wallstreet:online
40,00EUR | -0,10 EUR | -0,25 %
DAX-0,93 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,22 % Öl (Brent)+0,56 %

DGAP-Ad hoc: TTL Info. Technology AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

TTL AG auch zum Halbjahr 2001 im Umsatzplus

Die TTL Information Technology AG, München, Anbieter integrierter IT- Dienstleistungen (Neuer Markt WKN 750 100) verzeichnet ein weiteres Wachstum. Dem TTL Konzern ist es zum 30.06.2001 gelungen, den Umsatz auf 59,3 Mio DM (Vj. 49,9 Mio. DM) zu steigern. Dies bedeutet ein Wachstum von 19% gegenüber dem Vorjahr. Betrachtet man die TTL AG separat, beträgt das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr sogar 26%. Der Umsatz im Kerngeschäft der TTL liegt um TDM 540 (+1%), der Umsatz der TTL Consult IT GmbH um TDM 683 (+39%) über Plan. Die Umsätze der 1st DATA liegen mit TDM 9.030 (minus 41%) unter Plan. Das operative Ergebnis (EBITA) liegt mit 1,4 Mio. DM (Vj. 3,5 Mio. DM) zum Halbjahr mit 0,4 Mio. DM unter Plan. Die operativen Ergebnisse der TTL AG liegen mit TDM 920 sowie die der TTL Consult IT GmbH mit TDM 429 über Plan. Ursache der Ergebnisverschlechterung sind die nicht erreichten Umsatz- und Ertragsziele der 1st DATA Solution Vertriebs-GmbH. Die hier erfolgten umfänglichen Umstrukturierungsmaßnahmen lassen für das Geschäftsjahr 2002 Kostensenkungen in Höhe von 2 Mio. DM p.a. erwarten, so dass der wirtschaftliche Turnaround geschafft wird. Aus der Firmenwertabschreibung der Beteiligungen resultiert zum 30.06.2001 ein Aufwand von 2,4 Mio. DM; ferner hat das Unternehmen eine weitere Wertberichtigung auf den Spezialfonds gebildet, in welchem die Mittel aus der letzten Barkapitalerhöhung angelegt wurden. Diese Wertberichtigung beläuft sich nun auf 3,2 Mio. DM. Das Nachsteuerergebnis liegt daher bei minus 6,6 Mio. DM. Hierin sind außerordentliche Aufwendungen bedingt durch die Umstrukturierung sowie Beratungsleistungen im Rahmen von Akquisitionsprojekten enthalten. Im Vorjahreszeitraum belief sich dieses Ergebnis auf 0,3 Mio. DM. Für das Gesamtjahr 2001 wird ein Umsatz von 130 Mio. DM (+20%) und ein EBITA von 6,2 Mio. DM (minus 11%) erwartet. Das Ergebnis nach Steuern wird allerdings aufgrund der dargestellten Sonderbelastungen noch nicht positiv sein. Das Unternehmen verfügt nach wie vor über starke Liquiditätsreserven. Der bereits angekündigte Integrationsprozeß wurde zum Halbjahr zu einem großen Teil umgesetzt, die ersten Synergieeffekte zeichnen sich ab.

München, den 31. August 2001 Aktionärs-Hotline: 089/381611-25

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 31.08.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 750100; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München

310805 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),08:06 31.08.2001

Naja, die Zahlen sind wohl eher durchwachsen.

Die Frage ist nur, wieviel ist bereits im Kurs eskomptiert?

10 Mio Euro Marktkap. bei 130 Mio DM Umsatz und 6,2 Mio DM EBITA sind wohl nicht gerade viel?

In diesem Zusammenhang wäre die akt. Cash-Situation wichtig-leider wird diese nicht konkret angegeben- wer weiß mehr?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.