DAX-0,01 % EUR/USD-0,20 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,56 %

US-Angriff hat begonnen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Militärschlag der USA gegen Afghanistan hat begonnen.

Ich fürchte schlimmes für den Aktienmarkt !!!!!!!!!!


Bin Laden im TV aufgetreten
Heiligen Krieg ausgerufen
Ist mir noch gar nicht aufgefallen!

Ist das ne Insiderinfo???

:laugh:

mfg
perkins
Militärschlag hat begonnen?? Ach nee, mach keine Witze!
Warum denn?? Hab ich was versäumt? ;) :D
@ edelschnucke


das würde mir noch fehlen :laugh:

bleiben sie bei Ihrem Mann....
und ich bleib solo :laugh:

schlau
der von Frauen enttäuscht ist :cry:
@Peter

Du bist ja ein echter Schnellmerker.

Leg Dich wieder hin. Ist besser. Gute Nacht.
Man kann es wohl schwerlich einen Angriff nennen, höchstens einen Gegenschlag. Am ehesten dürfte es als Polizeiaktion gegen terroristische Wirrköpfe, Verbrecher und Massenmörder zu qualifizieren sein.

Gruß

JLL
Hallo Peter,

du warst in der Schule auch immer gaaaaaaaaaaanz schnell, oder ? :D:D

El
.
@Peter,
macht ja nix!!
Hast immerhin schon 160 clicks bekommen.:laugh:
weiter so!
mfg
@Elrond

Vorsicht, vielleicht steckt hinter diser ID ein gaaaanz laaangsamer Verteidigungsminister:D:D:D
@Mr.

gibt`s denn auch schnelle ????:laugh:

Wie geht`s denn sonst so ?
Warste heute unterwegs?
.
BROT & BOMBEN

Die USA haben am Sonntag Abend (MEZ) gemeinsam mit britischen
Streitkraeften in bislang zwei Wellen die ersten militaerischen Angriffe
auf Afghanistan gestartet. Dabei konzentrierten sich die Militaerschlage
nach aktuellem Kenntnisstand v.a. auf militaerische Luftabwehranlagen der
Taliban sowie Flughaefen. US-Praesident George Bush jr. betonte in einer
Fernsehansprache, dass weitere Angriffe - auch auf andere Laender - folgen
werden.

Das Konzept der Amerikaner erscheint dabei durchaus einleuchtend: In
Afghanistan werden die Verteidigungsanlagen der Taliban bombardiert,
zugleich ist geplant, Tausende Tonnen Nahrungsmittel fuer die leidende
Bevoelkerung abzuwerfen. Diese Strategie der aeusseren und inneren
Schwaechung der Taliban koennte einen ueberaus schnellen Machtwechsel in
Afghanistan bewirken. Nicht zu vergessen: Die Nordallianz fuehrt weiterhin
ihren Feldzug gegen das Regime in Kabul und wird dabei staerker denn je
von der internationalen "Anti-Terror-Koalition" unterstuetzt.

EINSCHAETZUNG

Die erwarteten Gegenschlaege der Amerikaner sind nun da. Ob man hier noch
ein "endlich" platzieren moechte, sei dahingestellt, Boersianer werden es
wohl tun. Nichts ist insbesondere an der Boerse verhasster als
Ungewissheit. Hier greift nun folgende Logik: Je frueher die Angriffe
beginnen, desto schneller sind sie vorbei. Rueckbesinnung auf den Alltag
wird es so schnell aber nicht geben. Sicher ist: Von den momentanen
Kriegsschauplaetzen sind wir weit entfernt! Ein militaerischer,
politischer und sozialer Erfolg ist ueberaus wahrscheinlich. Sollte es nun
aber als Reaktion auf die gegenwaertigen Angriffe zu erneuten
terroristischen Attacken in der "westlichen Welt" kommen, so duerften die
Finanzmaerkte deutlich nachgeben. Dies wird ein absolut permanentes Risiko
darstellen, allerdings ein Risiko, an das man sich gewoehnen wird. Nun von
Bedeutung ist der Faktor Zeit: Wie lange gehen die Angriffe? Wie lange
werden sich die Taliban an der Macht festklammern? Wann kehrt Ruhe im
Nahen Osten ein? Diese Fragestellungen werden insbesondere fuer das
Konsum-Verhalten der amerikanischen Bevoelkerung von Intreresse sein.
Darueber hinaus spielt der Oelpreis fuer die weitere konjunkturelle
Entwicklung eine ueberaus wichtige Rolle. Hier ist nun entscheidend,
welche weiteren Laender auf der Kriegsliste der USA stehen.

WIRTSCHAFTLICHE KRISENHERDE

Auch wenn uns die mediale Allmacht kaum mehr einen breiten Horizont
eroeffnet, darf keineswegs die weltwirtschaftliche Situation ignoriert
werden. Die konjunkturelle Krise in Japan ist mittlerweile latent, in
Argentinien brodelt es unaufhoerlich. Die Gefahr, so sued-amerikanische
Experten, dass sich die dortige Krise auch auf Brasilien ausdehnt, sei
erheblich. Ob die Industrienationen neben ihren eigenen Problemen noch
eine Krise in den Emerging Markets wuerden auffangen koennen, bleibt
abzuwarten.
Die internationale Öffentlichkeit unterstützt die Angriffe der USA und Großbritanniens gegen Afghanistan und die dort ansässigen Terroristen. Israel hat die Angriffe begrüßt und Hilfe angeboten. Aus vielen europäischen Hauptstädten gibt es ebenfalls Zustimmung und Hilfsangeb
US-Justiz - Fahndet nach Terroristen
Bin Laden Osama
Muhammad Atef
Ayman Al-Zawahiri
Khaled Shaikh Mohammad
Abdul Rahman Yasin
Teil 1


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.