DAX+0,37 % EUR/USD+0,28 % Gold-0,32 % Öl (Brent)+1,49 %

29.Okt-Tageschart-Gold - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hier die Gold-Tages-Charts
Habe einige Charts von anderen Mitgliedern hier gesammelt

http://www.comdirect.de Tageschart


hier mal die Drooy


100-Tage-Linie und die 200-Tage-Linie
irgendwie hat die 100-Tage-Linie gehalten




http://www.goldseiten.de



http://www.thebulliondesk.com
5-Monats-Chart
dauer irgendwie zu lange



point-and-figure-Chart
bei 278 US-$ ist ja auch noch eine Unterstützung




http://www.the-privateer.com Chart seit 1998



http://www.the-privateer.com Chart seit 1972


allgemeine Wirtschaft-und-Goldinfos
http://www.zealllc.com/
jetzt mal eine uralte Frage
die vielleicht nur Sep beantworten kann.

So um 1920 - 1930 war doch die Deutsche Währung
teilweise mit Gold gedeckt.

Waren die Renten die im Generationsvertrag ablaufen
im Zeitraum 1920-1930 auch teilweise mit physischem
Gold gedeckt ???

Jeder spricht da von der Riester Rente
werden bei dieser Rentenart auch Sicherheitsleistungen
hinterlegt z.B. Immobilien, 10% Gold.
Beim Euro wird ja ein klein bischen in Gold hinterlegt.

Aber wie sieht es bei der Riester-Rente aus ??
Mit der Riester Rente siehts ganz beschissen aus,keine Währung ist mehr mit Gold gedeckt auch beim Schweizer Franken ist es so geworden nach dem die Amis den Goldkrieg gegen die Schweiz eröffnet haben.Die Schweiz wurde ganz mieß gezwungen Gold zuverkaufen und zwar mit dem Nazi Gold
was die Schweizer im 2 Wltkrieg von den Deutschen erhielten
statt Reichsmark.
hpoth
Hallo hpoth,
kannst Du vielleicht mehr dazu schreiben wie die Schweiz unter Druck gestzt wurde und wer daran gearbeitet hat?
Gruß Basic
Die Schweiz mit den größten Goldbesitz pro Kopf gerechnet in der Welt mit 2590 Tonnen wurde als Angriffs Objekt auserkohren.Dabei bediente man sich Methoden,die zum schmutzigsten gehöhren,was man in der Weltgeschichte je erlebt hat.Man bediente sich der Tragik des Holocaust.
Das ganze unheilvolle Drama mit dem Schweizer Gold begann nicht erst 19996 oder 1999,sondern mit dem Beitítt der Schweiz zu den Bretton Woods-Instituten im Jahre 19992.Der Bundesrat wurde von irgend jemand in diesen fatalen Schritt hineingeschwätzt oder hineinmanöveriert.Es kam dann zu einer Volksabstimmung,die nur ganz knapp zu Gunsten des Beitritts ausfiel.
Wenn man in der Schweiz die unheilvolle Geschichte des IWF gekannt hätte,wäre es nie zu diesem verhängnisvollen Entscheid gekommen.Aber weder die Schweizer Regierung noch die Bevölkerung hatten eine Ahnung,was die Tätigkeit und die wahren Zile des IWF sind.Niemand hatte eine Ahnung,dass der IWF eigentlich noch fast jedes Land mit seiner verkehrten Politik gschädigt, wenn nicht ruiniert hat.
In den letzten Jahren haben immer mehr bedeutende Persönlichkeiten empfohlen, den IWF abzuschaffen. Mit den Fall von Bretton Woods 1971 wäre seine Tätigkeit normalerwiese ohnehin zu Ende gewsen.
Unter den Statuten des IWF ist die Verbindung einer Währung mit Gold verboten,obwohl dieses Institut angibt,für gesunde Währungen einzutreten.Diese Bedingung, sich vom Gold zu lösen,hatte sich nun auch die Schweiz gebeugt.Zwar hatte noch im Jahre 1992 ein Vertreter der SNB erklärt,das die Schweiz keine Absicht habe,Gold zu verkaufen.Aber die Grundlagen dazu waren nun gelegt worden.Es ist hoch instruktiv zu studieren,wie sich die Schweizer Regierung diesen Volksntscheid erschlichen hat.Man hatte nämlich dem Schweizer Volk den Beitritt zum IWF als eine Art Entwicklungshilfe hingestellt,wo man nicht abseits stehen könne.Man muss verstehen,dass ein Volk, das Rote Kreuz gegründet hat,für Entwicklungshile immer Verständnis hat.Und so stimmte das Volk schlieslich knapp,mit 55,8% der Stimmen zu.
Das war der Anfang vom Ende.Das Gold stand am 19.Juni 1995 noch bei $ 391.Aber dann waren es die Schweiz und ihr Gold,die letzlich für die schmerzlichste Baiss am Goldmarkt verantwortlich waren.Inzwischen war in der SNB eine neue,jüngere Generartion am Werk,die voll auf amerikanischer
oder wenn Ihr wollt, auf der Linie von Keynes lag.
Im November 1996 brach der Goldpreis auf 376 ein. Was war passiert?Einer der Direktoren,ein gewisser Dr.Klauser.hatte tags zuvor bei einem Vortrag erklärt,dass das Geld heute ausschliesslich auf dem Vertrauen in der Regierung beruht.
Gold ist nichts anderes mehr als eine Ware,ohne Bedeutung und hiermit demonetisiert.Die internationale Spekulation jubelte.Man konnte jetzt risikolos a la Baiss operrieren,Positionen aufbauen,da man mit Sicherheit jetzt einen grossen und lang andauerden Rückgang des Goldpreises erwarten konnt.

hpoth
Der Artikel wurde von Ferdinand Lips geschrieben und im G&M von Bruno Bandulet veröffentlicht (#6 ist nur ein kleiner Ausschnitt).

Er ist ein Muß für jeden Goldinteressierten und kann über ein Probeexemplar des G&M kostenlos angefordert werden.

www.bandulet.de

Die Goldhotline
...und das Schlimmste daran ist, dass die Schweizer dies bis heute noch gar nicht mitgekriegt haben!

Gruss

TFischer


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.