DAX+0,14 % EUR/USD+0,08 % Gold-0,82 % Öl (Brent)+1,05 %

MEDIASCAPE: Nach Analyse über 200% möglich!!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sollten sich mal alle zu Gemüte führen, bei ariva gefunden.

Die Analyse, danach 250% bis zum FAIREN Cashwert!!! Steigen heute leicht an, noch nicht zu spät zum Einstieg.
Was meint ihr?

21.09.2001
mediascape übergewichten
GBC-Research


Im Rahmen ihrer Cashwerte-Studie über den Neuen Markt haben die
Analysten von "GBC-Research" die mediascape communications AG (WKN
549086) als aussichtsreichen Wert festgestellt.

Die mediascape communications AG habe im ersten Halbjahr des laufenden
Geschäftsjahres einen Umsatz von 8,56 Millionen DM erwirtschaftet. Im
Vorjahreszeitraum seien es 1,95 Millionen DM gewesen. Erfahrungsgemäß
erwarte der Konzern ein stärker ausfallendes zweites Halbjahr und plane bis
zum Jahresende trotz des derzeitig rezessiven Gesamtumfeldes
insbesondere in der New Economy einen Umsatz von 18 bis 22 Millionen
DM. Das Betriebsergebnis vor außerplanmäßigen Goodwill-Abschreibungen
habe mit minus 13,15 Millionen DM im Plankorridor (Vorjahr: minus 3,33
Millionen DM) gelegen. Mit Investitionen von 9,37 Millionen DM in den Ausbau
der technischen Infrastruktur hätten deutlich mehr Richtfunkstandorte
akquiriert und aufgebaut werden können, als ursprünglich geplant worden
sei(Gesamtinvestitionen: 12,50 Millionen DM). Der Konzern rechne somit mit
deutlich sinkenden Investitionen für das zweite Halbjahr 2001.

Mit seiner hohen Finanzkraft sehe sich der Konzern bestens für die künftigen
Herausforderungen gerüstet. Die mediascape communications AG habe
Ende Juni 2001 über eine Nettoliquidität von 38,87 Mio. Euro verfügt, d.h. ein
Nettocash pro Aktie von 6,64 Euro. Die Cashposition habe somit bei
gleichbleibender Burnrate eine Reichweite von 890 Tagen oder 2,4 Jahren.
Sollte das von der mediascape communications AG verfolgte Businessmodell
in der Zukunft zu steigenden Umsätzen und dem Break-Even führen, dann
erscheine diese Aktie auf aktuellem Niveau eine sehr gute Einstiegschance
zu bieten, insbesondere aufgrund der hohen Cashposition.

Demnach empfehlen die Analysten von "GBC-Research" die Aktien von
mediascape communication überzugewichten.

BBS
Keiner investiert?
Dann ja immenses Aufholpotiental!

Hat irgendwer eine Meinug, bitte posten.

BBS
Die Fakten stimmen, nur finde ich den Begriff "Burnrate" unpassend. Mediascape verbrennt das Geld ja nicht, sondern investiert es. Für Werte wie Amazon.com mag dieser Begriff ja zutreffend sein, aber nicht für Mediascape, finde ich. Mediascape übrigens sagt, dass die Investionen zum größten Teil gemacht sind. Daher wird die Burnrate auch nicht gleich bleiben, sondern zurück gehen.
Die interessanteste Meldung in den letzten Tagen war die Cisco-Meldung zu der Übernahmetätigkeit.. Eine Übernahme würde mich nicht wundern, da es die Aktien auch außerbörslich (beispielsweise von Emprise) fast geschenkt gibt. Und das obwohl Videokonferenzen, die nur mit einem schnellen Provider genutzt werden können, in Zukunft sicher an Bedeutung gewinnen werden. Es ist vielleicht makaber, aber so ist die Welt nunmal.
@ Jeti

Die Anteile von Emprise wurden verschenkt, weil Emprise Liquiditätsprobleme hatte.
Diese sind mittlerweile behoben, von dort gibts keine Geschenke mehr.
Übernahmen werden in Zukunft also deutlich teurer werden als die 4,30 Euro die
Emprise von Kopernikus bekommen hat.

Gruß Setho
Jo, das ist eine berechtigte Hoffnung. Eine MSC-Übernahme würde Cisco sicherlich aus der "Portokasse" bezahlen können. In der Cisco-Meldung vom 20.9. steht, dass Cisco derzeit etwas länger wartet, ob ein Unternehmen gute Produkte entwickelt, bis sie es kaufen. Mediascape hat gute Produkte.
Durch die 2,10 sind wir .....


Kann was geben , Volumen stimmt auch ...

Nochwas : M. könnte der Wirtschaftsdepressionsgewinner werden ....

Dieses E-Mail habe ich die Tage bekommen :::


Gruß CURE


mediascape bietet Bandbreite für Videoanwendungen im Internet:
"Videokonferenzen über das Internet sparen Zeit und Kosten."

Hamburg, 28. September 2001. Kaum ein Geschäftsmann steigt derzeit gänzlich
unbefangen in ein Flugzeug. Bahn- und Autofahrten kosten Zeit und Nerven. Um
mit Geschäftspartnern und Mitarbeitern in anderen Standorten zu sprechen,
werden immer häufiger Telefon- und Videokonferenzen abgehalten. Die
mediascape communications AG installiert komplette Videokonferenz-Systeme:
Diese basieren neben Fernseher und Kamera auf einem breitbandigen
Internetzugang. "Videokonferenzen über das Internet sind problemlos zu
realisieren, sie sparen Zeit und Kosten", sagt mediascape-Vorstand Frank
Brügmann.

Dabei ist eine hohe Bandbreite die Basis für das Übermitteln von Bildern und
Sprache in hervorragender Qualität über das Internet. Mit Hilfe von
mediascape, spezialisiert auf Highspeed-Internetzugänge, können Unternehmen
Daten via SDSL, Leased Line oder Richtfunk mit einer Geschwindigkeit von 144
Kbit/s bis zu 155 Mbit/s (das entspricht 2.325 ISDN B-Kanälen)
vergleichsweise kostengünstig transportiert werden. "Immer mehr Unternehmen
entscheiden sich für einen Highspeed-Internetzugang mit dem Ziel, große
Datenmengen schnell zu versenden oder zu empfangen. Dabei nutzen sie aber
noch lange nicht alle Möglichkeiten, die hohe Bandbreiten darüber hinaus
bieten", so Brügmann. "Ein Beispiel sind Videokonferenzen, sowohl intern im
virtuellen privaten Netzwerk (VPN) eines Unternehmens als auch mit externen
Teilnehmern. Aber auch komplette Filme können bereits ab einer
Geschwindigkeit von zwei Mbit/s ohne Qualitätsverlust über das Internet
übertragen und empfangen werden." Waren bisher aufgrund der begrenzten
Bandbreite des Internetzuganges nur kleine Videoausschnitte auf dem
Computer-Bildschirm möglich, können jetzt Filme, Liveübertragungen von Musik
und Video, Sportereignisse und Dokumentationen in voller Bildschirmgröße mit
Ton in guter Qualität via Internet empfangen werden. "Auch Live-Talks in
Fernsehqualität sind via Internet mit einer Highspeed-Anbindung von
mediascape möglich", so Brügmann. "Streaming macht erst dann Spaß, wenn das
Bild groß zu sehen, die Bewegungen nicht unterbrochen werden und der Ton
gleichzeitig gut zu hören ist." Das ist nicht zuletzt für
Online-Nachrichtenagenturen, Internet-Radio und TV und Content-Anbieter
interessant.

Die mediascape communications AG ist ein bundesweit präsenter Fullservice
Broadband Carrier. Das Unternehmen bietet über das eigene
Hochgeschwindigkeitsnetz Highspeed-Internetzugänge von 144 Kbit/s bis 155
Mbit/s per Richtfunk, SDSL und Leased Line. Neben dem Express-Internetzugang
erhalten die Kunden auch wichtige Zusatzdienste wie Webhosting und Video on
Demand. In 27 Städten ist das Angebot bereits verfügbar. Die mediascape
communications AG ist als erster Richtfunkanbieter seit Mai 2000 am Neuen
Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.


Für Rückfragen:
Sophie Lindemann
Investor Relations Manager
s.lindemann@mediascape.de


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.