DAX-0,28 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,33 % Öl (Brent)+0,67 %

An alle Aktionäre - Wichtig!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

tragt euch ein, kämpft für den frieden! Bitte!

http://www.findefux.de/petition/german

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/224622495


Terroranschlag: Besonnenheit statt Racheakte!
Petition an den Präsidenten der Vereinigten Staaten


An den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, George W. Bush

Sehr geehrter Herr Präsident,

wir sind zutiefst erschüttert über das Leid, das die Terroranschläge über unzählige Menschen in New York und die anderen betroffenen Städte gebracht haben und fühlen mit den Opfern!

Trotz allem Verständnis für den Zorn und die Wut der amerikanischen Nation über dieses unsagbare Verbrechen bitten wir Sie jedoch, besonnen zu bleiben und vorerst nicht mit gewaltsamen militärischen Racheakten gegen die - vermeintlichen oder tatsächlichen - Verursacher zu reagieren.

Möglicherweise ist eine militärische Eskalation GENAU DAS, was die Hintermänner der Attentäter erreichen wollten!! Sollen diese Verbrecher, die sich davon Vorteil und Gewinn versprechen, triumphieren?

Wir sagen NEIN!

Bitte geben Sie der weltweiten Staatengemeinschaft, die ihre Solidarität mit den Opfern des amerikanischen Volkes erklärt hat, die Möglichkeit, friedlich mit dieser Situation umzugehen und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen - ohne dabei erneutes Blutvergießen unschuldiger Männer, Frauen und Kinder zu riskieren!

Rache macht die Toten nicht wieder lebendig, könnte aber weiteres unermeßliches Leid anrichten.

BITTE, handeln Sie besonnen! Für den Frieden auf diesem Planeten. Für die Menschen dieses Planeten.
Alles schön&gut.
Soll der Präsident jetzt ein Dankeschreiben
an die Terroristen senden ?
Darauf warten , daß die Maniacs noch ein paar
Gebäude zerlegen ?
Der Präsident wird besonnen reagieren.
Im übrigen bestimmt der Verteidigungsstab der
Usa unter Leitung von Colin Powell die Strategie.
Einigen brennt ja hier ganz schön die Muffe...
spaltax, ich glaube man sollte bei dir mal richtig durchlüften! Schalte mal dein Gehirn ein, bevor du hier was postest.
@spaltaxt

Du bist ja immer noch hier. Nach deinem Gerede hätte ich dich schon längst in irgendeiner Fremdenlegion vermutet.

Alles nur Lippenbekenntnisse.

F
die negativen beiträge sind mir wurscht.

es geht hier um den weltfrieden, spätestens in 3 monaten werden auch die medienmanipulierten anders reden!
lieber promailer,

deine petition richtet sich leider an den falschen.

stattdessen wäre eine petition an die herren arafat, gadaffi, hussein und konsorten angebracht, endlich dem terror abzuschwören oder ansonsten die konsequenzen zu verantworten.

was mich betrifft (aber ich zwänge meine meinung niemandem auf), haben wir dem terror viel zulange teilnahmslos gegenübergestanden und sind daher nun mit recht ratlos. mir sind alle versuche recht, mit dem problem endgültig fertig zu werden. wenn das zielgerichtet, schnell und "sauber" (d.h. ohne tausende tote in der zivilbevölkerung) geht, dann umso besser. wenn dem nicht so sein kann, dann ist es eben nicht zu vermeiden. da die menschheit nunmal so ist wie sie ist, befürchte ich aber, das zweiteres der fall sein wird.

auf jeden fall möchte ich in der lage sein, ein flugzeug, einen zug oder ein gebäude zu betreten, ohne damit rechnen zu müssen, einige augenblicke später von irgendwelchen "gotteskriegern" in die luft gejagt zu werden.

gekko
spaltaxt ist einer der wenigen der ausspricht was viele denken.....
ProMaiLer-Du hast ja wohl voll ein Rad ab oder?!??
Was soll man deiner Ansicht nach tun?
Danke sagen und bis zum nächsten Mal?!?!

Eine DURCHDACHTE Vergeltung ist das Einzige war wirkt!!!

P.S. Du bist bestimmt ein Bündnis 90/Grüne-Wähler oder??
(Man muß mit denen reden,BLABLABLA....)
Hallo ProMailer,
ich unterstütze Deinen Aufruf! Lass Dich von solchen Hohlköpfen nicht einschüchtern.

Gruß
Gnutz
An alle Kriegsbeführworter:

Schon den Vorat an Deutschen Flaggen aufgestockt, die ihr dann aus dem Fenster hängen könnt oder über dem Trümmerhaufen ausbreiten könnt, wenn hier in Deutschland die ersten Gebäude und Symbol einstürzen?
ihr versteht auch nicht so richtig, oder?

eine DURCHDACHTE Vergeltung ist auch das, was ich für sinnvoll halte!

die zerstörung der halben islamischen welt kanns niht sein, oder?

wir wissen nicht, was kommt. sollten die amis aber unklug handeln (was aus ihrer sicht ja durchaus klug sein kann, nur da haben wir keine einblicke) wird es schrecklich enden!
MROTH-
Du bist ja noch dümmer oder?
Wärst Du nicht froh wenn die scheiß Kanacken Deutschland angegriffen hätten
und nun die USA zu uns stehen würden?!?!?
DU bist echt nur noch dumm.

So nach dem Motto-Was geht uns das an....
Diese heuchlerische Gesellschaft nervt mich gewaltig. Alle bangen um den Frieden. Jeder heuchelt Mitleid mit den armen Hinterbliebenen und Toten. Die Wahrheit ist: Viele (nicht alle) haben im Grunde nur Angst um Ihren eigenen Hintern.

Interessant wäre, Herr ProMailer, wie Sie hier posten würden, wenn Ihre Angehörigen im WTC umgekommen wären.
Vergeltung klingt unschön und sehr kurzfristig.
Meine Meinung :
Man sollte versuchen die Terroristen mit ihren eigenen
Mitteln zu schlagen.
Dh. konspirativ und mit Kommando-Einheiten.
Keiner weiß wie und wann, wie lange. Evtl wird auch
gleich das Problem Saddam gelöst (Grins).
pro mailer sollte derjenige sein der in den usa den hinterbliebenen der opfer die todesnachricht überbringt.mal sehen was die mit ihm machen wenn er dort sein heuchlerisches gequatsche dort ausspricht.jeder kann sich seiner phantasie hingeben.
@mroth

Ich bin kein Kriegsbefürworter, aber die eingestürzten Gebäude
können Sie auch ohne Kriegserklärung haben, wenn dieses
Gesindel, das WTC verantwortet, nicht endlich mit Stumpf
und Stiel ausgerottet wird.

Wie lange wollen Sie reden? Bis die nächste Boing in ein
Haus voller Zivilisten fliegt?

Hubert Hunold
@ILoveDucati

>Eine DURCHDACHTE Vergeltung ist das Einzige war wirkt!!!<
damit hast du recht

@spaltaxt
>atombomben auf den irak,iran,afganistan und wer noch dazugehört scheissen<

denk doch mit ,da lebe ich lieber mit dem risiko eines terroranschlages als langsam an den folgen eins atomkrieges zu verrecken
@PM

Mach dir nichts draus.

Wenn Dummheit weh tät, kämen hier einige User vor Schmerzen garnicht zum Posten.

An die ganzen Ausländerhasser:

Putzt endlich eure Springerstiefel, besauft euch und dann geht Neger und Schwule klatschen - aber verschwindet endlich von der Bildfläche.

F
ProMailer u. @ all

meiner meinung nach handelt Bush sehr besonnen. Er wird
Zeichen setzen, wenn auch mit Gewalt.
Fanatische Mosleme hören nicht auf das Geschwätz und auf
irgendwelche Apelle.
Sieh doch, wie sie ständig schreiend und krakehlend durch
die Landschaft ziehen - die hören bei ihrem Krach nichts mehr!
Solche Aufrufe wie deiner, ebenso wie die "Warnungen" deutscher Politiker sind dumm und schulmeisterlich!
Allerdings könnte man Leute wie dich zu den Taliban schicken...
die würden sich nach einigen Stunden euresgleichen Gequatsche selbst eine Kugel durch den Kopf jagen.

Der Präsident wird ein unübersehbares Zeichen setzen - notfalls mit Krieg, daß sich die zivile Welt nicht duch Monster, denen die Sonne da unten das Hirn verbrannt hat,
terrorisieren läßt.
Basta!
@spaltaxt,lilli,ducati,gekko

Die juden weiten ihre angriffe im gazastreifen aus ........
.......................???????????????????????????
in den letzten 5 tagen 34 tote palästinser davon 2 kinder
alles terroristen????????
es ist zu einfach alle in einen topf zu werfen.
der nachschub an selbstmordattentätern wird von tag zu tag grösser, ich wünsche bush eine besonne hand, die region ist ein pulverfass.
denkt mal drüber nach was ihr postet.


gruss von rsreifen der sich promailer anschliesst
Ein Board voller geistiger Brandstifter!
Wohin führt das noch? Bombardements, Giftgas, Biologische Waffen, Religionskriege und immer wieder Racheakte?

Ein trauriger Gnutz
Man muß diese Schurken isolieren, die Grenzen dicht machen,
die Telefonleitungen kappen, ihnen die westliche
Infrastruktur, welche sie ja so vehement ablehnen, entziehen.
Kann mir jemand sagen, wieso der Osama immer
noch über ein Sat-telefon rauselefonieren kann?!!
Findet diesen Provider und kappt ihm die Leitung,
soll er doch trommeln, dieser Schurke!
Vergeltung muss sein, denn man hat uns allen, und nicht
nur den Amis, den Krieg erklärt, da können wir doch
nicht ducken. Sie sollen die verantwortlichen finden und
sie einzeln in die Luft jagen, ohne wenn und aber, kein
Pardon!! Krieg im klassischen Sinne hilft hier nicht und
ich bin der Meinung, dass wir die Bevölkerung soweit es
geht da rasuhalten müssen. Wozu haben wir die Geheimdienste,
sollen sie jetzt beweisen was sie können.
Jagt diese schurken, ihnen soll es Angst und bange werden!


H.
lieber PromMailer,

dochdoch, ich habe dich schon richtig verstanden.

Mir ist nur schleierhaft, warum ich jetzt ausgerechnet an Bush eine petition richten sollte. er ist nicht der prinzipielle akteur in diesem drama, sondern tatsächlich nur ein reagierender. und bis jetzt haben die usa nichts unternommen, was man als "unbesonnen" durchgehen lassen könnte. hätten sie noch am selben morgen noch ihre cruise missiles gegen weissgottwen losgelassen, wäre an deiner petition vielleicht was dran, das war aber (gottseidank) nicht der fall.

mich wundert nur (d.h. eigentlich wundert es mich nicht), dass jetzt ausgerechnet bush zum gegenstand von aufrufen und petitionen wird, er möge doch bitte "besonnen handeln". entschuldigung, herrschaften, er ist nicht der angreifer! aber wo sind die aufrufe und petitionen an die bekannten terror-chefs dieser welt ? wo sind die schlauen statements der grünen richtung syrien, PLO, Libyen, Sudan, Iran und Irak ? und wo bleibt der "kritische Einwand" der PDS betreffend die herren staatschefs dieser Länder ????

daher glaube ich nach wie vor, lieber Promailer: gute idee, falscher adressat!

gekko
an alle Kriegstreiber!

und wenn sich rausstellen sollte, daß es ein Christ war, dann sollen alle Christen dran glauben!!??

Hohlköpp
@DerMacher
Ihr Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf (war das jetzt
ein gewalttätiger Satz ?)
Im Beamten- und Sozialstaat Deutschland geht die Angst um.
Bequemlichkeit und Hörigkeit um den Frieden willen ist
das höchste Gut. Das führt in die Sackgasse. 100 %.
Daß es hier schon rechtsstaatlich freie Zonen gibt,
wo der rechte (Brandenburg !)& linke Pöbel ungeniert
gegen den jeweiligen Feind (Ausländer&Bullen) mobil macht,
geht keinem in den Sinn.
Noch was, die USA müssen endlich mal in dieser Situation
die Israelis zurückpfeifen.
Es stinkt mir, dass die Israelis den Anschlag als Argument
für ihr jetziges Handel heranziehen.

H.
Ich hoffe, dass die amerikanischen Verantwortlichen
etwas besonnener an die Sache herangehen, wie einige hier
im Board.
Afghanistan, Irak, Lybien etc. platt zu machen wäre sicherlich
der falsche Weg.
Ich gebe Coolman recht, dass man nun sehr akribisch die
Aktionen planen soll und die Verantwortlichen in kürzester
Zeit mit einem Weltumfassenden Schlag eliminieren soll.

Bin Laden ist jetzt im Fadenkreuz aber es gibt sicherlich
hunderte von Bin Ladens, die ihn rächen werden wenn er
geschnappt worden ist.
Unsere Welt steht vor einer grossen Herausforderung bei
der keiner weiss wie sie ausgehen wird.
Der Feind ist unter uns und wir können uns auch nur bedingt
schützen.
Ich denke wir würden uns eine grosse Blöse geben, wenn wir
ein einziges Land jetzt bombadieren würden. Dies würde
diesen Terroristen nur noch mehr Anhänger zuführen.
Die Hauptarbeit sollte also im Moment nicht bei den
Soldaten sondern bei den Geheimdiensten liegen, die
Nester so schnell wie möglich ausfindig zu machen und
möglichst geräuschlos zerschlagen. Dazu brauchen wir
alle Geduld. Aber ich denke das ist unsere einzige Chance.
@spaltaxt,hunold und ähnlichdenkende...

Das Problem bei Leuten wie Euch ist immer das gleiche:Ihr
ignoriert alle Geschehnisse der Vergangenheit und somit die
Geschichte dieser menschlichen Gesellschaft!Dabei seit ihr dann ruckzuck auf dem schmalen Brett in Sachen Volksverhetzung und Aufruf zum Rassenhass/Völkermord!!
Anmerkung:Bin Laden und Saddam Hussein waren beide mal geschätzte Partner der USA bzw. des CIA!!!!Aber das ist Euch
natürlich völlig egal!Mögen uns die Mächte des Himmels vor dem Tag bewahren,an dem Leute wie ihr in der Politik etwas zu
melden haben!
@Promailer
Gute Aktion,lass dich nicht entmutigen!
Ich hab noch das Lied von BAP in den Ohren; Reichskristallnacht hieß es glaub ich.

Wie wahr wie wahr.

F
@Gekko: Völlig deiner Meinung!

Man mag zwar u.a. auch aus der Bibel herleiten können, daß man dem Aggressor auch noch die linke Wange hinhalten soll. Bisher ist mir im richtigen Leben aber noch kein einziges Positivbeispiel begegnet, in dem das funktioniert und den Angreifer von der Ausübung weiterer Gewalttaten abgehalten hätte...

Auch mir ist schon aufgefallen, daß sich Besonnenheits- und "Keine-Gewalt"- Aufrufe bisher nur an die Amerikaner richten. Nur mal angenommen, die Initiatoren solcher Petitionen glauben selbst nicht ernsthaft daran, daß solche an die VERURSACHER dieser Gewalttaten gerichteten Aufrufe auch nur die Spur einer Erfolgschance hätten, woher nehmen sie dann die Hoffnung, daß menschenverachtende und ideologisch irreparabel verblendete Gewalttäter dann mit der geforderten "Besonnenheit" von weiteren Terrorakten abgehalten werden?

"Besonnenheit" erwarte ich dahin gehend, daß sich die notwendige Gegenwehr gezielt und unter weitestgehender Schonung der unschuldigen Zivilbevölkerung gegen die mit hinreichender Sicherheit erkannten Täter, Mittäter und aktiven Unterstützer richtet. Zuversichtlich stimmt, daß es nicht zu unmittelbaren Gegenreaktionen gekommen ist. Das weist darauf hin, daß die US Administration sehr genau ermittelt, prüft und nachdenkt - und erst dann zurückschlägt.
ProMailer, ich kann Deine Sache nicht unterstützen, da ich mich nicht für so klug halte, wie Dich und die Berater des Amerikanischen Präsidenten.Es kann doch wohl nicht angehen, daß in aller Ruhe weitergewurstelt wird und die Terroristen die Möglichkeit haben weitere noch schrecklichere Attentate mit mit Bio-oder Bakterien vorbereiten.
Die USA haben noch niemals einen Krieg begonnen, sondern immer anderen helfen wollen.
Aus der Vergangenheit hat man scheinbar auch nichts gelernt.Wären die Westmächte in den 1930 Jahren nicht feige gewesen und Hitler angegriffen, wäre es wahrscheinlich nicht zu dem großen Krieg gekommen, da er noch nicht so aufgerüstet war.
Ich höre noch das Gejammer vorm Golfkrieg, was alles passieren kann, wenn die Nato eingreift.Hätte sie nicht eingegriffen, wäre Sadam Husseein außer in Kuweit noch in andere Länder eingefallen. Wenn solche Leute nicht mit Gewalt gestoppt werden, machen sie immer weiter.Mit Feigheit ist unsere Welt nicht zu retten. Menschen mit solchen Gewaltpotentialen müssen früh genug vom Erdboden verschwinden.
wilbi
@Wasserzeichen
"Dabei seit ihr dann ruckzuck auf dem schmalen Brett in
Sachen Volksverhetzung und Aufruf zum Rassenhass/
Völkermord!!"

Sagen Sie mal, sind Sie noch normal? Was muss man sich
hier eigentlich noch alles bieten lassen!

Rassenhass, Völkermord, Sie haben jeden Maßstab verloren!
Sie sollten sich noch einmal durch den Kopf gehen lassen,
dass in New York ein Massenmord stattgefunden hat!
Habe ich mit "Gesindel" die Muslims gemeint, oder irgendwel-
che harmlosen Bewohner Afghanistans?
Da steht "..Gesindel, das WTC verantwortet..".
Lesen Sie mal genau!

Hubert Hunold
Bevor die USA genau weiss, wer die Hintermänner des Attentats sind, wird schon zum Feldzug geblasen (und da Pakistan avisiert wird als Ausgangspunkt und Reservisten (davon 7500 Rednecks) mobilisiert werden, wohl auch mit Bodentruppen...). Wo bleibt da die Verhältnismässigkeit der Mittel: Terroranschlag wird mit Vorbereitungen eines Feldzuges gegen einen ganzen Staat beantwortet und damit der Hamas und Intifada in die Hände gespielt... Was glaubt ihr, werden die "Heiligen Krieger" tun, wenn die Taliban in Afghanistan angegriffen werden: Sie werden Alles tun mit ihren biologischen und chemischen Waffen um Amerikaner zu töten nach dem Motto: Auge um Auge, Zahn um Zahn...
Die Eskalation des Krieges wird auch vor anderen Ländern nicht mehr Halt machen können...
Dann wird es nicht mehr nur heissen: AMERICA´S NEW WAR...
PS: wenn ich Terroristen meine, dann alle !!!!!!!
Die Bombenleger in Spanien (ETA) und Nordirland
sind CHRISTEN !!!!!!!!!!!!!!!
Die Bombenleger in Oklahoma City waren US-BÜRGER
Ich frage mich
wie kann es sein, daß Bin Ladin ein Gute war so lange er die Russen bekämpft hat (in USA war er und seinen Helden und Freiheitskämpfer) - wie kann es sein das Sadam Husein der Gute war zur Zeit des Krieges gegen Iran (mit Giftgas usw.) Beide wurden unter anderen von USA - CIA unterstützt, ausgebildet und mit Waffen versorgt. Jetzt sind sie Gefahr für den Weltfrieden.
Es waren und sind geblieben Kriminelle, aber damals waren sie nützliche Kriminelle.
Wenn durch Nichtstun die Umwelt zerstört wird, Meeresspiegel steigt, einige Staaten untergehen werden wir wieder Hände in Unschuld waschen.
So kann das nicht sein.
Mit Bedacht handeln kann nie falsch sein.
Gruß
rudi
...hätten die Amerikaner 1945 "besonnen", im Sinne der hier
Kriegsängstlichen, gehandelt, würden wir jetzt hier auf russisch - wenn überhaupt - posten.
Es wird sehr sicher auch einige Unschuldige Moslems treffen,
aber wieviel Unschuldige traf es im WTC.
Für das deutsche Volk muß ich mich nur schämen! Aus ihnen
schreit die Angst um ihre Party-und-Fun-Welt, Angst, ihre egozentrische Lebensweise weiterführen zu können.

Das macht traurig.
@schachfrucht

was wollen den die terroristen ,sie wollen auf sich aufmerksam machen und ihren gegner angst machen

wenn das jetzt alles ignoriert wird , was solls es ist ja nicht schlimm.

was denkst du werden die dann machen ,dann werden sie noch schlimmere anschläge ausführen und das geht dann so lange weiter bis wir reagieren
muß natürlich heißen,
Angst ihre Party-und-Fun-Welt zu verlieren und ihre egozentrische Lebensweise NICHT weiterführen zu können...
@rudi&marion
Es geht bei Politik nicht um Moral, sondern nur um Nutzen und Macht. Die Moral wird nur vorgeschoben und Feindbilder genährt, wenn sie der aktuellen Situation von Nutzen sind...
Den größten Nutzen hat die Antiafghanische Regierung dadurch, daß Bin Laden der Hauptverdächtige ist. Allerdings weiß ich nicht, ob sie die Mittel zu so einem Terrorschlag hat...
@kopfeck
Was glaubst Du, warum die USA das Anschlagsziel waren? Weil sie in der Vergangenheit die Israelis massiv gegen die arabische Welt unterstützt haben, Libyen und den Irak bombardiert haben und zig-Tausende Zivilisten draufgegangen sind... Ich bin überzeugt, daß erst diese Aktionen der Auslöser für den jetzigen Terroranschlag waren, egal ob Hussein, Bin Laden oder jemand anders dahintersteht...
Die neue Qualität des Terrors kann nicht mit einem Krieg gegen einen ganzen Staat beantwortet werden. Die Konsequenzen wären unabsehbar und ich werde Dich an Dein Statement erinnern, wenn die ersten Toten in Deutschland zu beklagen sein werden. Gewalt erzeugt immer Gegengewalt und wird nie Probleme lösen können, sondern noch mehr Hass und Intoleranz generieren...
Ich sehe nur eine gezielte Lösung seitens des CIA/FBI als für alle Völker vertretbare Lösung an.
@wilbi

ohne den einsatz der usa in der weltgeschichte schmählern zu wollen, überlege mal bei wieviel kriegen wo die usa involviert waren ging es um ihre ureigensten intressen?

@all

wir alle sind doch der meinung das die attentäter zur rechenschaft gezogen werden müssen, genauso wie ihre auftraggeber, wie auch die länder die, die terroristen unterstützen.
trotzdem, oder vor allem darum tut es not das teile der westlichen welt und vorallem die usa ihre politik gegenüber
den arabern....muslimen...usw. überdenken.
vor 3 wochen als die palästinser die israelis vor der UNO,
wegen völkerrechtsverletzungen angeklagt hatten, waren es die usa die,die sitzung verliessen.

"Wer Wind säät wird Sturm ernten"
an ProMaiLer,

Denkst Du, dass President Bush oder Osama bin Laden irgendwann in Ihrem Leben schonmal einen Metabox-Thread von wallstreet-online gelesen haben? Ich denke eher nicht.

Aber diese Labereien wundern mich eigentlich nicht. Schon seit langer Zeit sind metabox-Threads eher ein Sprachrohr für verkappte Börsenfreaks, die mit ihrer Zeit nichts besseres anzufangen wissen, als hier (teilweise Tausende) sinnvolle und weniger sinnvolle Kommentare zu Posten. Habt Ihr alle nichts besseres zu tun?

(Sicherlich wird dieser Kommentar auch dazugehoren)
Man kann durch Bomben in Afghanistan erreichen, daß Gebirge zur Ebene werden, daß Leben durch Tod ersetzt wird, daß Ackerland zur Wüste wird...
Man kann durch Bomben in Afghanistan jedoch nicht erreichen, daß Fundamentalisten tolerant werden, daß Terroristen zu Pazifisten werden, daß Hassende zu lieben beginnen!

Laßt Euch nicht blenden!

Imagine...
@schachfrucht
wenn es in der Politik nicht um Moral geht (was leider War ist), dann darf sich die Politik nicht als Moralapostel darstellen - ich will kein nützliche Idiot sein der alles Schluckt.
Diese Tat muß bestraft werden aber mit Bedacht - eigene Schuld und Handeln muß berücksichtigt werden.
gruß
rudi
@ rsreifen

Ich kann deine Meinung nur voll unterstützen.

allerdings die Sätze in der Art ihr habt es ja nicht
anders gewollt hinterlassen bei mir, bei der Anzahl der
tausenden von Unschuldigen Opern, eine faden Beigeschmack.
@grunz

die ursachen, ich wollte nur aus meiner sicht bestimmte
dinge ins spiel bringen.die usa sind bestimmt nicht selber schuld.

gruss rsreifen
@bigwillow

sehr gut deine beiden postings,
vorallem der vorschlag, die ganzen weinerlichen
hier, sollten ihr betroffenheitsgesülze direkt den
taliban mitteilen, diese würden sich dann sicher ganz
schnell und ohnen attentat selbst eleminieren...perfekt.
:)

gruß tape
der kommentar von seingalt, "und wenn sich rausstellen sollte, daß es ein Christ war, dann sollen alle Christen dran glauben!!??" ist wirklich sehr gut!

gezielte aktionen gegen die drahtzieher müssen sein, die islamistischen terroristen sind absolut durchgeknallt, da hilft übrigens auch keine petition ;).

ach so, jetzt mach ich mich mal wieder unbeliebt.
der CIA hat bin laden ausgebildet und unterstützt. ich kann es fast garnicht glauben, dass man nicht doch ab und an mal miteinender "konstruktiv" redet.
und selbst wenn dies nicht der fall ist, wie war es möglich, dass diese masse an leuten dieses verbrechen begehen konnte, ohne das jemand darauf aufmerksam geworden ist? dann laßt die geheimdienste doch gleich abschaffen, außer industriespionage haben die wohl nix mehr drauf.
aber das ist natürlich lukrativer.

ich meine, man sollte erstmal das klären. aber daran wird kaum interesse bestehen in der welt.

so, dann kam die frage auf, wie ich reagieren würde, wenn angehörige von mir unter den opfern wären. ganz klar, ich wäre hasserfüllt und würde mir wünschen, da ne atombombe raufzuschmeißen. das geb ich ja zu, denn in so einem moment sind emotionen stärker als der verstand.

und jetzt stellt euch mal den kleinen jungen vor, der durch einen israelischen angriff seine familie verliert, findet ihr da einen großen untershied im leid?
da würde ich als palästinenser auch hass auf juden und amerika bekommen. genau wie umgekehrt die amis jetzt hass haben.
und was wird die folge sein? gewalt führt zu gewalt führt zu gewalt...

gruß
pm
@Grunzundd..
Es gibt keinen kurzfristigen Schlag.
Die Terror-Nester müssen konspirativ bzw. mit
gezielten Kommando-Operationen ausgehebelt werden.
Voraussetzung ist eine effiziente Geheimdienst-
Vorarbeit. D.h. mit Kanonen auf Spatzen donnern bringt
überhaupt nichts. Eine vorherige gründliche Zusammenarbeit
der internationalen Geheimdienste ist meiner Meinung nach zwingend erforderlich
(Mossad, Cia, Bnd usw.). Dem Mossad traue ich -die
Vorgangsweise und Erfahrungen betreffend- am meisten zu.
Das 2. Problem ist die Umsetzung durch <Fachkräfte>
Evtl führt die US-Armee ja die Greencard ein...
@Wilbi:
"Die USA haben noch niemals einen Krieg begonnen, sondern immer anderen helfen wollen."

na klar, die haben milliarden von dollars und tausende von soldaten geopfert, um anderen zu halfen! völlig uneigennützig und auf das wohl der menschheit bedacht. das glaubst du doch hoffentlich nicht auch noch selber, oder?!?
Hallo W !

Eigentlich war ich immer sehr von dieser Seite angetan.
Doch die Geschehnisse der letzten Tage lassen mir W
in einem anderen Licht erscheinen.
Es war zu beobachten, daß wahre Blutthreads,
mit Aufrufen zum Völkermord und Massenvernichtung,
zu Hauf auftraten, und die User in eine Hysterie
verfielen, die die Meinungsfreiheit des Grundgesetzes und die des guten Geschmackes in meinen Augen deutlich
überschritten.
Dies wäre nicht so schlimm gewesen, wenn nicht
auch noch reihenweise User mit einer gesunden und ruhigen
Nüchternheit klug und emotionslos gegen den, vom Mob, geforderten Völker- und Massenmord argumentierten,
gesperrt und ihre Threads gelöscht worden wären.
Beispiele gibt es genug.
Dies hat mich veranlaßt, die Staatsanwaltschaft
Wuppertal zu kontaktieren, sowie den Staatsschutz
auf ihre eindeutig politisch betriebene Sperrungspraxis,
mit dem Hintergrund des Gewährenlassens der
in meinen Augen " volksverhetzenden " Aufrufe und Vokabeln,
hinzuweisen.

Für den Fall, daß sie nun in wilden Aktionnismus verfallen sollten, und nun beginnen sollten, ihre Datenbanken nach diesen zu durchforsten,um sie im Nachhinein zu löschen, darf ich Ihnen mitteilen, daß ich ausreichend Beweißmaterial gesammelt, und im anonymen Web-space
hinterlegt habe, um der Staatsanwltschaft die Ermittlungen zu erleichtern.


Mit freundlichsten Grüßen



der Bann
-----------------------------


Na toll W mit dem Sperren seit Ihr wieder ganz groß und schnell - Gratulation !

Wie lange wollen wir das Spiel noch treiben ?
Wie wäre es mit einer sachlichen Diskussion ?


Ud zur Prävertion an alle Kriticker:

Ich bin kein linker Spinner, sondern ein eher konservativer
Bürger !

So, jetzt kann W auch diese ID sperren, da sie zu feige für eine sachliche Argumentation sind !


der Bann
nochmal Wilbi, ich habs heute mit dir:

es gibt da so vermutungen mit dem irakkrieg. wir wissen ja, saddam war mal ein guter freund der amis. und naja, ihm wurde dann irgendwann mal ne info von der CIA zugespielt, dass man im falle eines überfalls auf kuweit nicht eingreifen wird.

er hat den köder geschluckt, wenn du verstehst!
@ProMailer
Wenn Saddam das geglaubt hat, war er am Ende selbst
schuld.
Es gibt meines Erachtens keinen Grund, den Kerosinbomben-
anschlag auf zwei Bürogebäude mit dem kleinen Palästinen-
ser oder der Arroganz der USA zu erklären.
(Da geht mir das Bild des prügelnden Skinheads mit der
schweren Kindheit durch den Kopf.)

Es gibt Regeln. Eine davon ist, dass sich Staaten gegen
Kriegshandlungen wehren. Zu diesem Zweck haben sie auch
Armeen. Tun sie es nicht, ist es ihr Anfang vom Ende.
Man hat das WTC mit gekaperten Flugzeugen zum Einsturz
gebracht und ca. 5000 Menschen aus 35 Ländern der Erde
ermordet. Die Männer, die das befahlen, sind zu töten.
Ich befürworte keinen Vergeltungsschlag gegen die Zivilbevöl-
kerung des Landes, in dem Hintermänner vermutlich sitzen.
Ich glaube auch nicht, dass in Washington im Augenblick in
diese Richtung gedacht wird.

Aber die Verursacher des Massenmordes gehören gnadenlos
ausgerottet. Auch Muslims haben Regeln und der Angriff auf
die zivile Bevölkerung anderer Länder, nur weil diese anderen
Glaubens sind, wird auch im Koran nicht befürwortet!

Wieviel darf man sich bieten lassen?

Hubert Hunold
oh danke, da gibts du mir eine gute überleitung zu diesem text, dessen inhalt auch mir im kopf rumschwirrt.

Wiesbaden, 12. September (EIRNA) - In den Morgenstunden des 11. September, also genau in dem Zeitraum, in dem sich die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York und das US-Verteidigungsministerium in Washington ereigneten, gab der amerikanische Staatsmann und Oppositionspolitiker Lyndon LaRouche der Radiostation "K-Talk" in Salt Lake City ein im ganzen Land ausgestrahltes ausführliches Interview, worin er die aktuelle Entwicklung kommentierte. LaRouche, der seit langem eindringlich vor Terroranschlägen auf amerikanischem Boden parallel zur Endphase der systemischen Zusammenbruchskrise des globalen Finanzsystems gewarnt hatte - u.a. deshalb, weil diesmal die USA im Zentrum der globalen Finanzkrise stehen - hob dabei die folgenden Punkte hervor:

...

Zu der entscheidenden Frage, wer überhaupt die Fähigkeit habe, derartige komplizierte Terroranschläge gegen die USA durchzuführen - eine Operation, die laut seriösen Sicherheitsexperten weit über die Möglichkeiten "normaler Terrorgruppen" hinausgeht, da zu ihrer Durchführung u.a. eine ausgefeilte, umfangreiche Logistik sowie monatelanges Training militärisch bzw. geheimdienstlich ausgebildeter Profis gehört - , erklärte LaRouche: "Die arabische Welt hat weder die Absicht noch die Fähigkeit, einen derartigen Anschlag [auf amerikanischem Boden] durchzuführen. Bestimmte Kreise wollen erreichen, daß die USA gegen die arabische Welt Krieg führen. Zum Beispiel Leute wie Samuel Huntington, der Autor des Buches ,Kampf der Kulturen` (Clash of Civilizations). Hinter diesem Anschlag steht eine geopolitische Absicht."

Weiterhin warf LaRouche die offensichtliche Frage auf, die in der Zwischenzeit auch von Regierungsmitgliedern u.a. in Europa öffentlich gestellt wurde: "Wo waren die entsprechenden Geheim- und Sicherheitsdienste, die für die Überwachung bzw. Vereitelung eines solchen Problems verantwortlich sind?" Laut LaRouche "gab es bei der Sicherheitsüberwachung entweder Unfähigkeit oder sogar Komplizenschaft, denn solch ein Anschlag kann überhaupt nicht ohne völliges Versagen der Sicherheitsbehörden durchgeführt werden. Irgendein für die Sicherheit Verantwortlicher hat offensichtlich versagt."

Unter Hinweis auf die Gefahr, daß gewisse Kreise in den USA die panische Angst der amerikanischen Bevölkerung dazu mißbrauchen könnten, um das Kriegsrecht zu verhängen oder sogar ein autoritäres Regime zu etablieren, sagte LaRouche: "Wir sollten - und zwar ohne Panik - so schnell wie möglich einige Dinge korrigieren. Die Vereinigten Staaten von Amerika brauchen einen Franklin D. Roosevelt. Wir haben nichts zu fürchten als die Furcht. Kriege gewinnt man nicht durch Panik oder Flucht nach vorn; wir müssen eine kühlen Kopf bewahren. In den nächsten Stunden steht die Existenz der USA auf dem Spiel. Die Verhängung des Kriegsrechts wäre genau die falsche Maßnahme. Natürlich sollte die US-Bevölkerung mobilisiert und zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen werden, aber wir brauchen kein Kriegsrecht."

...

http://www.solidaritaet.com/neuesol/erklaer.htm
http://www.larouchein2004.com

solltet ihr mal drüber nachdenken, rauskommen wirds wohl eh nie.

gruß
pm
durch wiederholtes Posten werden die EIRNA-Texte auch nicht sinnvoller.

Haben sich hier ein paar Leute abgesprochen uns mit diesen Machwerken zuzumüllen ?
Für alle die noch Mitleid mit diesem Gesocks haben:

www.frauennews.de

Durch die Taliban hat sich besonders das Leben der Mädchen und Frauen in Afghanistan dramatisch verändert.
Da die Frauen keinen Beruf ausüben dürfen, ist das Schul- und Gesundheitssystem ziemlich zusammengebrochen. Mädchen ist die Schulbildung untersagt.
Kinos, Musik, Spiele, Alkohol, Rauchen, öffentliche Hochzeiten, Radio und Fernsehen sind verboten.

Rund 400 fundamentalistische Sittenpolizisten patroullieren täglich durch die Hauptstadt Kabul.
Sie schlagen Frauen mit Gerten, die nicht genug verschleiert sind
Sie bestrafen Frauen, die es wagen, sich ohne Begleitung eines männlichen Verwandten in der Öffentlichkeit zu bewegen.
Sie kontrollieren den Haarschnitt und den Bartwuchs der Männern.
Sie schließen Läden, wenn deren Besitzer nicht regelmäßig die Moscheen aufsuchen.
Auf kleinere Vergehen steht Auspeitschung.
Bei Diebstählen werden Hände und Füße abgehackt.
Mörder werden von den Verwandten des Opfers exekutiert.
Homosexuelle werden lebendig begraben.

Einige sollten sich hier wirklich in Grund und Boden schämen für ihre antiamerikanischen Äusserungen

Martin
"An alle Aktionäre - wichtig!"
So so, wichtig, denkt man. Man öffnet den Thread und findet
einen Petitionstext irgendwelcher Berufsbetroffenen und pro-
fessionellen Petitionisten, vielleicht, die unter dem Deckmantel
der Nächstenliebe die Staaten mit ihrem verquasten Stuss
ansabbern!
Man muss sich diese "Petition" mal in Ruhe durchlesen.
Unterschreibe ich im Leben nicht, eher kaufe ich
Metaboxaktien.

Nun noch irgendwelcher geistloser Müll eines Hinterbänklers,
der genau weiss, dass es die Araber nicht waren.
War es eben Samuel Huntington.

Damit haben Sie den Thread hingerichtet, ProMailer.

Hubert Hunold
ProMailer, solltest Du Dich nicht von LaRouche distanzieren, werde ich Deine bisherigen Texte unter ganz neuem Licht sehen. Ich hatte bisher nur überbordenden Idealismus bei einigen Sachen vermutet, aber jetzt habe ich eher denn Verdacht, daß Du politisch einfach durchgeknallt bist.
oh man, gibt nurnoch leute, die an das gute der welt glauben?!?
ihr tut immer so hart und redet von vergeltung und dem totalen krieg.
könnt ihr euch nicht vorstellen, dass es leute gibt, die sich denken, scheiß auf die paar menschenleben? und zwar auch in der westlichen welt?

die amerikane regierung hat in den 50er jahren giftgas in der eigenen zivilbevölkerung ausgesprüht um zu testen, wie das zeug wirkt! glaubt ihr aber alles nicht, wa?

oder was ist mit den soldaten, die live bei atombombentests anwesend waren? man wußte noch nichts von den auswirkungen der strahlen? ha, das ich nicht lache! man mußte das aber nochmal am menschen testen.

und die soldaten, die seit dem irak-krieg am golfkriefsyndrom leiden? nein, man konnte sich überhaupt nicht denken, dass uranbemantelte munition zu schweren krankheiten führt.

die gleiche munition wurde übrigens auch wieder in jugoslawien eingesetzt. sagt man diesmal auch wieder, man wußte nicht von der schädlichen wirkung auf mensch und umwelt?

ich sag euch mal was: den verantwortlichen sind diese menschenleben sowas von scheißegal, das könnt ihr euch garnicht vorstellen! aber lebt ruhig weiter in euerer idyllischen welt. vielleicht wacht ihr ja nochmal auf.
ich würde einigen hier vorschlagen, auch mal ein paar bücher zu lesen, die auch mal tief in die hintergründe solcher aktionen eindringen und nicht immer nur die pro7 nachrichten zu schauen!

gruß
pm
@ martin:
ich habe nie gesagt, man muss nicht gegen diese leute vorgehen. ich bin wahrlich kein pazifist, nur müssen die angewandten mittel gut durchdacht sein.

wenn ihr mal auf die seite schaut wird euch auch klar, dass das so gemeint ist.

folgender satz sollte auch zu denken geben:
"Möglicherweise ist eine militärische Eskalation GENAU DAS, was die Hintermänner der Attentäter erreichen wollten!! Sollen diese Verbrecher, die sich davon Vorteil und Gewinn versprechen, triumphieren?"

ja, gut möglich, oder? egal wer dahinter steckt, wollte mehr als nur den usa eins auswischen. auch wenn es so aussehen mag.
Zu dem Aufruf aus dem Umfeld der "Neuen Solidarität" diese Warnung:

#2 von Immanuel_K 05.08.01 00:33:01 4131244


*******Achtung, gefährliche Politsekte!!******************
Vgl. u.a. folgende Quellen:

(1)http://www.agpf.de/eap-01.htm

(2)http://www.religio.de/politik/eap/larou.html
Lyndon Hermyle LaRouche - Biographie Lyndon Hermyle LaRouche wurde am 8.9.1922 in Rochester, USA geboren. Nach eigenen Angaben (International Bulletin 13/1974) war er frueher ueberzeugter Marxist und bis 1966 Mitglied der trotzkistischen Partei "Socialist Workers Party". Nach politischen Querelen wurde er ausgeschlossen und gruendete die "International Caucus of Labour Committees (ICLC). Seine Anhaenger waren groesstenteils linke Studenten, die ein Seminar LaRouches besucht hatten. LaRouche war mit dem Fuehrungsanspruch aufgetreten, die Fuehrung unter den amerikanischen Linken uebernehmen zu wollen. Er baute eine Organisation auf, die z.T. mit rabiaten Mitteln diese Ziele durchzusetzen versuchte. Seine Mitglieder orientierte er sehr stark auf seine Person.
K. Jänsch beurteilt das so: "LaRouche haemmerte den Mitgliedern damals einen pseudo-psychoanalytischen Verschnitt aus Freud, Reich und neomarxistischen Ansaetzen seines Lebens ein. Seine Ideologie richtete sich auf seine Person aus, und mit dem Leitspruch "Die Mutter ist eine Hexe" trieb er Keile in Beziehungen zu den Eltern noch recht junger Mitglieder. Ein typisches Merkmal einer Jugendreligion laesst sich jetzt auch hier erkennen. Das dies auch so in den Organisationen der ICLC ist laesst sich an verschiedenen Beispielen belegen." (Ueber die Bruecke zum Wachtturm, a.a.O. S. 183f.)

In den 70er Jahren scheint LaRouche ins andere Extrem verfallen zu sein, denn er fiel durch Antisemitismus und Sympathie zum ehemaligen Schah-Regime sowie durch erstaunliche Naehe zu US-Nazis auf. LaRouche bewarb sich mehrmals um das Amt des US-Praesidenten, scheiterte jedoch jedesmal. 1986 wurden zehn seiner Anhaenger wegen Kredigkartenbetruges angeklagt. Die "Sueddeutsche Zeitung" (Okt.1986) schrieb darueber wie folgt: "Nach Unterlagen des Justizministeriums sollen sie (Anm.: gemeint sind die LaRouche-Anhaenger) waehrend des Praesidentschaftswahlkampfes 1984 rund 200000 Einzugsermaechtigungen von Abonnenten eines LaRouche-Magazins und Spendern gefaelscht haben. Der Schaden belaeuft sich angeblich auf mehr als eine Million Dollar." Im Zusammenhang mit unklaren Finanzgeschaeften verbuesst LaRouche gegenwaertig eine 15jaehrige Gefaengnisstrafe wegen Steuerhinterziehung. Seine Frau, Helga Zepp-LaRouche, fuehrt in der Zwischenzeit seine Arbeit besonders in Europa fort. "Ungefaehr ein halbes Jahr vor den 1993er US-Praesidentschaftswahlen, zu denen auch L.H.LaRouche aus dem Gefaengnis heraus kandidierte und sogar in einigen Staaten direkt auf der Wahlliste stand (in anderen sollte man ihn zusaetzlich noch daraufschreiben), erhielten alle CDU-Abgeordneten im Saechsichen Landtag durch Frau LaRouche brieflich die Bitte, Spenden zur Unterstuetzung der Kandidatur ihres Mannes zur Verfuegung zu stellen." (Ueber die Bruecke zum Wachtturm, a.a.O. S. 185)


(3)http://www.idgr.de/texte-1/rechtsextremismus/eap/eap-lar.htm…
Die Bürgerrechtsbewegung Solidarität
Antisemitismus - Verschwörungstheorien - Verfolgung von KritikerInnen:
Eine internationale Organisation verbreitet Angst und Schrecken.

von Julika Bürgin, April 1995

Die "Bürgerrechtsbewegung Solidarität" wird als Teil des internationalen Organisationsnetzes des Lyndon LaRouche seit ihrem Bestehen von der kritischen Öffentlichkeit beobachtet: von den Kirchen, Gewerkschaften und demokratischen Parteien über die Medien bis zum "Zentrum für Antisemitismusforschung" an der Technischen Universität Berlin.

Warum stößt eine "Bürgerrechtsbewegung", die sich für einen "gerechten Weltmarkt", für "Martin-Luther-King" und für "Bischofferode" engagiert, auf so viel Skepsis? Warum lehnen diejenigen Organisationen, die in einer langen Tradition der Solidarität stehen und auch die Bürgerbewegung der neuen Bundesländer die "Bürgerrechtsbewegung Solidarität" ab?

Wer das Spektrum sektenähnlicher Organisationen in der Bundesrepublik und im internationalen Kontext beobachtet, mußte der "Bürgerrechtsbewegung" mit Vorsicht begegnen. Vorsitzende ist Frau Helga Zepp-LaRouche, nicht nur Ehefrau, sondern auch politische Partnerin des Lyndon LaRouche. Organ der Bürgerrechtsbewegung ist die Zeitung "Neue Solidarität", die als "Internationale Wochenzeitung" nicht nur eine Namensverwandschaft mit der Zeitung "New Solidarity" des amerikanischen LaRouche-Netzwerkes eingeht. Im Untertitel "Nun kommt die Schillerzeit" weist die Zeitung auf ihre Verwandschaft mit dem "Schiller-Institut" hin, deren Bundesvorsitzende Helga Zepp-LaRouche bei seiner Gründung 1984 wurde und das die europäische Zentrale der LaRouche-Organisation darstellt...


(4)http://members.aol.com/sektensn/kurzbeschreibung-politsekten…
Europäische Arbeiterpartei (EAP/BüSo)

Ursprung: 1978 von Lyndon H. LaRouche (langjährige Haftstrafe in den USA) gegründet, der von seinen Anhängern kultisch verehrt wird. Eine Weltuntergangsideologie setzt diese unter ständigen Druck, die Welt durch möglichst viele Aktivitäten in der EAP doch noch zu retten. Die von der Bewegung angezielten Vollzeitkader brechen häufig Ausbildung und Sozialkontakte ab, um ganz für die Bewegung zu arbeiten.

Unter- und Tarnorganisationen, nahestehende Bewegungen:

Patrioten für Deutschland
Schillerinstitut
Bürgerrechtsbewegung Solidarität (Büso)
Vereinigung für Staatskunst
Club of Life
Anti-Drogen-Koalition
Verbreitung: Deutsches Zentrum in Wiesbaden, deutschlandweit ca. 800 Anhänger. In Sachsen sind Aktivitäten in Dresden und Leipzig zu verzeichnen. Es gibt einen Landesverband Sachsen der "Bürgerrechtsbewegung Solidarität".

(5) Ein Erfahrungsbericht:
http://www.religio.de/dialog/295/295s31.html
Verirrt in eine totalitäre Gruppe
Erlebnisse mit LaRouches Politsekten "EAP" und "Schillerinstitut"

*******Achtung, gefährliche Politsekte!!******************
for4zim, ich habe bis heute nix von diesem larouche gehört.

fand nur den text interessant. keine ahnung, was der typ für ein background hat. sollte das so ein komischer heini sein vergeßt es vielleicht am besten.

ich bin den ganzen tag nur dabei, alles möglich im net zu sammeln, da kann ich nicht alles überprüfen, was dahinter steckt.

gruß
pm
@Martin Krüger: Sollten die Angaben, die du aufgeführt hast, stimmen, halte ich die Taliban für noch grausamer und verabscheuungswürdiger als bisher erahnt.

Jedoch denke ich, dass weder Promailer noch sonst irgend jemand hier mit seinen "antiamerikanischen Äußerungen" so etwas Schreckliches gutheißt oder Symphatie für diese Menschen hegt. Vielmehr möchte man darauf hinweisen, dass auch die USA nicht das ist, was sie vorgibt (hier sei noch mal darauf hinzuweisen, dass die Medien dabei eine ganz besondere Rolle einnehmen).

Du kannst mir glauben, dieser Staat hat unglaublich viel Geld und damit auch MACHT an Kriegen verdient. Und er hat mehr Menschenleben (auch unschuldige) auf dem Gewissen, als wir denken können. Krieg ist ein gutes Mittel, die eigene Wirtschaft anzukurbeln und andere Länder zu schwächen. Das war immer so und das wird wohl immer so bleiben.

Ich hoffe, dass den Schuldigen die gerechte Strafe zukommen wird. Und bete, dass die Welt diese kritische Situation übersteht.

MfG
ProMailer, Du solltest Zeit darin investieren, Quellen zu überprüfen und nicht jeden obskuren Aufruf weiter zu leiten. Genau unter dieser Überflutung mit Pseudoinformationen und Scheinaufrufen leidet das Internet. Aus Information wird so Desinformation. Stört es Dich denn nicht, wie sehr in den letzten Tagen Verschwörungstheorien und Hetze die Diskussion überfluten? Das hat alles den gleichen Hintergrund: zu viele Menschen, die lieber copy&paste betätigen statt erstmal nachzudenken.
hi jaym:

ich muss doch nochmal klarstellen:
ich verachte die taliban und ihre ganzen fanatischen glaubensbrüder. ich denke auch, mann muss gegen diese vorgehen. und zwar leider mit gewalt. aber gezielt. am besten kleine eingreiftrupps, die nachts so ein lager stürmen und alles platt machen. wenn es so kommt, ok!

ich bin auch nicht anti-amerikanisch. meine erste reaktion, als ich die bilder gesehen habe war, bomt diese idioten einfach weg, dann ist ruhe! mir tun auch die menschen unglaublich leid!

ich versuche nur, nicht alles zu glauben, was die medien uns auftischen wollen. und mir sind bei dem ganzen zu viele ungereimtheiten vorhanden.

- täter stand sehr schnell fest
- dieser hatte früher gute kontakte zur CIA
- usa sind schwer getroffen, haben durch einen krieg aber auch viele vorteile.
- wenn bin laden dementiert, warum haben die attentäter dann so viele eindeutige hinweise hinterlassen? wenn er damit zu tun hat soll er es doch zugeben, er wird jetzt eh umgebracht. (ich denke auch, dass er damit zu tun hat)
- wieso hat der geheimdienst aber rein garnix mitbekommen?

ich würde mir natürlich auch wünschen, dass ich nur hirngespenste sehe und das ganze nicht gefakt, von wem auch immer, ist.

gruß
pm
Ob Palästinenser, Deutscher oder Ami: Promailer hat Recht, wenn er meint, dass ein (unschuldiges) Menschenleben für die Verantwortlichen (auch aus der USA) nichts, aber auch wirklich überhaupt nichts wert ist.

Es kann doch wohl wirklich nicht angehen, dass es immer noch viele gibt, die denken, dass die USA nur aus Nächstenliebe ihre Bomben auf (zum Beispiel) Yugoslawien abgeworfen hat.
Fragt euch mal, wer gleichzeitig die Rüstungsindustrie ankurbelt und nicht unerheblich am Wiederaufbau solch eines Landes mitverdient.

Hier sollten sich wirklich mal einige entsprechende Literatur zur Hand nehmen und anfangen, Ursachenforschung zu betreiben!

MfG
JayM, behauptest Du etwa, daß Industrien, die an Aufrüstung oder am Wiederaufbau verdienen, den beteiligten Regierungen der NATO befohlen haben, mal eben Krieg mit Serbien zu machen?

Bringe mal Belege für den Blödsinn, den Du hier verbreitest. Gerüchte in die Welt zu setzen ist einfach, aber gib mal Argumente dafür an oder gib zu, daß Du dummschwätzt.
@for4

das spiel des geldes und der macht???

ich frage mal hämisch kannst du jams wiederlegen?????

merke: den irak griff man schon nach 3 tagen an (ging ja auch um öl) so schnell war man sich einig.
in bosnien und dem kosovo hat es bis zum eingreifen länger gedauert.

@all

darum schaue ich schon seit jahren sogut wie keine nachrichten mehr an, weil sich die gesamte weltpolitik meiner logik entzieht.
jedesmal wenn ich mir gedanken darüber mache, ist immer irgendwie das grosse geld im spiel.

gruss rsreifen
von kimba-1 nachrichtlich:

" 10:33: Pakistan werde dem Taliban-Regime einen US-Angriff für das kommende Wochenende ankündigen, falls Bin Laden bis dahin nicht ausgeliefert ist. Das sei aus Kreisen der in Afghanistan befindlichen pakistanischen Regierungsdelegation bekannt geworden, meldet n-tv."
.
mit ziemlicher wahrscheinlichkeit wird bin laden das wochenende nicht in afgahnistan verbringen.
rsreifen, ich habe bereits JayM widerlegt. Seine Äußerungen sind dumm, denn es gibt keinen Geschäftszweig, der sämtliche NATO-Regierungen nach seinen Vorgaben Politik machen lassen kann. Und JayM hat sich noch nicht mal die Mühe gemacht, nachzurechnen, um welche Summen es eigentlich geht und welche Unternehmen nun genau eigentlich vom Krieg gegen Serbien profitieren. Vor allem aber ist es auch als Grund nicht nötig, da mit der Verletzung internationelen Rechts direkt am Rande der EU Serbien schon genug Handhabe gab, daß die NATO eingreifen mußte.

Mich regt auf, mit welcher Stumpfsinnigkeit hier immer wieder die gleichen, bereits widerlegten Verschwörungsphantasien immer wieder neu eingestellt werden. Das ist alles schnell hingeschrieben und kostet dann Zeit, wenn man es widerlegt. Dabei sagt schon gesunder Menschenverstand, daß diese ganzen Phantasien gar nicht funktionieren. Es fällt aber zunächst nicht auf, weil die genauen Schlußfolgerungen immer unscharf gehalten werden.
rsreifen, ich glaube nicht, dass man bin laden ausliefern wird.

sollten die taliban das tun, würden sicherlich einige der anführer schneller zu allah kommen, als ihnen lieb ist. bin ladens gefolgschaft würde das schon erledigen. meine meinung. dann lieber auf die amis warten und den heiligen krieg ausrufen.

for4zim,
ich sehe das wie jaym. gut, es muss nicht unbedingt was mit der wirtschaft zu tun haben, aber die amis haben da unten jetzt immerhin einen riesigen militärposten. und die albaner bejubeln die amis. die uck wird ja auch gut unterstützt.
die uck ist im übrigen (jedenfalls teile von ihr) nicht viel besser als die taliban. oder was glaubt ihr, warum viele islamististen aus arabien etc. auf deren ihrer seite kämpfen?
irgendwann wendet sich das blatt, und die uck stemmt sich gegen die usa und die nato. was dann? krieg vor unserer haustüre?

dann noch eine gegenfrage: was glaubst du, warum haben die amerikaner in diesen krieg eingegriffen?
aus menschenliebe?

gruß
pm
@for4

klar steht kein wirtschaftsboss da und sagt morgen greift ihr bitte afgahnistan an, weil das den umsatz hebt.

nein,nein da gebe ich dir recht, trotzdem etwas ist machmal dran, es bleibt manchmal ein nachgschmack.

@promailer

könnte sein, nur so dämlich können nicht mal die taliban sein und die halte ich für ziemlich dämlich.
die werden mit den usa einen konsens finden wo sie ihr gesicht nicht verlieren werden.
in meinen augen ist bin laden fällig.


gruss rsreifen
@Promailer

Sag mal, wie stellt Du Dir das konkret vor: "friedlich mit der Situation umgehen und die Täter zur Rechenschaft ziehen"? Meinst Du, man sollte in allen TV-Kanälen der Welt einen Aufruf an sie richten, sich doch bitte auf der nächsten Polizeidienststelle zu melden? Meinst Du wirklich, die kann man ohne Gewaltanwendung, und das auch gegen ihre Helfer, dingfest machen? Und wenn man weiß, wer sie sind, soll man dann tatsächlich nichts tun, wenn man nur die Alternative hat, sie zu töten oder unbehelligt zu lassen? Etwa weil sie irgendwo in einem Gebirgscamp hocken?

Manchmal hat man schon den Eindruck, ein Befolgen der Ratschläge der Gutmenschen würde uns nicht eine friedlichere, sondern eine noch unsicherere Welt bringen!

Scarlett
scarlett, du solltest den thread lesen und nicht vorschnell urteilen. ich bin manchmal auch zu vorschnell, wie man an meinen zum teil mangelhaften quellen erkennt ;)

ich habe gesagt, ich bin kein pazifist und begrüße die niederschlagung des terrorismus und dieses gezocks, zu denen ich ja auch die taliban zähle. kleine trupps, die diese leute mal aufmischen. aber keine riesige besatzungsarmee!

gruß
pm
@promailer
Ich glaube nicht, daß die Taliban verurteilunsgwürdiger als andere Menschen sind...
Ich glaube nicht, daß die USA verurteilungswürdiger ist als andere Staaten...
Dies ist alles eine Frage der Gene, der Erziehung und des Glaubens...
Ich glaube, daß die menschliche Psyche zu aggressiv und reaktionär ist, um sich nicht selbst zu zerstören...
Ich persönlich glaube nicht an Religionen, Staaten und halte die Menschheit auch nicht für berechtigt, die Erde zu zerstören und andere Menschen zu töten. Das Gegenteil wird jedoch leider praktiziert.
ProMaiLer, ich weiß nicht, warum Du Dich aufregst. Bisher ist fast eine Woche vergangen, und die Amerikaner haben noch nichts Militärisches unternommen bis auf die Mobilmachung. Jeder Tag der vergeht, belegt doch, daß Amerika nicht blindwütig irgendwelche Zivilbevölkerung bombardieren wird, sondern daß da schon erstklassige Berater den Präsidenten unterstützen. Die habe doch erst mal das Normalste getan, was zu tun war, nämlich die Auslieferung Bin Ladens zu fordern. Wenn die Taliban das nicht tun, müssen sie sich auch die Folgen mit zuschreiben lassen.
Es wurde schon geschrieben, daß Gewalt Gegengewalt erzeugt. Das kann aber nicht davon abhalten, Verbrecher aus Angst vor Gegengewalt gewähren zu lassen. Angst ist ein schlechter Ratgeber schon immer gewesen.
Übrigens, daß an Kriegen dieser Art irgend etwas zu verdienen ist, glauben nur Spinner, aber der Erhalt der freien Welt in ihrer jetzigen Form kann schon mal einen hohen Preis fordern und ist es aber auch wert.
wilbi
Hallo Wilbi !

Du hast mich gerade zum Spinner abgestempelt und mein

gesamtes Weltbild erschüttert.

Hatte doch nicht gewußt, daß die Gewinne der Rüstungsindustrie

der notleidenden Bevölkerung gespendet werden.

Bin übrigens auch überzeugt, daß Herr Bush erstklassige Berater

an seiner Seite hat, die uns noch so manchen gelungenen

Raketentreffer auf den Bildschirm ins traute Heim projezieren.

Ausgemerzt gehört die Terroristenbrut. Böse-böse !!!

Gruß Targo !
@ ProMailer

Ich hab erst grade deine Antwort gelesen. Glaubst Du etwa, die Amis wollen Afghanistan mit einer Besatzungsarmee überziehen? So bescheuert sind die nicht, das konnte die Sowjetunion nicht und die saß gleich nebenan, und die Amis könnens erst recht nicht. Denk mal an die Logistik. Nein, sie müssen die Terroristen treffen, nicht aus blinder Rache, sondern um sich und damit auch uns zu schützen vor weiteren Anschlägen. und das nicht nur in Afghanistan, sondern überall auf der Erde. Und unsere Regierung muss ihnen dabei helfen, denn was ist überhaupt die wichtigste Aufgabe einer Regierung? Ihre Bürger zu schützen!

Scarlett
@ Scarlett

Du bist einfach zu gut für diese Welt.

Es sollte schon so sein.

Targo !
ja, gegen terroristen müssen sie vorgehen.

so, jetzt sagt sogar August Predetto von der Bundeswehruni Hamburg das, was ich seit anfang an denke. er vermutet nicht bin laden hinter den anschlägen, sondern geheimdienste oder ex-geheimdienstler, die einen krieg zwischen den uns und islamischen staaten hervorbeschwören wollen. (habs nicht gesehen, so in etwa stands hier im board).

wenn ihr mich einen spinner nennt, ok, kann ich verstehen. aber was nun?!? hat die bundeswehr etwa auch lauter idioten an ihren unis beschäftigt? tststs, scheiß aufmüpfiger verein! :D


ganz so denke ich aber dann nicht.
ich denke, die bin laden gruppe steckt sehr wohl dahinter. jetzt gibt es 2 möglichkeiten.
1. geheimdinstler oder ex-geheimdienstler haben mit denen hand in hand gearbeitet. das erklärt dann auch, warum man arabische fluganleitungen in einem auto vor dem flughafen gefunden hat. schließlich wollte man schnell einen täter.

2. es war ebenfalls die bin laden gruppe, unterstützung vom geheimdienst haben sie zwar nicht gehabt, jedoch wurden die aktivitäten geduldet. als man rausgefunden hat, was diese leute planen hat man einen kosten-nutzen-plan erstellt. und der fiel doch voll zu gunsten der usa aus.
also hat man mal abgewartet, was diese typen so treiben.
das würde dann auch die schnellen verhaftungen nach dem attentat erklären. diese verhandungserfolge waren m.M. nach keine resultete einer 5 tägigen ermittlung, sondern da war monatelange aufklärarbeit vorhergegangen.

gruß
pm
@ scarlett: "was ist überhaupt die wichtigste Aufgabe einer Regierung? Ihre Bürger zu schützen!"

nobel nobel! hätt ich auch garnix gegen. nur sieht die wirklichkeit wohl anders aus. aber ich hatte ja weiter unten schon ein paar beispiele dafür genennt.

gruß
pm
das ist ja auch wieder interessant.

kam eben ein bericht im fernsehen. da hat man glatt den eindruck bekommen, alle menschen auf der welt wollen vergeltung. warum berichtet man nicht über die vielen menschen, die zweifel hegen und gegen hauruck-aktionen sind?
würde das etwa nicht ins konzept passen?

ach ja, die umfragen. 85% der amis sollen ja für vergeltung sein. ich sage dazu nur, glaube keiner umfrage, die du nicht selber "manipuliert" hast.

gruß
pm
"Während die Taliban über eine Auslieferung des Hauptverdächtigen beraten wollen, hat US-Außenminister Powell angekündigt, das afghanische Volk bei einem Angriff schonen zu wollen."

vwd


hatte man das in jugoslawien eigentlich auch gesagt?!?
@PM

begib dich mal in den Thread von fischmarkt.

Titel: Ich hab keine Angst...

Da findest du wieder Beachtung

F
ProMaiLer, Du mußt ja ein außergewöhnlich kurzes Gedächtnis haben, wenn Du vergessen hast, wegen welcher Greuel die USA und Nato in Jugoslawien eingegriffen haben. Nach Deiner Version aus Jux und Tollerei.Es will schon was heißen, wenn selbst die Grünen einem Angriff zustimmen.
Im übrigen empfehle ich Dir mal, bei Yahoo nachzusehen. Da kannst Du abstimmen. Aber das bisherige Ergebnis wird Dich erschrecken.
wilbi
Eine konfrontation zwischen der arabischen Welt und den USA ist ja gerade das was die Terroristen erreichen wollten!
Wenn die USA jetzt zuschlaegt gewinnt der bin Laden zum 2ten mal!


Kann mir mal bitte jemand verstaendlich erklaeren,warum die USA Vergeltung ueben sollen!!!!!
Scarlett,USA und die Sowjetunion kann man nicht vergleichen.USA hat Waffen, die Sowjets hatten grosse SCHEISSE aber keine Waffen.
@ lilly-marleen: na, dann laß dir mal so nen atomaren scheißhaufen auf den kopf fallen!

@ Wilbi: ich will dich ja nicht beleidigen...aber du hast keine ahnung! du behauptest doch wohl nicht allen ernstes, die usa sind da wegen der menschenrechte rein?
und hast du eigentlich auch mitbekommen, dass das große morden an den albanern erst nach den nato-angriffen begonnen hat?
und weißt du auch, das teile der UCK mit der taliban vergleichbar sind? und das die UCK jetzt ihrerseits jetzt serben jagt? ist natütlich auch cool für die jungs, man kann sich ja immer darauf berufen, man ist eine verfolgte minderheit.

lass dir das mal durch den kopf gehen.

gruß
pm
ProMaiLer, Leute mit Deiner Einstellung können mich gar nicht beleidigen, die sind eher zu bedauern. Wenn wir politische Gegner wären, würde ich Dich eher als geistigen Mittäter und typischen Amerikahasser einstufen. Denn was Du an den Haaren herbeiziehst und zusammenfabulierst, das glaubst Du doch im Ernst selbst nicht.
Freundlichst wilbi
ProMaiLer,-laß es sein und versuche nicht Wilbi und Andere zu bekehren, sie können es sowieso nicht verstehen.
Die Meisten haben ihre vorgefertigte Meinung, die sie sich aus den Medien aufdrängen lassen ohne mal irgendwas
zu hinterfragen.
Sie merken garnicht, daß sie sich als Werkzeug einspannen lassen, für bestimmte Interessengruppen, die sie
nicht mal kennen oder sich vorstellen können, daß es sie gibt.
Viele schauen gerade mal über den Tellerrand und fühlen sich wohl in Ihrer warmen bekannten Suppe die sie
von klein auf gelöffelt haben- wer sollte es ihnen verdenken.?
Es ist ein schweres Unterfangen, sie vom Tellerrand in die reale Welt hinauszulocken,-sie würden ihre ganze
Suppe vor lauter Übelkeit wieder auswürgen.

-mach weiter ,-vielleicht ist`s ja bei manchen
noch nicht zuspät G.T..


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.