DAX+1,31 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,51 % Öl (Brent)+1,34 %

DGAP-News: Mount10 Holding AG = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Corporate-News verarbeitet und übermittelt durch die DGAP Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Mount10 Holding AG gibt Halbjahresergebnisse bekannt

Rotkreuz (Schweiz), 31. August 2001 - Mount10, Application Infrastructure Provider (AIP) für Kunden, die an ihre datenintensiven und -sensitiven elektronischen Geschäftsanwendungen und -prozesse höchste Ansprüche an Schnelligkeit, Verfügbarkeit, Vertraulichkeit, Verbindlichkeit und Datenintegrität stellen, hat im ersten Halbjahr den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf Euro 21.1 Millionen gesteigert.

Das Nettoergebnis betrug minus Euro 5.2 Millionen (Vorjahr: Euro -3.7 Millionen). Damit liegt das Ergebnis im Rahmen der Erwartungen der Gesellschaft. Das EBITDA-Ergebnis im ersten Halbjahr betrug minus Euro 4.9 Mio. gegenüber minus Euro 2.4 Mio. im Vorjahr.

Aufgrund der strategischen Neuausrichtung des Konzerns seit Mitte des vergangenen Jahres sind die Halbjahreszahlen nicht mit den Vorjahreszahlen vergleichbar. Insbesondere durch die im Mai diesen Jahres erfolgte Fusion zwischen Mount10, Inc. (vormals Cope, Inc.) und Mount10 Holding AG und den Aufbau zusätzlicher Infrastruktur in den Bunkeranlagen in den letzten 9 Monaten sind der Mount10 hohe Zusatzkosten entstanden.

Wie bereits kommuniziert geht das Unternehmen davon aus, im 4. Quartal ein positives EBITDA erzielen zu können. Bedingt durch die wirtschaftliche Konjunkturdelle sind Sparmassnahmen eingeleitet worden, die insbesondere ab dem vierten Quartal greifen werden. Bereits für das 3. Quartal werden positive Impulse für das erfahrungsgemäß anziehende Jahresendgeschäft erwartet, so dass die Erreichung des Planumsatzes von Euro 50 Mio. trotz der flachen Konjunktur nach wie vor möglich scheint.

Während sich das klassische Projektgeschäft mit einem Umsatz im ersten Halbjahr von Euro 18.5 Millionen planmäßig entwickelt hat, konnten in dem zukunftsträchtigen Bereich Managed Services wiederkehrende Umsätze in Höhe von Euro 2.6 Millionen erzielt werden.

Der Erfolg dieses Geschäftfeldes hängt im wesentlichen von der Investitionsbereitschaft der zukünftigen Outsourcingpartner ab. Das Management ist zuversichtlich hier weitere interessante Kunden gewinnen zu können. Insgesamt betrug der Auftragsbestand für das Jahr 2001 per 30.6.2001 Euro 5.5 Millionen.

Der vollständige Halbjahresbericht ist unter der Internetadresse www.mount10.com abrufbar.

Für weitere Informationen und Bildunterlagen wenden Sie sich bitte an:

Mount10 Holding AG Harvard Public Relations Lorena Caccese/Claudia Schumacher Jürgen Rast Grundstraße 12 Westendstrasse 193-195 CH-6343 Rotkreuz 80686 München Tel: +41 41 798 33 44 Tel.: +49 (0)89/53 29 57 - 0 Fax: +41 41 798 33 93 Fax: +49 (0)89/53 29 57 - 888

E-Mail: E-Mail: jrast@harvard.de lorena.caccese@mount10.com claudia.schumacher@mount10.com

www.mount10.com

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 31.08.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 657221; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

311002 Aug 01



Autor: import DGAP.DE (),10:04 31.08.2001

.....Wie bereits kommuniziert geht das Unternehmen davon aus, im 4. Quartal ein positives EBITDA erzielen zu können. Bedingt durch die wirtschaftliche Konjunkturdelle sind Sparmassnahmen eingeleitet worden, die insbesondere ab dem vierten Quartal greifen werden. Bereits für das 3. Quartal werden positive Impulse für das erfahrungsgemäß anziehende Jahresendgeschäft erwartet, so dass die Erreichung des Planumsatzes von Euro 50 Mio. trotz der flachen Konjunktur nach wie vor möglich scheint.....


- wie zu erwarten geben die Schweizer eine ehrliche Kommunikation von sich

- ein Großauftrag und es ist eine Überraschung perfekt

- ab 2002 wird mit schwarzer Tinte geschrieben, und das ist
schneller als zum SPO geplant worden war

- der Fahrkurs vom Management ist richtig und ich habe absolut ein gutes Gefühl, an Bord der Schweizer Spezialisten zu bleiben.

Daumen hoch!- Kaufen!

Grüße,
SirTom
Bei dem Kurs verkaufe ich nicht und werde mir noch eine Position offenhalten, falls wir nochmal etwas tiefer fallen.

Alles hängt nun von der Einhaltung der Prognosen und dem Konjunkturumfeld ab.

Schafft Mount 10 dieses Ziel gibt es wieder 2-stellige Kurse!
Denke auch eher an Nachkauf als an Verkauf. Nachrichtenmäßig dürfte jetzt ein unterer Umkehrpunkt erreicht sein. Auch wenn die Zahlen im Halbjahresbericht nicht gerade berauschend sind, so wirkt das Ganze doch sehr solide und ehrlich. Einer anderen Firma würde man auch nicht seine sensiblen Daten anvertrauen.
Für läppische 3,- DM bekommt man eine Aktie der man zum SPO
über 100,-DM zugebillig hatte......

Mehr kann man dazu nicht sagen.....KAUFEN!!

Wenn unsere Fussballer den Briten heute gut Paroli bieten, dann kaufe ich aus Freude, MONTAG ein Paket Mount10- nach!

Grüße,
SirTom

P.S. Bitte keine Anlageentscheidung daraus ableiten- das Spiel läuft bereits....
Laut Boerse.de gibt es 7.380.000 DZ, nicht 6.880.000.

Der Laden scheint außerdem ein übler Cash-Burner zu sein.
Wie lange die 6.8 Mill, Euro reichen, überlasse ich mal eurer Phantasie.

Stoxfox
Kennzahlen 1999 2000 2001e 2002e
Umsatz in € 30,5 Mio. 38,7 Mio. 50,0 Mio. 62,0 Mio.
Erg. je Aktie in € -3,93 -1,15 -0,58 -0,29
KUV 0,35 0,28 0,21 0,17


Daraus läßt sich ableiten, das vor 2003 nicht mit einem Gewinn pro Aktie zu rechnen ist, weil die Zahlenreihen recht
düster gecovert sind.

Bei einer Datenfestung im Berg und hochsensiblen Daten bei
bester Verfügbarkeit für Kunden, sind die Investitionskosten wohl immer etwas teurer als bei
Systemhändlern und Programmierfirmen.....

ST
@ST

Das mit den Briten war wohl nix?

Ich bin über die Cash-Burn Diskussionen immer wieder entzückt.

Das die Technologie-Börsen gerade diesen Venture-Capital Gedanken beeinhalten und Startkapital zur Verfügung stellen war ja Sinn und Zweck dieser Marktsegmente.

Nach der maßlosen Übertreibung nach oben- wollen die Anleger jetzt auf einmal (mitten in einer Fastrezession) Firmen sehen, die am Besten 30 Jahre alt mit 3-stelligen Wachstumsraten und mind. 20% EBIT-Marge aufweisen- sind denn alle verrückt geworden?
Hallo,

Nun wollen wir doch mal sehen, was eine Datenfestung für hochsensible Daten in einer top Sicherheit- wert ist.

DATENFESTUNG mit Schweizer Nationalgarde obendrüber.

Safty First :)

SirTom

P.S. Oel, Gold, Datensicherheit?
@ Sir Tom

habe mich in der Vergangenheit nicht mit Mount 10 beschäftigt. Bin jetzt durch Zufall darauf gestoßen.
Datensicherheit bekommt jetzt einen ganz anderen Stellenwert.
Könnten die einer der Gewinner der Krise sein ?
Die klare Antwort dafür lautet: JA.

Die Sicherheitsgedanken werden bei Banken und Versicherungen
und auch bei Universitäten und Krankenhäusern in den nächsten Jahren explizit steigen.

Keine dieser Adressen kann sich einen Datenbankausfall und eine verlorene Kundendatenbank erlauben. Die Anforderungen steigen.....

Sie Dir bitte einmal auf der Mount10.com Website den Video oder die Bild-Dia Show an und denke einmal über die Botschaft in dem Anliegen.

Egal ob unter 1,- Euro oder unter 5,- Euro- das Geschäftsmodell der Schweizer wird ab 2002, schwarze Tinte,
zum Schreiben nehmen und die Kunden werden sich in einigen
Jahren wie das "Who is Who" lesen, weil kein Weg an der Datensicherheit vorbei führen wird.

Das solch ein Unternehmen eine Menge an Vorleistungen und
schnellebiger HighTech Ausrüstung benötigt, widerspiegelt
nicht die aktuelle Marktkapitalisierung von ~ 8 mio Euro.

Das ist ein Witz- für solch eine solide Firma.

Grüße ins WOE,
SirTom
Ich bin der Meinung, dass MOUNT10 ein "Gewinner"
(versteht mich bitte richtig!) dieser
Tragödie werden kann!
Man ist auf dem besten Wege dorthin und "meilenweit" vom fairen Börsenkurs entfernt. Auch zu 1,5 €.

Die Schweizer werden den soliden Kurs weiterfahren und mft.
den Markt outperformen können.

Eine Story die begriffen werden muß.....

Grüße,
SirTom


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.