DAX+1,38 % EUR/USD-0,23 % Gold+1,01 % Öl (Brent)-0,03 %

t-dsl bundesweiter Totalausfall? - 500 Beiträge pro Seite

QSC
ISIN: DE0005137004 | WKN: 513700 | Symbol: QSC
1,366
13:43:00
Gettex
+0,74 %
+0,010 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

na Gott sei Dank gibts Q-DSL

Agon Buchholz (asb@kefk.net) schrieb am 4. September 2001 11:03:

> Hi,
Hallo,
habe gerade den gesamten Nachmittag mit Anrufen bei der Telekom und
T-Online verbracht. Die Stoerungsstelle meinte, dass im gesamten
Bundesgebiet T-DSL nicht mehr laeuft und sie rechnen nicht vor morgen,
um das wieder in Ordnung zu kriegen.
Ich bin gespannt.
Laut Rechnungsstelle kann man versuchen, die anfallenden Kosten, die
durch Einwahl ueber ISDN entstehen, der Telekom in Rechnung zu stellen
(zumindest bei T-DSL mit flatrate).
Ich hoffe das stimmt.
QDSL rulez !!!

in 3 wochen installiert

traumhafter ping
256kbit up
>1000 down

und bis jetzt noch nicht eine störung

und das alles für n blauen ;)
Friedrichshafen (PLZ 88045) gehört zu Deutschland, liegt am Bodensee.
@muffdiver

nur für dich:
Großräumige Störung bei T-Online

In weiten Teilen Deutschland können T-Online-Kunden keine Internet-Verbindung herstellen. Seit Dienstag vormittag lehnen die Zugangsknoten einen hohen Prozentsatz der Loginversuche mit dem unzutreffenden Hinweis auf falsche Zugangsdaten ab.

Nach internen Informationen von T-Online betrifft das Problem sowohl T-DSL als auch Wählverbindungen vor allem in den Vorwahlgebieten 030, 02xxx, 069 und 0711. Die Fehlermeldungen im Provider-Status iMonitor von heise online deuten jedoch auf eine noch großräumigere Störung hin. Von T-Online war bisher keine Stellungnahme zu bekommen. (je/c`t)
In Berlin war heute noch nicht eine Minute Ausfall !
Da mußt Du was durcheinander bekommen haben.

Tatsache ist, daß speziell in Berlin sehr oft ein Ausfall besteht, da es hier die höchste pro Kopf Anzahl an T-DSL Anschlüssen gibt, brechen ständig die Server zusammen.

Gerade wieder gestern pünklich zum Börsenbeginn war 1 1/2 Stunden Funkstille.

Bereits für Monat August habe ich formlos meine T-Online Gebühr zurückerstattet bekommen. Ich kann nur jedem empfehlen dies bei viel ärger auch zu tun.

Wer hat mit AOL DSL Flat Erfahrung ? Würde eventuell wechseln.
Ist ja auch noch 10 DM billiger.

Gruß RMFE
gestrige Störung wurde sofort behoben.Es wurde ein Reset durchgeführt,hier noch mal eine Telefonnummer für technische Probleme 0800 3302000
@RFME:Das bringt nichts (Wechsel zu AOL), weil du die AOL-Flatrate nur bekommst, wenn du einen T-DSL-Anschluss hast!
@zohar

Hey Nachbar *g*, hier in Freiburg läufts wie immer prächtig ! In welchem Stadtteil wohnst du, wenn man fragen darf !?!


CYA - Flo
QSC ist zu teuer und nicht nötig, da der Engpass selten am theoretischem Datendurchsatz liegt, sondern an verstopften Servern. Da kommt man mit QSC dann auch nicht viel weiter, wenn man auf eine völlig verstopfte Seite geht.

Gruß RMFE
@NATALY

Den habe ich ja schon 1 1/2 Jahre

Gruß Dein Vorreiter ;)
@all

hat jemand seinen faulen Ar..... hochbekommen und T-Online Flat in AOL Flat eingetauscht ?

Die Verstopfung liegt nie am T-DSL Anschluß (leuchtet immer grün), sondern an den T-Online Servern.

Doch kann man den AOL servern trauen ???

Gruß RMFE
Bei mir (Raum Frankfurt) lief es (mal wieder) zwei Tage lang nicht.
habe dsl in verbindung mit aol flatrate. leider sind alle zugänge zu gesicherten seiten (comdirect, oder dresdner bank mit hbci) nicht erreichbar. kommentar der aol hotline: versuchen sie es über isdn. toll was?
Bei mir läuft T-DSL gar nicht mehr, und das seit LETZTEM MITTWOCH. Hänge nahezu täglich am Telefon, aber die bekommen es immer noch nicht auf die Reihe. Bin im Großraum Darmstadt wohnend...
F... Dt. Monopolkom!
@ SchwarzerLord,

in Darmstadt sollte t-dsl eigentlich astrein funzen - habe einen Bruder, der dort studiert u ebenfalls t-dsl flat dort nutzt.

Worüber ich mich wundere: bekam von der Telekom vor 14 Tagen alle Geräte (bis auf die Netzwerkkarte) u. nutze t-dsl flat problemlos mir einer geliehenen Karte...gestern erhielt ich zeitglich mit der Ethernet-Karte ein Telekom-Schreiben, dass ich erst am 24.09.01 an t-dsl angeschlossen werde...
Ich bin seit Einführung der T-DSL Flatrate praktisch jeden Tag ca. 12 Stunden online...

Bis auf 2 oder drei kurze Aussetzer über ein paar Minuten oder vielleich 1 bis 2 Stunden noch nie ein Problem gehabt!:)
@jesterII: Über die T-Online-Software (DSL über ISDN-XXL-Tarif). Aber egal ob über die Software oder eine eigene DFÜ-Verbindung, solange das Sync-Lämpchen rot leuchtet, und das macht es seit einer Woche, ohne daß von mir auch nur ein Kabel bewegt wurde, bin ich doch wohl aufgeschmissen. Da geht gar nix. Alle Kabel sitzen, das habe ich überprüft.
@goldenstar: Schön für Deinen Bruder, aber bei mir funktioniert nichts. Vielleicht weil ich auch nur im GROSSraum Da. wohne?
Ich könnt nur noch fluchen.
wenns so ist kannst du nur von der Störungsstelle durchmessen lassen...
Jubel, es funktioniert wieder! Nach sagenhaften 12 Tagen Totalausfall hat es die Dt. Monpolkom geschafft, mir wieder DSL-Zugang zu gewähren. Nur als Info für diejenigen, die es in diesem Zusammenhang (nicht) interessiert.
CompuServe kritisiert Telekom wegen DSL und Flatrate

Zehn Jahre nach dem Start in den deutschen Markt wartet der US-Internetprovider CompuServe hierzulande nach eigenen Angaben weiter auf offenere Marktbedingungen. Die Deutsche Telekom behindere den technischen Fortschritt und die Bildung wirtschaftlicher Preise, sagte der deutsche CompuServe-Chef Ralf Gresselmeyer am Montagabend in München. Die CompuServe-Mutter AOL Deutschland warte "sehnsüchtig" auf die Gewährung einer Großhandelsflatrate. Nur so könne der derzeit verlustreiche Internet-Pauschaltarif profitabel gestaltet werden. "Bei AOL kostet die Flatrate knapp 40 Mark, bei 80 Mark wäre sie wirtschaftlich", sagte eine Marketingsprecherin.

Auch die Einführung der Breitbandtechnologie DSL bei CompuServe hänge damit zusammen, ob die Deutsche Telekom ihr DSL-Netz mit denen der Wettbewerber zusammenschließe. "Wir prüfen zwar auch andere technische Möglichkeiten, aber am einfachsten ist es natürlich, wenn die Telekom nachgibt", sagte Gresselmeyer. Der AOL-Konzern werde DSL im kommenden Jahr aber auf jeden Fall einführen.

Nach der Fusion von AOL und Time Warner wartet die Branche auf neue Inhalte-Strategien des Internetproviders und seiner Töchter Netscape und CompuServe. Gresselmeyer wollte sich dazu aber nicht äußern. "Die Zeit der Visionen ist vorbei. Wir wollen nicht immer fragen, was als nächstes kommt, sondern uns eher darum kümmern, ob das, was wir momentan machen, überhaupt schon wirtschaftlich ist", sagte der CompuServe-Chef. Das Unternehmen befinde sich zum zehnjährigen Deutschland-Jubiläum in gutem Zustand. Allein seit der Einführung des Office-Tarifs im Mai 2000 habe sich die Zahl der Nutzer auf gut 620.000 verdreifacht. (dpa) / (jes/c`t)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.