DAX-0,93 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+0,56 %

Tria konzentriert sich auf das Kerngeschäft - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das Softwareunternehmen Tria hat im ersten Halbjahr 2001 einen Konzernumsatz von 31,4 Mio. Mark nach 28,3 Mio. Mark im Vorjahr erwirtschaftet. Der Kernbereich IT-Service trägt diesen Umsatz mit 31,3 Mio. Mark nach 21,0 Mio. Mark im Vorjahr quasi alleine. Dies ist eine Folge der geplanten und im Vollzug befindlichen Fokussierung des Konzerns auf den Kernbereich. Die Fokussierung drückt sich auch in der beschlossenen Namensänderung aus. Aus Tria Software wird nach einem Hauptversammlungsbeschluss ab sofort die Tria IT-solutions.

Der Konzerngewinn im ersten Halbjahr beträgt 1,9 Mio. Mark nach 3,3 Mio. Mark im Vergleichszeitraum. Der Abschwung begründet sich durch die außerplanmäßigen Erträge im zweiten Quartal 2000 einerseits und durch die Integration der fünf neu erworbenen Trainingszentren andererseits. Im Bereich Consulting waren außerdem Investitionen in die neuen Standorte Düsseldorf und Hamburg notwendig.

Autor: Gerrit Nawracala (© wallstreet:online AG),12:00 31.08.2001



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.