DAX-0,04 % EUR/USD+0,23 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,20 %

DGAP-Ad hoc: Cancom IT Systeme AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005419105 | WKN: 541910 | Symbol: COK
43,10
16:30:06
Stuttgart
+1,17 %
+0,50 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Umsatzanstieg um 64% in den ersten 9 Monaten

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Umsatzanstieg um 64% in den ersten 9 Monaten Der Konzernumsatz der CANCOM-Gruppe konnte in den ersten 9 Monaten 2001 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 64% auf 328,2 Mio. DM gesteigert werden. Der Rohertrag stieg von 12,6% im Berichtszeitraum des Vorjahres auf 18,0% in den ersten 9 Monaten 2001. Nominal steigt er damit um 134% von 25,3 Mio. DM auf 59,1 Mio. DM. Die Wertschöpfung konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum somit deutlich gesteigert werden. Das Konzern EBIT erreichte bereinigt um discontinued operations 6,1 Mio. DM, der ebenfalls bereinigte Vorjahreswert beträgt 3,3 Mio. DM. Es werden drei Geschäftsbereiche bei Novodrom, ff-eCommerce und der Tendi AG nicht weitergeführt und daher im Ergebnis bereinigt. Ohne diesen Effekt läge das EBIT bei 1,7 Mio. DM. Das um discontinued operations bereinigte Konzern EBITDA betrug 9,0 Mio. DM. Das bereinigte EBITDA des Vorjahreszeitraumes belief sich auf 4,7 Mio. DM. Der Auslandsanteil konnte im Neunmonatszeitraum 2001 auf 34% gesteigert werden, im Vorjahreszeitraum betrug er noch 23%. Die Jahresplanung für 2001 belief sich bisher auf einen Umsatz von 502 Mio. DM bei einem EBIT von 10,0 Mio. DM. Diese Planung berücksichtigte die Erstkonsolidierung der VendIT AG zum 1.5.2001. Diese wurde jedoch erst zum 1.6.2001 konsolidiert. Bereinigt um diesen konsolidierungstechnischen Effekt beträgt die Umsatzplanung 2001 485 Mio. DM. Im Oktober 2001 wurde ein Umsatz von 49,3 Mio. DM erzielt. Dieser lag, wie auch schon der September-Umsatz, unter den Erwartungen. Aufgrund des abgeschwächten wirtschaftlichen Umfeldes und der politischen Unsicherheit als Folge der Anschläge im September ist eine Prognose nur noch schwer möglich. Der Vorstand geht vor diesem Hintergrund davon aus, dass in 2001 der Umsatz 475 Mio. DM erreichen wird und die Umsatzplanung somit leicht unterschritten wird. Bereinigt um discontinued operations wird ein EBIT in 2001 zwischen 7,0 Mio. DM und 10,0 Mio. DM erwartet. Für 2002 wird eine Erholung des wirtschaftlichen Umfeldes erst für das zweite Halbjahr erwartet. Entsprechend wird daher auch die Planung für das kommende Jahr angepasst. Diese betrug bisher 650 Mio. DM Umsatz und 21,9 Mio. DM EBIT. Es wird nun ein Umsatz von 585 Mio. DM und ein EBIT von 15,0 Mio. DM erwartet.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.11.2001

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Da die weltweite Konsolidierung im IT-Bereich zu Lasten kapitalschwächerer Unternehmen und zu Gunsten der größeren und marktbeherrschenden Unternehmen geht, ist der CANCOM-Konzern aufgrund seiner herausragenden Marktstellung und strategischen Positionierung jedoch sehr zuversichtlich, seine Marktanteile in Deutschland und Europa weiter auszubauen und mittelfristig deutlich gestärkt aus der vorherrschenden Konjunkturschwäche hervorzugehen. So konnte beispielsweise der Marktanteil im deutschen DTP- und media-Umfeld im abgelaufenen Quartal auf 29% gesteigert werden. Entsprechend wird die CANCOM-Gruppe ihr profitables Wachstum auch weiterhin und trotz des abgeschwächten wirtschaftlichen Umfeldes fortsetzen. Rückfragen: Bitte wenden Sie sich an unsere IR-Abteilung IR@cancom.de Tel.: 08225/996-1051 Fax: 08225/996-1033 -------------------------------------------------------------------------------- WKN: 541910 ; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

060731 Nov 01



Autor: import DGAP.DE (),07:35 06.11.2001

..aufgrund der herausragenden Marktstellung und hervorragenden Positionierung ist der Vorstand sehr zuversichtlich, seine Marktanteile in D und Eu weiter auszubauen...

dann passt`s ja CU everl
Achtung! Nicht als Gewinnwarnung interpretieren!
Das ist ein guter Bericht. Cancom hat sich in diesem Umfeld hervorragend gehalten.
Haltet Eure Aktien!!
Bevor großes Tränentrocknen angesagt ist, sollte man doch erst mal checken ob`s Freuden- oder Trauertränen sind !

Ich schau mir das Konzernergebnis an und befinde sie als
Freudentränen, weil:

a) Umsatzanstieg +64% auf 328,2 Mio DM
b) Rohertrag von +12,6% auf +18%,
- davon nominale Wertschaffung von 25,3 Mio DM (Vorjahr)
auf 59,1 Mio DM beträgt +134% Steigerung!
c) EBIT von 3,3 Mio DM (Vorjahr) auf 6,1 Mio DM
bedeutet eine Steigerung um +85% !

und eine minimale Umsatzwarnung von 502 Mio DM auf
485 Mio DM, was eine Korrektur um lediglich 3,5 % beträgt -
ach Leute, ich habe hier beim besten nichts negatives
gesehen !
Im Moment geht es drastisch nach unten.
Es wäre wohl besser gewesen Cancom hätte überaschend 100 Mio. Verlust gemacht. Dann wären wir warscheinlich im Plus.

Wie blöd sind die Leute eigendlich??????
dann eben sell on good news !!!!

aber: gewinnwarnung bleibt gewinnwarnung


der mythos des immer planzahlen einhaltens ist gebrochen

ändert jedoch nichts daran, dass cancom auch mit diesen zahlen mehrfach unterbewertet ist.

ansonsten leider wie immer bei cancom: quartalszahlzock und -hype

danach 3 monate auf zu neuen tiefständen !!!

schon -15%, jetztmal halblang, sonst haben wir ja heute schon wieder die 5 :(


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.