DAX+0,59 % EUR/USD+0,67 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,69 %

Lintec: Noch zwei Wochen bis zur Gewinnwarnung... - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ausnahmsweise kein eigener Beitrag von mir, sondern eine Raubkopie. Zu bewundern ist hier die Treffsicherheit, mit der vor einigen Wochen schon das sinkende Schiff Lintec-Aktie beschrieben worden ist. Wer jetzt noch Aktien von Lintec im Depot hat: Weg damit! In ca 2 Wochen ist es zu spät. Tschuldigung, Lindi, aber das mußte mal gesagt werden:



Die Mause verlaßen das singende Schilf weil: der Gewinn war am ende doch weniger wie gedacht.

Für alle die wo noch vieleicht Litnec-Kaufen wollen sollen sich besser mal überlegen:
1.) welche Aktie würde man besser kaugen: Zum Beispiel sage ich hier mal: W-C-M.

2.) Warum kann man Horst Lindemann nicht mehr trauen. Dazu sage ich nur: Wer einma ldie Wahrheit sprücht und wenn er auch die Lüge kennt. Immer nur kann man aber doch nicht Recht haben, das bleibt gleich.

3.) Die Gesamtwirtschaft macht wenige Gewinner wegen der Resession. D.H.: die Welt geht schlechter wie noch für einem Jahr.

4.) die Firma lintec die wo Computer herstellt und baut braucht in den Zukunft auch wieder weniger Absatz. Das kommt automatisch. Abeitsplätze fellen weg bzw sind nicht mehr ausgebaut.

5.) Viele sagen doch: ein Schneppchen von Lintec. das stimmt aber mit ein anderes Verhältnis genauso rum. Zur Chart-technik: Zeigt mal hoch mal runter aber wie soll es in der Zukunfz sein?
@BGuetersloh
Kauf Dir mal ne Tüte Deutsch! Das ist ja nicht auszuhalten.

Zu Lintec

Die Firma macht nicht nur durch Computerhardware Gewinne. Die Firma macht einen Umsatz von über 400 Millionen Euro bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 45 Millionen Euro.
Die Firma wird in diesem Jahr erstmals ihre Prognosen verfehlen.
Die Firma hat ein Eigenkapital von 71 Millionen Euro. Damit beträgt die Eigenkapitalquote 43%.
Die Firma hat einen positiven Cahsflow von 4,9 Millionen Euro.
Die Firma schüttet eine Dividende in Höhe von 0,25 Euro pro Aktie aus.
Das Ergebnis der Firma wird in diesem Jahr von Anlaufkosten im Bereich Software, Bluetooth und Beteiligungsgeschäft beeinflusst.
Der Aktienkurs der Firma wird von Gehirnakrobaten ohne Deutschkenntnisse in diversen Aktienboards in die Knie gezwungen.
Die Firma wird zu den Gewinnern eines Aufschwungs gehören, denn nur die Firmen, die jetzt in die Zukunft investieren, werden weiterhin neue Standards setzen.

Fazit: Der Aktienkurs ist drastisch unterbewertet (KUV01 von 0,11 ; Eigenkapital von 71 Millionen Euro übertrifft Marktkapitalisierung von 45 Millionen Euro deutlich).
Die Firma ist hervorragend in Zukunftsmärkten positioniert. Die positiven Daten (Eigenkapital, CashFlow, Kreditlinien) weisen auf ein gesunden Geschäftsverlauf hin, auch wenn dieser durch die Konjunktur-und Börsenschwäche temporal eingetrübt ist.



Euer Richey
Die Mause verlaßen das singende Schilf
sehr poetisch

Für alle die wo noch vieleicht Litnec-Kaufen wollen sollen sich besser mal überlegen:
1.) welche Aktie würde man besser kaugen: Zum Beispiel sage ich hier mal: W-C-M.
sach mal wie alt? du krass alter
geh doch su hause du alte scheibe
geh doch zu hause bleib nich hier!
Danke Richey , da kann Ich mir die Gegenargumentation wenigstens sparen . Du hast das wichtigste gesagt.
übrigens

Tochter Pixelnet erlebt zur Zeit einen tollen Wertzuwachs, der den Abschreibungsbedarf auch wieder etwas reduzieren wird bei Lintec bzw. Batawia
wieviel Prozent halten sie zudem noch an Pixelnet? - kann mir dies jemand beantworten?
Lintäk stellt weiterhin ein grosses Risiko dar, keine Frage; aber es ist eine Mänge eingepreist . sollte Pixelnät laufen und auch die eine oder andere Tochter, sind die Kurschancen ebenso enorm.



Ein Nämann, der eine Zeit lang vor Lintäk gewarnt hat, das aber auf dem jetzigen Niveau nicht mehr macht. Ein Schnäps auf das Schneppchen.
@stockfinder und bushman1,

Meines Wissen nach hält Lintec 38% an Pixelnet. Wären zur Zeit etwa 24 Millionen Euro. Also mehr als die Hälfte der aktuellen Lintec-Marktkapitalisierung.
Meines Erachtens kommt keine Gewinnwarnung. Im letzten jahr ist auch keine gekommen, also warum denn dieses Jahr?

Daß das Gehalt im September ausgezahlt worden ist, ist ein gutes Zeichen und macht Hoffnung auf die Zukunft.
Das habe ich heute in der LVZ gelesen:

Bis Jahresende sollen 5500 Geräte verkauft werden

Tauchaer Lintec AG verzeichnet riesige Nachfrage nach dem neuen Senioren-Computer

Taucha. "Wir können uns vor Anfragen kaum retten", sagt Dirk Heynig, Sprecher der Tauchaer Lintec AG. Die ersten 300 Geräte des neuen Senioren-Computers seien sofort verkauft gewesen. 1000 Vorbestellungen lägen bereits vor. Das Ziel von 5500 verkauften Computern bis Jahresende werde daher trotz kleinerSchwierigkeiten sehr wahrscheinlich erreicht oder sogar überboten. Die Auslieferung habe wegen eines Netzteilfehlers vorübergehend leider gestoppt werden müssen, so Heynig. "Der Fehler wurde aber behoben. Ab Oktober können wir in tausender Stückzahlen verkaufen."

Vor knapp einem Monat hatte das Unternehmen mit dem "Lintec Senior" eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Der Computer für die "lebenserfahrene, aber nicht mit dem PC vertraute Generation" zeichnet sich nach Angaben von Lintec durch leichte Bedienbarkeit sowie spezielle Service-Anwendungen aus.

Im kommenden Jahr plant das seit 1998 am Neuen Markt der Deutschen Börse notierte Unternehmen einen Absatz von bis zu 50.000 Geräten. Das neue Produkt soll demnach etwa 75 Millionen Euro am Gesamtumsatz von 500 Millionen Euro erzielen.

Quelle:http://www.lvz-online.de/lvz/zeitung/news/82122.html

Nun bin ich am Überlegen, Ob man in Lintec Investieren soll oder besser nicht. Eigentlich klingt das ja alles nicht schlecht, aber was bringen 5500 Computer bis Jahresende, 50000 im nächsten Jahr, für eine Firma von der Größe wie Lintec? Ist das viel, oder nur ein Tropfen auf den heißen Stein?
der senior computer ist eher unwichtig, wichtig sind die beteiligungen an diversen buden, die ein riesiges potential haben zB. die vertriebsgesellschaft (namen habe ich vergessen) dann logistik-service und natürlich photo Porst als Vertriebs-outlet, und nicht zu vergessen die blue-tooth bude und russische software entwickler. hoffe nur das geld geht nicht aus , bevor sich die beteiligungen auszahlen. ich halte jetzt 720 stück und kaufe erst bei guten geschäftsnachrichten nach
Vergeßt mal bei der Bewertung von Lintec nicht, dass noch große Anteile an PIN gehalten werden (Postverteiler).
Aber noch wichtiger ist RFI (Datenübertragung über Infrarot). Bei einer Veräußerung oder (wenn es denn mal wieder bessere Zeiten gibt) einem Bördengang übersteigen alleine diese Beteiligungen den Börsenwert von Lintec.

Gruß
Wolschker
Lintec ist nur dewegen noch am Leben, weil sie jeden Tag Tausende von PixelNet-Aktien verkaufen.

Wenn alle PixelNet-Aktien weg sind, gehen die Lichter aus.

Oder mit den Worten von BGuetersloh: Dann haben die letzten Mause das singende Schilf verlassen.
"das singende Schilf" :laugh: :laugh: :laugh:

Leute Leute Leute, Ein Eigenkapital von 71 Millionen Euro sieht mir nicht gerade nach einer Pleite-Firma aus.

So weit mir aus Lintec-Kreisen bekannt, hat der Vorstand immernoch das volle Vertrauen der Betreuerbanken, wodurch bei Engpässen auch für Liquidität gesorgt werden würde.

Der Lintec-Kurs fällt allein wegen der derzeitigen Börsenschwäche (keine Börsengänge) und dem schlechten PC-Geschäft bei der Mutter Lintec.

Wenn die Börse nur leicht wieder anzieht, und dem Anleger klar wird das der Konzern nicht nur aus Lintec Computer besteht, kann der Kurs kanns schnell wieder drehen. Genau wie das Geschäft selbst.
@killmcroy: Du bist ja richtig hartnäckig mit diesen Verkaufsgerüchten! Respekt.
Konntest nur leider noch nie Deine Aussagen verifizieren. ;)
Im nächsten Quartalsbericht wird es ja Hinweise auf Aktienverkäufe geben. Ich glaub aber nicht dran. Im Übrigen: Wer behauptet, Lintec fällt? Die Aktie zeigt heute (und auch schon gestern) Stärke.
Blaumaler
das stimmt, aber wenn man nach 22 auf 5 zurückgefallen ist, dann fällts doch schwer, einen Anstieg auf 6 als "Explosion" zu verkaufen.
Seh ich das richtig? Null Umsatz heute in Frankfurt. Auch im Xetra nur knapp 700 Aktien.
Hallo
Der heutige Tag ist doch ein Witz. Aber morgen wirds mehr und geht über 6, wetten.
Gruß stepan
Von einer Gewinnwarnung bei Lintec habe ich noch nichts gehört.

Aber dafür letzte Woche: Bei Gateway ist der Verlust noch höher als befürchtet! Was heißt das für Lintec?
Ist zwar schon etwas her, aber ich lese daraus, dass Lintec nicht sicher ist,
die Prognosen zu erreichen.


Dienstag, 07.08.2001, 08:19

`Welt`: Computerbauer Lintec verfehlt wahrscheinlich seine
Gewinnziele

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Vorstandschef des
Computerbauers Lintec, Hans Dieter Lindemeyer, hält an
seinen Planzahlen vorerst fest. "Für eine Rücknahme der
Prognosen ist die Zeit noch nicht reif", sagte der Manager
in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt"
(Dienstagsausgabe).

Börsengänge von Tochterunternehmen sollten rund 25 Prozent zum geplanten Ergebnis von 17,5 Mio. Euro
beitragen, schreibt die Zeitung. "Dieses Fenster ist vorerst zu", sagte Lindemeyer.

Auch der Einbruch des Computermarktes hierzulande trägt nicht zum Optimismus bei: Das
Zusammenschrauben der PC sollte etwa die Hälfte der erwarteten 566,5 Mio. Euro Umsatz in die Kasse
spülen. Nischenprodukte wie ein Seniorencomputer, Spezialangebote für Behinderte und ein Sicherheits-PC
sollen als Lückenfüller dienen. Hier seien die Margen besser als im Massengeschäft, hieß es.

Trotz der eher trüben Aussichten sieht Lindemeyer sein Unternehmen als unterbewertet an: Die
Marktkapitalisierung von derzeit 98 Mio. Euro entspräche dem Eigenkapital (78 Mio. Euro) und dem
Aktienanteil der ebenfalls am Neuen Markt notierten Pixelnet AG (38,5 Prozent). Die 24 Beteiligungen, alle
Gebäude und das Knowhow der Mitarbeiter wären demnach nichts wert, beklagte sich der
Vorstandschef./ts/kh


Lintec ist derzeit wohl eher etwas für Value-Investoren, aber dafür ist die Marktkapitalisierung wieder zu gering.
Aus dem weiteren Wachstum kommt derzeit jedenfalls derzeit keine Fantasie (meine Meinung).
@Guru-Schreck,

dieses Interview ist noch vor der Anpassung der Prognosen auf EPS=0,55 gemacht worden.
HIer mal die offiziellen Zahlen von der Pixelnet Homepage zur Aktionärsstrucktur:

© PixelNet AG Stand 08. October 2001
Anteilseigner Anzahl Aktien
Batavia Multimedia AG 5.100.000

Mitteldeutsche Venture Capital AG 200.000

Matthias Sawatzky 2.400.000

Dr. Walter Kroha 194.200

Privatpersonen aus Altgesellschafterkreis 2.100.000

Streubesitz 3.305.800

Gesamt 13.300.000

Zur Errinnerung zu Lintec gehört die Batavia und die MVC AG also 38,3% und 1,5%
Ich weiß nicht woher die 51% kommen aber sie wären nur dann wahr wenn Lintec zusätzlich Pixelnetaktien gekauft hätte.
MfG
Wenn die Zahlen der Pixelnetanteile korrekt sind,
dann bedeutet das doch wohl,
daß das Aktienpaket von Lintec an Pixelnet momentan

33 Mill. € wert ist,

bei einer Marktkapitalisierung von 47 Mill. €.

Also ungefähr 4 € je Lintec-Aktie.

Das heißt, wenn Pix. noch um 2,65€ steigt ,
bekomme ich mit der Lintec-Aktie ,
die Pixelnet billiger und das ganze drumherum gratis.

Das sollte einem doch zu denken geben.

Ichwerde mal gleich noch aufstocken, bevor noch andere Leute anfangen zu rechnen.

M.f.G
Ja, aber was ist wenn das Gerling-Gerücht war ist, und Pixelnet so in argen Finanznöten ist?!

Dann müßte Lintec jetzt schon Anteile an Beteiligungen verkaufen, bei diesen Spottpreisen. Wenn Lintec es schafft bis 2002 ohne Schwierigkeiten durchzuhalten, ist alles paletti, aber wenn nicht könnte die Aktie nach den Quartalszahlen nochmal unter Druck kommen. Und deshalb steigt die Aktie auch nicht.

Also auf die Zahlen warten, und die Cashpositionen angucken, wenn dann alles halbwegs o.k. ist, wird Lintec durch Steuerreform überproportional im nächsten Jahr profitieren. Vielleicht ist sogar der ein oder andere Börsengang möglich.

Kurzfristig ist mir Lintec aber zu heiß, auch wenn die Börsenbewertung grotesk scheint.
Muss natürlich heißen: "wenn das Gerling-Gerücht wahr ist"!
Hallo zusammen,
wann kommen da eigentlich die Zahlen von Lintec heraus?

Gruss
Erdede
Was meint Ihr, wird ein Minus auch im 3.Quartal anfallen, oder kann Lintec doch noch die Planzahlen erfüllen?
Aber hundertprozentig wird Lintec granatenmäßig im Minus landen, daß es nur so raucht und scheppert, minutenlang!
Glaub ich auch, also laßt uns in Pessimismus machen!

Charttechnisch sieht die Aktie aber kurzfristig äußerst interessant aus. Sollte die 6 Euro-Marke überwunden werden, ist der mittelfristige Abwärtstrend gebrochen, und die 38-Tage-Linie durchschnitten. Dann wäre der Weg bis 9 Euro frei. Stochstik und MACD mit Kaufsignalen.

Jedenfalls wird Lintec wohl kräftig in die Miesen rutschen.
Der Kurs hat sich zwischen 6 und 6,5 Eur eingependelt. Hier fühlt er sich wohl, hier gehört er hin.
Ich habs Euch immer gesagt! Wer lesen kann, ist eben eindeutig im Vorteil!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.