam.to/analyse


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.