DAX-0,72 % EUR/USD+0,25 % Gold+1,45 % Öl (Brent)-1,79 %

Boykott gegen Starbucks... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es hört einfach nicht auf, die breiten sich wie die Ameisen aus. Der Kaffee den die anbieten, kann nicht mal mit Kaffee aus einem Stehimbiss mithalten!
Wann hört Deutschland mal wieder auf, die amerikanischen Sitten zu übernehmen? Ich habe nichts gegen Globalisierung, doch bei uns gibt es schon einige dieser Kaffeeketten, da brauchen wir die Amis nicht auch noch!

Hat nichts mit dem NM zu tun, doch viellecht interessiert es!


KarstadtQuelle und Starbucks planen Gemeinschaftsunternehmen in Deutschland


ESSEN (dpa-AFX) - Die Einzelhandelskette KarstadtQuelle plant ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem US-Kaffeehaus-Betreiber Starbucks Coffee in Deutschland. Die formale Abwicklung der Kooperation werde in den nächsten Wochen erfolgen, teilte KarstadtQuelle am Mittwoch in Essen mit.

Ein Termin für die Eröffnung der ersten Filiale in Deutschland stehe noch nicht fest. Finanzielle Details wurden ebenfalls nicht genannt. Starbucks Coffee ist eine weltweit tätige Kaffeehaus-Kette mit Sitz in Seattle./bl/tw/rh
Hä? Was?
Ich hoffe, ich leide nicht unter Geschmacksverirrung, aber der Kaffee bei Starbucks ist Klasse. Ich würde mich über ein Gemeinschaftsunternehmen mit Karstadt/Quelle in Deutschland freuen.
Beste Grüße
Hast Du Starbucks Kaffee eigentlich schon mal probiert??
Der ist naemlich superlecker... Mittlerweile gibt es ja in Deutschland einige Nachahmer. Ich kann Frazer Coffee in FFM (Börse und Nähe Coba/Deuba-Trading) empfehlen. Was mich eigentlich daran stoert ist, dass man erst mal wieder von dem Amis darauf gestossen werden muss, wie gut es sich sogar mit Kaffee Kohle verdienen laesst. Eine echte Ohrfeige fuer Tschibo und Co., die sich statt dessen auf Ramschvermarktung konzentriert haben.
@traderno1
nebenbei, ich lebe bzw. arbeite gerade in Chicago, der Kaffee von denen ist schlicht zum Kotzen, und Kollegen von mir sind der gleichen Meinung, doch egal, macht weiter so, und Ihr wundert Euch über die deutschen Märkte...
Das ist wohl das Ende der deutschen Kaffeekultur...
Sicher haben Tschibo und Co. diesen Markt verschlafen, doch wieviel bezahlts Du bei denen?
Es gibt bereits einige Nachahmer in Berlin, doch unter deutscher Führung! Bei denen schmeckt wenigstens der Kaffee!
Egal, ich persönlich hoffe, dass Starbucks auf die Schnauze fällt!
Entschuldigt meinen Wortlaut! Ich habe aber auch keine andere Meinungen erwartet, bei dem Denglisch was wir Deutschen sprechen...

Mr. Aktie
mr aktie...ich leb seid 5 jahren in den usa und hab vorher 30 jahre in dt mit kaffee zu tun gehabt hab kaffeesorten zusammengestellt in einer grossen bremmer kaffefirma...drum las die von einen kaffefachmann sagen ..der kaffe in den usa ist der selbe der in dt vertrieben wird.....deutschland roestet anders das ist der einzigste unterschied...und in dt geroesteter kaffe kommt in vielen laendern nicht an...zu bitter
@revers,
mag ja alles sein, bezweifle Dein Statement auch nicht, doch nichts desto trotz, geht es um Ketten, Du kennst dann ja die typischen Raststätten an den Highways/Freeways in den USA, such da mal was anständiges zum Essen (McDonalds, Wendys, halt alles FastFood!)!
Ich bezweifle halt den Weg, den wir da einschlagen!
Wie dem auch sei, Sturbucks hin oder her, bitterer Kaffee hier oder da, ich werde da nie wieder einen Kaffee trinken.

Ende uns aus
Mr. Aktie+++
Ihr dürft nicht böse auf Starbucks sein - die erfüllen in Amerika nämlich eine ganz wichtige, soziale Funktion.

Geht doch mal den Ocean Drive in Miami Beach entlang. Einmalige Straße mit vielen Art-Deco-Bauten, viele Menschen - Reichen und Schönen, feine deutsche Limousinen der Oberklasse und einige Lexus, Cadillacs, Lincoln, stets herrlicher Sonnenschein.

Was will man da tun? Sich gediegen hinsetzen, einen Kaffee oder ein Bierchen schlürfen, sehen und gesehen werden.

Nur: Es gibt dort weder Eisdielen noch Cafe`s - nix!!. Jede Menge Restaurants zwar, aber wenn Ihr dort nichts esst, schauen die Kellner Euch total schief an. Und wenn Ihr doch was esst, dann werdet Ihr ca. 30 Sekunden nach dem letzten Bissen aus dem Lokal komplimentiert -von wegen Entspannung und genießen.

Übrigens - das gilt alles für die gesamten Staaten!! Das sind total arme Schweine!

Ich war völlig verzweifelt, auf dem gesamten Ocean-Drive kein einziges Cafe. Und dann, Tränen der Freude rannten mir aus den Augen: Starbucks. Oh, was war ich selig, einfach einen (viel zu teuren Kaffee) schlürfen und auf einer (ungepflegten) Terasse sitzen und entspannen zu dürfen.

Das ist das Erfolgsrezept von Starbucks - es gibt keine Alternative.

In Europa sind die so nötig wie ein Kropf. Die Leute werden das erstmal annehmen, weil amerikanisch, und nach ein, zwei Jahren hat sich der Quatsch erledigt.

Der Kaffee ist übrigens unterer Durchschnitt, die haben jedoch ein paar ganz witzige Kaffeevarianten, die ich so nicht kannte.

Carlo
@carlo:
Son quatsch. Bin jedes jahr am ocean drive und habe dergleichen nie erlebt. Billig ist es aber nicht gerade.
Ahoi!

Ich habe vor 2 Wochen in London bei Starbucks eine Heiße Schokolade getrunken für ungefähr 2 Pfund...das sind ca. 46 Schilling oder 6,6 Mark! Und der war so grauslich, zum Speiben schiach! Pfui! Ich weiß ja nicht wie der Kaffee dort schmeckt, aber meiner Meinung nach gehört der Laden zugesperrt! Eine Frechheit, nie mehr Starbucks!

BJ
Der Kaffee bei Starbucks ist definitv gut IMHO, zumindest war er das in Vancouver über einen dreimonatigen Zeitraum. Und ich bin ein Zeitgenosse mit großem Kaafeverbrauch

Kurspotenzial
Neidhammel, was ist quatsch? Das mit den vielen großen Schlitten? Oder das gute Wetter? Was meinst Du?
Es gibt nicht nur speiselokale sondern >20 bars und cafes wo man in aller ruhe was trinken kann.
Also die sind mir wirklich entgangen. Ich kann mich nur an fünfzig Restaurants erinnern, die fast alle das Gleiche angeboten haben, und meist ein "Muster" des angebotenen Essen auf einer Theke auslegten.

Werde beim nächsten Mal nochmals die gesamte Gastronomie kritisch durchleuchten.
Ok,Ok,Ok,
über Geschmack läßt sich ja bekanntlich schreiben, aber Carlos hat recht, wie oft wäre ich gerne mal mit meiner Frau in ein gutes Kaffee in Chicago gegangen, hier mußt Du erst einmal eines finden!
Die Ausstattung vieler anderer Ketten, wie z.B. Seattle Best Coffee, oder Caribou, oder Torrefazione, lassen Sturbucks wie einen schlecht gepflegten Schnellimbiss aussehen!
Der beste Kaffee, wie nicht anders zu erwarten, kriegt man von Torrefazione! Preis Leistung ist in Ordnung, außerdem, buy 10 (mit Karte) and get one in any Size!!! for free.

Ach ja, und wenn jemand zu viel Geld übrig hat, heißer Tip, Eröffnung einer italienischen Eisdiele an der Michigan Ave., die würde abgehn wie eine Rakete.

Easy way of life, ja! Aber wo bleibt der Stil...
Over & Out
Mr. Aktie
Starbucks ist NICHT auf der diesjährigen Franchise-Messe in Frankfurt. Warum? Wär doch sicher ein interessantes Geschäftskonzept. Auch auf der deutschen Homepage www.starbucks.de sind keine Inhalte hinterlegt worden.

Weiß jemand genaueres?

Gruß olcapri


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.