DAX-0,42 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,54 %

AKTIE IM FOKUS: Analytik Jena klettern nach Tochter-Gründung in Italien - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Analytik Jena AG sind am Montagmorgen sprunghaft angestiegen, nachdem die Eröffnung einer Tochtergesellschaft in Italien bekannt gegeben wurde. Um 11.30 Uhr lag der Kurs der Thüringer um 2,50 Prozent höher vor der Pflichtmitteilung und notierte mit 18,44 Euro. Indes sank der NEMAX-All-Share um 1,05 Prozent auf 1.080,22 Punkte.

Mit der Gründung der Tochter will die Jenaer Vorzeugefirma den italienischen Markt für Analysenmesstechnik vorantreiben. "Es war höchste Zeit, dass sie sich in Italien einschalten. Nach Deutschland, Frankreich und England ist Italien der größte europäische Markt für Messtechnik", sagte ein Händler einer Frankfurter Großbank. Für das Geschäftsjahr strebt die italienische Dependence einen Umsatz von 600.000 Euro an./fn/af



Autor: dpa - AFX (© dpa),12:00 29.10.2001

Ist das genial - eine positive ad hoc jagt die nächste !!! Heute diese Meldung. Der zweite Anlauf auf den Widerstand bei 20 Euro läuft - und mit solchen Meldungen sollte es auch klappen, diesen zu überwinden.
Die haben offensichtlich ein hervorragendes Management - überzeugen mich immer mehr.




Analytik Jena gründet Tochtergesellschaft in Italien.




Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Analytik Jena gründet Tochtergesellschaft in Italien Strategischer Ausbau des eigenen Vertriebsnetzes in Europa wird forciert

Jena/Mailand, 2001-10-29 - Analytik Jena, Anbieter analytischer und bioanalytischer Mess-Systeme sowie kompletter Labor-Engineeringleistungen hat die Analytik Jena Italia srl mit Sitz in Mailand gegründet. Nach dem Aufbau eigener Vertriebsstrukturen in Amerika, Asien, Afrika und Osteuropa konzentriert sich das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr verstärkt auf Europa. Mit der Gründung der Tochtergesellschaft in Italien wird die Erschließung eines weiteren wichtigen und wachstumsstarken europäischen Marktes für Analysenmesstechnik angestrebt. Neben Deutschland, Frankreich und England gehört Italien zu den umsatzstärksten Märkten für das Produktportfolio der Analytik Jena in Europa. Als operativer Geschäftsführer der Analytik Jena Italia konnte ein markt- und vertriebserfahrener Manager gewonnen werden. Herr Guiseppe Crabi hat viele Jahre für einen der weltgrößten Mitbewerber gearbeitet und bringt damit, neben vielen Kundenkontakten, auch das nötige Know How für dieses Geschäft mit. Die Analytik Jena Italia wird das komplette Produktprogramm der deutschen Konzernmutter an analytischen und bioanalytischen Systemen vertreiben sowie den technischen Kundendienst und die applikative Betreuung der Produkte und Kunden in Italien übernehmen. Gleichzeitig soll der neue Standort dazu beitragen, die europäische Präsenz der Analytik Jena zu erhöhen und die Marktanteile im Ausland auszubauen. Die italienische Tochtergesellschaft, die Mitte Oktober ihren regulären Geschäftsbetrieb aufgenommen hat, strebt für das Geschäftsjahr 2002/03 einen Umsatz von etwa 600.000 Euro an.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 29.10.2001 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 521350; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, München, Berlin, Bremen, Hamburg, Düsseldorf und Hannover

291049 Okt 01


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.