DAX-0,01 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,88 %

United Internet: Absoluter Saftladen? Haben sie denen schon den Strom abgestellt? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich bin seit über einem Jahr Kunde bei 1&1 - aber so etwas habe ich noch nicht erlebt. Seit einer Woche kann ich keine EMail mehr empfangen. Eine Woche davor war es ähnlich schlimm, bloß da ging es hin und wieder.

Immer diese Fehlermeldung:

Bei der Verbindung zum Server ist ein Fehler aufgetreten. Konto: `pop.onlinehome.de`, Server: `localhost`, Protokoll: POP3, Anschluss: 110, Secure(SSL): Nein, Socketfehler: 10061, Fehlernummer: 0x800CCC0E

Ist hier noch ein 1&1-Kunde? Wie sind Eure Erfahrungen?
Wieso denn "pop.onlinehome.de"??

Bei mir heissen die Server:
pop.puretec.de
und
smtp.puretec.de

und funktionieren einwandfrei!

Stell doch mal die Server im OUTLOOK-Konto um.

MfG
INFO2000
@INFO2000:

Jepp, jetzt läuft es - aber wiederum nur unter ...onlinehome.de. Habe ein bißchen gefummelt, offensichtlich hat sich in den letzten Tagen die Server-Kennung verändert. Nehme alles o. g. über United Internet
zurück.
FRagt doch nach da!

Die haben Probleme mit dsl von t-online kunden. mit call by call geht es. An einer Lösung arbeiten die aber ;-)
Ist diese Analysten Einschätzung ernst zu nehmen? Oder soll
ich lieber verkaufen.Bin aber bei 6.50Euro rein.
--United Internet: Reduzieren (DZ-Bank)
Die Analysten der DZ-Bank stufen die Aktie des Internet-Holding United Internet AG mit „Reduzieren“ ein.

So versuche sich United Internet derzeit auf die Kerngeschäftsfelder zu konzentrieren und die Profitabilität im Unternehmen zu erhöhen. Gleichzeitig werde versucht das Beteiligungsportefeuille zu straffen. Es werde geplant, dass die Gesellschaft nächstes Jahr profitabel arbeite, was die Analysten aber in Zweifel ziehen.
Die Liquiditäts- und Eigenkapitalausstattung sei auf Konzernebene schwach und würde Anlass geben, dem Titel mit Vorsicht zu begegnen. Allerdings seien die Kernbereiche profitabel.
Der Verlust je Aktie werde für 2001 bei 0,36 Euro, für 2002 bei 0,16 Euro und für 2003 bei 0,05 Euro gesehen.

Den Analysten der DZ-Bank erscheine die Aktie der United Internet AG unterbewertet, jedoch würde die angespannte Liquiditätslage und die schwache Eigenkapitalausstattung bei diesem Titel zur Vorsicht mahnen. Sie lassen ihr Anlageurteil „Reduzieren“ deshalb in der gegenwärtigen Marktverfassung unverändert.




-------------------------------------------------------


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.