DAX+0,44 % EUR/USD+0,53 % Gold+2,21 % Öl (Brent)+3,30 %

Techn. Analyse des NM und einiger Werte - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

gibt nach wie vor nicht den Schlüssel zum Erfolg her.
Es wird nun eher einen Psychologische Frage ob Fonds und/oder Investoren bei einigen Werten zu der Meinung gelangen, dass diese Aktie billig sind und sich hier Chancen bieten werden in der Zukunft Gewinne zu machen.

Die Stoch zeigt nach wie vor das sie am Boden liegt und eine Reaktion fällig wäre, es passiert nichts. Im längeren Bild zeigt sich deutlich das der Abwärtsrend mittlerweile abgeflacht ist, MACD lieferte erneut, wie in der Slow Stoch schwache VK signale, folgen mag der Index dem aber nicht mehr so recht. Es gab da zwar einen Evening Star, der dürfte sein Kurziel allerdings mittlerweile erreicht haben.

Bei Analyse einiger Einzelwerte stellt sich auch hier die Frage ist eigentlich was genaueres zu erkennen? Letztendlich bei den meisten Werten nicht. Viele haben ein extrem dünnes Handelsvolumen und können daher nicht mehr treffsicher analysiert werden. Hier helfen lediglich Supports, aus der Stochastic mßten einige deutliche Erholungen bringen. Z.B. ist da Kontron sehr interessant, die Stoch deutete Tagelang fallende Kurse an, aber es dauerte bis die Aktie dann endlich in einem Rutsch fiel und nun unter der 15 hängt, aber auf die 14 fällt sie nicht, das wäre der nächste Support. Mittlerweile glauube ich aber das wenn sie die 14 erreicht sie auch schnell drunterfallen wird und 12 das nächste Ziel ist.

Es ist nicht überschaubar und mehr dürfte das Augenmerk in die USA gerichtet sein was dort passiert und ich glaube selbst bei einem Sell Out dort, wird hier nicht mehr viel passieren, alle würden erleichtert sein das er denn endlich da wäre, ein richtiger Verkaufsdruck mag da nicht mehr aufkommen. Eher scheint der Index oder besser gesagt dann Werte sicherlich stark steigerungsfähig, ich kann beim besten Willen nicht mehr erkennen das hier Abwärtsdruck aufkommt, gewisse Werte wie eine BVSN mal ausgenommen, die aber auch bei 1,15 anzeigt, das dort ein ende erreicht scheint. Brokat zeigt auch bei 1,20 erhebliche Ermüdungserscheinungen, hier warten alle auf Meldungen einer Übernahme, die von den Marktteilnehmern ja fast schon beschlossene Sache scheint.

Vielleicht legt man sich nun auf lange Sicht ein paar gefallene Engel ins Depot. Wer hier allerdings als gefallener Engel in Betracht kommt, vermag ich nicht mehr zu sagen. Ich habe mir ein paar Condat ins Depot gelegt. Cancom gehören nun sicher auch zu den gefallenen Engel, wie auch eine PSI. Vielleicht kann der eine oder andere mal sagen welche seiner Aktien in den letzten Tagen auch deutlich abgegeben haben, ich messe das im Verhältnis der Stärke, die Aktien in der Baisse bisher gezeigt hatten. Condat lief z B gegen den Markt von 11 - 30 Euro, dann kam sie zurück und hielt sich lange bei 11 um dann sukkzessive an die 4 zu fallen ohne nennenswerte Nachrichten um das Unternehmen.

Die Haltung der Analysten zu dem titel ist nach wie vor unverändert, also haben da wenn auch wenige, die Aktie weiter verkauft, wahrscheinlich Kleinanleger.

Gruss und nächste Woche 2 mal Rot und 3 x grün wäre mein Wunsch. Untere Grenze bei 920 und obere endlich über der 1000.

Gruss S.

einer meiner traurigen gefallenen Engel ist Lion Biosience und an wen ich absolut glaube wegen sehr stabiler Entwicklung ist Dicom. Für den Löwen ist es aber glaub ich noch zu früh, der fällt in den letztn Tagen ohne Nachrichten überproportional.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.